ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


U.Fisch (Online Mi, 17.07.2019, 12:16)
US-Repräsentantenhaus verurteilt Trumps Attacken
Link: https://www.orf.at/#/stories/3130500/

ORF-Online behauptet, dass Trump "mit fremdenfeindlichen Tiraden" gegen vier Abgeordnete mit Migrationshintergrund für Empörung sorgte. Weiters wird erklärt, dass Trump diese Abgeordneten "aufgefordert" hätte, in ihre Herkunftsländer zurückzugehen.

Der ORF übernimmt damit nicht nur die Interpretation bzw. Beurteilung der Linken, "fremdenfeindlich", und stellt sie quasi als Tatsache hin, sondern erkennt offensichtlich nicht, dass Trump zunächst eine (rhetorische) Frage stellte und nicht eine Aufforderung zum Verlassen der USA: "Why don’t they go back and help fix the totally broken and crime infested places from which they came?"

Dass es dabei um etwas Anderes ging, als um Fremdenfeindlichkeit, nämlich Kritik am ständigen US-Bashing und der Besserwisserei der vier Neulinge, zeigt zudem Trumps Aussage (diesmal tatsächlich eine Aufforderung) : "Then come back and show us how it is done." Es geht Trump also um die ständige (aus seiner Sicht unqualifizierte) Kritik an den USA. Als ob die Familien der vier Abgeordneten in die USA eingewandert wären, weil man in ihren Herkunftsländern so fantastisch leben kann und die USA so furchtbar sind und darum, dass sie ja vergleichen können, wo es besser ist zu leben.

Dass die vier Abgeordneten aber dann von Trump aufgefordert werden, zurückzukommen(!) – um gleichsam von ihrer Erfahrung und Erkenntnis zu berichten, das ist den linksradikalen Interpreten und auch dem ORF entgangen. Oder es wurde bewusst weggelassen. Passt ja auch nicht zum Rassismusvorwurf bzw. zum Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit, wenn einer sagt, dass sie wieder zurückkommen sollen ...

Die Kritik Trumps ist also anders als von Linksradikalen interpretiert. Es geht um Kritik am Verhalten bzw. den Aussagen der vier Abgeordneten und darum, dass das Wissen um die Zustände in den Herkunftsländern diese Abgeordneten eines Besseren belehren wird und sie die USA mit etwas anderen Augen sehen lässt. Daher ja auch Trumps Aufforderung, dass sie zurückkommen sollen.

Also abgesehen davon, dass über 99 Prozent der US-Bürger Migrationshintergrund haben und auch Trump selbst, ist diese Behauptung im ORF bereits Unsinn. Die Aussagen Trumps waren zudem gegen konkrete Aussagen der Abgeordneten gerichtet und nicht weil sie einen Migrationshintergrund haben und er sie deshalb kritisiert.

Der ORF hätte in dem Zusammenhang darauf hinweisen können, dass neulich Pelosi diese Abgeordneten ihrer Partei kritisierte und gleichfalls einen Vorwurf des Rassismus von diesen "kassierte". Die Rassismuskarte ist ja eine beliebte Methode von Linksradikalen, wenn es ihnen an sachlichen Argumenten mangelt. Dieser Rassismus-Vorwurf wurde zudem vielen zuvor unterstellt, wie zum Beispiel den Präsidenten Reagan, Bush sen. und jun. etc., aber sogar eigene Parteikollegen, wie Pelosi. 

Fr, 19.07.2019, 18:15 | Fa­zit: Trump ist der schlechteste "Rassist" aller Zeiten

Tolle Arbeit ORF, wieder gepunktet: euer Glaubwürdigkeitsproblem wird damit umso größer, denn Englisch ist ubiquitär. Weiter so liebe "Lücken- und Lügenpresse"-Echo-Aktivisten smek, red, ORF/Agenturen
Fr, 19.07.2019, 06:32 | Die dumpfe Propaganda linker Rassisten

um vom eigenen Rassismus abzulenken!

Einfach nur ORFLöcher ..
Fr, 19.07.2019, 02:49 | @bit.ly/2YY6C5f

Und in Österreich kooperiert das BZÖ Kärnten mit Martin Sellner was zur Auflösung des Wiener BZÖs führt.Da sind unsere Probleme relativ bescheiden. In jeder Frauenzeitschrift ist doch Trump Feindbild.
Do, 18.07.2019, 21:24 | Was soll man vom ORF und seiner Journaille schon erwarten?

Da haben sie ein "Krokodil", auf das sie hinhauen können. Was anderes verstehen sie ohnehin nicht. Sehr eingeschränkte geistige Kompetenz, das muß man schon verstehen. Voraussetzung für die Aufnahme!
Do, 18.07.2019, 09:09 | jagoda

bei den 4 Damen haben 2 Namen ,die ihre Herkunft und somit Absicht erraten lassen,(Ilhan Omar und Rashida Tlaib gehören zur squad4)
das "racial facing" stammt übrigens aus Israel.
Do, 18.07.2019, 09:22 | fr

Das sind ALLES richtige Herzileins. Herrgott, erbarme dich unser....
Do, 18.07.2019, 06:49 | randy andy

Nur so nebenbei liegt der Grund für Trumps Aussage ganz wo anders.
Die 4 Lustigen hatten nämlich die Fakes verbreitet, dass es in den Auffanglagern "sooo
schrecklich" zuginge, was sogar den ./
Do, 18.07.2019, 06:50 | randy andy

den Präsidenten einer der größten US-Glaubensgemeinschaften derart auf die Palme brachte,
dass auch dieser sehr deutlich gegen die Fake-Behauptung der 4 Lustigen vorging.
Do, 18.07.2019, 07:54 | Die"Lustigen"sind gar nicht lustig...

...denn die sind ein Gemisch aus emanzipatorischem Mischgeflügel aus Regenwaldbewohner*innen,Wüstenfüchs*innen,Azteken*innen und stellen den dick/dumm/dämlichen "American Alp-Dream dar". Iggitowitsch.
Do, 18.07.2019, 06:14 | fr

Es wäre besser,der ORF würde üb.den ehem.Stasi-Superdreck Merkel u.ihre Äußerungen u.Taten berichten!Dieses Weib zerstört DEU,die EU u.in Folge JEDES europ.Land!Und beiläufig das Ansehen d.Politberufs
Do, 18.07.2019, 21:20 | Wann wird sich diese Zitter-Frau Merkel endlich zurückziehen?

Das wäre ein Segen für DEU und die EU, ja für ganz Europa, das sie 2015 an den Rand des Abgrunds gedrängt hat. Und Ischias-Junker wollte sie noch als Präsidentin haben! Da sieht man, wo die EU steht.
Mi, 17.07.2019, 21:27 | astuga

Diese 4 radikalen Weiber sind extrem unbeliebt, unter Wählern wie Parteikollegen (Biden, Pelosi usw.).
Trump spielt sie aus, denn sie stellen sich jetzt dennoch hinter ihre radikalen Kollegen...
Mi, 17.07.2019, 21:30 | www.youtube.com/watch?v=Eynn28XCVEU

Und der potentielle Wähler der Demokraten sieht, wenn ich Pelosi & Co wähle, bekomme ich zwangsläufig auch wieder diese linksradikalen Amerika-Hasser...
Mi, 17.07.2019, 21:55 | Erich von Schwediken

Es ist nicht neu, dass sich gerade in linken Kreisen die Radikalsten durchsetzen und die gesamte Partei mit nach unten ziehen. Man muss sich nur die einschlägigen "Revolutionen" im 20. Jh. ansehen.
Mi, 17.07.2019, 19:47 | Anonymus

Vermutlich sind die Damen und Herren des ORF nur im Besitz eines "Pidgin-English"! Vor allem wenn es sich um Personen a la Trump handelt!
Sa, 20.07.2019, 09:49 | Nennt man struktureller Analphabetismus

Es wird gelesen was man sich auf Grund von Vorurteilen wünscht und nicht das was geschrieben steht. Betroffen sind meist Menschen mit dissozialer feministisch-genderistischen Persönlichkeitsstörung.
Mi, 17.07.2019, 19:19 | Der ORF ist ein Wesen, das durch und durch ANTIFA ist -

- in jeder Hinsicht und bei jeder Gelegenheit. ANTIFA-Hirn (eine contradictio in adjecto, aber bitte), ANTIFA-Argumente, ANTIFA-Agitation, ANTIFA-"Programm".
Hauptsache ANTIFA. ORF halt, wie gewohnt.
Do, 18.07.2019, 06:00 | Naja, Hauptsache...

...UNGESETZLICH.Das ist d.wichtigste Kriterium für diese Hasshetzer. Aber die Parole zur "Ungesetzlichkeit" wird ja bereits von den Linken Kulturschaffenden ausgegeben. Was für ein Drecksvolk .....
Mi, 17.07.2019, 18:58 | Nativ

Rassismus- und Nazivorwurf kontere ich freundlich mit einem „Danke“. Die einfrierenden Masken sind mir das Liebste.
Mi, 17.07.2019, 18:04 | Erich von Schwediken

Ob der Laffe Sebastian K. nun wieder "angewidert" ist?

Wenn ja, dann traut er es sich wohl nicht zu sagen, denn Trump ist ein anderes Kaliber als ein dichtender FPÖ-Gemeinderat oder ein Herr Dönmez.
Mi, 17.07.2019, 19:24 | @18:04 - Wie kommt er zur Bezeichnung "Laffe"?

Zuviel gebieberlt oder zu stark eingeraucht? "Laffe" - sonst fallt ihm nix ein?
Mi, 17.07.2019, 21:52 | Erich von Schwediken

@19:24 Mimimimimi ....
Mi, 17.07.2019, 17:45 | Freier Mensch

Der ORF hätte auch drauf hinweisen können,daß d.Grüne Kommun.Politikerin/Frankfurt,Frau Narg.Eskandari-Grünberg,erst vor kurzem i.einer Veranstaltung gesagt hat"Wenns ihnen nicht passt - auswandern" .
Mi, 17.07.2019, 17:48 | Freier Mensch Forts.

So behandeln mittlerweile deutsche/österreichische Politiker,besond.Rote/Grüne/Linke,die Menschen i.eigenen Land.Trump sagt dies z.d.3 Tussis ganz zu recht.Man muß sich bei diesen dreien nur einlesen!
Mi, 17.07.2019, 18:14 | Redneck72

Wenn eine Grüninn Europäische Indigene auf Vordert das Land in dem ihre Familen seit 1500 Jahren leben und erschaffen haben es halt zu verlassen wenn ihnen was nicht passt dann ist das Haltung zeigen
Do, 18.07.2019, 08:44 | Die Linksversifften sind die größten Rassisten!

Sie helfen POC erst wenn sie in Europa sind! Kein einziger dieser Rassisten kümmert sich um die Lage von POC in deren Heimatländern.

Das ist Rassismus pur!
Mi, 17.07.2019, 17:44 | Sommer - Zeit der Praktikanten

Wie sollen denn die Praktikanten richtig übersetzen können, wenn sie großteils nichteinmal die Muttersprache - so es sich um Leute ohne Migrationshintergrund handelt - beherrschen.
Mi, 17.07.2019, 17:43 | Franz7788

Wenn ich schon ORF lese wird mir schlecht. Leider wird der Linksfaschistische Gesinnungsfunk weiter bestehen, da auch die Kurzianer den Globalistendreck unterstützen.
Mi, 17.07.2019, 17:20 | Anti-AntiFant

Statt der Nazikeule prügelt dielmal der primitive linke Mob mit der Rassismuskeule um sich um vom Rassismus, dem Judenhass und der antidemokratischen Grundhaltung der Linken abzulenken.
Mi, 17.07.2019, 17:17 | Primitives Trump bashing ungebildeter rassistischer Vollidioten

die nicht der englischen Sprache mächtig sind.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden