ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (oe1 Fr, 28.12.2018, 18:20)
Europa-Journal

Das Europa-Journal des ORF-Radios berichtet ausgiebig über Österreichs EU-Präsidentschaft, und findet dabei natürlich nicht viele lobende Worte. Muss ja nicht sein. Ein bisschen unprofessionell ist es aber, wenn dabei ständig nur anonyme Kritiker der Republik zitiert werden. Das erweckt im Zuhörer natürlich den Eindruck, dass da halt als allgemeines Brüsseler Urteil ausgegeben wird, was die linke Journalistenblase so unter sich plaudert.

Aber wirklich ungeheuerlich wird es, wenn Peter Fritz, der dortige ORF-Korrespondent, Österreich allen Ernstes auch vorwirft, durch seine Fernbleiben beim UNO-Migrationspakt Schuld an der Regierungskrise in Belgien zu haben.

Bei aller in den ORF-Genen nun mal liegenden Aversion gegen Schwarz-Blau: Das ist doch ein bisschen zu viel der Unehre. Oder wird dieser bösen Rechtsregierung im ORF bald auch die Schuld am Ätna-Ausbruch gegeben?

PS: Dabei hat man ja eigentlich von Peter Fritz lange einen viel seriöseren Eindruck gewinnen können als von seinem Vorgänger, den bis zu seinem Abgang die einstige Zugehörigkeit zu den Trotzkisten erkennbar geprägt hat (was ihn ja dann auch folgerichtig zum "Falter" geführt hat).

So, 30.12.2018, 17:42 | Ostwind

Wenn der ORF was negativ kritisiert, kann das nur positiv für Österreich und die derzeitige Regierung aufgenommen werden.
Der Kommunisten Rot Funk gehört geschlossen! GIS abschaffen!
So, 30.12.2018, 18:07 | Und die Kommunisten...

...gehören strafrechtlich verfolgt. Lebenslang. Und alle, die mit ihnen zusammenarbeiten. Die wollen uns umschulen.... Pack,elendes.
Sa, 29.12.2018, 22:18 | sokrates9

Sehenswert das gestrige Interview in der ZIB 2 mit Kurz! Er watscht die von Untergriffen strotzende Redakteurin perfekt ab!Warum er sich diese Untergriffe gefallen lasst ist mir nicht klar!
Sa, 29.12.2018, 16:24 | Dass Österreich dem sogenannten UN-Migrationspakt . . .

. . . NICHT zustimmt, NICHT beitritt, wird der österreichischen Bevölkerung einmal sehr nützen. Wie der Beitritt allen anderen Staaten schaden wird. Wetten? Wehret den Anfängen.
Und Fritz: schweig.
Sa, 29.12.2018, 18:53 | Die Empörung

Stellt sich die Frage, was passiert, wenn irgendein unzufriedener Dorfdepp aus Afrika (+NGO) seine Reise nach Österreich beim EuGH einklagt und dieser entsprechend Pakt gegen Österreich entscheidet.
So, 30.12.2018, 06:45 | fr

In DEU hat ein so ein "Dorfdepp" bereits seinen Anspruch auf mehr Stütze bei Gericht eingeklagt : ERFOLGREICH !! Wir gehen unter, keine Frage. Die Trotteln unter uns sind in der absoluten Mehrheit!!
Mo, 31.12.2018, 08:07 | Die Empörung

Ja, faszinierend. Einen Deutschen, der gegen die Höhe von Hart IV klagen will, würden wohl alle auslachen.
Sa, 29.12.2018, 15:57 | Ständige Regierungsbeschimpfung durch die ORF-Journaille.

Ö1 Mittagsjournal macht erfolgreichen EU-Ratsvorsitz (mit Hilfe sog. Experten) total herunter. Salzburg-/Afrika-Gipfel etc. wird schlecht geredet. Alle Bemühungen waren negativ. Wer glaubt den Unsinn?
So, 30.12.2018, 17:03 | jagoda

die Regierung hat bisher !! wenig gegen den Rotfunk unternommen,oder sehe ich das falsch.Gegen parteiische Medien kann nur kurzfristig erfolgreich regiert werden.
Dem Watch Team : Prosit 2019
Sa, 29.12.2018, 10:04 | Florian

Ich bedanke mich bei allen ORF-Watch-Autoren herzlich für Ihre geistvollen Kommentare u Recherchen u die ungustiöse Pein, ORF-Programme dafür konsumieren zu müssen.
Danke und alles Gute für 2019!
Sa, 29.12.2018, 10:08 | Florian

Ich ersuche die Community (wie das jetzt heißt) auf, ORF-Watch auch 2019 nach Kräften zu unterstützen. Weil es wichtig ist und wir uns damit die grauenvollen ORF "Berichte" ersparen. Prosit 2019!
Sa, 29.12.2018, 10:01 | Schuld am Ausbruch des Ätna trägt

doch eindeutig der Klimawandel!
Sa, 29.12.2018, 12:26 | astuga

Und ich dachte die Erschütterungen der Erdkruste durch die vielen Menschen bei den Pegida-Demos. ;)
Sa, 29.12.2018, 12:28 | Die Empörung

Ja, der Lauterbach ist wohl eine der hellsten Kerzen am Luster des Sozialismus. Dem war die CDU nicht linksextrem genug.
Sa, 29.12.2018, 09:14 | astuga

Die ORF-Korrespondenten in Brüssel verstehen sich seit jeher mehr als EUphorisches Sprachrohr denn als Journalisten. Man vergleiche das mit der Meinungsvielfalt der US-Medien aus Washington.
Sa, 29.12.2018, 07:34 | jagoda

Fritz verweist bei seiner Verabschiebungsrede von Löw auf das Team ,das Löw in Brüssel hinterlassen hat.Wer sind diese Leute ? Wieviele “Teams“dieser Art gibt es beim ORF.Nur Trotzkisten? Namen?
Sa, 29.12.2018, 10:49 | Öst. Patriot

Es gibt beim Rotfunk ausschließlich Rotes und Grünes Personal. Und zwar angefangen von Wrabetz bis zur Putzfrau. Eines dieser Parteibücher ist sicher ein Muss.
So, 30.12.2018, 18:47 | boris

Putzfrau ist wertvoll,ORF ist Müll.
Sa, 29.12.2018, 07:11 | Freier Mensch

Das Charakterschwein schlummert i.d.meisten Menschen.Es kommt wuchtvoll heraus,wenn man unablösbar a.d.Futtertrögen d.Gebührenzahlers hängt!! Ob Fritz auch weiß,daß Österreicher Schw.fleisch lieben???



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden