ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF2 Mi, 10.10.2018, 22:00)
ZIB 2

Wieder eine ZIB2, wie wenn sie direkt aus einem roten oder grünen Parteibüro bestellt worden wäre. Zuerst ein Bericht über einen Besuch von Bildungsminister Faßmann in einer Neuen Mittelschule. Aber dann wird "natürlich" nicht Faßmann ins Studio geladen, sondern die besuchte Wiener Schuldirektorin, die freilich in keinem einzigen Punkt imstande ist, Klarheit zu vermitteln, außer dass sie viel mehr Personal will. Wobei natürlich nicht darauf eingegangen wird, dass die fehlenden Sozialarbeiter von der Gemeinde und nicht vom Bund bereitgestellt werden müssten; oder dass es eigentlich ein Segen für alle anderen Schüler wäre, müssten grob verhaltensauffällige Schüler - über die die Direktorin klagt - in eine Sonderschule wechseln. Über die Lernerfolge der Schüler erfährt man ebenfalls nichts, dafür viel über Museumsbesuche und Tischfußball. Es wird auch in keiner Weise klar, was das eigentlich für "Deutschklassen" sind, über die sie spricht.

Statt dem allen nachzugehen wird die Direktorin von Armin Wolf ganz auf Parteilinie gefragt, ob nicht auch sie für die (Zwangs-)Gesamtschule sei. Was sie natürlich pflichtgemäß bejaht, aber skurrilerweise mit der Begründung zu untermauern versucht, dass Eltern halt die Erziehung immer mehr an die Schulen abschieben würden. Was zwar sicher stimmt, aber was absolut keine logische Begründung für die Gesamtschule ist. In Wahrheit für das Gegenteil ...

Und sofort geht der linke Propaganda-Terror weiter: Drei asylantenhelfende Pensionistinnen dürfen breit und völlig einseitig bejammern, dass das Asylamt bei Befragungen von Asylwerbern nicht freundlich sei. Zusätzlich kommt auch noch ein Exponent der Diakonie - natürlich völlig auf der gleichen Linie - zu Wort sowie  eine Kopftuchträgerin. Hingegen kommt im ORF nie auch nur ein einziger der großen Mehrheit der Österreicher zu Wort, die absolut keine Sympathie mehr für Asylanten haben (außer es wäre ein alkoholisierter Randalierer am Rande einer FPÖ-Veranstaltung). Oder gar jemand, der die von den Migrations-NGOs präparierten Standardaussagen bloßstellen würde, mit denen die Menschen zum Asylbescheid kommen wollen.

So, 14.10.2018, 23:28 | dhmg

Abschaffung von Schulnoten in der Volksschule, Benotung 1-7 in der mittleren Schule, qualitätsarme Mittelschulen statt Hauptschulen, Ganztagsschule - so sieht rote Bildungspolitik aus.
So, 14.10.2018, 23:30 | dhmg

Und natürlich Ausländerklassen in Wien mit über 50% Migrantenanteil. Ergebnis: viel Quantität und keine Qualität in der Bildung. U.a. darum ist die Allgemeinbildung der Jungen heute so niedrig.
Sa, 13.10.2018, 14:39 | Quasimodo

Warum werden die ORF - Seher immer weniger, wenn die Themen des ORF ja so relevant für sie sind? Also das musst du mir einfach einmal erklären, wenn du es kannst.
Sa, 13.10.2018, 16:03 | Wer ?

.
So, 14.10.2018, 07:48 | Der Nutzer oder die Nutzerin.....

der/die sich Queergenderfeministischeheteronormativitätswissenschaft nannte. Die Behauptung war nämlich, dass der Ort relevante (!!!!) Themen bringt. Stimmt aus meiner Sicht absolut nicht.
Fr, 12.10.2018, 05:34 | Peter F. Lang

Protest dazu: anders wählen!
Z.B. die Österreichische Pensionistenpartei
Info: buergerfreund.at
Fr, 12.10.2018, 07:51 | Freier Mensch

Beim Passus"..Sicherung des v.d.Senioren aufgebauten Sozialstaates." habe ich aufgehört zu lesen.Ich fürchte,es geht Ihnen ausschließlich um Geld.So liest sich Ihr Elaborat.Zudem ist es gefährlich.
Fr, 12.10.2018, 08:14 | Freier Mensch

Denken Sie an andere Gruppen,die sich bilden könnten.Jugendpartei(16-29a),Bauernpartei, MihigruPartei(immer stärker werdend)..usw...Sie hätten dann einen Ständestaat.Der Verfassungsschutz wird schauen
Fr, 12.10.2018, 08:27 | Die Empörung

Wenn ich mich dort umsehe, dann lese ich "Pensionserhöhung niedrig wie immer". Das ist eine Lüge. Sie mag unzufriedenstellend niedrig sein, aber die Aussage ist falsch, populistischer Unsinn.
Do, 11.10.2018, 20:09 | Wolf ist einfach eine Zumutung!

.
Fr, 12.10.2018, 10:17 | Wolf ist linksversifft ;o)

#LeftsAreTrash
Fr, 12.10.2018, 10:28 | Wieso???Es gibt genug...

..Bobos,die dieses Gesicht d.Jüngsten Tages unbedingt sehen wollen:seine Höllenfahrt-JüngerInnen u.die tägliche Dutzendschaft seiner ZuseherInnen.Außerdem die v.Heinz Conrads geerbten"Armen u. Kranken
Do, 11.10.2018, 16:15 | Beobachter

Die Linken wollen Gesamt- und Ganztagsschule. Das bildet für sie gedanklich eine Einheit. Das erklärt die eigentlich völlig unlogische Antwort der Direktorin.
Fr, 12.10.2018, 07:50 | Die Empörung

Jene Direktorinnen, die den Zustand des Schulsystems, den völligen Kulturverlust und die Übernahme durch den Islam in den Schulen aufzeigen, kommen beim SPÖRF jedenfalls nicht zu Wort.
Fr, 12.10.2018, 08:44 | Freier Mensch

Richtig@Empörung.Jetzt kriechen sie aus den alimentierten Geldlöchern.Und sie werden immer mehr und lauter.Aber ich fürchte,es ist zu spät.Die plärrende Stille d.Unschuldigen ist mittlerw.unerträglich
Fr, 12.10.2018, 11:00 | boris

Die Empörung,spucken am Gang(Pausen),Beine
auf den Tisch gelegt,frech gegenüber Lehrer,
welche Kinder es waren ist klar.
Do, 11.10.2018, 12:45 | Redneck72

Als ich zur Schule ging brauchte man Sozialarbeiter höchstens im Häfen, nun herrscht Mangel an Sozialarbeitern in Schulen!
Ob das etwa was mit der veränderten Demogr. Zusammensetzung zu tun hat?
Do, 11.10.2018, 17:47 | jagoda

welcher Typ Mensch steckt hinter "Sozial..."
warum gab es früher wenige und jetzt so viele?und die sind heutzutage schon wieder zu wenig.Mit Psychologen zusammen sind das die neuen Priester.naja.
Do, 11.10.2018, 18:47 | DieEmpörung

Das Schulsystem zerstören verursacht Bedarf an Geschwätzwissenschaftlern und wer studiert Geschwätzwissenschaften? Leute, für die es in der Privatwirtschaft genau NULL Bedarf hat.
Do, 11.10.2018, 21:20 | boris

Redneck72,Der Mensch hat es verlernt normal
zu Leben,für alles braucht er Bedienungsanleitung,
sogar fürs WC.Und wenn sie nicht weiter wissen,
fragen sie Experten.
Do, 11.10.2018, 09:32 | ORF-Auszeichung

Der ORF und seine Kampfmannschaft werden in den sozialistischen Hochadel gehoben mit der "Erich Honecker Gedenkspatrone - in Gold" für vorbildlichen Kampf für den SOZIALISMUS.
Do, 11.10.2018, 09:53 | Naja,der Hr.Wolf...

..hat eh desöfteren einen Gesichtsausdruck wie die"Lagerleiter von Buchenwald-Gedächtnis-Maske".Von Frau LouLou mag ich gar nicht reden.Die erinnert mich irgendwie an d.helltönende Wochenschau nach45
Do, 11.10.2018, 09:14 | ORF- Journaille ist unerträglich linkslinks ...

... und will uns einreden, das wäre die allg. Meinung, ignoriert die letzte Wahl u. die Mehrheit der GIS-Zahler. Wolf, Leitner, Dittlbacher etc gehören endlich weg. Der öffentl.-rechtliche ORF muß her
Do, 11.10.2018, 09:24 | fr

Richtig.Es ist wie bei Krebsgeschwüren.Die kriegt man auch nicht weg,indem man sie umbenennt od. mit Honig behandelt.Das Hauptleiden sind die Akteure,bzw. deren überhöhte Bezahlung.Kohle weg,verklagen
Do, 11.10.2018, 09:33 | boris

fr,Chemotherapie sollte helfen-:)
Do, 11.10.2018, 08:38 | jagoda

warum erstaunt?So geht es seit Jahren.Links ,früher nur die SPÖ,jetzt von grünen Mitstreitern begleitet,
versucht sich in ständiger linker Produktplatzierung.Die Folgen bedenken solche Hedonisten nie.
Do, 11.10.2018, 08:47 | Freier Mensch

Die kommunistische Weiterentwicklung zu d.Hedonisten(auch Grünen)hat sich vom Kampf auf d.Straße zum Kampf i.d.Öffentl.Rechtl.Medien weiterentwickelt.So,und nur so,können Minderbemittelte postulieren.
Do, 11.10.2018, 07:51 | Karli Kraus

Ich bewundere Herrn Unterberger und Kollegen, dass sie sich diese linken Indoktrinationsversuche immer wieder antun!
Do, 11.10.2018, 07:25 | kamamur

Hunde die Bellen usf.-Strache/Medienfreiheit heißt doch nicht Narrenfreiheit.Blümel/was meint denn er im Namen seines Herrn?Und mit beiden oder allen demutsvoll gebeugten ändert sich d. Systemfunk nie
Do, 11.10.2018, 05:28 | Gerhi09

Sendungen wie diese ekeln nicht linksindoktrinierte Menschen nur mehr an. Sie haben ihre Wirkung längst verpufft. Es ist eine reine Therapiesitzung für Linke.
Do, 11.10.2018, 01:55 | Queergenderfeministischeheteronormativitätswissenschaft

Ich liebe den gebührenfunk. Er gibt einfach die für den menschen relevanten themen wieder.
V.a. wenn experten sich zu regierungsvorlagen kritisch äußern hilft mir das im leben wirklich weiter.
Do, 11.10.2018, 05:36 | Und v.a.wenn...

..der ORF mittlerweile den"Experten"anders definiert als d.Duden:Exp.sind zunehmend jene,die mit dem Fachgebiet nur am Rande zu tun haben,z.B.der "Maghreb-Experte"war einmal in Marokko im Urlaub...
Do, 11.10.2018, 05:43 | ..Und der Experte..

..für Schmetterlinge war 1x im Naturhistor.Museum.Oder der Nahost-Experte hat eine Oma,die ihm als Kind aus 1001Nacht vorgelesen hat.Und der Heeres-Experte war 1x bei einer Angelobung dabei...
Do, 11.10.2018, 06:22 | boris

erg.Frauen=Kinderkriegenexpertinen,keine
kann es besser.-:))))))))))))
Do, 11.10.2018, 23:55 | Wie schön, dass wir "Experten" haben!

Ich bin auch Experte! Die Ausbildung war leicht: es war die Baddää. Die hat mir genau erklärt, was ich wissen muss. Und: dass die Baddää immer recht hat.
Seitdem bin ich ich Experte, es Wappler!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden