ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Kurt Ceipek (Ö1 Mo, 04.11.2019, 18:00)
Abendjournal

Ganz furchtbar geht es in Indiens Hauptstadt Neu Delhi zu, trompetete der ORF. „Sogar der Flugverkehr wurde eingestellt“, meldete Moderator Rainer Hazivar im Abendjournal ganz aufgeregt. Auch auf ORF.at wurde ähnlich berichtet.

Wer sich im Internet-Zeitalter dafür interessiert, in welchem Ausmaß der Flugverkehr auf dem Airport von New Delhi zusammengebrochen ist, der kann das ganz leicht überprüfen. Dazu gibt es eine App mit dem Namen „Flightradar24“, aber sicher auch noch eine Fülle an anderen Recherchemöglichkeiten.

Im ORF dürfte man von Recherche nicht gar so viel halten, denn tatsächlich gestrichen wurden in fünf Abendstunden ganze drei (!!!) von rund 100 Flügen. Das kann vermutlich auf jedem Flughafen der Welt auch bei prächtigen Luftverhältnissen und Schönwetter passieren. Check und Re-Check heißt eine journalistische Grundregel. Gilt aber offenbar nicht für den ORF.

Die Ö1-Macher brüsten sich gerne voller Selbstvertrauen, der beste deutschsprachige Sender zu sein. Das glaubt außer den ORF-Mitarbeitern zwar ohnehin keiner, aber ein wenig Recherche könnte verhindern, dass dieser „beste Sender“ derartigen Unsinn verzapft. Im Vergleich dazu sind die vom ORF gerne und viel gelästerten Boulevardmedien lupenreine Qualitätsmedien.

Ähnlich dumm ist der ORF-Hinweis, dass das weltberühmte indische Baujuwel Taj Mahal unter dem Smog in Neu Delhi leide. Das ist seltsam, denn das Taj Mahal ist von Neu Delhi ungefähr so weit entfernt wie Salzburg von Wien. Kann sein, dass die dort ihren eigenen Smog haben, aber der Smog aus Neu Delhi wird sich kaum zum Taj Mahal verirren.

Und finanziert wird all dieser Unsinn von den geplagten Zwangsgebührenzahlern. Wie lange noch?

Mi, 06.11.2019, 09:16 | Klimavolksbegehren ist ein FLOP !!

Weil man nirgends die Anzahl der Unterschriften erfährt !!! Warum wohl ?? Weil sie die 100.000 NIE schaffen und das ist gut so !!!
Di, 05.11.2019, 10:59 | Jürgen Jauch

Es wird schon seinen Grund haben, daß er sich ORF und nicht ÖRF nennt. ORF soll wohl opositioneller Rundfunk heißen. Opposition gegen wen....JJ
Di, 05.11.2019, 12:54 | Nöööö, das hat einer...

...erfunden, der das SCH nicht auszusprechen vermag. So ist das F leichter für alle Sprachauffälligen :-)) Und da gibts etliche im OR... ,gell !??
Di, 05.11.2019, 09:30 | ORF präsentiert am liebsten Katastrophen und Negatives.

Egal ob über Taj Mahal oder Liederbücher, Hauptsache negative Berichte. Und immer gegen unser Land. Heute in Ö1: Wir machen uns lächerlich, weil wir nicht noch mehr an EU zahlen wollen. Gehts noch?
Di, 05.11.2019, 09:35 | Freier Mensch

Das ist die EXAKTE Beschreibung der Wort-u.Handlungsstrategie der Grünen : Behauptungen aufstellen(auch unbewiesene), hiemit Angst u.Chaos erzeugen wollen, das Chaos nützen f.eigene (Geld)Belange !!
Di, 05.11.2019, 21:01 | ÖVP-Karas will, daß Ö freudig mehr an EU zahlen soll.

Kaum sitzt er wieder in Brüssel, agiert er gegen Ö. Wie immer! Karas findet, Ö soll mehr an die EU zahlen, wir profitieren angeblich davon. Wie das? 2018 zahlen wir 1,3 Mrd netto. Noch nicht genug?
Di, 05.11.2019, 06:53 | Berufskriminelle produzieren Fake-News!

Herr Wrabetz, treten sie ab!
Di, 05.11.2019, 05:43 | antony

U.ich sage nur mehr;Eine Art 1848 um die EUdssR z.installieren!
Man beachte d.jüngsten Randale v.hierfür"Importierten"in d. öst.Städten-etc!
...u.sehr interessant:Dienstwagen v. Bierlein googeln...!?
Di, 05.11.2019, 07:50 | Freier Mensch

Die Löwenfratze hat m.E. Null-Kompeten in polit.Hinsicht !Sie ist eine Beamtin,die pensioniert sein sollte.Ihre Schmuck-u.NeueKleidung-Fantasien soll sie sich selber finanzieren.Sie passt aber zu VdB.
Di, 05.11.2019, 00:40 | Beobachter

Die täglichen Armutszeugnisse über ORF-Blödheiten oder -Gemeinheiten, die hier täglich aufgelistet werden, sind erschreckend. Dabei ist das sicher nur die Spitze des ORF-Dummheiten-Eisberges.
Mo, 04.11.2019, 23:39 | fr

Genauso ham die ORFler auch über Syrien berichtet !! Alle "Ereignisse", die Schilderung der Beteiligten"Rebellen,Aktivisten...",die ganze Kacke ham die von einem Kioskbetreiber in London, einem Syrer!
Mo, 04.11.2019, 22:23 | Egon Erwin Kisch, der rasende Reporter

der vor ungefähr 100 Jahren gelebt hat, sagte: Zu viel recherchieren haut die beste G'schicht z'samm.
Das haben sich die ORFler offensichtlich zu Herzen genommen.
Mo, 04.11.2019, 22:16 | Greta Schwan

Diese Journalsendungen sind wirklich nur noch eine Zumutung. Politisch skandalös, gespickt mit Lügen und verheimlichten Themen, und dann auch noch schlecht recherchiert. Zusperren oder privatisieren!
Mo, 04.11.2019, 22:10 | Querdenker

Aber nein! Wenn es um Liederbücher oder Rattengedichte oder ähnlichen Schmarrn geht, dann recherchieren sie auf Teufel komm raus...
Mo, 04.11.2019, 22:08 | Wer dem ORF noch etwas glaubt

der ist selber schuld. Manchmal übertreiben sie, oft verschweigen sie und sorgfältig recherchieren ist für die ORF-Heinis sowieso ein Fremdwort.
Mo, 04.11.2019, 22:10 | Querdenker

Aber nein! Wenn es um Liederbücher oder Rattengedichte oder ähnlichen Schmarrn geht, dann recherchieren sie auf Teufel komm raus...
Mo, 04.11.2019, 23:37 | fr

Das @Querdenker , ist alles, aber nur keine Recherche !! Das ist Getratsche, Vernaderung, Verleumdung,üble Nachrede,Verzerrung der Tatsachen,Lüge,Verriss,Denunziation.....ALLES, nur keine Recherche .
Di, 05.11.2019, 00:04 | Querdenker

@fr Ja, eh.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden