ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Georg Frundsberg (oe1 Mo, 31.12.2018, 11:25)
nach-gehört

Interessante Worte von Hugo Portisch über den Journalismus. Vor allem wenn man bedenkt, dass diese ironischerweise vom umstrittenen ORF gesendet werden.

Hugo Portisch wurde in den fünfziger Jahren in die USA eingeladen, um Journalismus zu studieren und erinnert sich an das damals Gelehrte, das für Portisch zum Leitfaden für sein ganzes Berufsleben wurde.

Hugo Portisch: „Erster Grundsatz,: Alles was ihr sagt, schreibt, im Fernsehen sagt, alles das muss wahr sein. Wahrheit ist euer tägliches Brot. Check, Re-Check, Double-Check. Alles muss dreifach überprüft werden auf die Wahrheit. Wenn ihr irgendwann nur die Unwahrheit sagt, verliert ihr eure Reputation. Der Grundsatz Nummer Eins ist: Check, Re-Check, Double-Check.

Zweitens: „In dubio pro reo“. Im Zweifel immer für den Angeklagten sein, nicht voreingenommen sein,

und „Audiatur et altera pars“: Immer die andere Seite auch anhören, bevor man etwas schreibt.

Alles vernünftige Grundsätze, die beim umstrittenen ORF nicht allzu bekannt sein dürften. Vielleicht sollte Portisch Nachschulungen für ORF-Redakteure anbieten?

  • Check, Re-Check, Double-Check: Wenn es in die eigene politische Agenda passt, ist man da schnell durch.
  • „Im Zweifel immer für den Angeklagten sein“: Eher das Gegenteil ist der Fall. Im Zweifel gegen den politischen Gegner scheint mir eine passendere Beschreibung.
  • „Immer die andere Seite auch anhören, bevor man was schreibt“: Der war gut. „Die andere Seite“ kommt beim Linksaußen-Sender Ö1 großteils gar nicht zu Wort. Oder kennen sie eine konservative Sendung auf Ö1, die ohne das übliche links geprägte ideologische Geschwafel auskommt und die sich kritisch mit den negativen Entwicklungen unserer Zeit befasst? Bei Ö1 beschäftigt man sich lieber mit der herbei phantasierten „Gefahr von rechts“, den „Nationalisten“ und „Populisten“, um jegliche Kritik an der Multikulti-Ideologie zu verunglimpfen.

Kein Wunder, wenn der ORF bei großen Teilen der Bevölkerung seine Reputation verloren hat.

https://oe1.orf.at/player/20181231/539472

Mi, 02.01.2019, 15:23 | Freidenker:

Dieser Portisch dürfte von dem Gelernten in den USA selbst aber relativ wenig behalten haben, wenn man sich seine einseitigen Kommentare über Zeitgeschichte so anhört.
Mi, 02.01.2019, 17:26 | Kurt B.

Er ist eh auf ganz auf transatlantischer Linie..
Di, 01.01.2019, 20:18 | Die Empörung

Hab mir gerade einen Zweigelt auf gemacht. Damit bin ich quasi aktives Mitglied der NSDAP. Im Prinzip habe ich damit 6 Millionen Juden gemeuchelt und die Sowjetunion überfallen.
Mi, 02.01.2019, 04:52 | fr

Bei mir isses noch viel schlimmer : ich habe Zweigelt haufenweise eingelagert !! Ich habe somit ein konzentriertes Lager an Nazi-Reliquien errichtet. Bin ich jetzt ein Massen-Wiederbetätiger??Pfui....
Di, 01.01.2019, 18:27 | jagoda

erstaunlich nur,daß so viele ihren Beruf im Medienbereich verfehlt haben.Oder liegt Nötigung
und Bestechung vor.Ein Journalist mit Charakter war in den letzten Jahrzehnten nicht zu finden.
Di, 01.01.2019, 18:32 | Freier Mensch

Das kommt daher,daß sozialist.Eltern ihre minderbegabten Kinder ins Gymnasium schicken,dort Rabbatz machen,dann das Studium bezahlen,obwohl diese Kinder Null-Hirn besitzen. "Irgendwas mit Medien" halt
Di, 01.01.2019, 19:56 | Die Empörung

Hauptsach ein Studium. Für MINT zu deppert, reichts für Geschwätzwissenschaften allemal.
Do, 03.01.2019, 12:21 | Der Baum

Dann kennst nicht Dr. Udo Ulfkette!
Empfohlen: Vortrag zum Thema "Asylindustrie"!
Sein Tod gibt gewisse Rätsel auf …
Di, 01.01.2019, 17:42 | boris

Hugo ist für Hugo.
Di, 01.01.2019, 18:30 | Freier Mensch

Hmm,Hugo ist aber auch ein Getränk,oder!?Naja,Portisch ist schon ein guter Journalist,er wird nun bloß v.ORF gezwungen,auf Mainstream-Linie zu bleiben.Was er da sagt,das ist durch die Zensur gerutscht
Di, 01.01.2019, 17:16 | Ö1 ist ab sofort...

..ein Feindsender für mich!!Da muß man sich ALLE Beteiligten u.Verantwortlichen vormerken.Wegen gerichtlicher Belange und so.Und auch menschlich.Wegen Nachverfolgung und so..die sind Verfassungsfeinde
Di, 01.01.2019, 18:27 | Freier Mensch

Richtig !Man muß dieses elende Pack dafür belangen,daß sie durch ihre Lügen u.Verdrehungen Hass schüren,die Gesellschaft tief spalten u.dem Journalismus als Ganzes schwerste Schäden beigefügt haben!!!
Di, 01.01.2019, 16:52 | Linksversiffte sind Doppelmoralisten

Moral gilt nur für die anderen ..

#LeftsAreTrash



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden