ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Online Fr, 11.01.2019, 13:52)
Hurra, es ist ein Wiener!
Link: https://wien.orf.at/news/stories/2958124/

Wenn in der rotgrünen Bundeshauptstadt gemessert, vergewaltigt, geschossen oder sonst wie gemordet wird – was immer öfter vorkommt -, dann erfährt der brave Gebührenzahler von „seinem“ ORF über den Tatverdächtigen bzw. Täter in der Regel recht wenig. Bestenfalls Alter und Geschlecht.

Und zwar deshalb, weil die Übeltäter in der Mehrzahl Migrationshintergrund haben oder direkt aus dem mythischen „Südland“, das den islamischen Raum, Afrika und Teile des Balkans umfasst, zu uns gekommen sind. Diese Tatsche wollen die linken Multikulti-Apologeten in Politik und Medien der Bevölkerung am liebsten vorenthalten, weshalb die braven Mainstream-Journalisten Herkunft, Vornamen, kulturellen oder religiösen Hintergrund gerne verschweigen.

Weil man diese Vertuschungs-Praxis irgendwie rechtfertigen muss, haben sich die politisch korrekten Haltungsjournalisten und die linken Geschwätzwissenschaftler eine ganz schlaue Begründung einfallen lassen. Publizistikwissenschaftler Fritz Hausjell: „Hinweise auf den Migrationshintergrund sind völlig entbehrlich - außer dies erklärt den Vorgang der Kriminalität. Sonst wird vermittelt, dass es einen Zusammenhang zwischen Herkunft und Kriminalität gibt.“ Und das wollen wir ja schließlich nicht.

Und warum sind dann nicht auch Hinweise auf Geschlecht und Alter entbehrlich, außer diese erklären den Vorgang der Kriminalität? Egal. Es ist ja nur eine billige Ausrede, um die Folgen und Kollateralschäden der Masseneinwanderung aus der Dritten Welt besser unter den Teppich kehren zu können.

Und weil die Täter zum Großteil eben keine Autochthonen sind, lesen wir zumeist nur von „einem Mann“ oder „einem 18jährigen“. Außer es ist endlich wieder einmal ein echter Wiener dabei. Dann knallen in der ORF-Wien-Redaktion die Champagnerkorken, dann darf man endlich einmal die Herkunft dazuschreiben; auch wenn sie nicht den „Vorgang der Kriminalität erklärt“.

Und weil das nicht besonders oft vorkommt, muss man selbst im kürzesten Artikel gleich mehrfach darauf hinweisen, auch wenn das Verbrechen gar nicht in Wien passiert ist. Das Angebot ist so dürftig, da nimmt man was man kriegen kann. Wien.orf.at berichtet über einen Mord in unserem Nachbarland: „Wiener verübte Bluttat in Ungarn (…) ein 57-jähriger Mann aus Wien (…) Der gebürtige Wiener (…) hatte der Wiener (…) dass es sich um einen österreichischen Staatsbürger (...)“.

So, jetzt weiß es selbst der Begriffsstutzigste, dass es doch noch waschechte österreichische Mordverdächtige gibt. Was ohnehin niemand bezweifelt hat. Durch die Mehrfachnennung versucht der gemeine ORF-Haltungsredakteur das starke Ungleichgewicht in der Mordstatistik zumindest etwas auszugleichen. Schließlich sind die richtige Haltung und richtige Ideologe wichtiger als blöde Fakten.

Man muss die ORFler aber auch irgendwie verstehen. Wenn schon mal ein echter Wiener ein möglicher Mörder ist, dann kann das der politisch korrekte Bückling gar nicht oft genug herausposaunen. Wer weiß, wie lange er auf die nächste passende Gelegenheit warten muss.

Übrigens, falls Sie es vergessen haben sollten: Der Tatverdächtige in dem ungarischen Mordfall ist ein gebürtiger Wiener!

So, 13.01.2019, 09:20 | kamamur

Ach Gott,lasst doch d. armen Hausjell in Ruhe.Gebt ihm doch d. Gefühl,als Wissenschaftler ein Forscher zu sein.Wrabetz,Niko P.udgl.verlangen schon nach viel Geistessarbeit.Nicht vergessen-Hand aufhalt
So, 13.01.2019, 13:51 | fr

Ich finde,daß man Typen wie diesen H.NICHT in Ruhe lassen darf.Er ist ein Verfechter d."anonymen"B erichterstattung etc..!Heute 16-jähr.Mädchen in Wr.Neusatdt gefonden - ORF ."Junge Frau aufgefunden".
Sa, 12.01.2019, 12:47 | www.youtube.com/watch?v=dlG5ymQDSog

Lustig und passend... ^^
Fr, 11.01.2019, 21:37 | Fritz Hausjell

Ja, Herr Reichel, Sie haben es erfasst: Ich bin ein "Geschwätzwissenschaftler". Denn gelegentlich muss ich Inhalte, wie Sie sie hervorbringen, analysieren.
Fr, 11.01.2019, 21:52 | astuga

Wie heißt es so schön: "Einsicht ist der Weg zur Besserung."
Aus erster Quelle, Herr Hausjell - erzählen Sie uns doch mal etwas über die alten Nazis beim Bund der Sozial. Akademiker (BSA)!
Fr, 11.01.2019, 21:53 | astuga

Profil: Die rote Nazi-Waschmaschine (15. 1. 2005)
Fr, 11.01.2019, 21:58 | susi

quod erat demonstrandum: Was soll denn Ihr zweiter Satz heißen?
Fr, 11.01.2019, 22:13 | astuga

Sollte das mich angehen, Herr Hausjell weiß schon! Als Mitglied beim BSA und Experte für "Veruntreute Wahrheit..." wie Neonazismus (Wikipedia). Da tut sich ein breites Betätigungsfeld für ihn auf...
Fr, 11.01.2019, 22:58 | fr

Ach@Hausjell,analysieren sie doch mal ihren schuldhaften Anteil am Spaltungsprozess d.Gesellschaft durch Journalismus in bester"Stürmer"-Manier,zumind.was die Mainstreamer betrifft !Na dann,tun sie...
Fr, 11.01.2019, 23:09 | Und nicht ansaufen @Hausjell...

...nur weils Wochenende kommt u.weit u.breit keine Frau in Sicht ist. Klar,es ist frostig draußen, aber man kann doch auch mal ein gutes Buch lesen :Sarrazin,Thilo "Feindliche Übernahme"z.B.!!:-))
Sa, 12.01.2019, 09:17 | boris

Meine analyse:zwischen 15-18 stieg die Mordrate
um cca:80%.Hm,womit hängt es wohl zusammen.
Sa, 12.01.2019, 10:31 | Quasimodo

Analysieren Sie die Inhalte des ORF!!!! Dann haben Sie wenigstens für die nächsten paar Jahre Arbeit. So viel Unsinn wie der ORF in einer Stunde, kann ich mein Lebtag nicht hervorbringen.
Sa, 12.01.2019, 10:54 | Doch@Quasimodo,das schaffen Sie...

...klassen Sie sich einfach von F.Hausjell ausbilden. Belegen Sie dessen Kurse,gut zuhören ,in kurzer Zeit ist man dann auch Spezialist für "Irgendwas mit Medien...". Dann beginnt die ORF-Karriere:-))
Sa, 12.01.2019, 10:58 | @10:54

Die Frage ist, ob ich überhaupt das können will. Ich überlasse so etwas lieber anderen, und bleibe bei der Wahrheit. Und ORF Programme kommen mir nicht mehr ins Haus. Gott sei Dank gibt es Alternative
So, 13.01.2019, 10:20 | "Geschwätzwissenschaftler" ist noch milde ausgedrückt!

.
So, 13.01.2019, 10:31 | Geschw.wissenschaft(l)er...

...klingt irgenwie wie Burschenschaft(l)er , nur nicht so ehrlich u.aufrecht !! Naja, hat ja auch mit Sozis zu tun,gell...? :-)))
So, 13.01.2019, 11:07 | Edwin Meisinger

Analyse ist für solche Hervorbringungen ein zu großes Wort....
So, 13.01.2019, 13:52 | fr

Richtig @E.Meisinger : das sind keine Analysen, das ist Hetze. Nur das umschifft Hausjell offenbar gedanklich u.ideologisch.:-((
Fr, 11.01.2019, 21:35 | usos

Und was wählt so ein gebürtiger Mundl in der Mehrzahl? Genau, die Sozen, also ist die Wahrscheinlichkeit, daß dieser Täter ein Sozi ist, wohl sehr hoch. Wieder blöd gelaufen für den orf.
Fr, 11.01.2019, 18:38 | Freier Mensch

Ich frage mich immer noch:welche Motivation haben die ORFler,Migrantenmörder zu verschweigen, aber Österreicher klar zu benennen.Ich komme immer mehr zu d.Erkenntnis,daß die das tun,weil sie die ...
Fr, 11.01.2019, 18:42 | Freier Mensch Forts.

...österr.Bevölkerung hassen.Wenn der Öst.benannt wird,dann zum Schutz d.Migranten vor uns Verbrechern!Andererseits,die werden als Täter nicht benannt,weilsie uns(unerkannt)aus dem Weg räumen sollen!!
Fr, 11.01.2019, 19:47 | boris

FM:hatte heute ein interessantes Gespräch mit
Ösis,und wissen Sie was,Recht geschieht,was gerade
alles so passiert.sein komentar war: Scheiss ma eh
auf alles,auf Christentum,Weihnachten Ostern,
Fr, 11.01.2019, 19:49 | boris

fort,FM,ja ehh auf alles scheiss...,dann ab in den
untergang,dann aber bitte nicht jammern wie ne
elendige Kreatur.
Fr, 11.01.2019, 19:51 | boris

fort: und Feministinen bekommen so oder so
die Rechnung präsentiert,zahlen werden die müssen.
Und zwar es wird richtig teuer.
Fr, 11.01.2019, 20:02 | Freier Mensch

Richtig@boris,das bestätigt meine Erfahrungen aus Gesprächen.Es gibt 2 grundlegende Motive,welche d.Gesellschaft so verludern läßt:1.Bildungsresistenz,2.Glaubensverweigerung!Beides bedingt einander !!
Fr, 11.01.2019, 20:08 | boris

FM,In SK Nachrichten wird sehr wohl das gsindl
für die enorme Anstieg der Morde verantwortlich
gemacht.Ja,klip und klar schreiben die Medien
warum die Morde seit 2015 drastisch gestiegen sind.
Fr, 11.01.2019, 18:20 | Nativ

„Gebürtiger Wiener“ sagt noch lange nichts aus, da wie man weiss es z.B. Türken schon mindestens in der Dritten Generation gibt. Noch Fragen ORF-Redakteur???
Fr, 11.01.2019, 17:56 | Macht aus dem Rotfunk ein Pay-TV!

Die Linksversifften sollen für ihre Propaganda selbst bezahlen!

#LeftsAreTrash
Fr, 11.01.2019, 17:44 | El Capitan

Also bitteeee! Wer dem ORF noch was glaubt, ist wirklich ein naives Gurkerl. Nehmen sich diese Dilos eigentlich selbst noch ernst?
Fr, 11.01.2019, 18:44 | Die lügen sogar beim Wetter...

...und machen aus einer winterlichen Neuschnee-Lage ein Klimaereignis !! Interview-Partner,die das belegen, werden herausgeschnitten u.gekürzt ! Der LÜGEN-Funk treibt es immer bunter !!!!!
Fr, 11.01.2019, 16:31 | ORF ist ein Manipulations- und Lügensender.

Man kann keiner der Meldungen mehr trauen. Es wird getäuscht, was das Zeug hält. Ein Pfarrer, Lehrer oder Polizist wird zigmal als Täter genannt. Ein Afrikaner ist bloß ein Täter aus dem Niemandsland.
Fr, 11.01.2019, 19:12 | Falsch. Ein Afrikaner ist natürlich ein "Österreicher".

Die beim ORF glauben wirklich, wir sind teppat. Nur: die Zeiten sind vorbei, wo man die Österreicher so frech belügen konnte. VORBEI!
Fr, 11.01.2019, 15:57 | DieEmpörung

Und seit heute wissen wir, dass Kiffen blöd und vergesslich macht. Das erklärt, warum es bei Linken immer nur "Einzelfälle" gibt.
Fr, 11.01.2019, 20:19 | boris

Die Empörung,der war sehr gut,-:)))))
und aschenbecher ist mit Nikotin zugedröhnt
Fr, 11.01.2019, 15:26 | Antr

Statistik Austria: über 54% ausländische Häftlinge. Also mit fremder Staatsbürgerschaft. Wieviele von den knapp 46% „Inländern“ sind wohl Passösterreicher? Sicher weit über die Hälfte!
Fr, 11.01.2019, 19:54 | boris

Antr: Kriminelle Bio-Ösis liegen weit unter 1 Promillen
bereich.Zumindest nicht über Europäischen durchschnitt.
Fr, 11.01.2019, 14:56 | carlos

eines hab ich vom orf gelernt. wenn nur mann steht, dann ist mir schon klar, das war ein kulturbereicherer. nur wollen wir mit dieser kultur bereichert werden?
Fr, 11.01.2019, 18:35 | Rosa Kafko

Die Linken versuchen mittels Islamisten die Weltrevolution auszulösen. Das ihre eigenen Genossen in islamistisch beherrschten Staaten abgeschlachtet werden, ignorieren diese Degenerierten.
Fr, 11.01.2019, 18:47 | Freier Mensch

Sehe ich auch so@Rosa Kafko:u.auf d.Trümmern u.dem Chaos bauen diese Kommunistenschweine (Merkel,Guiteres..)dann ihren Kommunisten-Weltstaat auf.Die NEUE Welt-Ordnung.Und Soros finanziert(spekuliert).
Fr, 11.01.2019, 14:43 | astuga

Nach linker Logik müssten kriminelle Österreicher (also die echten) das normalste der Welt sein.
Keine Ahung, weshalb sie dann immer Einzelfälle rauspicken und instrumentalisieren.
Fr, 11.01.2019, 14:46 | astuga

Niemand bestreitet, dass es auch heimische Verbrecher gibt. Der Punkt ist, dass man genau deshalb keine ausländischen importieren muss.
Und es gibt sehr wohl Unterschiede bei den Straftaten selbst.
Fr, 11.01.2019, 15:28 | Antr

Bei den Straftaten sind die Ausländer und die Migranten aber weit vorne. Und das, trotz des geringeren Anteils an der Gesamtbevölkerung.
Fr, 11.01.2019, 17:51 | astuga

Korrekt... Und das ganze Aussmaß kennen wir nicht mal, da der Migrationshintergrund oft gar nicht erhoben wird.
Fr, 11.01.2019, 17:53 | astuga

Tibvehler... ;P
So, 13.01.2019, 07:40 | antony

@FM Tja ja,schon bezeichnend,"diese Kommunistin-ex-DDR-Chilenin- Bachelet u.Nachfolgerin d.Moslems Hussein;die im letzten Jahr Österreich weg. angebl. Menschenrechtsverletzungen kontrollieren wollte!?
Fr, 11.01.2019, 14:28 | jagoda

Karlommed viell.?
der ORF betrügt das ganze Land,aber wie ergeht es dem Personal?Gibt es dort auch Nötigung...,
denn es werden doch nicht alle die rotgrünen Frohbotschaften mittragen.
Fr, 11.01.2019, 17:58 | astuga

So gut wie alle Mitarbeiter im redaktionellen Bereich waren ja bereits Jahre vor ihrer ORF-Karriere politisch auf Linie. Ein Abweichler wäre die sprichwörtliche Nadel im Heu... äh, Sauhaufen.
Fr, 11.01.2019, 18:02 | astuga

Und wenn jemand insgeheim klüger geworden ist... wer nimmt denn die soziale Isolation und den ökonomischen Schaden in Kauf? Dann lieber Opportunist und den Mund halten - wer will es ihnen verdenken?
Fr, 11.01.2019, 14:18 | mannimmond

Ein gebürtiger Wiener und österreichischer Staatsbürger...
Warten wir einmal ab, welchen Vornamen der Typ besitzt!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden