ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Ö3 So, 08.12.2019, 09:00)
Frühstück bei mir

„Ihr seid 50 Jahre voneinander entfernt und er hat mir erzählt, wie ihr einander kennengelernt habt. Und zwar du hast ihn angesprochen in einem Fernsehstudio, ihr wart da beide eingeladen, und du hast zu ihm gesagt: ‚Sie sind aber ein hübscher junger Mann. Wer sind sie eigentlich?‘ Hast du ihn angeflirtet?“, fragt Claudia Stöckl die 77-jährige ORF-Sterndeuterin Gerda Rogers mit einem Schmunzeln in der Stimme. Natürlich nicht. Sie habe sich nur gedacht: „Hallo, da kommen aber zwei Hübsche. Was macht ihr denn da?“

Sie sei für den 28-jährigen ein Art Mutterfigur geworden. Stöckl fragt weiter, wieder mit einem Lächeln in der Stimme: „Das hör ich immer wieder, dass ihr für Gesprächsstoff sorgt. Es gibt dann immer wieder Gerüchte und die Frage: Ist er dein Toyboy?“ Rogers weist das als die „irrsten Gerüchte“ zurück. Ja, wie kommen die Leute nur auf so etwas völlig Absurdes?

Ich sitze beim Frühstück und höre mir diesen Dialog mit Befremden an, stelle mir dieses Interview in einer anderen Konstellation vor: Ein rund 50 Jahre alter Moderator fragt lächelnd einen knapp 80jährigen männlichen Promi. Hallo, da kommen aber zwei Hübsche etc.

Die beiden führen genau dieses Gespräch, sagen wir, auf Servus TV. Da wären die Medien voll davon gewesen. Bei zwei ORF-Damen auf Ö3 ist es wurscht.

Mi, 11.12.2019, 10:53 | Ihre Sorgen, Herr Reichel

und Ihre Einkünfte nehme ich locker zu den meinen.
Geht Ihnen schon der Stoff für Ihre hetzereien gegen den ORF aus?
Mi, 11.12.2019, 12:29 | Mußt du hackeln und...

..gscheit sein ! Aber deppat UND hocknstad, des geht ned !! Aba für solche wie dich gibts des Sozialnetz - das wir speisen ,aus unseren Löhnen/Gehältern ! Kennst nicht, gell ?? Drattel....
Do, 12.12.2019, 12:35 | An den Debilen von 12:29

Offenbar sind Sie erst kürzlich aus Kalksburg entlassen worden und haben einen schweren Rückfall erlitten. Meiden Sie Alk und Drogen, dann reicht's vielleicht für einen Job als Sacklpicker.
Do, 12.12.2019, 15:44 | Jajaja,du Repetierer @12:35...

...deine ewigen Nachäffungen berühmter u.lesenswerter Vormmentare, gell !?? Wennst nur einmal, ein EINZIGES mal, einen eigenen Gedanken brächtest, Aber so...bist und bleibst ein Drattel !!
Mo, 09.12.2019, 17:25 | astuga

Erinnert an die Lesbe mit TV-Show Ellen Generes in den USA.
Scheinbar ist es keine sexuelle Belästigung wenn Lesben laufend fremde Frauen "abgrabbeln". Oder zögern die Opfer bloß wie früher bei Harvey
Mo, 09.12.2019, 16:05 | Linksversiffte Doppelmoralisten im Meinungsmonolog

Linksversiffte sind der Bodensatz der heutigen Gesellschaft: sexistisch, rassistisch und antidemokratisch!

#LeftsAreTrash
Mo, 09.12.2019, 15:36 | Die Moderatorin duldet ohne mit der Wimper zu zucken

solche menschenverachtende Aussagen. Na ja, kommt ja von einem Künstler, der Narrenfreiheit hat. Ich hör die Sendung höchstens, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, weil ich keinen CD Player habe.
Mo, 09.12.2019, 15:34 | In dieser Sendung darf der Gast immer alles sagen,ohne dass

die Moderatorin nachhakt. Ich erinnere mich mit Grausen an den Sager von Udo Jürgens, dass dicke Frauen dumm sind. Wäre ich Moderatorin ihn gefragt ob z. B. Jessi Normann, Monserrat Caballe dumm sind
Mo, 09.12.2019, 16:40 | Also mir genügen...

..die Tschess-Gitti, die Stephi Wärger und Hermes Phettberg :-))))))))))
Mo, 09.12.2019, 17:30 | astuga

Also bitte, zumindest die Jazz Gitti muss ich in Schutz nehmen. Die ist klüger als so mancher Politiker und ORF-Dilo.
Und hat auch nie gezögert unbequeme Wahrheiten auszusprechen.
Mo, 09.12.2019, 18:15 | Klug ist Phettberg auch...

..u.er hat auch die schönere Sprache ! Frau Gitti ist direkt und bassena-affin - in Geist und Wort :-)))



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden