ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF 2 So, 14.04.2019, 19:30)
ZIB1

Bisher hat man ja annehmen können, dass wenigstens die Wahlergebnisse stimmen, die im ORF verkündet werden. Die finnischen Wahlen haben nun gezeigt, dass nicht einmal das zutrifft. Stattdessen wird die ORF-Berichterstattung von wildem, ja geradezu wahnhaftem Wunschdenken beherrscht, für das Fake-News geradezu eine Euphemismus ist. 

Der extra nach Helsinki entsandte ORF-Mann verkündet aufgeregt, dass die rechtspopulistischen "Finnen" (Basisfinnen" bzw. "Wahre Finnen") fünf Prozentpunkte verloren hätten und nur Vierte würden. Und es wird groß ein sozialdemokratischer Sieg gefeiert.

Wahr ist jedoch: Die Sozialdemokraten liegen gerade nur um zwei Zehntelprozent vor den "Finnen". Diese sind nicht Vierte, sondern Zweite, Sie haben nicht fünf Prozent verloren, sondern nur ein Zehntelprozent und sogar einen Sitz dazugewonnen.

Die schon bejubelte sozialdemokratische Regierungsübernahme wird daher nur dann stattfinden, wenn Konservative oder Liberale (also der Dritt- oder Vierstärkste) ihnen zum Machtwechsel verhelfen sollten. Das ist zwar natürlich möglich - nicht möglich ist aber, dass die als Spitzenbeitrag(!) der ZIB verkündeten Zahlen richtig sind..

Ich gebe zu: Auch ich kann kein Wort Finnisch. Aber ich habe immer gelernt, dass man als Journalist Recherchieren statt Phantasieren soll, dass man vage Prognosen nicht wie ein Ergebnis berichten soll, und dass man, wenn man nichts weiß, nicht so tun darf, als ob man etwas wüsste. Zugegeben, für die ORF-Volksfront ist das eine sehr altmodische Einstellung, zumindest wenn man eine mit der FPÖ verbündete Partei heruntermachen kann.

Künftig sollte man wohl nicht einmal der im ORF verkündeten Uhrzeit blind vertrauen ...

Di, 16.04.2019, 10:05 | lmtr14

Sehr gute Idee für einen Medienwatchblog (jedes Mal, wenn ich ZiB sehe, steigt mir das Geimpfte auf), aber bitte die Geschehnisse mit Bildern/Videos belegen, um die Glaubwürdigkeit zu sichern.
Di, 16.04.2019, 11:07 | fr

Das Geimpfte kann Ihnen max. "aufgehen" , aber Sie haben recht.Allerdings ist eben die Linie dieses Blogs, dies nicht zuzulassen. Es herrscht die 200-Zeichen-Regel, und die hat sich schon bewährt.:-)
Di, 16.04.2019, 11:23 | lmtr14

bei uns sagt man aufsteigen. keine Ahnung, ich kenne das nur so, verwende es aber nicht oft
Di, 16.04.2019, 08:21 | Dafaul

Da fangen die zugeschnürten Kohlensäcke zu hüpfen an, wenn die Sozialdemokraten irgendwo gewinnen.
.
Mo, 15.04.2019, 18:38 | youtube.com/watch?v=QbfiIoMECWc

Treffende Gesellschafts- und Mediensatire, trifft gleichermaßen auf den ORF zu.
Mo, 15.04.2019, 21:12 | Kreisky ist also ein Neonazi

Linksvetdiffte sind schlimmer als Nazs@
Mo, 15.04.2019, 16:12 | Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht -

und wer tausendmal gelogen hat, wie wir das dauernd erleben bei einem gewissen Sender (welchem wohl?), dem glaubt man erstens nichts mehr und den verachten man auch noch!
Mo, 15.04.2019, 18:05 | Menschen die Massenmörder wie Lenin, . .

... Stalin, Mao, Hitler usw. verehren sind die Masse der Rotfunkmitarbeiter und Parteimitglieder der SPÖ und Grünen. Erst kürzlich verschwieg der Rotfunk einen Neonazi der "Grünen" (neuen Nazis)
Mo, 15.04.2019, 13:06 | wolfgang

Naja beim ORF steht Trump auch alle 2 Tage vor der Amtsenthebung!! mpffff!
Mo, 15.04.2019, 11:49 | ORF: nicht Lügen, sondern verlogen

Besonders manipulativ die schräggelegte Graphik (ohne! Reihung): Balken der Grünen im Bild vorne ganz groß, Balken der Konservativen (obwohl mehr %) im Hintergrund kleiner. Durchschaubar.
Mo, 15.04.2019, 12:50 | Wer verbietet endlich diesen dreckigen...

...Lügnern u.Betrügern,mit dieser Volksverhetzung aufzuhören.Das ist täglicher Betrug.Täglicher Rechtsbruch.Tägliche Verunglimpfung der Zwangsfinanzierer.Wer zerrt diese Kreaturen endlich vor Gericht?
Mo, 15.04.2019, 17:04 | A.Frenkel

das ist
"product placement"
und gibts ungezählte X-e,täglich,seit vielen Jahren.
Mo, 15.04.2019, 11:48 | cosinus

Allerdings würde selbst eine Koalition mit den "Wahren Finnen" wenig bringen, wenn diese dann vor lauter Freude an der Regierungsbeteiligung genauso umfallen wie unsere FPÖ.
Mo, 15.04.2019, 11:44 | cosinus

Blümel ins Stammbuch: „Der ORF lässt sich nicht von innen her reformieren, denn: „Wer einen Sumpf trockenlegen will, darf nicht die Frösche fragen“
Mo, 15.04.2019, 10:43 | wolfgang

Als ich das Ergebnis im ORF hörte, schaltete ich auf SERVUS um und las komplett anderes Ergebnis- DER ORF IST AM ENDE!
Mo, 15.04.2019, 11:32 | Freier Mensch

Auch jetzt,nach Endergebnis,ist der ORF nicht bereit zuzgeben,daß die wahren Gewinner"Die Finnen" sind.Oder wie soll man eine Ergebnissteigerung v. 7,7 auf 17,5% sonst benennen?Was für ein Lügensender
Mo, 15.04.2019, 13:04 | wolfgang

Eine Schweizer Umfrage in 17 Ländern ergab, dass in den Medienredaktionen 3 mal so viel Linke sind als im Rest der Bevölkerung (beim ORF dürften es a bissi mehr sein)alles klar!?
Mo, 15.04.2019, 15:36 | Merke: eine Steigerung von 7,7% auf 17,5% ist für die Sozis . .

nur dann eine "Mehr-als-Verdopplung" der Prozente, wenn es eine Linxpartei betrifft. Sonst ist das, naja, eine Stagnation auf niederem Niveau. Aber: das Publikum glaubt euch Journaille eh nix mehr !!
Mo, 15.04.2019, 10:39 | lepuseuropeus

Das kommt davon, wenn man schon bei 50% Auszählung ein Ergebnis verkünden will, weil es so schön in die ORF-Gesinnung passen würde. So geht wahrhaft investigativer Journalismus = Zeichen der Zeit.
Mo, 15.04.2019, 10:32 | Elmar Forster

FAZ ist da objektiver: "Sozialdemokraten gewinnen knapp vor Rechtspopulisten". Der ORF verschweigt das Wahlprogramm der Finnen: "Ein ... von Einwanderern ausgehendes Sicherheitsrisiko." (Spiegel)
Mo, 15.04.2019, 10:43 | Freier Mensch

Allerdings bleibt auch dem(historischen!!)FAZ-Leser verschlossen,warum sich linke Kampfzeitungen unentwegt der semantischen Abwertung hingeben: Sozis = Demokraten , alle Anderen = Populisten ! Why ??
Mo, 15.04.2019, 10:11 | Euphorische Berichte für 17,8 % Stimmen der SDP?

Ohne Nennung der %-Sätze hatte man den Eindruck, die SDP hat nun eine absolute Mehrheit im finn. Parlament. Dieser %-Satz (die rechten Finnen haben 17,6 % lt. orfnews) ist ja lächerlich. Tolle Sieger!
Mo, 15.04.2019, 09:22 | sokrates9

Wo ist da die FPÖ??Sie schweigt, leckt ihre Wunden und wird sich wundern wenn sie die nächsten 10 Jahre in Opposition sein wird!
Mo, 15.04.2019, 10:43 | lepuseuropeus

Ich glaube sie haben sich im Medium verirrt Herr Wolf, dies ist keine ORF Nachrichtenseite!
Di, 16.04.2019, 11:16 | lmtr14

Opposition ist zu wenig. Hoffentlich ist diese Hunde-, Raser-, Verbots- und Volksverräterpartei bald auf Nimmerwiedersehn verschwunden. Es braucht nur eine neue rechts-libertäre Alternative.
Mo, 15.04.2019, 09:15 | Nativ

Ich meinte schon lange, dass man ihnen nicht mal den Wetterbericht glauben darf. Angegebene Uhrzeit vom Linksfunk ist ebenfalls unglaubwürdig.
Mo, 15.04.2019, 09:12 | Die Empörung

Es wird ein links-links-links-mitte Bündnis geben, was in Summe einem Linksruck gleich kommt. Es zählt einzig und allein hirnlos-hysterisches gegen "Räääächtssss", bis in den Untergang. Freundschaft.
Mo, 15.04.2019, 07:38 | Parteder

Bei Wahlschluss wurden die Ergebnisse der Briefwähler und jener, die schon vorher an Wahlurnen gewählt hatten, bekanntgegeben. Eine Prognose gab es erst gegen 21 Uhr. Die war korrekt.
Mo, 15.04.2019, 07:46 | Leider wird auch hier...

..immer noch viel zu euphorisch über die Stimmenentwicklung d.Linksextremen u.der linken Ökofaschisten geschrieben.Andere Linke gibt es auch in FIN nicht mehr.Aber insgesamt ein Rechtsruck!Gottseidank
Mo, 15.04.2019, 07:28 | Lügen ist Links ;-)

Täglich grüsst das rot-grüne Murmeltier@
Mo, 15.04.2019, 06:43 | wernmannfayer

Bei den Nachrichten im ORF, wird wie im ehemaligen Osten, ein Filter angewandt. Was nicht ins System passt, darf einfach nicht sein. Für solche Fakenews hebt man Zwangsbeiträge bei uns ein.
Mo, 15.04.2019, 06:13 | Macht aus dem Rotfunk ein Pay-TV!

Die Linksversifften sollen für ihre Fake-News selber bezahlen.

#LeftsAreTrash
Mo, 15.04.2019, 06:00 | Auch technisch haut nichts mehr hin:

Nach den 19-Uhr-Landesnachrichten dauert das Zurückschalten nach Wien eine halbe Ewigkeiit, in der auf meinem Fernseher die Einblendung erscheint "Kein Video verfügbar"!
Mo, 15.04.2019, 04:25 | fr

Danke f.d.Beitrag.Ist mir auch sauer aufgestoßen! Leider läßt sich Hr.Blümel von der RotGrünen Sippschaft dermaßen vorführen,daß die ORFler glauben,sie könnten sich alles erlauben.Koalition prüfen !!!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden