ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Online Mo, 17.12.2018, 13:27)
Was der ORF berichtet und was nicht
Link: https://steiermark.orf.at/news/stories/2953879/

Der weit linksstehende Verein SOS-Mitmensch hat einen mir unbekannten Herrn Pfeiffer wegen angeblicher NS-Wiederbetätigung angezeigt. Bekanntlich kann jeder Österreicher anzeigen, so oft und wen er will. Etwa der einst mit Gewalttaten sympathisierende grüne "Frauenfreund" Peter Pilz übt diese Tätigkeit seit Jahren geradezu hauptberuflich aus und kommt so ständig gratis in die Medien, auch wenn seine wilden Anzeigen gegen all seine Gegner später praktisch immer eingestellt werden. Was dieselben Medien dann freilich fast nie mehr melden. 

Eine ähnliche Strategie hat nun offensichtlich der Migrantenhilfsverein SOS-Mitmensch eingeschlagen. Und orf.at macht wieder brav mit. Der Onlinedienst meldet diese Pfeiffer-Anzeige nicht nur auf der Lokal-, sondern sogar auf der Start- und Übersichtsseite. Auf keiner Seite der ORF-Internet-Dienstes war hingegen eine andere Strafanzeige zu finden gewesen, die ein paar Stunden vorher erfolgt war. Das war eine Anzeige der FPÖ gegen die viele Jahre fast allmächtig gewesene Finanzstadträtin Brauner (DER Bürgermeister saß ja meist beim "Spritzwein") wegen Betrug und Untreue mit einem Schaden für die Stadt von 30 Millionen.

Um nicht missverstanden zu werden: Ich kann mangels Aktenkenntnis weder das Substrat der einen noch der anderen Anzeige beurteilen. Orf.at kann das allerdings auch nicht. Daher ist die unterschiedliche Behandlung, das Aufblasen der einen Anzeige und das Verschweigen der anderen, eindeutig ein neuer Beweis der schweren Linkslastigkeit der Gebührenanstalt. Immerhin ist die FPÖ eine der drei großen Parteien das Landes, während die andere Anzeige nur von einem Verein stammt. Und immerhin ist Frau Brauner eine weit bekanntere Person als der Herr Pfeiffer - auch wenn sie jetzt nach dem Bürgermeisterswechsel nicht mehr Stadträtin ist, sondern - inzwischen ist sie als "Bevollmächtigte der Stadt Wien für Daseinsvorsorge und Kommunalwirtschaft" mit völlig unklaren Aufgaben, aber sehr klaren Einkünften. 

Mi, 19.12.2018, 21:51 | Steinbach

Seit die neue Regierung im Amt ist, hat sich an der Farbenpracht des ORF nichts verändert.
Blüml verhielt sich in einem Interview seltsam unwissend. Herr Unterberger, warum ändert sich im ORF nichts?
Di, 18.12.2018, 12:42 | wernmannfayer

So ist sie halt. Die gefühlt tausendjährige Freunderlwirtschaft der Sozis. Wer sich nicht mit ihnen ins Bett legt wird medial abgeschlachtet.
Di, 18.12.2018, 12:54 | Freier Mensch

Es ist hoch an der Zeit,das Ganze umzudrehen, und den"Sozialismus" abzuschlachten. Gesetzesgetreu natürlich :-)) Aber "Abschlachten" ist gut.Ist sogar seeeehr gut. Muß ich mir merken...
Di, 18.12.2018, 14:02 | wernmannfayer

Vollste Zustimmung aber mit Mitläufern wie Blümel wird das nichts werden. Dafür würden mehr Kickl und Hofer benötigt.
Mo, 17.12.2018, 20:54 | Wird Zeit, dass linksversiffte Arschloch

auch wegen Wiederbetätigung, Rassismus, Judenhass, Hetze und Volksverhetzung anzuzeigen ...

#LeftsAreTrash
Mo, 17.12.2018, 20:00 | kamamur

Blümel war doch gerade im Zentrum und hat Qualität hautnah erlebt. Und was macht er-Nichts. Und Nichts ist seine Gesamtleistung. Und das für mein Steuergeld. Und viele weitere Nichts......
Mo, 17.12.2018, 22:00 | peter789

Blümel ist die Fehlbesetzung des Jahres.
Fesch und adrett, aber außer Bobo-Blabla kommt ihm nichts über die Lippen
Mo, 17.12.2018, 23:59 | Die Empörung

Das hat Blümel bereits beim Abschminken wieder vergessen gehabt.
Di, 18.12.2018, 07:00 | fr

Richtig @peter 789 , also mit anderen Worten : Kerni,der Pizzabote, in Türkis!! Nur etwas jünger.Und in angemessener Zeit fertigstudiert.Aber genau so ideologieverhaftet und verbohrt wie nur etwas.
Mo, 17.12.2018, 19:12 | ORF wird immer unerträglicher

Vom ORF erfährt man nur, was ihm paßt, er verdreht und verschweigt, er serviert uns ständig linke Propaganda. Alle Sendungen sind schwer linkslastig. Dafür verschwendet er unsere GIS-Gebühr. GIS AUS!
Mo, 17.12.2018, 16:09 | antony

Es versteht es einfach niemand mehr, weshalb sich diese Regierung nicht endlich um diesen ... "Rotfunk kümmert", was haben die gegen die schwarzen-alt od. türk-schwarzen in der Hand; detto-Justiz...?
Mo, 17.12.2018, 18:15 | karl b

@antony: Weil Kurz ein Trojanisches Pferd ist. 2015 noch links, danach FPÖ Slogans kopiert und nun haben wir diese Blendgranate als Bundeskanzlerdarsteller.
Mo, 17.12.2018, 18:20 | karl b

Man erinnere sich an Kurzs Österreicherverachtende Aussage: Der durchschnittliche Flüchtling(ja er nannte die Invasoren so) sei besser gebildet als der durchschnitts Österreicher.
Mo, 17.12.2018, 18:28 | fr

Ja@karl b ,diese Kurz-Ansagen zeigen eigentlich nachträglich, daß der Gute sich nach dem Winde dreht.Eigenes Gedankengut entspringt den Ideen des Koal.Partners FPÖ. Traurige Angelegenheit das :-((
Mo, 17.12.2018, 19:47 | astuga

Selbst wenn Kurz es ehrlich meint, wegen einer Personen wird aus der ÖVP noch keine andere Partei. Und er hat er zu viel Nähe zu Soros. Nicht zu vergessen, Spindelegger holte ihn in die Bundespolitik!
Mo, 17.12.2018, 19:49 | astuga

Andererseits macht er ab und an doch etwas richtig. Ob wegen der FPÖ oder aus eigenem Antrieb, wer weiß. Siehe Migrationspakt. Warten wir es ab...
Mo, 17.12.2018, 15:57 | astuga

"...mit völlig unklaren Aufgaben, aber sehr klaren Einkünften."
Soweit mir bekannt sind selbst die wohl erheblichen Einkünfte unklar und werden nicht öffentlich gemacht.
Mo, 17.12.2018, 15:11 | Freier Mensch

Es ist mittlerweile mehr als abstoßend,Taten u.Worte v.diesem Linken Dreck zu hören u.zu sehen.Es tun sich hier menschliche Abgründe auf,wie es nur Kommunisten-Pack zeigen kann.Es ist nur mehr ekelig.
Mo, 17.12.2018, 14:48 | Nativ

Häup(t)l frei zitiert „Sie muss ja auch von irgend etwas leben“.
Mo, 17.12.2018, 15:58 | astuga

Eh, von uns... ich sag lieber nicht, wie man eine solche Lebensweise in der Biologie nennt. Häupl weiß es sicher als ehemaliger Biologe.
Mo, 17.12.2018, 18:30 | fr

In der Biologie nennt man sowas "Sozialismus" , eine Lebensform, die alles andere um sich herum aufsaugt u.vernichtet. Ekelige Sache das......
Mo, 17.12.2018, 19:42 | astuga

Der war gut! ;)
Mo, 17.12.2018, 14:19 | jagoda

das wichtigste an der rotgrünen Welt ist die Propaganda,dann erst die Schlägertrupps .ORF und bezahlte Medien sind dabei der wichtigste Teil
der Propaganda .
Mo, 17.12.2018, 18:33 | fr

Das sind die einleitenden Worte des Gen.Lenin,in welchen er das kommunist.Programm erklärt!! Feindbildsuche,AgitProp u. Schläger zur Durchsetzung seiner programmat.Ideologie !! Drecks..weine sind das.
Mo, 17.12.2018, 14:09 | Zuhörer

@Franz7788: entmündigt sich selbst.
Mo, 17.12.2018, 14:00 | Franz7788

Wer ORF (freiwillig) schaut gehört eigentlich entmündigt.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden