ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF 2 Fr, 06.09.2019, 19:30)
Zeit im Bild 1

Der ORF beweist in diesen Wahlkampfwochen täglich: Unverschämtheit und Provokation können ständig noch mehr gesteigert werden. Einen Tag nach Auffliegen des großdimensionierten Hackerangriffs im abgelaufenen Sommer auf die ÖVP kommt ein einziger Politiker in der ZiB zu diesem Thema zu Wort: Das ist ausgerechnet Peter Pilz, ein Exponent einer Ein-Prozent-Partei und zweifellos der weitaus übelste Verschwörungstheoretiker dieses Landes. Pilz kann im ORF völlig unwidersprochen mit der unglaublichen Stänker-Frage aufwarten, ob nicht der ganze Hackerangriff von der ÖVP fingiert gewesen sein könnte. Ein absoluter Tiefpunkt eines ohnedies schon sehr tiefen ORF-Wahlkampfs.

Ungeniert wird in der gleichen Sendung auch noch ein ebenfalls breiter Bericht über eine völlig unaktuelle Anfrage einer Pilz-Abgeordneten gebracht.

Minuten später ein Hetz-Betrag ganz auf der grünen Wahlkampflinie zur von weit mehr als hunderttausend Menschen besuchten Air-Power-Flugshow in Zeltweg. Die ZiB stänkert wörtlich: "Brauchen wir das?" Noch nie hat der linke Gebührenfunk freilich auch nur die Andeutung eines solchen kritischen Gedankens gebracht, wenn er jahraus, jahrein jedes Formel-1-Autorennen überträgt. Ja sogar das Training dazu wird live gesendet. Dabei kann alles, was gegen eine solche einmal im Jahr stattfindende Flugshow vorgebracht werden könnte, mit noch viel größerem Gewicht gegen die ununterbrochenen Autorennen ins Treffen geführt werden.

Ein weiterer eindeutiger Wahlkampfbeitrag, diesmal aus der roten Abteilung: Die Arbeiterkammer darf - wieder einmal - völlig unwidersprochen eine neue Steuer verlangen. Diesmal ist es eine Zuckersteuer. Auch hierzu gibt es Null Versuche, etwa eine Stellungnahme anderer Parteien oder der österreichischen Zuckerbauern einzuholen.

Und schließlich in der sogenannten "Kultur" ein weiteres linkes Hetzprodukt: Das "Theater in der Josefstadt'" hat als seinen Wahlkampfbeitrag ein die Migrations-Realität völlig auf den Kopf stellendes Stück namens "die Migrantigen" auf den Spielplan gesetzt. Das wird daher - natürlich - vom ORF gleich intensiv beworben.

In der gleichen Sendung kommen auch noch die Neos mit einem freundlich gehaltenen Beitrag positiv weg. Das ist ein Schicksal, das weder ÖVP noch FPÖ in den Tagen bis zum Wahlkampf jemals passieren wird.

Es bleibt nur eines seltsam: Dass die Menschen so blöd sind, dass sie trotz einer solchen intensiven Gehirnwäsche nicht längst mehrheitlich Rot-Grün-Pink unterstützen ...

So, 08.09.2019, 15:06 | Auf dem rechten Auge blind, Herr Unterberger?

Auch Servus TV, der Lieblingssender der ORF Watch Poster überträgt jahraus, jahrein jedes Formel-1-Autorennen.
1938 begrüßten mehr als 100 000 Menschen den Anschluß. War er deshalb legitim???
So, 08.09.2019, 15:10 | Mao und Stalin haben...

...zusammen ca.140 Millionen Menschen auf dem Gewissen, aus Eitelkeit,Größenwahn und Gefallsucht !! Hat das je einen Linken gestört, wird es erwähnt, wird verglichen,fragt man sich,ob es legitim war??
So, 08.09.2019, 15:12 | Mir scheint @15:06..

..du bist ein Deppendorfer aus Deppenhofen am Deppenfluß !? Oder bist gar ein Lanzersdorfer ? Oder ein Groszersdorfer? Auf jedenfall ein Roter, weil Hirn hast nicht viel, gell !??
Mo, 09.09.2019, 12:38 | Hast den Text nicht verstanden, 15:06? Sinnerfassend Lesen, ja,

damit habt's ihr Linken ein Problem:
also: es geht um die Kritik DES ORF an der Flugshow, diese Kritik ist hirnverbrannt und unnötig. Daher brauchen wir nicht noch mehr davon.
Mo, 09.09.2019, 12:40 | Und einer von den 100.000, ein nicht Unmaßgeblicher,

war ein erbärmlicher Opportunist und Antisemtit namens
Karl Renner.
Der war schon nach den 1. WK für den "Anschluss" - der eine Okkupation war - und trat noch dafür ein am Tag vor Hitlers Einmarsch.
Mo, 09.09.2019, 12:47 | @15:12

Welchen bezug hat Ihre Pöbelei mit meinem Posting über Servus TV zu tun?
Sie sind wohl ein Ehrenbürger von Deppenhausen.
Mo, 09.09.2019, 12:53 | @12:40

Anschluß war Ziel aller Parteien nach 1918. Renner hat allerdings nicht wie ein Kirchenmann "Heil Hitler" geschrieben.
Mo, 09.09.2019, 12:58 | Forts. @12:40

"Obwohl nicht mit Methoden, die ich bevorzuge" war der Wortlaut. Ein weiterer Grund war, daß man Danneberg freibekommen wollte.
Jeder, der Geschichte intus hat, weiß das. Rechtsrechte negieren das.
Mo, 09.09.2019, 14:49 | Uijegerle,ein Geschichtsklitterer...

..ist unterwegs, gell@12:53 u. 12:58 !?Immer nur zurechtbiegen,wie mas grade brauchen.Ihr seids abgschamte Nazibuben,ihr Rotes Xindl.Langsam kommt eh ganz Österreich drauf,von 14 bis 94 J.wissens das.
Mo, 09.09.2019, 22:22 | Peter Eder

Sind Sie betrunken? Servus TV hat noch NIE ein Formel 1 Rennen übertragen. Und selbst WENN: der Punkt ist ja, dass Servus im Gegensatz zum ORFnicht über die AirPower schimpft und Motorsport zeigt!
Di, 10.09.2019, 06:34 | Er IST betrunken @Peter Eder...

...aber er ist auch Geschichtsklitterer,Wortminimalist,ein einfallsloser Phrasendrescher,Lügenbold,ein Löwelstraßler(wahrscheinlich subventioniert),er spielt heimlich mit seinem Zeugerl rum u.böckelt
So, 08.09.2019, 11:51 | Klaus Hochedlinger

Der ORF in der jetzigen Form ist ein Anachronismus. Die Gebühren wären OK, der Zusatz für SAT und die Bundesländer ersatzlos weg und die Gebühren nach einem zu definierenden Schlüssel neu aufteilen.
So, 08.09.2019, 11:26 | Jürgen Jauch

Das Schönste steht im letzten Satz. Die Linken haben die Deutungshoheit verloren und beginnen Andersdenkende (Stammtische!) zu beschimpfen. JJ
So, 08.09.2019, 11:31 | Freier Mensch

Das tun Linke seit 1968!! Nur spüren,hören,fühlen die Menschen(das Volk)dies jetzt,nach d.Marsch durch d.Institutionen,viel eher als vorher!Die Menschenverachtung dieser Drecksclique ist unverändert !
So, 08.09.2019, 11:52 | Die Linken sind die Nazis 2.0!

In keinem links regiertem Land werden Menschenrechte geachtet oder gar Demokratie und Meinungsfreiheit gelebt. Hunger,Terror und Massenmord ist an der Tagesordnung.Und für diese macht der ORF Werbung!
So, 08.09.2019, 12:49 | Die Empörung

Wir haben in Österreich einen soliden Stamm von 40% Linksnazis und da ändert sich sehr wenig. Eher umgekehrt, weil die Kinder in der Schule ja schon zu Linksnazis gedrillt werden.
So, 08.09.2019, 11:20 | Mankovsky

Da der ORF auch von völlig linksverblödeten Landeskaisern unterstützt wird, sehe ich derzeit keine Chance auf eine Beseitigung des ORFs.
So, 08.09.2019, 10:35 | Brasil66

Vor allem verstehe ich nicht, dass es immer noch Leute gibt, die ORF schauen!
So, 08.09.2019, 10:18 | Der ORF ist nicht mehr zeitgemäß!

Nur linkstotalitäre Staaten leisten sich einen staatlich finanzierten linksideologischen Propagandasender.
So, 08.09.2019, 08:55 | sokrates9

Wann kommen die Regierungsparteien, speziell Blümel und Steger drauf, dass der ORF eine einzige linke Werbemaschine ist??
So, 08.09.2019, 09:01 | Blümel

ex-Medien Minister -weiss von gar nix.Er sieht ja nie fern.
So, 08.09.2019, 09:11 | Blümel hat den IQ einer VasilaKUH >|-)

Oder doch den einer GudeNUSS ;-)
So, 08.09.2019, 08:44 | Macht aus den ORF ein Pay-TV!

Wer linke Propaganda sehen, hören und lesen will, soll selbst dafür bezahlen!
So, 08.09.2019, 08:55 | Und (nicht vergessen)....

...die verantwortlichen ORFler(also ALLE)entlassen,vor Gericht stellen u.hoffentlich aburteilen!Und Beschäftigungssperre im ehem.Job!!Sehr wichtig.Damit die nicht d.nächsten Sender auch noch vergiften
So, 08.09.2019, 08:10 | jagoda

dem ORF und ähnlich geschalteten Medien ist es gelungen eine ganze Generation zu versunsichern.Nur mehr Einfältige glauben den Berichten.Ist mehr Skeptik im Volk,oder bilde ich mir das nur ein?
So, 08.09.2019, 08:07 | kamamur

Wer halb sich rächt, der bringt sich in Gefahr/Pierre Corneille.
Daher erwartet keine Milde, schon gar nicht von den Betroffenen der letzten Jahrzehnte.
So, 08.09.2019, 08:45 | Heimgarten

Interessanter Satz. Kannte ich nicht. Passt auch gut zu Blümel. Denke, er wollte über Bande spielen - und plötzlich war es aus; die schwarze Kugel versenkt.
So, 08.09.2019, 08:05 | Heimgarten

Selbst einfachste Menschen in der Steiermark meinen: "Na, Nochrichten schau i ned. Dei liang jo olle". ORF produziert alternativlos für die linke Bobo-Szene in Wien. Ob das auch reichen wird?
So, 08.09.2019, 08:18 | Freier Mensch

Korrekt@Heimgarten!Für die zitierte BoBo-Szene in Wien gilt als Leitsatz:
"Dumm geboren,nichts dazugelernt und davon die Hälfte wieder vergessen"
Diese Geisteslinie wird durch fast alle Linken erfüllt
So, 08.09.2019, 03:20 | Die Empörung

Nazis halt. Leider sind noch immer ca. 40% Österreicher Nazis, die SPÖ. NEOS oder Grün wählen. Pfui gack.
So, 08.09.2019, 03:40 | fr

:-))Da haben wir aber Glück.In DEU sind es 87% d.Wähler,die StasiNazi-Parteien gewählt haben.Aber die kriegen nun auch täglich eine Teil-Rechnung präsentiert:Energie,InnereSicherheit,Bundeswehr,...!!
So, 08.09.2019, 00:45 | SOOOOO blöd, Rot/Grün/Pink zu unterstützen, können nur ....

.... Gehirnamputierte sein. Mag sein, dass sich solche in manchen Medien (speziell solchen mit gesetzlichem Auftrag zur Objektivität) finden, in der normalen Bevölkerung eher nicht. Wirklich nicht.
So, 08.09.2019, 11:15 | Rosa Kafko

Die Pinken sind realpolitisch Neomarxisten und Maoisten. Wer den linksextremistischen Brandtstätter in "seine" Partei aufnimmt muss sehr weit links stehen. Erklärt auch die ORF-Unterstützung.
So, 08.09.2019, 11:46 | Freier Mensch

Präzise getroffen@Rosa Kafko !! Besonders die Kinder-an-die-Macht-Schei§§e ist von Maos"Roten Garden"abgekupfert, die er als Kinderrevolte angelegt hatte,u.die mit d.Vernichtung dieser Kinder endete.
So, 08.09.2019, 00:09 | Barracuda

Wer nimmt den ORF noch ernst? Gibt's sowas noch?
Am Wahlergebnis kann nur noch eine geringe Wahlbeteiligung etwas ändern aber doch nie im Leben der ORF. DER Zug ist abgefahren.
So, 08.09.2019, 00:04 | Habakuk

Der ORF kann nur mehr die Dümmsten in diesem Land hereinlegen. Der Gebührensender hat immer weniger Zuseher und -hörer und immer mehr davon wissen, dass man dem ORF nicht trauen kann.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden