ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Online Sa, 13.10.2018, 18:06)
Das Wichtigste nur nicht in den Titel
Link: https://orf.at/#/stories/3061741/

Unverändert herrscht im ORF die Tendenz, bei allen Delikten von Migranten und Asywerbern die Herkunft möglichst hinunterzuspielen. So auch bei der Meldung: "Vbg.: 18-Jähriger attackierte Fahrgäste mit Messer in Zug". Erst, wer das anklickt und weiterliest, erfährt, dass es sich um einen völlig ansatzlos handelnden Afghanen handelt.

Jeder journalistische Anfänger lernt den ehernen Grundsatz: Das Wichtigste in die Überschrift, also das, was die Leser am meisten interessiert. Und ganz sicher interessiert 99 Prozent der Leser die Herkunft des Täters weit mehr als sein genaues Lebensalter.

Es gibt nur zwei Möglichkeiten, weshalb im Online-ORF ständig so schlechte Titel gemacht werden:

1. Es sind dort viele ganz schlechte Journalisten beschäftigt. Dann wäre es Pflicht der Vorgesetzten, sie als ungeeignet aus ihrem Beruf zu entfernen.

2. Solche Desinformation ist im ORF aus ideologischen Gründen angeordnet: Dann wird es umso notwendiger, die Finanzierung des ORF durch Zwangsgebühren zu beenden.

So, 14.10.2018, 23:24 | dhmg

Glaubt denn wirklich noch irgendjemand, dass ein 18-jähriger Täter, ein Deutscher oder Österreicher wäre? Anhand des Deliktes lässt sich oft schon die Herkunft erahnen. Siehe Sexualdelikte, Drogen etc
So, 14.10.2018, 08:49 | Schlechte Journaille und Auftrag zur Desinformation.

Es trifft beides zu, Dr. Unterberger. Danke für die perfekte Analyse! Leider bezahlen wir diese Versager und Hetzer. Und sie bekommen viel zu viel. Folge: Privatisierung, dann können sie so weitertun.
Sa, 13.10.2018, 22:22 | Karli Kraus

In der Sendung Vbg. heute berichtete man nur über " randalierte im Zug".
Kein Wort, dass der Afghane willkürlich gemetzelt hatte. Nur der Hinweis, dass bei der Festnahme ein Mann verletzt worden ist.
Sa, 13.10.2018, 22:54 | Die Empörung

"Willkürlich"? Er hat für ihn mutmaßliche Ungläubige angestochen. Das ist keine Willkür sondern Rassismus bzw. Herrenmenschentum, wenn man den Islam genauer nimmt.
Sa, 13.10.2018, 20:09 | Die Empörung

Wenn da "Messer" steht, weiß sowieso jeder, der über 25 ist und keine SA-ntifa-Gehirnamputation hatte, dass es sich um Goldstücke aus dem Islamgürtel handelt, Facharbeiter für die D-Kfz-Industrie.
Sa, 13.10.2018, 20:10 | Die Empörung

.. auch wenn sich letztens möglicherweise ein paar polnische Köche gemessert haben wollen - wo man auf das "polnische" nicht gleich vergessen hat.
Sa, 13.10.2018, 19:54 | Elmar Forster

Mittlerweile ist aber auch diese plumpe Manipulation wirkungslos, weil jeder bei "Messerstecher" zudem in Kombination mit"18-Jähriger" schon blind auf die Täterherkunft schließen kann...
Sa, 13.10.2018, 20:15 | Freier Mensch

Na simma froh,daß nicht die Piefke-Fassung verwendet wird:"Messer verletzte Mann".Aber was weiß man schon,bei der Neigung der ORFler zu dieser gaaanz seltenen Vertrottelungs-Autochthonie.Grün eben....
Sa, 13.10.2018, 20:20 | Die Empörung

Zum Glück ist niemand an einem Herzinfarkt gestorben, den man ja schnell bekommt, wenn man in ein Messer läuft, oder wenn man sich am Boden liegend in die Stiefel von Goldstücken hinein wälzt.
Sa, 13.10.2018, 19:52 | @Andreas Unterberger

Deine permanenten Aufrufe den Pressekodex mit Füßen zu treten, sind schon legendär und zeigen, dass es nicht um Information geht, sondern nur um Stimmungsmache... tinyurl.com/y8eayjkj
Sa, 13.10.2018, 19:56 | Blablablabla

Linksbraune Faschisten-Heulerei.
Sa, 13.10.2018, 19:58 | Schaum vorm Maul...

..einer Berufs-Irren. Ekelhaft....
Sa, 13.10.2018, 20:00 | Die Empörung

Liest man sich das durch, sollte gerade bei Messerstechereien und Vergewaltigungen die Herkunft und der Asylstatus genannt werden, da man dadurch sofort Verständnis und Mitgefühl für den Täter bekommt
Sa, 13.10.2018, 20:28 | Diffamierung und Denunziation gehören zur linken Diskurskultur

Immer dieselben Lügen der Marxistenschlampe!

#LeftsAreTrash
Sa, 13.10.2018, 20:45 | axel01

Bedeutet "Pressekodex", dass alles wegzulassen ist, was einer bestimmten Agenda nicht zuträglich wäre?
Sa, 13.10.2018, 23:01 | Dient der "Pressekodex" primär der Desinformation?

Sichtlich. Oder sagen wir: die Linx_Link*Innen hätten es gern so.
Sa, 13.10.2018, 23:50 | Die Empörung

Der Pressekodex ist die Vaseline, die sich die Erzähler, pardon "Journalisten" auf die Birne schmieren, um leichter bis zu den Schultern in die richtigen Ritzen zu gleiten.
So, 14.10.2018, 09:18 | Quasimodo

Im Pressekodex steht ganz klar, dass wahrheitsgemäß (!!!) zu berichten ist. Wahrheit bedeutet aber auch Vollständigkeit. Also auch die Nennung der Herkunft des Täters.
So, 14.10.2018, 09:52 | Redneck72

Axel.01....äh ja genau das verstehen viele unter "Presse codex"
Mo, 15.10.2018, 09:12 | Und das als Antworten auf die Unethik des Autors...

20:00 & 23:01 & 20:45 Danke für die Bestätigung, dass ihr des sinnerfassenden Lesens nicht mächtig seid :-)

09:18 Lies mal Absatz 12.1.

Lesenschwäche und geistbefreite Antworten, das ist alles...
Mo, 15.10.2018, 09:24 | antr

Das Problem für euch Linksdrehenden sind nicht die Straftaten an sich, sondern die Tatsache, dass darüber berichtet wird. Es wäre alles so einfach, wenn das Volk nichts darüber erfahren würde...
Mo, 15.10.2018, 14:38 | Siehste Linda...

..alle hier sind einig,daß dem Journalismus nach grünlinker Hetzart Einhalt geboten werden muß.HC hat es gesagt:Meinungsfreiheit ist nicht Narrenfreiheit.Daher VollePulle auf die"MS-Journos".Jagt sie!
Di, 16.10.2018, 09:03 | @14:38 LOL. Klar sind sich hier alle einig.

Das ist halt so in einer Info-Blase, wo sich alle gegenseitig aufgeilen und Andersdenkende verunglimpfen ;-)

Danke auch, dass du den Angriff auf die freie Presse so offen beschreibst.
Do, 18.10.2018, 11:14 | @09:03 LOL und ROFL... Freie Presse,

das ich nicht lache. Das ist gleichgeschalteter Mainstreamdreck von der übelsten Sorte, wie vor 80 Jahren. Und ihr Linkslinken Zecken verunglimpft nicht nur, sondern jagt auch noch Andersdenkende.
Do, 18.10.2018, 18:25 | @11:14

Ja klar. Das erzählt man sich in der Blase wahrscheinlich so, oder?

Es gibt die freie Presse. Sie ist eine demokratische Säule. Und ihr wollt sie zerstören. Wird euch aber nicht gelingen :-)
Do, 18.10.2018, 18:28 | @11:14

Übrigens: Andersdenkende wurden in Chemnitz vom Nazi-Mob gejagt. Und eine Nazi-Terrorzelle wie der NSU wollte auch gleich noch Anschläge hinterherschieben... tinyurl.com/ycvd63k6
Do, 18.10.2018, 20:59 | @18:25 & 18:28 LOL und ROFL

Erzählt man sich das in eurer Linkslinken Blase? Die einzigen die Jagd auf alle Andersdenkenden gemacht haben waren deine stinkenden Intersozis, genannt Antifanten. Aber danke für den Witz. :-)
Sa, 13.10.2018, 19:20 | Freier Mensch

Angesichts d.(Un)Bildg.d.Orfler schwanke ich zw.2 Theorien:
a)die d.ausweglosen Gefangenheit i.d."Journalisten-bubble",d.h.Eigen-Ansteckung mit Blödheit,
b)die d.Overton-Fensters(Zuseher-Manipulat.)
Sa, 13.10.2018, 19:29 | C) fühlt sich seiner Ideologie verbunden

#LeftsAreTrash
Sa, 13.10.2018, 19:09 | Marietherese01

Sie sind wirklich ein sehr fleissiger Journalist, Herr Dr. Unterberger! Verfolge alle Ihre Beitrage, natuerlich auch Ihr Tagebuch! Betreffend ORF: Leider alles wahr!
Sa, 13.10.2018, 19:07 | Linksversiffte lügen mit Lücken!

#LeftsAreTrash
Sa, 13.10.2018, 18:47 | otti

zutiefst geschätzter Herr Dr. Unterberger:
NATÜRLICH trifft 2. zu.
Obwohl auch 1. sehr zu überprüfen wäre.
A.Einstein: "..die Majorität der Dummen ist unüberwindbar....."
(aus seinem "Weltbild")
Mi, 17.10.2018, 00:04 | @18:47

Und die Beiträge in diesem Forum sind der schlagende Beweis, wie recht Einstein hatte...



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden