ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Lois Trinker (Ö1 Mi, 17.07.2019, 12:00)
Mittagsjournal

Der italienische Innenminister Matteo Salvini kommt beim ORF bekanntlich stets besonders schlecht weg – egal, was er macht. Damit der Zuhörer nicht auf falsche Gedanken kommt, wird schon bei der Anmoderierung peinlichst genau darauf geachtet, bei Berichten über Salvini mindestens einmal das Adjektiv "rechtsextrem" zu verwenden. Offenbar reicht das aber nicht.

Im Mittagsjournal hat man sich jetzt selbst übertroffen. Der Bericht über die Erfassung von Roma/Sinti durch das italienische Innenministerium wird folgendermaßen eingeleitet: "... Salvini, bekannt für ausländerfeindlichen und rassistischen Populismus ..."

Genau so stellt man sich die gesetzlich vorgeschriebene "Sicherung der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung" (§ 1 ORF-G) vor. Oder doch nicht?

Do, 18.07.2019, 21:15 | Immer feste gegen Salvini, Trump, Orban und Kickl.

Dieses Programm wird im ORF täglich abgearbeitet. Ist ja sehr einfach, wozu sich um echte Berichterstattung kümmern und sich plagen? Die dummen GIS-Zahler müssen es sich ohnehin gefallen lassen.
Do, 18.07.2019, 15:56 | Erich von Schwediken

Das ist das übliche Bandenspiel: Die FPÖ würde man gerne auch so bezeichnen, darf man aber nicht. Deshalb bewirft man FPÖ-Freund Salvini mit Dreck, damit davon auch etwas an der FPÖ kleben bleibt.
Do, 18.07.2019, 12:58 | Rocco Siffredi

Warum wird der ORF nicht mit Klagen eingedeckt, so wie beinahe jede „unpopuläre“ Maßnahme der letzten Regierung von Oppositionsparteien vor Gericht geklagt wurde und wird?
Do, 18.07.2019, 09:09 | Italien erhöht den Schutz für Frauen

Böser Innenminister für den ORF.
Als Frank Stroach als Denkanstoß meinte: "die Todesstrafe braucht es bald wieder um schlimmes zu verhintern" -Hife Empörung! gestern Innsbruck: 2x Gewalt öffentlich
Do, 18.07.2019, 09:20 | fr

Stronach hatte ja soooo was von recht!!Aber kommt schon noch,nur in anderer Form: in Form der Scharia! Das kommt bald und gründlich - dann ist "Schlimmes"da,und es kann nicht mehr verhindert werden:-(
Do, 18.07.2019, 10:10 | Florian

In Ägypten wurden in den letzten drei Wochen 15 Menschen hingerichtet (Quelle: NZZ). Davon allein gestern 9 infolge erzwungener Geständnisse von "Zeugen". Soviel zu F. Stronach und dem ORF.
Do, 18.07.2019, 10:27 | Hmmm @Florian...

...aber die hunderten,bald tausenden Opfern von Kulturbereicheren,die einfach töten od.Taten mit absichtlicher Todesfolge begehen,die werden dann freigesetzt,entschuldet !? Mit richterl.Billigung???
Mi, 17.07.2019, 21:34 | Den Ausdruck "ausländerfeindlich" .....

... verwenden sowieso nur geistige Nackerpatzerl!
Mi, 17.07.2019, 22:28 | astuga

Skandal!
Jeder anständige Politiker hat schließlich g e g e n das eigene Volk und die Interessen seines Landes zu handeln.
Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder den Amtseid ernst nimmt.
Do, 18.07.2019, 00:39 | www.youtube.com/watch?v=cmBgxwz13J8&t=126

Das Leben in Deutschland wird auch immer gefährlicher.
Eine Eskalationsstufe weiter als bei uns in Österreich.
Mi, 17.07.2019, 20:52 | kamamur

Gegen fehlende Moral und linker Handaufhaltermentalität helfen nur mehr mittelalterliche Sanktionen wie zb Rotfunkschupfen oder Schwadronierpfahl
Mi, 17.07.2019, 20:34 | https://www.krone.at/1961402

Bei Allah, gebts eam an Führerschein!
Der ist sicher a scho russische Panzer gefahren.
Weil wenn solche mit den Öffis fahren passiert auch nur das...
Krone: Wilde Schlägerei in Innsbrucker Straßenbahn
Mi, 17.07.2019, 19:39 | jagoda

Linke sind echte Rassismus-Fachleute ,denn sie haben
ganz viele Geschlechter gefunden und gleich für die passenden Klos gesorgt.Gibts in Berlin schon eine Uni für Rasseforschung?
Mi, 17.07.2019, 20:38 | astuga

Die sorgen lieber dafür, dass möglichst viele Straftaten mit ausländischen Tätern in der Statistik den Einheimischen untergejubelt werden.
Mi, 17.07.2019, 22:26 | Und schmieren fleißig Hakenkreuze auf FPÖ-Plakate

#LeftsAreTrash
Mi, 17.07.2019, 18:51 | Nativ

Ich bringe es für mich auf den Punkt: „Lieber Rechtsextrem, als Linxxxversiffft“!
Mi, 17.07.2019, 18:14 | Markus

Nicht knall-Linke-ORF-Mitarbeiter könnten z.B. den Beitrag einleiten: "Salvini, bekannt für den Schutz der EU-Aussengrenzen...."
Die linken ORF-Knalltüten platzieren schlicht ihnen genehme Ideologie.
Mi, 17.07.2019, 17:27 | Der verfassende Redakteur ist ein Berufkrimineller

und somit entspricht der ORF einer kriminelle Vereinigung. Wer systematisch und wiederholt gegen Gesetze verstößt, bzw. dies dultet, gehört entlassen!
Mi, 17.07.2019, 17:36 | Freier Mensch

Entlassen wäre zu billig,zumal diese Kreaturen ja auch Geldzahlungen erwarten dürfen.Nein-es sollte Anklage erhoben werden.Im Falle d.Schuldspruches sollte Vermögen konfisziert werden.Wiedergutmachung



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden