ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Aron Sperber (Online Di, 12.05.2020, 11:39)
Meldeproblem: Anstieg auf 65 neue CoV-Fälle
Link: wien.orf.at

Die Explosion der Wiener Zahlen auf 65 neue Infizierte in einem Tag sei laut ORF lediglich ein „Meldeproblem“, an dem ein privates Labor schuld wäre und nicht etwa die guten Grünen im Bundesministerium für Soziales und Gesundheit oder gar die rotgrünen Wiener Genossen:

Meldeproblem: Anstieg auf 65 neue CoV-Fälle

In Wien beträgt die Zahl der bisher bestätigten Coronavirus-Infektionen mit Stand Dienstag, 10.00 Uhr, 2.790. Das sind um 65 mehr als am Montag. Den hohen Anstieg erklärte der Krisenstab mit einem Datenübertragungsproblem eines privaten Labors.

Abgesehen von der Schuld des Labors hat es die Medienkonsumenten nicht zu interessieren, wie und wo sich das Virus nun konkret ausgebreitet hätte. Wenn die Ausbreitung vom Cluster im Asylheim erfolgte, hätte ja womöglich Nepp, der blaue Depp, recht (auch wenn sein Asylanten-Virus-Sager tatsächlich nicht sehr geschmackvoll war).

Der brisantere Punkt ist nicht, dass die Fälle auf die Flüchtlingsunterkunft zurückzuführen sein könnten, sondern wie das Virus trotz geschlossener Grenzen und stark rückläufiger neuer Asyl-Anträge überhaupt dorthin gelangen konnte.

Anerkannte Flüchtlinge, die mit österreichischen Konventionsreisepässen ausgestattet werden, können nach wie vor den internationalen Passagierflugverkehr nützen, um in ihre Herkunftsregionen (nur im direkten Herkunftsland würden sie den Verlust ihres Asylstatus riskieren) zu reisen. Es finden immer noch täglich Linienfliege von Wien nach Doha statt, obwohl Katar das Land mit der höchsten Pro-Kopf-Ansteckungsrate der Welt ist. Uber Doha kann man in die Türkei oder in den Iran weiterfliegen, was von vielen Syrern und Afghanen genützt wird.

Hinflug Di , 05 Mai 2020
06:00 Teheran, Flughafen Imam Khomeini, Iran
Ankunft Di, 05 Mai 2020
06:30 Doha, Internationaler Flughafen Hamad, Qatar
QR 0491, Airbus A350-900 Durchgeführt von : Qatar Airways

Hinflug Di, 05 Mai 2020
08:50 Doha, Internationaler Flughafen Hamad
Ankunft Di, 05 Mai 2020
13:30 Flughafen Wien, Österreich
QR 0183, Airbus A350-900 Durchgeführt von : Qatar Airways

https://booking.qatarairways.com/nsp/views/fafiIndex.xhtml?selLang=de#flightDetailsModalContent

Selbst Direktflüge von Teheran oder Ankara nach Wien waren auch wieder zu finden. Dies ist nicht die Schuld jener Menschen, die lediglich ein bestehendes Angebot konsumieren, sondern der Politiker, die jenen komplett unnötigen Flugverkehr schon längst hätten abstellen müssen. Aber weder der ORF noch die gut mit Corona-Hilfen geschmierten Tageszeitungen wollen da groß nachbohren, ob die Politiker bei Doha den Kopf in den Wüstensand gesteckt haben, so wie sie bei Ischgl den Kopf in den Schnee gesteckt hatten.

Sa, 16.05.2020, 12:31 | Aron Sperber

wieder 48 Fälle in rotgrünen Wien.
Der ORF erzählt jedoch lieber von einem Erlass des grünen Super-Rudis, der von den schwarzen Tiroler Schafen nicht befolgt worden sein soll.
Do, 14.05.2020, 12:22 | Aron Sperber

Wieder 51 neue Ansteckungen in Wien, aber laut "Simulationsexperten" des ORF "kein Problem, wenn man Cluster kenne".
Mi, 13.05.2020, 21:39 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Gestern bin ich mit der Westbahn gefahren.
Alle trugen Masken, die einzigen die keine trugen waren drei junge Männer mit dem beinahe schon klischeehaftem Äußeren junger arabischer Asylanten.
Mi, 13.05.2020, 21:42 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Man kennt das: Körpergröße maximal 170cm, Vollbart, Skinny Jeans, präpotentes G'schau, teure Sneaker.
Do, 14.05.2020, 06:26 | fr

Und der Geruch?Nicht vergessen!Die sind eingedüftelt wie die Zahnlose Lilly,die alte Badhure,als sie noch jung/resch war.Sowas brauchen die Jungs,um aufzufallen.
Intellekt?Hatten die eine Ziege mit ??
Mi, 13.05.2020, 18:08 | Und bitte was hat der Herr Nepp jetzt genau gesagt?

Wenn man nicht in Wien lebt, dann interessieren die Sager der einzelnen Stadtpolitiker nicht sonderlich, aber wenn davon gesprochen wird, dass Hr. Nepp mit seiner Äusserung geschmacklos war, dann natü
Mi, 13.05.2020, 21:17 | Aron Sperber

durch seinen "Asylanten-Virus"-Sager hat, hat er seinen Gegnern ermöglicht, von der Frage der Verbreitung abzulenken. Damit hat er seinen Gegnern in die Hände gespielt. Das war ein Nepp.
Mi, 13.05.2020, 17:57 | Aron Sperber

Doha hat 25.000 Infektionen bei 2,7 Millionen Einwohnern. Auf Österreich umgelegt wären das 80.000 Infektionen. Auf Italien umgelegt: über 500.000 Infektionen.
Und trotzdem landet täglich ein Flieger.
Mi, 13.05.2020, 15:31 | fr

Großartiger Kommentar! Es ist ein Genozid,ein v.d.Polit-Eliten planter Vernichtungsfeldzug gegen Europa! Anders kann man diese Dinge nicht mehr interpretieren.Man höre sich nur VdL,Soros,VdB et al an!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden