ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Online Do, 10.01.2019, 14:13)
"Forscher kritisieren Sozialabbau"
Link: https://science.orf.at/stories/2957595/

In Österreich kämpft die Linke an allen Fronten gegen ihren fortschreitenden Machtverlust. Die noch immer gut vernetzten und mächtigen Sozialisten und Grünen, der Tiefe Staat, sind nach dem Regierungswechsel in die Defensive geraten. Und da Linke selten etwas anzubieten und zu verkaufen haben, wofür jemand freiwillig Geld ausgeben würde, fürchten sie nun um ihr Auskommen, für das bei Linken in der Regel der Staat, also der Steuerzahler sorgt. Die vielen Linken, die im staatlichen und staatsnahen Bereich tätig sind, drohen zu den Verlierern der politischen Modernisierung zu werden.

Deshalb schießt man aus allen Rohren gegen den Klassenfeind. Es geht ums Geld. Wichtiger Teil des Tiefen Staats sind die Universitäten. Deren „Forscher“ – wie Ö1 auf seiner Wissenschaftsseite im Internet berichtet - haben sich jetzt zusammengeschlossen, um gegen die Reformen der Regierung zu wettern. Sie befürchten Sozialabbau im großen Stil.

„Politikwissenschaftler Emmerich Talos von der Universität Wien (…) kritisierte die bereits beschlossenen Reformen, etwa dass der Beschäftigungsbonus ausläuft, die Familienbeihilfe für Kinder im EU-Ausland gekürzt, die Höchstarbeitszeit angehoben und die Krankenkassen zentralisiert werden. Die geplante Reform der Mindestsicherung bezeichnete er als ‚Abkehr von jeglicher Armutspolitik‘ (…)“

Der langen Rede kurzer Sinn: Alles was die türkisblaue Regierung bisher beschlossen hat, ist schlecht für das Land und seine Bürger. Talos ist nur einer von mehreren empörten Geschwätzwissenschaftlern, die gegen die Regierung zu Felde ziehen. Der Soziologe Christoph Reinprecht von der Uni Wien erregt sich etwa darüber, dass „bewertet wird, welche Gruppen der Bevölkerung einen stärkeren Benefit haben soll“. Frechheit. Warum bekommen nicht alle Österreicher dasselbe Geld, sagen wir 3.000 bis 4.000 Euro bedarfsunabhängige Grundsicherung im Monat. Was die Regierung mache, sei jedenfalls „Wohlfahrtschauvinismus“, heißt es von den „Forschern“.

Nobelpreisträger Friedrich August von Hayek hat es so ausgedrückt: „Würden Sozialisten etwas von Ökonomie verstehen, wären sie keine Sozialisten“. Unsere Geistes- und Sozialwissenschaftler fordern, was Sozialisten immer fordern: höhere Transferleistungen für immer mehr Menschen, höhere Steuern für immer weniger Leistungsträger, also mehr Staat und staatliche Eingriffe. Es geht wie immer bei Linken in Richtung Planwirtschaft und Enteignung. Ein Hayek geht noch: „Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus.“

Der Einsatz der heimischen Forscher für die Armen und die Sozialmigranten ist freilich alles andere als selbstlos, sie gehören schließlich selbst zu den größten Nutznießern dieses Systems. Wie gut, dass der gebührenfinanzierte Rotfunk dieselben Interessen verfolgt wie die mit Steuergeldern finanzierten Geistes- und Sozialwissenschaftler. Deshalb werden diese Forderungen, die sich angeblich aus wissenschaftlichen Erkenntnissen ableiten, in Wahrheit aber nur Lobbying in eigener Sache sind, unkritisch und unhinterfragt veröffentlicht. Der ORF sitzt schließlich mit den staatlichen Geschwätzwissenschaftlern, den Flüchtlingen, den linken Funktionären und der Asylindustrie im selben Boot.

Für jene, die das alles zu bezahlen haben, hat man bekanntlich wenig übrig. Der ORF stellt ihnen eine solche mediale Plattform praktisch nie zur freien Verfügung. Im Gegenteil. Sie werden täglich vom Rotfunk abgewatscht. Schließlich sind diejenigen, die das Geld erwirtschaften, das ORF, Universitäten und Asylindustrie so gerne mit beiden Händen ausgeben, die Bösen, die Kapitalisten, die kalten neoliberalen Leistungsträger.

Fr, 11.01.2019, 13:40 | Redneck72

"da Linke ( Also ORFler,Staatskünstler,Genderforscher, Berurfdemonstranten....) selten etwas anzubieten und zu verkaufen haben, wofür jemand freiwillig Geld ausgeben würde.."ein Satz der alles sagt
Fr, 11.01.2019, 12:24 | wolfgang

Und würde diese rechts-rechts-extreme Regierung Krebs heilen können, wäre dies in den Augen der "ORF-Experten" und Armin Wolf auch falsch und eben rechtsextrem...
Fr, 11.01.2019, 10:16 | Linksverdiffte Propagandisten als Forscher zu bezeichnen ist wie

nationalsozialistische Propagandisten als Forscher zu bezeichnen. Auch damals wurde "wissenschaftlich" die Politik belegt.

#LeftsAreTheRealNazid
Fr, 11.01.2019, 09:59 | wernmannfayer

Da bricht gerade ein System zusammen, dass mehr als ausgedient hat. Die selbsternannten Experten sind gehören zu den letzten verzweifelten Versuchen das Steuer noch einmal herum zu reißen.
Fr, 11.01.2019, 10:09 | fr

Und hiefür@wernmannfayer,wendet d.LinkeSeuche ALLE erlaubten u.unerlaubten Mittel an,die`s gibt.Es wenn es keine Linken mehr gibt,wird Ruhe sein.Alle sollten mithelfen,diesen Idealzustand zu erreichen
Do, 10.01.2019, 21:57 | Die Empörung

Heute ist jeder "Forscher",der durch irgendein Scheinstudium geschubst wurde und hauptberuflich gegen die demokratisch gewählte Regierung auftritt.Und ich Trottel musste noch Veröffentlichungen machen
Do, 10.01.2019, 20:53 | https://tinyurl.com/ydbnxslr

NZZ: Wie-man-blanken-schwindel-als-wissenschaft-verkauft-ld.1426987
Fr, 11.01.2019, 06:12 | Freier Mensch

Oh danke ,herzl.Dank f.d.Hinweis auf diesen Artikel.Ich habe i.d.letzten Zeit irgendwo davon gelesen(auch von Sokal 1996)aber das ist die Bestätigung dessen,was dzt.i.d.Gesellschaft abläuft.Großartig
Do, 10.01.2019, 20:25 | boris

Für Linke kommt Strom aus d.Steckdose,Lebensmittel
aus Supermärkten.
Do, 10.01.2019, 21:59 | Die Empörung

... und der Sex aus Afrika.
Do, 10.01.2019, 22:33 | axel01

Und Wirtschaft ist das, wo es Würstel & Bier gibt.
Fr, 11.01.2019, 06:17 | fr

..und der Wald stirbt,die Bienen auch,das Ozonloch ist dann mal riesig,der Feinstaub bringt ALLE um(die auf d.Straße sind..),es gibt keinen Schnee mehr,die Japse sterben an"Fukushima",and so on..:-)))
Fr, 11.01.2019, 09:55 | antr

Aber Hauptsache unsere Linken fliegen auf ein Wochenende irgendwohin shoppen. Da entsteht kein CO2. Weil Linke so schön offen sind. Sie dürfen die Umwelt verschmutzen. Andere nicht....
Fr, 11.01.2019, 10:06 | fr

Eben @antr, und weil sie eben so schön offen sind (die Linksversager) , so sind sie eben nicht ganz dicht !! Is doch logisch, oder ?? Drecksäcke ,elende, all ihre Lügengebäude brechen zusammen :-)))
Do, 10.01.2019, 17:46 | Bäcker Rattlinger

Forscher? Herrlich! :-D Als ob Soziologie etwas mit Wissenschaft zu tun hätte.
Do, 10.01.2019, 18:24 | jagoda

Soziologie,Psychologie,Politikwi...sind Käfigwissenschaften.Sie dienen dazu die Käfighaltung der Menschen zu erleichtern
und zu perfektionieren.
Do, 10.01.2019, 18:28 | fr

Der war guuut @jagoda :-))) Zählen da auch die GenderStudies dazu ? Denn die bedingen ja schon,daß man im Käfig lebt, wenn man diese Schei..e studiert !! Was ist d.Mensch doch für ein Herdentier....
Do, 10.01.2019, 18:34 | jagoda

@fr 18:28 nein,dort wird die Paarung verunmöglicht.Nur gleichgeschliches ist erlaubt.
Do, 10.01.2019, 19:50 | boris

jagoda:bin mir gaanz sicher,wenn 2 schwuchteln
drann glauben,dann wird gaaanz sicher einer von den zwei schwanger.nichts ist unmöglich für
Linken.
Do, 10.01.2019, 20:55 | http://kath.net/news/66299

Natürlich, wenn Männer die Periode haben, dann steht auch einer Schwangerschaft nichts im Wege...
Do, 10.01.2019, 17:36 | Kein Mensch würde auf die Geschwätzwissenschaftler hören ...

böte ihnen der ORF nicht täglich eine Bühne. Da ist jeder Experte, kaum daß er die Uni betreten hat. Lächerlich! Hoffentlich hört sich das Gehetze bald auf. Wir haben genug davon. Geldverschwendung!
Do, 10.01.2019, 19:28 | jagoda

jetzt kommt die Sorosuni mit den Geschwätzigen.Niemand sagt nur 1 Wort dazu.
Dort werden einmal die linken Kader geformt.
Fr, 11.01.2019, 06:20 | Freier Mensch

Ja @jagoda, das halte ich auch für eine weitere bedenkliche Links-Entwichlung. Das ist m.E. soo gefährlich, daß die Regierung mit ALLEN Mitteln geg.diese Uni-Pläne vorgehen sollte. Mit ALLEN Mitteln..
Do, 10.01.2019, 17:19 | Armer Favoritner

Es "gehen" gerne noch mehr Hayeks. Am besten alle, bitteschön.
Do, 10.01.2019, 16:02 | Mankovsky

Soziologen sind Forscher und Wissenschaftler? Lächerlich.
Do, 10.01.2019, 16:05 | fr

Für die ORFlerInnen schon !! Für die ist auch der Papst der Weihnachtsmann, mit seinem Staberl u.seinen gütigen Worten.Die sind so..geworden.Durch Ausbildung,Indoktrination,betriebl.Fortbildung.IRRE!
Do, 10.01.2019, 20:11 | boris

Mankovsky: Ja,sind sie,Wissenschaftler für Messer,Steine,
Eisenstangen,Holzlatten,Flaschen,naja,und damit
werden unschuldige halt bis auf die Intensivstation
bearbeitet.
Do, 10.01.2019, 15:52 | Marietherese01

Vielen Dank, Herr Reichel! Treffend wie immer. Die leistungsbereite Minderheit hat es satt, diese Moralisten und Besserwisser zu finanzieren! Die beuten uns aus, wie's nur geht!
Do, 10.01.2019, 16:28 | Nativ

korr.: die beuten uns nicht aus sondern verhalten sich wie Krätzmilben. Ach ja und diese wurden von den invasiven Sozialtouristen mitgebracht.
Do, 10.01.2019, 14:53 | Experten des Institutes für Marxismus-Leninismus...

Sieht man sich die Arbeiten dieser "Forscher" näher an, dann zeigt sich auch gleich die typisch ideologische Schlagseite.
Keiner forscht weshalb der Sozialismus immer wieder im Elend & Chaos endet.
Do, 10.01.2019, 20:17 | boris

Na egal,die Forschen schon weit über 2000 Jahren.
Nun,die Soziale FORSCHUNG ist immer noch nicht
abgeschlossen.Die Rechten machen nicht mit.
Also die checkerinen Forschen weiter.
Do, 10.01.2019, 14:45 | sokrates9

Wie viel Geld wird eigentlich monatlich nach Afrika / Asien überwiesen? Teil unserer Sozialhilfe die weitergeleitet wird!
Do, 10.01.2019, 20:20 | boris

Vieeeell,,,,,,,-:))))
Do, 10.01.2019, 14:43 | sokrates 9

Wohin mit all den Geschwätzwissenschaftlern wenn die Asylindustrie kollabiert? Interessant Reduktion der Sozialhilfe lässt Kriminalität steigern! Österreicher sollen gefälligst Schutzgeld zahlen!
Do, 10.01.2019, 14:40 | Freier Mensch

Herrlicher Artikel.Sie beschreiben genau den Untergang d.sozialist.Förderwesens!!Jetzt kommen die "Forscher,Branchenkenner,Experten,Fachleute..",die allesamt EINES gemein haben:sie lügen,wie gedruckt!
Do, 10.01.2019, 17:18 | und sie haben noch etwas anderes gemeinsam:

Sie leben allesamt von der Arbeit anderer.
Do, 10.01.2019, 19:55 | boris

FM: Ich bitte Sie,die checker und checkerinen checken
schon den untergang.Und wenn Museln endgültig
an der Macht sind,dann wird f.Linke ausgecheckt.
Basta.
Do, 10.01.2019, 14:35 | Markus

Eine zutreffende Beschreibung des Ist-Zustandes. Leider.
Mal sehen, ob es 2020 immer noch so betrüblich und unfair für uns Leistungsträger aussehen wird in diesem Land. Es könnte was in Fluß geraten.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden