ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Ö1 So, 12.05.2019, 14:05)
Menschenbilder

Es gibt bekanntlich Menschen, die sich allen Ernstes für Napoleon, den Kaiser von China oder den lieben Gott halten. Zu ihrem Leidwesen lässt man sie in den meisten Ländern nicht frei herumlaufen.

Anders in Österreich: Da muss die Allgemeinheit sogar Zwangsgebühren für einen Sender zahlen, der sich - nicht lachen! - für den "besten des Universums" hält.

Ö1 schränkt zwar selber ein, dass das nichts mit den Zuhörerzahlen zu tun hat. Freilich nennt der an offensichtlichem Größenwahn leidende Sender auch sonst keinen einzigen konkreten Beweis für diese Anmaßung außer die eigene Einbildung.

Aber man soll Ö1 nicht Unrecht tun: Es ist zumindest einer der linkesten Sender Europas und des ORF. Also in einer Hinsicht ist ja doch der Superlativ gerechtfertigt ... 

PS: Das bekam man übrigens in einer Weihrauch-vollen Anstrudelung für den ehemaligen Ö1-Leiter Alfred Treiber zu hören, der ja tasächlich für die Entwicklung zu diesem Superlativ verantwortlich ist. Der sich persönlich ja auch noch eines zweiten Superlativs rühmen kann: Er spricht den breitesten Vorstadtslang, den je ein ORF-Redakteur in einer Sendung zu sprechen gewagt hat. Dieser Superlativ gilt übrigens nicht nur in Hinblick auf den sogenannten "Kultursender".

PPS: Ansonsten erzählte Treiber - soweit sein Slang halt verständlich war - aus seinem Leben. Aus dieser Erzählung bleibt freilich nur eines haften: dass der Mann überall, wo er gearbeitet hat, offenbar ganz ungeniert gegen seine unmittelbaren Vorgesetzten intrigiert hat, die er jeweils für ungeeignet erklärt hat. Und dass er heute noch stolz darauf ist. Lehrreich für alle aktuellen ORFler ...

Mo, 13.05.2019, 09:17 | Ö1 kann man nur mehr abdrehen, einfach nicht auszuhalten.

Ö1 war früher ein guter Sender, aber jetzt ist er total abgesandelt und bringt nur mehr linkslinkes Gewäsch. Er ist ein Regierungs-Oppositions-Sender. Tägliche Hetze in den Journalen. Nur widerlich!
Mo, 13.05.2019, 09:33 | Pruritus

Ö1 einfach nicht einschalten - es gibt ja Radio Swiss Classic!
Mo, 13.05.2019, 09:46 | Freier Mensch

@Pruritus: und es gibt auch SFR 1 u. SFR 2 und SFR Info!! Das ist TV,wie es früher in AUT auch mal war.Naja, das ist bei uns selbst durch kleine Änderungen nicht mehr herzustellen.Nur duch Radikalität
Mo, 13.05.2019, 08:34 | Cotopaxi

Diese Sendung höre ich gerne (trotz der neuen deprimierenden Signation). Nur diesmal drehte ich den Radio bald ab, ich weiß nicht mehr warum genau, aber irgendetwas stieß mir auf.
So, 12.05.2019, 22:23 | susi

Er war schon erstaunlich primitiv, nicht nur sprachlich. Ich traute mitunter meinen Ohren nicht. Und erstaunlich arrogant.
So, 12.05.2019, 22:14 | jagoda

derORF braucht sich nicht mit Wesen wie Gott und Napoleon vergleichen.Der ORF ist die Fleischwerdung des Guten schlechthin.
So, 12.05.2019, 21:31 | Rumpelstilzchen

Unglaublich, welche Selbstbeweihräucherung sich der ORF und die linken Darsteller dort auf Kosten von uns Gebührenzahler noch immer leisten können. Ö1 bitte endlich einstellen!
Mo, 13.05.2019, 03:54 | Sooo sind die Sozis !!

Der Mann verkörpert ALLES,was sich der Gebührenzahler von gutbezahlten,menschenverachtenden, pöbelnden Sozis vorstellen kann.Ob auf d.Straße,im Äther,bei Veranstaltungen od.privat - immer derselbe Typ



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden