ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF 2 So, 15.03.2020, 19:30)
Zeit im Bild 1

Nicht weniger als acht Mal zählte ich in einer einzigen ZiB-Sendung die Formulierung "Patientinnen und Patienten". Dazu kamen noch etliche andere gender-terroristische Formulierungen wie ""Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen, Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen".

Trotz der Aufregung um Corona sind die wahnwitzigen Gender-Formulierungen des ORF fast noch aufregender. Wie wohltuend war es da, als ein Korrespondent ohne Gendern verständlich in österreichischem Deutsch zu uns sprechen durfte. Wahrscheinlich wird er unter dem Linksterror der ORF-Redaktionen bald seinen Job los sein.

Absolut grenzintelligent war dann auch ein Kommentar des Linksaußen-Redakteurs Hans Bürger. Nicht weniger als vier Mal teilte er uns mit, dass der Staat kein "Konzern" sei, und dass uns nur der Sozialstaat rette. Wohl nicht einmal in der Politologie-Instituten der Wiener Universität wird linker Schwachsinn, den er seit Jahrzehnten wie eine Gebetsmühle wiederholt, auf diesem Niveau verzapft (als ob es auch nur einen einzigen Menschen gäbe, der glaubt, ein Konzern könne so wie der Staat sich nicht nur endlos verschulden, sondern auch die Steuerzahler ununterbrochen ausquetschen, ihnen Zwangsgebühren für Ideologiesender abzwingen und sich via EZB unbegrenzt Gratisgeld beschaffen. Don Quijote hingegen wird wenigstens hie und da auch echte Windmühlen gestoßen sein ...))

Gleich drei Mal kehrt dann überhaupt primitive Parteipolitik auf unterstem Niveau ein:

1. Bei den Radikalmaßnahmen in Tirol fragt die Moderatorin allen Ernstes polemisch, ob die nicht zu spät kommen.

2. Nach einem wie immer brillanten Auftritt von Sebastian Kurz zu den Corona Auftritten stänkert Tarek Leitner, der andere Moderator, warum das nicht alles gleich geschehen sei.  

3. Hingegen gibt es bei einem Bericht über die Wiener Spitäler keinen einzigen kritischen Zwischenton, obwohl Wien bei den Zutrittskontrollen zu den Spitälern sträflich nachhinkt, sich zuerst mit zahnlosen Appellen begnügt hat, und bis heute (!!) noch immer nicht bei allen Gemeindespitälern solche Kontrollen eingeführt hat.

Man merkt: Im Herbst sind Wahlen in Wien und da ist jetzt schon alles militant auf Linie gebracht worden. Glaubt im ORF wirklich noch irgendwer, dass dieser einseitige Hetzjournalismus noch irgendetwas mit Objektivität zu tun hat? Oder wissen sie sehr genau, was sie da tun, und tun das ganz bewusst?

Freilich: Wenn sie mit Genderterror weiterhin so die Seher vertreiben, und wenn ihnen eines Tages einmal Sebastian Kurz und Corona nicht mehr als die derzeitigen täglichen Quotenbringer zur Verfügung stehen, dann wird es ziemlich egal, wie sehr sie da hetzen, weil immer mehr Menschen auf andere Sender und Medien wechseln.

Mi, 18.03.2020, 12:57 | Hermann Horváth

Aber schon punktgenau getroffen , wie sagt man eigentlich gendermässig zum Tod Tötin oder wie ?
Di, 17.03.2020, 21:52 | Das was da in Ischgl durch

fatale VERSPÄTUNGEN angerichtet wurde wird vielleicht vor verschiedenen Gerichten geklärt werden.

Hoffentlich gibts wegen dieser Fehler keine Corona-Toten!!!
Di, 17.03.2020, 21:49 | Es hat sich herausgestellt dass in Ischgl

etliche 100 Touristen aus ganz Europa unnötigerweise mit d. Coronavirus angesteckt wurden weil die Schutzmaßnahmen in Ischgl & Umgebung ZU SPÄT umgesetzt wurden!

Summa Summarum war die ZIB1 total OK!
Di, 17.03.2020, 22:07 | Lügen macht frei !!!

In Ischgl wurde infizierte unüberprüfte Touristen eingeflogen, die dann eine Tal-u.Regionalsperre verursacht haben. Und wenn die in Tirol schuld gewesen sein sollten, dann muß Anschober zurücktreten !
Di, 17.03.2020, 08:12 | Mike

Man hört oder liest auch nie: AlkolenkerInnen, RaserInnen, ArbeitslosInnen, DemonstrantInnen,.....:)
Di, 17.03.2020, 08:18 | Richtig. Ebenso nicht...

...MörderInnen,DiebInnen,RäuberInnen,BankräuberInnen,VergewaltigerInnen,IdiotInnen,BlödmännInnen,JägerInnen,FischerInnen,WeinhauerInnen,KanalarbeiterInnen,SchwarzarbeiterInnen,SpargelstecherInnen,....
Do, 19.03.2020, 08:19 | Joachim Pfeifer

Auch Asthmatikerinnen und Diabetikerinnen wird man vergeblich suchen.
Mo, 16.03.2020, 20:53 | Echte Probleme statt Ideologie angehen ...

... wäre z. B. statt Genderwahn und Klima JETZT den Zugang zum Medizinstudium aufmachen. Diese jungen Leute werden gebraucht, und sollten nicht in sinnlos Quatschstudien abgeschoben werden!
Mo, 16.03.2020, 19:59 | Chuck Norris

Leitner, Wolf, Reiterer und Dittelbacher sind die Vuetebande der Verhörprolos im ORF. In jedem Beisl herrscht mehr Höflichkeit als in der ORF-Bude.
Mo, 16.03.2020, 19:59 | Chuck Norris

Viererbande...
Mo, 16.03.2020, 18:47 | Gendern ist was für notorische Lügner

Der weibliche Artikel "die" (45 Prozent aller deutschen Substantive) liegt deutlich vor dem Artikel "der" (35 Prozent)!

Die deutsche Sprache diskriminiert das Männliche! Der ORF auch!
Mo, 16.03.2020, 18:37 | Erich von Schwediken

Natürlich ist die wichtigste Maßnahme zu spät gekommen: GRENZEN ZU!

Aber das hat der Fetisch der offenen Grenzen verhindert, dem Grüne aus ideologischen und schwarze aus pekuniären Gründen frönen.
Mo, 16.03.2020, 17:11 | Mittlerweile bin ich so weit, dieses saublöde Tschendern nicht

einmal mehr zu ignorieren. Wer dauernd "-er und -innen" sagt, der hat meist nichts zu sagen. Und "-ende" (zB "Studierende" statt Studenten) ist ebenso hirnrissig. Die Damen sollten sich das sparen.
Mo, 16.03.2020, 18:05 | Freier Mensch

Die "Damen" werden schnell keine Damen mehr sein, wenn der tribale,standesbewußte Musel mit 2-3 Frauen anrückt, und weiteres Material für seine 6-Zimmer-Sozialwohnung benötigt.
Allah ist gerecht...:-)
Mo, 16.03.2020, 16:56 | Rocco Siffredi

Bisweilen vergessen die Orfler auch auf die männliche Pluralform und verwenden nur noch die weibliche quasi als "generisches Femininum".
Do, 19.03.2020, 08:22 | Joachim Pfeifer

Das passiert immer dann, wenn man glaubt, da unsägliche geschriebene Binnen-I aussprechen zu müssen.
Mo, 16.03.2020, 14:54 | Der ORF ist eine sozialistische Tarnorganisation die überwiegend

beschäftigt. Bei Bürger & CO bin ich mir aber nicht sicher, ob diese nicht wie Nazis denken ..
Mo, 16.03.2020, 12:52 | Dummköpfe nerven mit hirnlosem Gender-Geschwafel!

Sammelbegriffe bedeuten die Mehrzahl, diese umfaßt logischerweise ohnehin BEIDE Geschlechter. Erst in der Einzahl werden diese Begriffe geschlechtsspezifisch mit dem entsprechenden Artikel davor.
Mo, 16.03.2020, 12:54 | Gender-Geschwafel (Fortsetzung)

Eine zusätzliche Nennung der weiblichen Formen stört und dokumentiert Dummheit!
Di, 17.03.2020, 13:03 | Aber sagen Sie das einmal einer unserer Polit-FrauenInnen!

Etwa jenen, die für die stillose und hirnverbrannte UmTschenderung unserer altehrwürdigen Bundeshymne, die von einer wirklichen Dame getextet wurde (nicht von irgendwem)! Ein uunnötiger Saaaublödsinn!
Di, 17.03.2020, 18:08 | Freier Mensch

Diese Dame@13:03,Paula Preradovic,war d.Mutter d.(gemeinsam m.Gerd Bacher)engagierten Südtirol-Widerständlers Fritz MOLDEN.Sein Vater Ernst war Presse-Gründer.Er ist ein Österr.Held u.ruhe in Frieden!
Mo, 16.03.2020, 12:44 | axel01

ich hasse dieses Gegendere so sehr, dass ich es nicht in Worte fassen kann. Es ist die ultimative Dummheit und passt perfekt zum ORF-Kommunismus.
Mo, 16.03.2020, 13:17 | franz7788

Sie zeigen uns, "mit Euch Idioten können wir machen was wir wollen". Leider haben sie Recht. Genauso wie bei Uhrumstellung usw. - es kann nie zu dämlich sein.
Mo, 16.03.2020, 14:09 | axel01

Leider geht es noch dümmer: den Genderstern, der die restlichen 98 Geschlechter zusammenfasst, soll mündlich mit einem Schnalzlaut wiedergeben werden: Politiker-Schnalz-innen.....
Mo, 16.03.2020, 14:11 | axel01

so gesehen bei Tichys Einblick auf YT. Dass er da so todernst bleiben konnte, macht es echt witzig zum Anschauen
Mo, 16.03.2020, 19:41 | @franz7788

Ich FREUE mich schon auf die Uhrenumstellung am 29. März!!
Mi, 18.03.2020, 03:57 | JETZT umstellen @franz7788....

...am 29.März isses zu spät !!
Die Exponentialkurve vom linken Volltrottel war leider schneller als die Zeit. Sooo ein Unding aber auch...
Mo, 16.03.2020, 12:28 | carlos

wenn wir vom gendern reden, vdb hat bei seiner rede zur lage der nation den MitarbeiterINNEN nicht gedankt, bei allen anderen sparten hat er immer beide möglichkeiten erwähnt
Mo, 16.03.2020, 12:39 | Aaaablöööööseeeee.......

...der Mann gehört abgelöst. Er ist ein Chauvie. Der gehört weg. SOFORT. Subito....:-)))
Mo, 16.03.2020, 11:51 | "Oder wissen sie sehr genau, was sie da tun, und tun das . . .

. . ganz bewusst?"
Ja, sie wissen, was sie tun und tun es ganz bewußt. Die glauben doch tatsächlich, dass sie den Sozis so bei der Wahl helfen können. Aber: die Tschurnaillisten werden sich schneiden!
Mo, 16.03.2020, 11:35 | Freier Mensch

An Bürger`s makelloser Stirn,auch Potemkinsche Denkfassade genannt,erkennt man der hirnverbrannten Schmus gar nicht, der sich dahinter verbirgt.B.wäre in d.Privatwirtschaft schnell weg vom Fenster !
Mo, 16.03.2020, 20:00 | Marand Josef

Gab es früher nicht auf jedem Jahrmarkt so einen Watschenmann? Bürger wäre der ideale Kandidat dafür. Er mimt immer so einen wichtigen Bedenkenträger oder so einen bedenklichen Wichtigtuer.
Di, 17.03.2020, 11:41 | Mie-Tze

Ein bissl verspätet, aber danke für die 'Potemkinsche Denkfassade', ich hab herzlich gelacht, was ja derzeit die absolute Ausnahme ist , eher ist mir zum Weinen zumute!
Do, 19.03.2020, 08:28 | Joachim Pfeifer

Bei Bürger gilt die intellektuelle Unschuldsvermutung :-)



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden