ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF 2 Sa, 30.03.2019, 19:30)
Zeit im Bild

Ein Vorschlag eines grünen Hinterbänklers im EU-Parlament, der Null Chancen auf Realisierung hat, wird vom ORF im Radio und Fernsehen breit getreten. Selbst Blinde können daran sehen, dass die EU-Wahlen rasch nahekommen. Da wird mit aller Brutalität wieder linke Propaganda gemacht - und halt noch lieber für die Grünen als die Roten oder Pinken. Nicht nur aus Solidarität, sondern auch, weil die Grünen eine mehr als gefährdete Art sind, die die ORF-Redaktionen unbedingt schützen wollen.

Der grüne Europaabgeordnete will die Anbau-Beschränkungen für die Uhudler-Traube aufheben lassen. Das Thema ist nicht nur von begrenzter Wichtigkeit, sondern wird mit Sicherheit völlig untergehen: Denn erstens werden von EU-Abgeordneten im Lauf der Zeit und insbesondere Vorwahlzeit Tausende Vorschläge gemacht, die dann wieder untergehen. Und zweitens haben EU-Abgeordnete zum Unterschied von österreichischen nicht einmal theoretisch das Recht, Gesetzesvorschläge zu machen. Das kann nämlich nur die EU-Kommission. 

Der Grünwerbebeitrag bekommt dennoch in dieser Sendung fast auf die Sekunde so viel Sendezeit, wie die gesamte Steuerreform (klar, das ist ein Regierungsthema und hat daher niemanden zu interessieren) oder die Mozambique-Aktion (das verblüfft, ist das doch eine ORF-eigene Aktion). Die ORF-Redaktionen haben halt ihre eigenen Wichtigkeits-Hierarchien. Und da stehen die Grünen nun einmal ganz an der Spitze. Ein schwarzer oder blauer Abgeordneter kann hingegen Vorschläge machen, so viel er will. Er wird nie in den ORF-Medien erwähnt werden, und schon gar nicht so ausführlich.

Dabei wird das einzig Interessante, ja fast Sensationelle an dem Vorstoß überhaupt nicht angesprochen. Der Grüne begründet das Verlangen nämlich ausdrücklich mit dem Klimawandel, und argumentiert dann diesen Zusammenhang damit, dass die Uhudler-Traube kälteunempfindlich sei und daher künftig in Skandinavien angebaut werden könnte. Ungeklärt bleibt schon einmal, warum sich ein österreichischer Grüner so für Skandinaviens Interessen einsetzt, die ja in diesem Fall eindeutig eine Konkurrenz zu denen Österreichs sind, wo der Uhudler immer schon an mehreren Orten angebaut werden darf. Will da vielleicht jemand mit dem Verkauf von Uhudler-Stöcken an die Skandinavier Geld verdienen?

Aber wirklich sprachlos macht die Tatsache, dass die Grünen unter Klimawandel plötzlich offensichtlich ein Kälterwerden verstehen. Denn nur so macht das Forcieren einer Pflanze ausdrücklich wegen ihrer Kälte-Umempfindlichkeit irgend einen Sinn, wenn man es mit dem Klimawandel begründet!

Oder ist bei den Grünen wie im ORF Sinn sowieso egal? Hauptsache man macht Grünwerbung?

PS: Man kommt aber nicht nur in Hinblick auf die Dummheit der engen Achse Grün und ORF ins Sinnen, sondern auch in Hinblick auf die EU: Was muss sich diese überhaupt einmischen in die Frage, wo diese Traube angebaut werden darf und wo nicht? Ein Hauptpreis für eine Antwort darauf, die irgendeinen Sinn ergeben könnte! 

Mo, 01.04.2019, 12:26 | wernmannfayer

Es gibt Hoffnung, denn der Trend ist nicht aufzuhalten. Nach Frankreich schafft jetzt auch Norwegen die Fernsehgebühr ab. Auch unser Zwangsgebührensystem bröckelt.
Mo, 01.04.2019, 17:54 | astuga

Jubel ist verfrüht! Denn die Politik verzichtet von sich aus niemals freiwillig auf Einflussmöglichkeiten und Staatssender nicht auf Geld... Die Gefahr einer "Verschlimmbesserung" droht immer.
Di, 02.04.2019, 08:58 | wernmannfayer

Ist wie damals als der ORF die Privatsender verhindern wollte. Irgendwann wird der öffentliche Druck zu groß. Deshalb betreibt der ORF ja so intensiv die mediale Panikmache.
So, 31.03.2019, 14:11 | Die Grünen passen halt geistig zum Niveau der ORFler.

Darum sind sie so beliebt beim ORF und wird ihnen ständig hofiert. Die ORFler verstehen die krausen Ideen der Grünen perfekt. Richten sie sich doch beide gegen die Bürger und wollen ihnen schaden.
Mo, 01.04.2019, 15:08 | fr

Naja,wenn alle soo dämlich sind,wie der Jetzt-Pilz,dann is alles vorbei.Der Grapscher beschimpft Kickl in einem Maße,daß eigentlich sofort die Polizei kommen müßte,um ihn einzudrehen.So ein Trottel...
Di, 02.04.2019, 21:39 | Wie immer,fr

Ein niveauvoller, mit den üblichen Verbalinjurien versehener Beitrag.
Mi, 03.04.2019, 06:28 | fr

AchGodderl,@Hyperl.Ich habe Sie bereits vermisst.Gottseidank sind Sie noch lebend und nicht an den Dummheiten der TschoiPamm-Partie od.gar an den Lügen der Jetzt-Grünen erstickt.Vor lauter Zorn.. :-))
Mi, 03.04.2019, 11:10 | Die 5 widerwärtigsten Menschen

in diesem Land: Kickl,Gudenus,Hafenecker,Vilimski und fr.
Kickl ist wenigstens intelligent, was man von den anderen nicht unbedingt behaupten kann
Mi, 03.04.2019, 11:54 | fr

Ich bedanke mich aufs Höflichste@Hyperl !!Haben Sie eine Ghost-Writer,da Sie von Intelligenz daherschwafeln!? Oder ham Sie sich das Mittwochs-Leih-Hirn in der Löwelstraße ausgeborgt!? Sie Schlimmer:-)
So, 31.03.2019, 14:01 | youtube.com/watch?v=3ibEoqrkRQc

Kanadische Steuerzahler rechnen mit den Klima-Kids ab...
Etwas Vergleichbares über Österreich wäre toll!
So, 31.03.2019, 18:29 | Die Empörung

Das ist eindeutig Herabwürdigung religiöser Lehren. Pfui.
Mo, 01.04.2019, 06:36 | Mie-Tse

Glückliche Kanadier! Da gibt es offensichtlich mehr intelligente Aufrechte, die ihre Meinung offen vertreten können ohne von militanten viertel-intelligenten linken Berserkern bedroht zu werden
Mo, 01.04.2019, 19:18 | biotirolerin

Mich würde auch interessieren, ob die
"KlimaGretl" umwelt-bzw. klimaschützend
mittels Drahtesel zu ihren "Vorträgen"
durch Europa tingelt?
Di, 02.04.2019, 09:21 | fr

@biotirolerin,die fliegt mit der Bahn :-)), oder der Papa führt sie mit seinem Mercedes.Den kann er sich leisten weil er an 2 Firmen beteiligt ist,die mit CO²-Emissionen handeln, bzw.Energy-Lobbying!!
So, 31.03.2019, 11:50 | Nativ

Dieser Vorschlag ist einleuchtend. Sind doch die Hälfte der Grünen mit Uhudler aufgezogen worden und die andere Hälfte mit Mohnzutzler. Sowas prägt, fördert aber auch die Minderbegabung.
So, 31.03.2019, 14:04 | astuga

Von irgendwo her muss der grüne Nachwuchs ja kommen... Man kann sie nicht alle importieren. Viele Refugees sind zwar linke Typen aber nicht unbedingt links und blöd.
So, 31.03.2019, 11:39 | Marand Josef

Der österr. Uhudler in Schweden?
Passt gut zu Surströmming (stinkendes fauliges Fischaas)! Hmmhh! Kommt bestimmt lecker! :-))
So, 31.03.2019, 14:02 | Marand Josef

O.T. Jetzt drehen die Sozen komplett durch. Drozda sieht ernstes Sicherheitsproblem, weil FPÖ Burschenschaft und IB im selben Haus (Studentenheim) in Linz untergebracht sind.
(krone.at OÖ)
So, 31.03.2019, 14:05 | astuga

Surströmming... Riecht das in etwa so wie die SPÖ?
So, 31.03.2019, 14:09 | astuga

Die sollen sich lieber darum kümmern, dass Islamisten & Radikale keine Veranstaltungen in SPÖ-Räumlichkeiten und Volkshochschulen mehr abhalten. Wie schon so oft.
Und was macht Wien gegen Milli Görüs?
Mo, 01.04.2019, 12:32 | wernmannfayer

Da gibts lustige Youtube Clips in denen Leute versuchen Surstroming zu essen. Gelingt nicht jedem..
Mo, 01.04.2019, 17:55 | astuga

Würde ich SPÖ, NEOS oder Grün wählen müssen, wäre der Gesichtsausdruck vergleichbar.
So, 31.03.2019, 11:06 | kamamur

Auch NEOS verdienen Beachtung.Mlinar,glühende Vertreterin dieser Gruppierung u.d.EU kandidiert f.slowenischliberale Partei.Nix mehr mit der Baumumarmerpartei, die eigenen Pfründe sichern ist d.Devise
So, 31.03.2019, 14:18 | Erich von Schwediken

Offenbar eine Doppelstaatsbürgerin.

Für ein anderes Land als Abgeordnete zu kandidieren, sollte zum Verlust der österr. Staatsbürgerschaft führen, so wie das Dienen in einer fremden Armee.
So, 31.03.2019, 09:49 | Die Empörung

Und welcher Grünwähler hat sich auch nur einen Gedanken über diesen grünen Müll gemacht? Die hatten bei der grünen Sendung eher alle die Hand in ihrer Hose.
So, 31.03.2019, 08:34 | ZUUUUSSPPEERRRRRREEENNN.....

...diesen Lügen-Laden ORF !! Damit werden Roten und GRÜNEN das Hauptsprachrohr für ihre Lügengeschichten genommen . ZUSPERREN , sofort. Und alle rausschmeissen, auch sofort !!!!
So, 31.03.2019, 08:23 | Mankovsky

Der ORF macht ja aus jedem Furz der Grünen einen Tornado.
So, 31.03.2019, 13:16 | boris

-:)))))
So, 31.03.2019, 07:43 | Freier Mensch

Ich glaube,d.Grüne wurde mißverstanden:mit"kälteresistent"meinte das Tschapperl,daß bei Erderwärmung auch in Kaltzonen Wein angebaut werden kann.Das ist grüne BoBo-Denke.Ernährung Weltbevölkerung etc.
So, 31.03.2019, 07:47 | Freier Mensch

Ein herrliches Beispiel für grüne Denken !! Man muß nur zuhören, was die von sich geben (DEU), wenn sie polit.Aufwind haben : von Nation.Staaten weg,über Enteignung, Diesel/Benziner-Verbote...WAHNSINN
So, 31.03.2019, 09:58 | Die Empörung

Die meinen sicherlich, dass die Chinesen ihnen ihre Handies schenken werden, nachdem die Grünen unsere Wirtschaft zugrunde gerichtet haben.
So, 31.03.2019, 07:41 | Unfassbar, diese Dummheit!

Typisch für Grüne ..
So, 31.03.2019, 07:49 | Unfassbar gefährlich...

...für die Menschheit mittlerweile !! Es wird kritisch im Angesicht drohender Verteilungskriege, ausgelöst von Stumpfsinnigen Ungebildeten.....
So, 31.03.2019, 01:49 | Dr. Hans Christ

Mit nachvollziehbaren Argumenten sind die Grünen noch nie aufgefallen. Allerding bedeutet die beschränkte Anbaufläche des Uhudler einen dirigistischen Eingriff in die Volkskultur und gehört beendet.
So, 31.03.2019, 01:27 | Applaus dem Orchideensender Ö1 für grünen Daumen

Endlich verbreitet der brillante äquidistante Neutralitätssender Ö1 hervorragende Ideen: viel mehr grüne Anträge publizieren, grüne Wirtschaftskompetenz und Grüne exportieren.
So, 31.03.2019, 07:43 | Hoffentlich nach Afrika oder in den Nahen Osten

Bei der Kompetenz der Grünen wären alle Probleme "sofort" gelöst!
So, 31.03.2019, 13:37 | boris

Die Grünen retten schon den Mars,kein witz.
Die haben schon wahnsinn verantwortung.-:)))
Der Zuständigkeitsbereich d.Grüne betrifft
die ganze Milchstraße mittlerweile.-:)
So, 31.03.2019, 13:40 | boris

Jetzt aber ernst,alle Linken i.d.zwangsjacke gummizelle.
So, 31.03.2019, 01:20 | Dann exportieren wir Kriminalität

Onkel (Gendarmerie-Offizier) hielt Gend.-Bezirk bei Uhudler-Ausschank immer in Alarmbereitschaft: bes. rabiate und enthemmte Massenschlägereien. Nun Export derselben? Tja, die Grünen...
Di, 02.04.2019, 21:48 | Vor posten gehirn einschalten

So viel Uhudler gibt's in ganz Burgenland nicht, daß hier Massenschlägereien stattfinden konnten. Wissen Sie überhaupt, was Uhudler ist???
So, 31.03.2019, 00:51 | jagoda

der Klimawandel ist ein Problem.Grüne können/wollen /dürfen das nicht verstehen weil darin der Hauptteil ihres Einflußes liegt.Viele unterliegen der absichtlich erzeugten Angst .
So, 31.03.2019, 00:09 | Erich von Schwediken

Währen des Römischen Klimaoptimums wurde in Britannien Wein angebaut. Und die alpine Baumgrenze lag höher als heute.
So viel zur katastrophalen Einzigartigkeit der derzeitigen Warmphase.
So, 31.03.2019, 00:04 | Gönne Grünen 1 Erfolg pro EU-Legislaturperiode

Uhudler wie Olivenöl nicht in Kännchen, nur in plombierten Containern servieren, Plastikstöpsel mit extra Plastiksicherung fixieren, zur Plastikmüllvermeidung. Brillant. Tja, Alkoholismus in Brüssel.
So, 31.03.2019, 13:22 | boris

fort,und d.n.wahnsinn,hartgekochte Eier
plastikverpackt,laute idioten
So, 31.03.2019, 13:28 | boris

fort,und.z.thema-pubärtierende retten d.Welt.
,,Mama ich will ein neues Smartphone"
Ant.,,Du hast erst vor 8 monaten nen neuen
gekriegt" Nur zu info,selbst kauf ich alle cca 10 Jahre
neuen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden