ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Ö1 So, 18.08.2019, 12:20)
Mittagsjournal - Im Journal zu Gast

Marcel Fratzscher ist diesmal der Interviewgast. Er ist Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und wird von Ö1 als renommierter Ökonom angepriesen. Was man den Hörern vorenthält, der gute Mann ist, was man in Ö1-Kreisen gerne als „umstritten“ bezeichnet. Die FAZ schrieb 2017 über Fratzscher unter dem Titel „Claqueur der SPD“: „DIW-Chef Marcel Fratzscher hat sich ganz der SPD verschrieben. Das beschädigt seine Glaubwürdigkeit als Ökonom, hat aber Methode.“ Und das Nachrichtenmagazin Cicero: „Tatsächlich scheinen dem DIW und seinem Präsidenten Marcel Fratzscher die Schaffung politisch erwünschter Nachrichten wichtiger zu sein als Fakten.“

Beispiel gefällig? Fratzscher gehörte zu jenen Wissenschaftlern, die 2015 mit ihren Statements und Gefälligkeitsstudien die Willkommenseuphorie (pseudo)wissenschaftlich untermauerten und befeuerten. Noch im November 2015 behauptete er: „Nach sieben Jahren bringt ein Flüchtling dem Staat Geld“. Da hat sich der große Ökonom wohl ein bisserl verrechnet.

Oder: „Flüchtlinge schaffen Einkommen, steigern die Unternehmenserträge und erhöhen die Produktivität der Firmen. Davon profitieren auch ihre deutschen Kollegen.“ Ein ökonomischer Märchenonkel. Fratzscher bezog sich mit seinen Aussagen auf eine von seinem Institut erstellte Studie, der renommierten Fachkollegen „schwere methodische Fehler“ vorgeworfen haben. So lange es der Sache dient …

Dass Fratzscher mit seine Prognosen oder besser Heilsversprechungen ganz weit daneben lag, wissen wir mittlerweile. Aber das hat ihm nicht geschadet, das hält man ihm nicht vor, schon gar nicht linke Medien wie der ORF. Dieser Mann darf heute den Ö1-Hörern die Wirtschaft und die Welt erklären. Welch Wunder, wie alle linken Ökonomen plädiert er für mehr Schuldenmacherei und findet die Nullzinspolitik und die expansive Geldpolitik der EZB großartig und alternativlos. Als die Ö1-Dame, die das Interview überraschend gut geführt hat, nachfragt, wie er das den enteigneten Sparern erkären wolle, meinte Fratzscher sinngemäß: Die sollen froh über diese Politik sein, nur so hätten ihre Kindern eine Zukunft und sie selbst noch einen Arbeitsplatz. Linker Zynismus pur.

Natürlich ist Fratzscher für eine CO2-Steuer. Begründung: Die Menschen müssten selbst dafür zahlen, was sie verursacht hätten. Sagt der Mann, der die EU-Umverteilungspolitik zu Lasten der Deutschlands gut findet.

Fratzscher erzählt denselben Stuss, den alle linke Ökonomen absondern. Ein Wissenschaftler als Handlanger linker Ideologen und Interessen. So weit so langweilig. Ein seriöser Sender hätte allerdings erwähnt, welchen Hintergrund dieser Mann hat, dass er ein strammer Linker und kein unabhängiger Experte ist. Anderseits: Von Ö1 anerkannte Experten sind praktisch immer stramme Linke, alle anderen gelten ja als „umstritten“.

Mo, 19.08.2019, 13:36 | Jürgen Jauch

Ja die "Experten", früher konnte man sich auf ihre Meinung einigermaßen verlassen. Heute muß man wissen, wo sie ideologisch stehen. Ein aktuell prominentes Beispiel: Prof. Filzmaier. JJ
Mo, 19.08.2019, 09:58 | Für die Sparer-Enteignung sollen wir noch dankbar sein?

Der ORF-Experte ist ein Zyniker. Wir dürfen arbeiten und uns werden die Ersparnisse gekürzt, für unsere Kinder? Er meint wohl die Kinder der islam. Migranten. 9 Kinder u. ein Hauskauf in NÖ,wie bitte?
Mo, 19.08.2019, 07:54 | kamamur

@astuga-Flüchtlingskosten.Jeder Verfahrensschritt benötigt Dolmetsch,ob Amt,Gericht oa.Einrichtung.Wer bezahlt,d.Steuerzahler!Mit jedem Einspruch geg.Entscheidung werden Kosten höher. Dummer Wähler...
Mo, 19.08.2019, 08:24 | Freier Mensch

So ist es!Und die anarchischen Kräfte dieses Landes wissen das,u.organisieren die Zersetzung v.Staat und Gesellschaft,somit von Menschen!Aber niemand erkennt das,setzt sich f.Verbote dieser Bande ein!
Di, 20.08.2019, 14:22 | boris

Dafür bedanken sie sich mit Macheten u.co.
So, 18.08.2019, 21:17 | Der ORF interviewt Fake News Verbreiter?

Wie kriminell sind ORF-Mitarbeiter?
So, 18.08.2019, 19:47 | wernmannfayer

Der indoktrinierende ORF weiß ganz genau dass d. 0zinspolitik eine Enteignung der Bevölkerung ist. Soziz sind genau jene Parasiten die seit jeher davon leben das Volk zu enteignen u. zu bevormunden.
So, 18.08.2019, 20:16 | jagoda

@20;04,"erinnern in der Wahlzelle".Das bezweifle ich,denn der Ö meint,daß ihm beim kommenden Wahltag Glück zukommt.Er gibt dem die Stimme, ,der ihn am eindrucksvollsten übers Haxl haut.
So, 18.08.2019, 19:21 | de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Fratzscher#Kritik

"Rechnet man dagegen (...) methodisch richtig so kehren sich die Ergebnisse ins Gegenteil um. Selbst im optimistischsten Szenario des Instituts ergeben sich dann hohe Nettokosten für die Bevölkerung."
So, 18.08.2019, 19:24 | astuga

Bezüglich Flüchtlingkosten: Was eh jeder mit Hausverstand weiß, speziell diese sog. Flüchtlinge kosten Geld, viel Geld.
Und das auch langfristig.
Soziale Verwerfungen nicht mitgerechnet.
So, 18.08.2019, 19:16 | astuga

Im ORF sind nur Personen aus dem eigenen polit. Lager Experten. Entsprechend dann die Einladungspolitik.
Andere werden zur medialen Hinrichtung eingeladen, und von 2-3 linken Gästen niedergeschwafelt
So, 18.08.2019, 19:47 | Freier Mensch

Faschistenfunk in Reinkultur.Kunst wird zur Propaganda umfunktioniert.Denunziation zum gemeinschaftlichen Kulturgut.Vernichtung Andersdenkender wird zur ideologischen Heldentat erklärt.Was f.ein ORF !
So, 18.08.2019, 19:51 | wernmannfayer

Das ganze Szenario wurde schon einmal durchgespielt u. hat wie folgt geendet. Zusammenbruch der DDR UDSSR CSSR China usw. Kommunismus ist u. bleibt ein faschistoider Wunschtraub geistiger Brandstifter
Mo, 19.08.2019, 07:26 | Freier Mensch

@wernmannfayer : in Berlin z.B.werden in U-Bahnen bereits Verbotskleber f.Rauchen,Hunde,Lärm ..UND : AfDler aufgebracht.DAS ist bereits Faschismus in Reinkultur.Ärger u.effizienter,als es 33 begann...
So, 18.08.2019, 18:11 | jagoda

der Zweck heiligt die Mittel.Da sie das Vokabel Gleichheit benützen ,haben Linke ständig was zu tun.Gleichmachen wollen sie alles,vorher müssen sie nur etwas für Ungleichheit tun.Das schaffen sie .
So, 18.08.2019, 17:53 | Mankovsky

Ö1-Experten: das Synonym für linksverblödete Dampfplauderer.
So, 18.08.2019, 17:07 | boris

1994 EU-Beitritt,2002 Teuro-einführung,2007 Grenzkontrollen (Ostblock)
werden beseitigt,2008 Haider wird beseitigt,2015 Invasion (Destabilisierung d.Europa,in weitere Folge Krieg),Perfides Plan.
So, 18.08.2019, 17:38 | boris

Machetenökonomen,Kindereheökonomen,Steinwerferökonomen,
Eiseinstangeökonomen,Schubserökonomen,Erlebendökonomen,
Lkwpkwökonomen,Messerökonomen,Genderökonomen,
Frauenpinkelnimstehenökonomen,na bumm-:)))
So, 18.08.2019, 18:59 | Franz7788

;-))))))))))
So, 18.08.2019, 20:04 | wernmannfayer

Auf den Ederer 1000der warte ich noch immer. Hat nat. alles vergessen seit sie bei Siemens wie die Made im Speck eingenistet wurde. Hoffe dass sich einige bei der Wahlurne an diese Bagage erinnern
So, 18.08.2019, 16:41 | Q.E.D. Linksversiffte sind selbst die größten Lügner!

Sie kleiden ihre Lügen in ein wissenschaftliches Gewand. Dabei weiss jeder, dass Linksversiffte von Mathe und Wirtschaft keinen blassen Schimmer haben.

#LeftsAreTheRealNazis
So, 18.08.2019, 16:47 | boris

Sollte heißen v.tuten u.blasen keine ahnung.-:)))
Hab was falsches gsagt?
So, 18.08.2019, 17:16 | Links und Ökomonieverständnis schließt sich gegenseizig

aus. Karl Marx war der erste linke Ökonomiescharlatan. Es folgten ihm 100te weitere Lügner.

#LeftsAreTrash
So, 18.08.2019, 16:37 | Redneck72

Wer Co2steuern fordert sollte so ehrlich sein und sie Asylsteuer nennen
Seit 2015brummten Wirschaft und Steuereinnahmen, nun da sich der Abschwung abzeichnet müssen für die A-kosten neue Steuern her
So, 18.08.2019, 15:46 | Ein echter linientreuer Produzent von linxlinkem Schwachsinn

ist dieser Herr, und damit hat er sich für den ORF zum Experten und Erklärer für "eh alles" qualifiziert. Ob die ORFdschurnalistna nicht langsam Übelkeit verspüren, bei ihrem pausenlosen Schwachsinn?!
So, 18.08.2019, 16:02 | Freier Mensch

Der Mann vom DIW ist mit seinen Äußerungen,Einschätzungen,Initiativen mitschuldig am Untergang der ehem.Industrienation DEU !! Bisher konnte man Vieles unter d.Tisch kehren,jetzt bricht die Hölle auf!
So, 18.08.2019, 16:43 | boris

FM, Neuseeland verzeichnet plus 3000% (2018,laut sk.medien)Immobilienkauf,(Superreichen),warum wohl?
So, 18.08.2019, 18:37 | Freier Mensch

@boris : es wird in naher Zukunft nur ein paar wenige Orte auf der Welt geben, die nicht von schwarzen,linken bzw.muslimischen Invasionshorden heimgesucht werden. Neuseeland gehört dazu.Wird spannend.
So, 18.08.2019, 19:29 | astuga

@Freier Mensch - Wie kommen Sie darauf?
Das galt nur für die Zeit vor der jetzigen linken Regierung. Die neuseeländische Regierungschefin läuft ja schon daheim in NZ mit isl. Kopftuch herum.
So, 18.08.2019, 19:33 | astuga

Und mit Macron & Trudeau hat sie gemein, dass sie als junge, frische Quereinsteigerin verkauft wurde, obwohl sie mitten aus der etablierten Machtelite kommt. Und die Medien dort sind wie in Schweden.
So, 18.08.2019, 19:50 | Freier Mensch

Ahja @astuga, hab ich verschwitzt .Das ist doch tatsächlich die Tusnelda mit Kopftuch,die von manchen f.einen Mann gehalten wird (wehender Rock zeigt ein Gemächt? ). Richtig. Danke...:-)))
So, 18.08.2019, 15:43 | Gerhi09

Wie bereits an anderer Stelle gesagt, die marxistische Gülle quillt aus den Lautsprechern, wenn Ö1 sendet. Wie die Pest breitet sich dieser Gestank in Europa aus.
So, 18.08.2019, 15:49 | boris

Die Invasion wird viel mehr Tote fordern als die Pest.
So, 18.08.2019, 17:52 | Also, das mit der marxistischen Gülle - so treffend es ist -

das dürfen's in der Löwelstrassn nicht lesen! Sonst bekommen die an die Laptops geketteten Aktivisten den Auftrag zu hundertfachem Dementi! Die glauben zwar selbst nicht, was sie schreiben - trotzdem!
So, 18.08.2019, 15:31 | Linksversiffte laden doch immer nur Linksversiffte ein

Ansonsten könnte es ja passieren, dass Linksversifftdauerempörte eine abweichende Meinung zu hören bekommen. Das geht bei den intelligenzbefreiten Linksversifften gar nicht!

#LeftsAreTrash
So, 18.08.2019, 15:20 | boris

Es sind keine Flüchtlinge Hr.Pseudoexperte,es sind Söldner im Zivil.
Die tägliche messereien sind nur der Anfang.
So, 18.08.2019, 15:36 | Freier Mensch

So ist es@boris :wir gehen unter,keiner will es merken.Die Öffentlichkeit ist uns weitgehend geraubt(in DEU glasklar zu erkennen),die Sicherheit ist weg,die Kultur wird verdrängt(von Linken u.Musels).
So, 18.08.2019, 16:39 | Redneck72

Stimmt, erschreckend das Illegale Einwanderung immer noch mit Asyl in Verbindung gebracht wird
So, 18.08.2019, 16:45 | Das hat System! Linksversiffte wollen so die Gesellschaft zerstö

Sie benutzen die Massenmigration um an die Macht zu gelangen.

#LeftsAreTheRealNazis
So, 18.08.2019, 20:12 | wernmannfayer

In DE leider schon Realität. Araberclans terrorisieren d. Sch. aus der deutschen Bevölkerung raus u. d. Polizei traut sich gar nicht einzugreifen bzw. gar aus dem Auto auszusteigen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden