ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Kurt Ceipek (ORF2 Di, 20.11.2018, 21:05)
Report

Beim Bundesparteitag der Grünen wurde der Notnagel Werner Kogler mit 99 Prozent der Delegiertenstimmen zum neuen Bundesparteiobmann gewählt. Ein kommunistisch anmutendes Ergebnis. Für unvoreingenommene Beobachter ein wenig überraschend beklagte er, dass seine von den Wählern aus dem Nationalrat katapultierte Partei von den bösen Medien vernachlässigt und benachteiligt wurden sei.

Ein Urteil, das man als neutraler heimischer Medienkonsument geradezu lächerlich finden muss, denn die Grünen kommen in der Berichterstattung fast aller Medien und vor allem des ORF in einem Ausmaß gut weg – sowohl quantitativ wie auch mit geradezu peinlicher Lobhudelei –, die in keiner Relation zur realen Bedeutung der zur Linksradikalität neigenden außerparlamentarischen Kleinstpartei steht.

Die ebenfalls zur Linksradikalität tendierende Sendung „Report“ nahm sich jedenfalls den Grüntadel zu Herzen und widmete den Grünen und deren neuem Heilsbringer Kogler ungefähr die halbe Sendung. Nachdem im Einleitungsbeitrag die sattsam bekannten Donnerstag-Demos in Wien bejubelt und die böse FPÖ gebührend getadelt worden waren, durfte der in Deutschland erfolgreiche Grünen-Chef Robert Habeck Österreichs Grüne loben.

Danach kuschelte Report-Moderatorin und -Interviewerin Susanne Schnabl förmlich mit Werner Kogler. „Was können die deutschen Grünen besser?“, lautete freundlich-charmant die Einleitungsfrage zum Kogler-Interview. Im Fußballer-Jargon könnte man eine solche Frage am ehesten mit einem idealen Lochpass vergleichen, denn in der Antwort kann der Interviewte sich selbst beweihräuchern, dass früher die österreichischen Grünen ja viel erfolgreicher gewesen seien als die deutschen Gesinnungsgenossen und dass bei den neuen Grünen hierzulande eine umwerfende Aufbruchsstimmung herrsche. Kogler: „Ich bin da sehr glücklich drüber.“

Wer Susanne Schnabl aus Interviews mit Politikern aus der bürgerlichen Reichshälfte in Erinnerung hat, der weiß, dass ihre Wortwahl, Mimik und Tonfall der Stimme auch völlig anders sein können. Aber der ohnehin ein wenig verunsichert wirkende Kogler wird nicht unterbrochen, nicht bedrängt, sondern eher durch das Interview getragen.

Dem grünen Urgestein wurde natürlich auch die Gelegenheit geboten, ein wenig über die Bundesregierung zu lästern, verbunden mit der Ankündigung: „Wir würden alles anders machen.“ Ein wenig klang das wie eine gefährliche Drohung gegenüber den österreichischen Wählern. Aber immerhin mündete das Interview in der Erkenntnis Koglers: „Was in ein paar Jahren ist, weiß ich jetzt noch nicht.“

Als erfahrener ORF-Beobachter weiß der Autor dieser Zeilen eines fast sicher: Die Grünen in Österreich dürften auch in ein paar Jahren noch von den Medien gehätschelt werden, wobei der ORF weiterhin die Führungsrolle als grüne Wahlkampfmaschinerie spielen darf. Und sicher ist auch, dass die Grünen darüber jammern werden, von den Medien stets benachteiligt worden zu sein.

Falls es dann noch Grüne und den ORF gibt ...

Mi, 21.11.2018, 20:12 | Marand Josef

Die Sendung müßte eigentlich Kommunistenreport heissen. Da wird alles abgeschleckt und abgelutscht, was ein strammer Genosse so von sich gibt und wenn es die erbärmlichsten Stehsätze sind.
Pfui Deibel
Mi, 21.11.2018, 13:16 | ORF bevorzugt alle Kleinparteien, besonders die Grünen!

Ständig hört man die hysterische Meinl-R., einen Pilzling od. die Grünen, obwohl die abgewählt sind bzw. so klein, daß sie unbedeutend sind. ORF vermittelt den Eindruck, als ob dies Großparteien wären
Mi, 21.11.2018, 13:43 | Freier Mensch

Wenn man sich Dreckschleudern wie d.Abg.Rossmann v.d.Liste"Letzt"anhört,wie er abträglich v."illustren Figuren"wie Trump u.Orban redet,dann ist mir persönlich jetzt klar,was"Charakterschwein"bedeutet.
Mi, 21.11.2018, 13:46 | Freier Mensch

Und warum manche Menschen sich dadurch getroffen fühlen,u.diese Brunnenvergifter als"Todfeinde"bezeichnen,leuchtet mir nun auch ein.Was für eine verrottete Gesellschaft,repräsentiert im Nationalrat:-(
Mi, 21.11.2018, 16:57 | Alex Simon

Diese Miss Doppelnamen der Kapitalsten Partei ist doch eh schon die "Ersatz GrünInn" für den Orfschen Progpagandasender...
Mi, 21.11.2018, 12:39 | Freier Mensch

Mir ist jetzt auch sonnenklar,warum d.neue Obergrüne in DEU(mit Habeck)nur so heißen konnte: BAERBOCK!Bär=wie jemandem einen Bären aufbinden,und Bock=wie den Bock zum Gärtner machen !Puzzle = BAERBOCK
Mi, 21.11.2018, 11:58 | Elmar K

So dumm können Forderungen oder kritische Anmerkungen von Grünen, jetzt-Pilzen oder Neos gar nicht sein, dass sie der ORF nicht breittreten würde. Nur regierungskritisch müssen sie halt sein.
Mi, 21.11.2018, 12:32 | Die linksversifften Günen "dürfen" unerwähnt im Nazi-Style hetze

Die "Ratte Heinz" ...
krone.at/1812591

Da schweigt der Rotfunk wie eine Schweizer Bank!

Scheiss neue NationalSOZIALISTEN!!!

#LeftsAreTheRealNazis
Mi, 21.11.2018, 08:43 | sokrates9

Die blaue Basis wird schon immer unruhiger! Strache konzentriert sich SMS versenden zu lernen, das wird auf die Dauer zu wenig sein! Wenn man ORF weiter hätschelt wird eine Rechnung kommen!
Mi, 21.11.2018, 10:08 | Cotopaxi

Stracherl hat bereits mit seiner Nichtraucher-Schutz Kehrtwende viele Blaue Wähler sehr verärgert. Auch Blaue Wähler wollen verantwortungsvolles Handeln und keinen billigen Populismus.
Mi, 21.11.2018, 08:27 | Redneck72

Welcher orfler verfällt angesichts der Ehre aus dem Mekka des Gutmenschentums berichten zu dürfen denn nicht in eine Art "Religiöse Verzückung" ?
Die Schnabl hat sich nur am wenigsten unter kontrolle
Mi, 21.11.2018, 08:32 | Freier Mensch

Das nennt man "ideologischen Orgasmus" , wird im ORF bei den Aufnahmetests neben Parteibuch als EINZIGE Testshürde abverlangt . Glaub ich halt :-)))
Mi, 21.11.2018, 08:05 | Mankovsky

Die verlogene Jammerei der Öko-Fuzzis ist doch nur mehr lächerlich.
Der ORF kriecht denen doch eh förmlich rein.
Mi, 21.11.2018, 09:00 | fr

Ich habe den Original "Fuzzi" Anfang der 60er im TV gesehen. Der hat NIE gelogen.War ein ehrenwerter Charakter. Die Ökos sind Lügner vor dem Herrn,werden in DEU langsam aufgeblattelt.Abwarten !!:-)))
Sa, 24.11.2018, 17:52 | @09:00 Lüge! Lüge! Alles Lüge! LOL!

Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr Glauben zu schenken vermag. :-)
Sa, 24.11.2018, 18:07 | Na, LOLLY...

..hast wieder Ausgang bekommen !? Spam-holiday ,quasi..., na egal, was du absonderst,interessiert kein Schwein mehr. Fahr hinweg und stirb in Frieden..Amen
Mi, 21.11.2018, 08:01 | Cotopaxi

Dank Blümel, Kurz und Soros wird es den ORF in heutiger Form auch noch in den nächsten Jahren geben.

Typisch Grün: Was die die Frauen verbockt haben, soll ein alter Mann Mann wieder richten.
Mi, 21.11.2018, 08:18 | Der is kein Mann nicht...

..der schaut nur so aus.In Wirklich isser eine ehem.junge Sennerin,die sich ein bissl versoffen hat (nach der Operation:-))),und seitdem weint er/sie/es halt immer!Das sieht man an den glasigen Augen.
Mi, 21.11.2018, 19:49 | Die Empörung

Ein weißer alter Mann, bitte schön. Der übrigens aus ideologischen Gründen sofort wieder entsorgt wird, sollten die linken Protestwähler dem Pilz den Rücken kehren, der Alte weiß es nur noch nicht.
Mi, 21.11.2018, 07:52 | Die Empörung

Man konnte in den letzten Jahrzehnten so einige Parteien aus dem NR fliegen sehen aber bei keiner war je der mediale Defibrilator derart in Dauerbetrieb.
Mi, 21.11.2018, 07:48 | kamamur

Der warme Tag ist's,(Futtertrog) der die Natter(n) zeugt/Shakespeare.
Kann die Belegschaft d.Systemfunks treffender beschrieben werden?
Mi, 21.11.2018, 07:51 | fr

Könnte durchaus auch eine Textzeile der Sozialist.Internationale sein .:-)))
Mi, 21.11.2018, 07:39 | @Kurt Ceipek

Ohje, dann ist auch die FPÖ kommunistisch, die HC letztlich auch mit 99,23% bestätigte. Doppelzüngigkeit pur. Ansonsten das übliche inhaltsleere rechts-links-Gedöns ohne Inhalt...
Mi, 21.11.2018, 07:49 | "Anmutend"heißt es...

..nicht tatsächl.kommunistisch,sond.nur"anmutend".Weil solche Ergebnisse bisher vermehrt aus kommunist.Diktaturen bekannt sind.Aber woher sollte man das als ungebildeter,psychopathischer Troll wissen?
Mi, 21.11.2018, 08:15 | @07:39

Ein sowjetisches Ergebnis für angeblich selbstständige Denker einer Basisdemokratie. Rein statistisch geht das schon nicht, weil viel mehr Grüne zu blöd sind, um das richtige Kreuzerl zu machen.
Mi, 21.11.2018, 09:47 | antr

Ohje, wenn die FPÖ kommunistisch wäre, wäre sie für Sie ja wählbar. Nicht auszudenken...
Mi, 21.11.2018, 12:45 | Die Lügen der Linksversifften erneut entlarvt!!!

HC wurde mit 98,7% als Partei-Obmann bestätigt!
derstandard.at/2000053584205/Kaerntner-Freiheitliche-kehren-in-Bundespartei-zurueck

Scheiß Neu-Nazi-Schlampe ..

#LeftsAreTheRealNazis
Mi, 21.11.2018, 14:08 | Die Marxistenschlampe ist eben eine

"linke Ratte" ;-)

#LeftsAreTrash
Mi, 21.11.2018, 22:09 | @12:45

LOL! Für dich als FPÖ-Fan hier einige "kommunistische" Ergebnisse eines HC:
2010 99,12%
2013: 96,32%
2014: 99,23%
2017: 99,12% & 98,7%
Mi, 21.11.2018, 22:15 | Q.E.D. Linksversiffte können nur lügen und nicht lesen!

derstandard.at/2000053584205/Kaerntner-Freiheitliche-kehren-in-Bundespartei-zurueck

Wer lügt jetzt? Der Standard, oder die Marxistenschlampe die keine Quellen angibt, aber immer von anderen fordert!
Do, 22.11.2018, 07:45 | 22:15 Lüge! Lüge! Alles Lüge! LOL!

Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr Glauben zu schenken vermag. :-)
Do, 22.11.2018, 08:33 | Du lügende InterNATIONALSOZIALISTIN!

Du lügendes Rotbauchschwein vergleichst eine Wahl der Stadtpartei mit der Wahl einer Bundespartei ...

#LügenIstLinks
Do, 22.11.2018, 08:44 | Linda kann nicht anders...

..@LeftsAre..,die muss lügen. Ist demsntsprechend sozialisiert worden.Alles auf Lug u.Trug aufgebaut.Sie glaubt aber tatsächlich,sie sei nach der Wende alle Schuld los, alles sei vergessen.NIX da!!!!!
Fr, 23.11.2018, 19:10 | 08:33 & 08:44 Lüge! Lüge! Alles Lüge! LOL!

Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr Glauben zu schenken vermag. :-)
Sa, 24.11.2018, 07:43 | Es heißt : "Die Strafe..

...des Lügners...usw." , und ergibt einen gaaanz anderen Sinn im Kontext. Du bist eine elende Lügenschlampe. Pfui....
Sa, 24.11.2018, 17:54 | @07:43

Ja, stimmt wohl … ein gaaaaaaaaanz anderer Sinn. LOL!

Übrigens: Das größte Problem des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er niemandem mehr Glauben zu schenken vermag :-)
Sa, 24.11.2018, 18:10 | Ja ,Lügenschlampe...

..der gaaanz andere Sinn ergibt sich aus den Begriffen"euphemistisch"und"dysphemistisch",gell !? Aber so doofe Nüsse wie du...Null Bildung,Null Charakter,Null Realitätsbezug..!Bist ein Schleudertrauma
Mi, 21.11.2018, 03:40 | axel01

Auf ORF ON wurde sogar der Livestream zur Obmannwahl angekündigt! Hoffentlich schaffen es diese naiven Linksextremen nicht mehr ins Parlament. Nächste deftige Watsche für Grün/Rot/Neos: Mai 2019!!!
Mi, 21.11.2018, 01:07 | Adlerauge

Ja, die Grünen werden wieder einmal Wahlen gewinnen. Aber nur auf Kosten der Sozis, die gerade erfolgreich daran arbeitet, zur Zwergpartei zu mutieren.
Mi, 21.11.2018, 06:41 | fr

So ist es auch Parallel in DEU. Dort wird den Menschan aber gleichzeitig auch immer klarer,was Grüne in Wahrheit für Scharlatane und Lügner sind.Am Beispiel Diesel wird nun d.Treiben der DUH ruchbar !
Mi, 21.11.2018, 09:48 | antr

Die Kommunistenwähler hüpfen zwischen den Roten und Grünen hin und her. Kann beides nix, aber wir sind ja für die gerechte Aufteilung fremden Vermögens...



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden