ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Do, 04.10.2018, 19:30)
Zeit im Bild

Eine ZIB mit der üblichen schweren Schlagseite:

  1. 5000 Linke demonstrieren: Das ist der ZIB sogar einen direkten Übertragungs-Einstieg wert. Wenn Christen, Konservative oder Rechtspopulisten demonstrieren, wird normalerweise gar nicht berichtet, es sei denn, es kann dagegen gehetzt werden.
  2. Viel mehr Geld für die Unis und neue, strengere Zugangsregelungen: Einzig eine Regierungskritikerin von der Hochschülerschaft kommt zu Wort, kein Rektor, kein Bildungsminister, um das zu loben.
  3. Eine Gesetzentwurf verlangt von NGOs,dass sie wenigstens 100 Mitglieder nachweisen, wenn sie künftig eine privilegierte Prozess-Position haben wollen (was sie meist dazu nutzen, um Umweltverträglichkeitsprüfungen zu verschleppen). Einzig und gleich zweimal ins Bild kommt ein Greenpeace-Exponent (was die Frage aufkommen lässt, ob nicht einmal die 100 Mitglieder vorweisen können); von einem ÖVP-Abgeordneten wird nur ein kurzer Satz eingeblendet.
  4. Der tägliche stinkfade Bericht vom Grasser-Prozess. Dafür kein Ton vom endlich rechtskräftigen (und erfreulich deutlichen) Urteil gegen die wohl grässlichste Massenvergewaltigung der letzten Jahre. aber klar: Die Täter waren Iraker (Nur bei den Servus-Nachrichten erfuhr man davon).

PS: Und dann setzt sich in den Sportnachrichten die Desinformation fort - freilich dort nicht aus Gründen der Ideologie, sondern des schmutzigen Wettbewerbs. Es wird zwar ausführlich über Frauenfußball vom kommenden Wochende vorberichtet, aber kein Ton, dass gleich zwei österreichische Mannschaften an diesem(!) Abend wichtige Spiele in einem internationalen Cup haben. Grund des Totschweigens: diese Spiele sind nur in einem Privatsender zu sehen, da informiert man lieber die Kunden gleich gar nicht, statt dass man sie korrekt informieren würde. Dabei hat der Herr Wrabetz noch wenige Tage davor geheuchelt, wie sehr der ORF doch mit den Privaten kooperieren wolle ...

Fr, 05.10.2018, 23:27 | Thomann

Berichterstattung besteht aus pro und contra. Beim ORF gibt es nur ideologisch begründet contra. Jenseits von Tatsachen.
Da stellt sich die Frage, warum - und wie lange - lässt man sich das gefallen.
Fr, 05.10.2018, 23:30 | Thomann

da gibt es einen Medien Minister. Warum handelt er nicht?Wie lange lässt man sich noch auf den "Schädl scheissn"?
Wir haben eine konservative Regierung gewählt, damit solche Zustände abgestellt werden
Sa, 06.10.2018, 22:08 | astuga

Ist die ÖVP überhaupt eine konservative Partei? Nichtmal Wirtschaftspartei ist sie. Außer man definiert Wirtschaft vorrangig als Lobbyismus... Für Wähler wäre das natürlich zu wenig identitätsstiftend
Fr, 05.10.2018, 21:19 | Scotty

Es ist nur mehr noch zum Kotzen!ORF Volksbegehren unterschreiben!Taten setzen,NICHT jammern und Faust im Hosensack ballen!!!Von der Unterschriftsmöglichkeit wird im ORF nicht berichtet!nur im ServusTV
Fr, 05.10.2018, 09:55 | antr

Lustig auch immer, wenn Kinder instrumentalisiert werden. Die halten Schilder hoch, deren linksextreme Inhalte sie noch nicht einmal lesen können.
Fr, 05.10.2018, 09:26 | jagoda

ORF ist die Strahlung gewordene linke Propaganda,
täglich 24 Stunden am Tag.Ob Sozialsystembeglücker oder andere nehmende Figuren aus der Sozialindustrie macht bei der Präsentation keinen Unterschied
Fr, 05.10.2018, 08:05 | Judge Dredd

ad Demo: sie demonstrieren also auch gegen den 2019 eingeführten Familienbonus (1500,- pro Kind), gut, dann können die Demonstranten ja freiwillig darauf verzichten, falls sie Kinder haben....
Fr, 05.10.2018, 08:07 | Judge Dredd

Fortsetzung: ...aber Linke pflanzen sich ja eh nicht fort, zu egoistisch und selbst noch Kind....ist aber auch gut so, wenn sich die Minderleister einer Gesellschaft nicht vermehren....
Fr, 05.10.2018, 08:31 | Die Empörung

Wer bitte sollte auf die Kinder aufpassen, wenn Papa und Mama gerade beim Steine werfen sind?
Fr, 05.10.2018, 08:35 | @Empörung...

...wer??Natürlich die afghanischen,marokkanischen,niegrianischen vollausgebildeten Kinderpsychologen mit EU-Diplom. Auf Wunsch ersatzweise auch Messerstecher,Drogenfuzzis,Alkis..alles zum Sonderpreis!
Fr, 05.10.2018, 09:35 | boris

Die Empörung,08:31,Der war spitzenmäßig,hahaha.
Fr, 05.10.2018, 09:37 | boris

und als draufgabe 08:35,Sensationell,,,,
Fr, 05.10.2018, 05:56 | axel01

Wie schon 2002 muss ich mich auch diesmal fragen: Gegen was genau demonstrieren die eigentlich? Es kann ja nur gegen die Demokratie sein. Und wie bezeichnet man Anti-Demokraten?
Fr, 05.10.2018, 06:22 | Freier Mensch

Antwort auf Fragen
1)Gegen das"Emotionslose"im Menschen!Ja,tatsächlich,gelenkte Gefühlsproteste,Appelle an d.niedersten Instinkte d.Menschen=Schuld,Mitleid
2)Sozialisten!Demokr.u.Soz.sind unvereinbar.
Fr, 05.10.2018, 07:23 | Anti-AntiFant

Diese "Demokraten" demonstrieren gegen eine demokratische Entscheidung ...
Fr, 05.10.2018, 07:47 | boris-rechte recke

FM,erg,3,d.5000 sind totale versager,sowohl,
priv.wie auch ber.Wohnen mit 30 immer noch Hotel
Mutti,was soll d.Gesellschaft von solch nichtsnutzigen
erwarten.Zu dämlich f.sich selbst zu sorgen.
Fr, 05.10.2018, 07:50 | boris-rechte recke

FM,Sehr gut,niederste Instinke,reicht grad um
Flaschen zu werfen,Polizei anzugreifen,mehr ist einfach
nicht drinn.
Fr, 05.10.2018, 08:12 | Freier Mensch

@boris:bitte beobachten Sie einmal,wie linke Propaganda aufgebaut ist.Sie zielt immer auf Betroffenheit ab,ohne Lösungen,aber Kampfbreitschaft zu erzeugen.Das ist eben das Miese daran.@Hausjell knows.
Fr, 05.10.2018, 08:56 | Die Empörung

Die linksbraunen Deppen brauchen keinen Grund. Demo ist Party.
Fr, 05.10.2018, 09:41 | boris

Die Empörung,08:56,Party mit Koks,Cristal Meth,
darum schauen d.L.wie Zombies aus.
Fr, 05.10.2018, 02:54 | Dr.Hans Christ

ORF hat mit Journalismus nichts zu tun! Daher jede öffentliche Finanzierung streichen! Sei es durch Zwangsbeiträge oder aus Budgetmitteln!
Fr, 05.10.2018, 03:07 | So ist es !!!

Danke.Das ORF-Programm ist als ausgewogenes,journalistischen Regeln verpflichtetes,Informationsmedium d.gebührenzahlenden Österreicher zu gestalten.DAS tut der ORF nicht.DAHER :ZUSPERREN u.VERKLAGEN
Do, 04.10.2018, 22:18 | Marietherese

WARUM kann man den ORF wegen laufender Verletzung des Objektivitaets- und Ausgewogenheitsgebots nicht verklagen??
Do, 04.10.2018, 22:52 | boris-rechte recke

Warum? Wegen der IMMUNITÄT.
Do, 04.10.2018, 22:06 | Erich von Schwediken

Mit exzessiver Berichterstattung über E-Mails des Innenministeriums und das BVT haben ORF und andere linksradikale Medien den Boden bereitet,auf dem solche Veranstaltungen mit System-Schafen gedeihen
Do, 04.10.2018, 22:06 | Private linke Demo?

Can Gülcü aus Bursa organisiert die von Privatpersonen finanzierte linke Do-Demo. Welche Privatpersonen? Warum werden sie nicht genannt? Eine Demo muß doch angemeldet sein. Was kostet uns die Polizei?
Fr, 05.10.2018, 02:33 | Weil dieser "Künstler"..

..vom linken polit-medialen Komplex als"Kulturschaffender"des Systems verwendet wird.Das machen Diktaturen so:1934 die NSDAP,1976 die SED i.d.DDR,jetzt eben die Vereinigte Linke Europas.WIR zahlen das
Fr, 05.10.2018, 07:25 | Das Wort Kulturschaffender ist Nazi-Sprech

#LeftsAreTheRealNazis
Fr, 05.10.2018, 10:23 | Ach was

Sicher mehr als die Sicherheitskräfte bei der Kneissl-Hochzeit. Und das jetzt vermutlich jeden Donnerstag, oder jedenfalls so lange bis die Sozis Demokratie gelernt haben.
Sa, 06.10.2018, 23:56 | Wenn jemand sich selbst als "Kulturschaffender/-e" sieht,

kann man sicher sein, dass er nur in inhaltslosen Schlagwörtern denkt. So ein saublöder Ausdruck aber auch!
Do, 04.10.2018, 21:55 | Frau Jelinek auf Demo???

Für den Nobelpreis konnte sie nicht verreisen, scheut die Öffentlichkeit. Mitten in einer Demo-Horde fühlt sie sich wohl? Sehr merkwürdig. Zu wenig Buch-Umsätze? Vielleicht ist solche Werbung nötig?
Fr, 05.10.2018, 02:57 | Klar,sie ist"Kulturschaffende"...

"Überwältigende Zustimmung d.Kulturschaffenden der DDR zu Politik v.Partei u.Regierung(Neues Deutschland,22.11.1976)
"290 Kulturschaffende fordern Rücktr.d.Bund.innenmin.Seehofer(Zeit.de,21.9.2018)"
Do, 04.10.2018, 21:51 | Jelinek, Mangold und Krassnitzer!

Diese Systemkünstler hetzen die Leute auf! Hoffentlich gehen sie auch persönlich mit und schicken nicht nur die anderen vor, wie es meist der Fall ist. Die Omas von Rechts machen sich nur lächerlich.
Fr, 05.10.2018, 02:43 | "Weil d.Dichter u.Künstler nur in gleicher...

..Treue z.Volk zu schaffen vermag,u.weil er von d.gleichen u.tiefsten Überzeugung kündet,daß d.heiligste Recht d.Völker in d.eigenen Schicks.bestimmg.besteht,gehört er zu d.Führers Gefolgschaft".1934
Fr, 05.10.2018, 06:28 | Die "Omas geg.Rechts"...

...sollten lieber d.rechte Hand emporheben!Aber nicht zum verbotenen deutschen Gruße(obwohl viele von denen ihn drauf hätten)sondern deshalb,weil man sie dann besser unterm Auto hervorziehen kann :-))
Do, 04.10.2018, 21:27 | Erich von Schwediken

Musste lachen, als ein paar der mit Ideologie druckbetankten Demonstranten interviewt wurden. ZB eine alte Schreckschraube blubberte,sie hätte nie gedacht,von der Vergangenheit eingeholt zu werden :-)
Do, 04.10.2018, 21:24 | Nur 5000 linksversiffte Vollverdummte? Das ORF-Vbg hat mehr Zust

als diese faschistoiden Rassisten!

#LeftsAreTheRealNazis
Do, 04.10.2018, 21:21 | Linksversiffte Propaganda! privatisiert den Rotfunk!

Sollen doch die Linksversifften ihre Propaganda selbst bezahlen!

#LeftsAreTrash
Do, 04.10.2018, 21:20 | Rumpelstilzchen

Ja. Man muss nicht lügen um die Realität zu verzerren. Dafür wird der ORF bald einen noch zu schaffenden Preis einheimsen ... Und in dieser "Informationsseilschaft" wird dieser dann reihum vergeben!
Do, 04.10.2018, 21:17 | boris-rechte recke

Wrabetz sollte mit Al Jazeera kooperieren.
Live aus Dubai,wo gerade Frau wegen Ehebruch
gesteinigt wird.-:)))))))))))))



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden