ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (oe1 Fr, 08.02.2019, 08:00)
Ö1 Journal um acht

„Wo ist mein Geld“, hat der kriminelle Asylwerber aus der Türkei geschrien. Er wollte sich nur holen, was ihm laut NGOs, den Mainstreammedien und den anderen Welcome-Fans in Österreich eben zusteht. Weil er die Mindestsicherung nicht sofort bekommt, ersticht er den 49-jährigen Leiter der Sozialabteilung an der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn.

Dieser Mordfall erregt nun sogar die Gemüter des ORF und der anderen Mainstreammedien. Weit mehr als die Frauenmorde. Interessant. Das dürfte zweierlei Gründe haben. Bei den Beziehungsmorden kann sich der gemeine Gutmensch einreden: Die betreffen mich und mein Umfeld ohnehin nicht. Wir gehen ja mit prolligen Syrern und Afghanen keine Beziehungen ein. Und unsere Kinder sind auf Privatschulen. Das ist also primär ein Unterschichtproblem. Und für die Proleten ohne orientalisch-afrikanischen Migrationshintergrund haben linke Gutmenschen ohnehin nur Verachtung übrig. Also halb so schlimm.

Das Opfer in Vorarlberg war nicht Unterschicht, nicht Drogenmilieu, nicht in einer Multikulti-Beziehung mit einer radikalen Muslimin und auch keine Frau. Es war ein braver Beamter. Die bisherigen Argumentationslinie, dass die Mordserie kein Massenzuwanderungs-, sondern ein allgemeines männliches Problem sei, ließ sich im neuen Fall nur noch schwer aufrechterhalten.

Ein 49jähriger Beamter musst dran glauben, damit der gemeine Gutmensch kurzeitig aus seinem Multikultitraum gerissen wird. Ö1 berichtet im Morgenjournal sogar an erster Stelle. Dass der Mann ein türkischer Asylwerber ist, wird diesmal nicht verdruckst in einem Nebensatz erwähnt, sondern ist der Kern der Geschichte.

Nun kann es sich der ORF nicht so leicht machen wie seine Welcome-Freunde von der Caritas, den anderen NGOs und aus der Kultur, nach einer solchen Bluttat einfach das Maul zu halten und in Deckung zu gehen. Obwohl auch der ORF der Politik und den Behörden seit Jahren das Leben schwer macht, wenn sie versuchen, Kriminelle und Illegale in ihre Heimatländer abzuschieben. Der ORF muss das Thema aufgreifen. Was tun?

Im Morgenjournal stellt man sich die Frage, warum der Mann denn nicht längst abgeschoben wurde? Hört, hört! Vor wenigen Tagen hat sich der Rotfunk gemeinsam mit seine linken Freunden aus Politik, Medien und Kultur noch furchtbar über Herbert Kickl erregt, weil dieser meinte, das Recht sei nicht in Stein gemeißelt und könne von der Politik zum Wohle der Bevölkerung und des Landes im Rahmen des Rechtsstaates mit entsprechenden Stimmenmehrheiten verändert werden. Das löste in der linken Blase eine regelrechte Hysterie und Panik aus.

Nach einem gezielten Stich in den Hals eines Vorarlberger Beamten hat der ORF flugs umgeschwenkt und fragt sich nun, warum der gute Türke überhaupt noch hier sei, ob es denn keine Möglichkeiten gegeben habe, diesen Unhold loszuwerden, also ob Politik und Behörden nicht versagt hätten: „Wieder sorgt in Österreich die Tatsache, dass ein amtsbekannter Asylwerber ein schweres Verbrechen begangen hat, ohne dass das verhindert werden konnte, für heftige Debatten…“

Wie hätte es denn verhindert werden können? Fragt sich ausgerechnet der ORF. Alle Maßnahmen und Vorschläge, die solche Taten tatsächlich verhindern hätten können, werden vom ORF, der Caritas und den anderen Multikulti-Freaks rundherum abgelehnt und verteufelt. Jeder, der sie vorbringt, wird mit einem linken politmedialen Shitstorm bedacht.

Davon kann nicht nur Herbert Kickl, sondern auch Gottfried Waldhäusl ein Lied singen. Man versucht, den Behörden und der Regierung den Schwarzen Peter zuzuschieben, um sich seiner Mitverantwortung zu entledigen und sein schlechtes Gewissen zu beruhigen.

Das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl lässt Ö1 jedenfalls ausrichten: Es hätte aufgrund der internationalen Grundrechte keine rechtlichen Möglichkeiten gegeben, den Mann festzunehmen oder abzuschieben.

Und der Verfassungsjurist Bernd-Christian Funk bestätigt das auf Ö1. Zur mögliche Änderung des Asylrechts gibt es, laut Funke, für Kickl nur wenig Spielraum. Wie jetzt? Soll Herbert Kickl nun doch mit dem Segen der Gutmenschen das umsetzten, was vor wenigen Tagen noch für blankes Entsetzen gesorgt hat, nämlich auch Menschen abzuschieben, wenn sie weniger schwere Verbrechen begangen haben?

Bedurfte es eines Mordes an einem 49jährigen Beamten, dass man umdenkt? Nein. Die Gutmenschen werden, wenn in den nächsten Stunden oder Tagen kein weiterer Multikulti-Mord passiert, wieder zur linken Tagesordnung übergehen: ablenken, verschweigen, manipulieren, vertuschen etc.

Dieser peinliche ORF-Zick-Zack-Kurs zeigt deutlich, wie orientierungs-, plan-, scham- und rücksichtslos die linken Multikulti-Freaks mittlerweile sind. Die Geister, die sie riefen, werden sie nicht mehr los. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Umso ärgerlicher ist es, dass der ORF noch immer weiterfuhrwerken darf wie bisher und die Regierung mit linker Propaganda und Desinformation in ihrer Arbeit behindert. Wenn die linken Zauberlehrlinge ein Land schon ins Chaos stürzen, dann sollten sie zumindest die Größe haben, die Zaubermeister nicht anzurotzen und bei ihrer Aufräumarbeit nicht zu behindern.

Sa, 09.02.2019, 18:30 | Ich

vom heinzi fischer hat man heuer auch noch nix gehört.........
Sa, 09.02.2019, 18:39 | boris

Der Heinzi,vielleich weilt er in Venezuela und schaut's
sich wie toll der Sozialistische PARADIES ist.-:))))
Sa, 09.02.2019, 10:01 | Nativ

Der Sozen Pizzabote war der Lehrer für dieses Pack.
Duldung für auch nur auffällig gewordene ist zu streichen. Ob der Kurde in Türkien Probleme bekommt hat uns nicht zu interessieren.
Sa, 09.02.2019, 11:47 | boris

Nativ: absolut richtig.Was mit ihm in d.Türkei
passiert ist mir wurst.
Fr, 08.02.2019, 23:06 | jaguar

Ich vermisse eine Äußerung von Welcome - Karas und Welcome - Konrad. Und von Welcome - Landau und von....Sind sie alle auf einer Afrikareise zwecks Werbung für verantwortungsvolle Nachwuchsplanung?
Sa, 09.02.2019, 05:06 | fr

@Nativ :gaaanz genau meine Meinung, DANKE !! Nie wieder Rote in Regierungskonstellationen,das ist Selbstmord !!Und @astuga :kenn ich,hab ich schon mal darauf hingewiesen.Ist aber den Leuten zu schwer
Sa, 09.02.2019, 05:08 | fr

Sorry @jaguar : Text gehört einen Kommentar runter !! Ist noch zu früh, hab noch den Nachtmodus eingeschaltet.Bin aber Frühaufsteher ,treffe aber keine Sozis auf der Gasse :-)) ,außer "Zustehende"....
Fr, 08.02.2019, 20:53 | Nativ

Ich habe wieder mal den Eindruck, dass die Einigkeit in den Kommentaren nicht mehr so vorhanden ist. Vom fristlos zu entlassenen Justizminister abgesehen, der in einer permanenten Verweigerungs=
Fr, 08.02.2019, 20:59 | Nativ

haltung zur Regierung steht, kann der einzig Aktive, damit ist der Innenminister gemeint nicht auf die Schnelle all die linken Verbrechen der letzten Jahrzehnte wieder korrigieren. Das ist ein Ding
Fr, 08.02.2019, 21:03 | Nativ

der Unmöglichkeit. Auch mir geht vieles zu langsam und zu wenig restriktiv, aber ich bin mir auch bewusst, dass dem IM von den linken Horden im Land und in der EU zu viele Prügel vor die Beine
Fr, 08.02.2019, 21:07 | boris

Die meisten resignieren,ohnmacht macht sich
breit,AT hat sich 1994 aufgegeben.Überall EU RECHT.
Was ist mit AT RECHT.Ich,,,,, rest kann sich jeder denken.
Fr, 08.02.2019, 21:07 | Nativ

geworfen werden. Ich hoffe, dass die Wahlen im Mai in der Union andere politische Konstellationen bringen werden und erst dann könnte man mit dem Ausmisten beginnen. Zum Wohle des Abendlandes.
Fr, 08.02.2019, 21:12 | boris

Und nein,EU war von anfang an so geplant
wie sie heute ist,und nicht anders.Alles langsam
und schleichend aufgebaut,bis es kein zurück
mehr gibt.Die pläne sind allumfassend u.bis ins
details geplant.
Fr, 08.02.2019, 21:19 | boris

Gib mir die Macht über die Währung eines Landes und es interessiert mich nicht mehr, wer dessen Gesetze macht”
(Mayer Amsel Rothshild)
Also,alles klar werte Leser.
Sa, 09.02.2019, 00:23 | de.wikipedia.org/wiki/American_Committee_on_United_Europe

Eine der Ursprünge der späteren EU.
Sa, 09.02.2019, 00:32 | astuga

Auch der Kommunist Altiero Spinelli (Manifest von Ventotene) und die nach ihm benannte Spinelli Gruppe im EU-Parlament sind den meisten Bürgern unbekannt, ebenso wie der European Roundtable.
Sa, 09.02.2019, 00:37 | astuga

Ganz zu schweigen von der Wikipedia: "Union für den Mittelmeerraum"...
Da bekommt man eine ganz neue Sichtweise auf die Migrationsströme und die (vorsätzliche) Untätigkeit der europäischen Politik.
Fr, 08.02.2019, 20:09 | boris

Bei Staatsverweigerer hat die Justiz aber nicht versagt.
Komisch,bei Beamtenmord schon.Die echten kriminellen
knüpft sich die Justiz nicht vor,das nennt man
Bananenrepublik.
Fr, 08.02.2019, 19:21 | boris

Kerni,hol dir was dir zusteht.
Fr, 08.02.2019, 17:46 | Öst. Patriot

Na ja, es wird die Zeit kommen, wo selbst die Dümmsten in unserem Land direkt betroffen sein werden. Es ist noch nicht soweit, aber es dauert nicht mehr lang bis es raschelt......
Fr, 08.02.2019, 17:52 | astuga

Ich würde aber nicht darauf hoffen, dass die dann auch alle klüger werden. Manche Leute sterben lieber oder lassen sogar ihre Kinder ermorden, bevor sie sich eine Lebenslüge eingestehen.
Fr, 08.02.2019, 17:45 | https://www.krone.at/596891

Aus der Rubrik: Was wurde aus...
"Wiens Sozialhilfe-Krimi: Kripo lädt 40 Beamte vor"
Fr, 08.02.2019, 17:26 | Hatschi Bratschi

Nein, die Geister die "sie" riefen, werden "wir" nicht mehr los. Das ist das eigentliche Problem.
Fr, 08.02.2019, 18:48 | jagoda

WIR und SIE,das ist das Problem.Sie wollen ein neues Wir schaffen,nach ihrer Vorstellung,deshalb müssen sie das bestehende Wir zerschlagen.Viel fehlt nicht mehr,leider.
Fr, 08.02.2019, 21:31 | boris

Das neue Wir wird nicht funktionieren,weil
das neue Wir anders tickt,pssst,die linken
wissen es nicht.
Fr, 08.02.2019, 16:34 | Anti-AntiFant

Wo bleiben die mahnenden Worte des Ausländerpräsidenten?
Fr, 08.02.2019, 16:38 | Der schunkelt mit...

...den Palis und raucht sich mit dem (vermuteten München72-Terror-)Präsidenten Abbas ein. Der will ja nur TOTE Juden, sonst nix, der Abbas. Da denkt sich der VdB gar nix dabei. Was auch???? :-(((((
Fr, 08.02.2019, 17:48 | https://www.krone.at/580559

Dem verschlug es ja bereits angesichts der antijüdischen Hass-Demo im Sommer 2017 in Wien die Rede.
Fr, 08.02.2019, 17:49 | Vanda Sowieso schweigt, wie er eigentlich immer schweigt,

wenn er nicht irgendeinen linken Antifa-Spruch aufsagen kann.
Fr, 08.02.2019, 18:36 | antony

Ach, der...,der hat z. Zt. mit seiner"Entourage" gerade eine sehr ge wichtige Auslandsmission zu erfüllen wie zu erfahren war und dabei ganz zufällig auch "gute alte Freunde"aus der Heimat getroffen..
Fr, 08.02.2019, 18:55 | astuga

Der israel. Regierungschef war halt leider verhindert...
Fr, 08.02.2019, 19:27 | boris

Der war grad in Israel,und ist tieeeeef betroffen.
Sogenannte betroffenheitsyndrom.Holocaust halt.
Betroffen über Stalin u.Co (Opfer) ist er natürlich
nicht,weil halt selber ne Linke.
Sa, 09.02.2019, 07:59 | Redneck72

Die gibt es dann in 75 Jahren...
Fr, 08.02.2019, 14:28 | Lützow

Brilliante Analyse , leider haben Sie vollinhaltlich recht . Jahrzehnte linker Gesellschafts u Medienpolitik haben ein Desaster in Österreich hinterlassen .
Fr, 08.02.2019, 16:20 | Linke wollen sich aus der Verantwortung stehlen.

Das ganze Schlamassel haben Rot-Grün verursacht, seit vielen Jahren. Nun tun sie so, als wären sie daran völlig unschuldig und schieben der neuen Regierung die Schuld zu. Charakterloses Pack, Lügner!
Fr, 08.02.2019, 16:36 | Richtig@Lützow...

..aber es wurde bisher NIEMAND v.d.Linken für dieses Desaster angeklagt!!Es wird höchste Zeit!Zeit für Nachforschung,Anklage,Verurteilung u.danach Konsequenzen f.d.Zukunft!Nie wieder Links,NIE wieder
Fr, 08.02.2019, 17:58 | antony

Typisch halt;"haltet den Dieb,oder eine Art Frischen's Biedermann";ständig den Nachbarn vor die Tür pinkeln,überall läuten,sich über die Sauerei beschweren,alle aufhetzen und mit anzeigen drohen...
Fr, 08.02.2019, 18:21 | Freier Mensch

Servus@antony:wir sollten uns ALLE nun f.d."Kampf gegen Links"bereitmachen,Ideen sammeln, Aktivisten unterstützen(z.B.IB),und nötigenfalls körperlich mitkämpfen!! NICHT jedenfalls:diskutieren m.denen!
Fr, 08.02.2019, 13:50 | sokrates9

VERmisse die Ideen der Gutmenschen VdB was man mit solchen typen machen soll, Abschieben in Laender wo der mordebegangen hat, geht natuerlich nicht! Asyl bei Konrad in seiner VILLA. .?
Fr, 08.02.2019, 16:24 | Brillante Idee.

Konrad, F. Mayer, Mitterlehner opponieren ständig gegen die Lösungen der Regierung. Asyl bei den Herren, die sicher viel Platz in ihren Wohnsitzen haben, gute Idee. Da wären die Proteste gleich leiser
Fr, 08.02.2019, 17:29 | antony

Ideen,von denen..?dazu müsste man denken können! Bei denen reagiert ohnehin nur mehr das vegetative Nervensystem u. das kaum noch; außer wenn es darum geht,"sich zu holen,was ihnen angebl. zusteht"...
Fr, 08.02.2019, 19:09 | antony

Servus@FM!Natürlich!Aber,die zerfleischen sich gerade eh selbst,schauma a mal nach d.EU-Wahl;Nur befürchte ich,dass auf uns etwas zukommt -eskaliert das wir kaum mehr unter Kontrolle kriegen werden...
Fr, 08.02.2019, 13:00 | CordonBleu

Und diese sch... Regierung tut immer noch nichts dagegen.Kickl mit seiner regelmäßig öffentlich zelebrierten Empörung geht mir auch schon auf den Wecker.Die müssten nur die Grenzen sichern, Penner!
Fr, 08.02.2019, 13:58 | Taurus

....nur die Grenzen sichern....
Und was ist mit denen die schon seit 2015 hier herumschmarotzen ?
Fr, 08.02.2019, 16:32 | Ohje , CordonBleu ...

..da ham sie nach d.Fritteuse ein bissl zu lang im Kühlschrank verbracht!2015,als d.Grenzkacke begonnen hat,war Frau M.-L. Innenministerin u.Hr.TaxiKing Faymann Kandesbunzler.Und Kickl solls richten??
Fr, 08.02.2019, 19:09 | CordonBleu

Typisches Ablenkungsmanöver von FPÖ-Fanboys. Es sickern immer noch jährlich tausende Orientalen ins Land, durch den Witz, den wir Grenze nennen. Und Familienzusammenführung muss auch keine sein!
Fr, 08.02.2019, 19:15 | Ohje CordonBleu...

..er weiß nicht,daß die FPÖ nur Koalitionspartner d.Regierung ist.Daher steht ihr ein Alleingang nicht zu. In Wahrheit ist ca.50% der ÖVP eigentlich geg.die FPÖ,somit steht es ca.65:35(GEGEN die FPÖ).
Fr, 08.02.2019, 19:32 | boris

Grenze,nö,Geld streichen reicht,dann kommt eh
keine Sau.(siehe Visegrad)
Fr, 08.02.2019, 19:56 | CordonBleu

Die Blauen zwingt niemand, mit der migrantophilen Truppe des Kurz zu kopulieren, pardon, zu koalieren. FPÖVP verhindert den Untergang nicht, sie verlangsamen ihn nur. Also warum nicht wieder SPÖVP?
Fr, 08.02.2019, 19:57 | CordonBleu

Und ja, Bezüge streichen, wäre auch hoch wirkungsvoll. Mache sie aber nicht. Nur Blabla! Scheißkerle.
Sa, 09.02.2019, 05:00 | Ohje CordonBleu...

..sie sind ja in Wirklichkeit ein Cordon Rouge!!Na Pfui,das ist stark.Drum auch d.Angriffe auf FPÖ,weil sie nicht mit den Roten koalieren.Also,meine humble Meinung:NIE mit Roten,dann lieber mit Allah!
Fr, 08.02.2019, 12:51 | Barracuda

Der Mord eines Ausländers an einem zweijährigen Buben 2011 in Bregenz ist längst völlig vergessen. Zur Tagesordnung! Und weiter geht die linke Schlittenfahrt des Todes.
Fr, 08.02.2019, 19:48 | boris

Wie tief sinken manche Menschen,wenn's
nicht wissen was im Sommer 2015 passiert ist.
Kurzzeitgedächtnis? Oder nur blödheit.
Fr, 08.02.2019, 19:51 | boris

Entschuldige Barracuda,galt CordonBleu
Fr, 08.02.2019, 12:45 | Taurus

Die üblichen Verdächtigen wissen natürlich längst wer Schuld hat:
Die Polizei und der Innenminister.
Fr, 08.02.2019, 12:35 | Linksversiffte "lassen" morden ..

.. um sich selbst nicht die "Finger schmutzig" zu machen!

Dafür "importiert" man fleißig und verhindert jede Abschiebung.

#LeftsAreTrash
Fr, 08.02.2019, 11:59 | Rumpelstielzchen

Jeder Satz ist zutreffend und perfekt formuliert. Ihre Diagnose und Zustandsbeschreibung für die Zeit seit 2015 kann man nicht prägnanter beschreiben. Danke!
Fr, 08.02.2019, 17:55 | Marand Josef

Ganz ihrer Meinung. Nur eine Kleinigkeit. Wegen dem schlechten Gewissen warads. Ich habe bei den Linken (und bei ORFlern) noch kein (schlechtes) Gewissen feststellen können.
Fr, 08.02.2019, 18:24 | Freier Mensch

@Marand Josef:das werden Sie bei denen auch nicht!!Der Linke d.Jetztzeit hat kein Gewissen.Er besitzt gekünstelte,gespielte Empathie,ABER ein enormes kriminelles Aktiv-Potential !!
Kampf gegen Links!!
Fr, 08.02.2019, 10:53 | jagoda

die Gegenbewegung beginnt.Ludwig im Fellner-tv verspricht das Blaue vom Himmel und lenkt kurzfristig vom Asylthema ab.Die reiche Sau,das Klima,Die Ungerechtigkeit...kehren zurück.
Links löst das Probl
Fr, 08.02.2019, 10:50 | Die Empörung

Wir erinnern uns, drangsalierte Angestellte und Beamte bei Behörden und AMS wurden bislang nur "selten" beobachtet und sollten eine "Schulung" machen, um die Kultur besser zu verstehen.
Fr, 08.02.2019, 16:30 | Erst Mord findet Beachtung.

Bis jetzt wurden alle Klagen der Beamten vom Tisch gewischt und einfach abgetan. Es mußte erst ein Mord geschehen. Die Betroffenheit wird nicht lange dauern und der Mord wird bald Schule machen.
Fr, 08.02.2019, 21:08 | Die Empörung

Man wird auch die jetzige Empörung bald wieder vergessen, da ja bekanntlich jeder Vorschlag zur Änderung von Gesetzen von den linken Teddywerferfraktion abgeschossen wird.
Fr, 08.02.2019, 10:43 | Freier Mensch

Großartiger Artikel,Herr Reichel.Guter,solider Journalismus.Sie haben in allen Punkten recht!!Die Sache läge anders, gäbe es in AUT f.solche Taten die Todesstrafe.Aber was nicht ist,kann ja werden...
Fr, 08.02.2019, 19:56 | boris

FM,Todesstrafe ist viel zu schnell,es gibt andere methoden.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden