ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Ö1 Di, 19.05.2020, 08:00)
Journal um acht

Zu den Lieblingsbeschäftigungen von Ö1-Redakteuren zählt, sich gegenseitig zu interviewen. Verständlich, wenn man sich und die Seinen zur intellektuellen Oberschicht zählt. Wer könnte Otto NormalverbraucherIn die Welt und die Vorteile des Sozialismus besser erklären? Eben.

Heute durfte im morgendlichen Nachrichten-Journal einmal mehr Edgar Weinzettl ran. Er besprach mit seiner Kollegin den Wechsel im grünen Kulturstaatssekretariat. Hier zeigte sich einmal mehr, wie weit linke Selbstwahrnehmung von der Realität entfernt ist.

Da meint Herr Weinzettl, die Kulturszene habe eben keine Lobby bei den Türkisen. Die Kunst habe keine Lobby. Der war gut. Die sogenannten Kulturschaffenden gehören zur wichtigsten Säule linker Macht, sie sind für ihr kulturelle Hegemonie unerlässlich, sie sind die treibende Kraft beim Umbau der Gesellschaft. Dieser Macht, diesem Druck kann und will sich die ÖVP nicht entziehen.

Der Wut-Auftritt des Klein- und Staatskünstlers Lukas Resetarits reichte, um Lunacek aus dem Amt zu fegen. Obwohl die erfolglose Ex-Grünenchefin eigentlich gar nichts dafür könne, analysiert Weinzettl munter weiter. Überraschung! Wann hat je ein Grüner beim ORF etwas dafür gekonnt? Eher geht ein Babyelefant durchs Nadelöhr. Doch, man traut seinen eigenen Ohren nicht, den größeren Schaden habe ihr Chef, der Vizekanzler, angerichtet. Sagt Weinzettl!

Keine Sorge, nur ein dramaturgischer Kniff. Natürlich ist nicht Kogler schuld, sondern der Koalitionspartner. Wer sonst? Kogler habe sich halt nicht gegen die kulturlosen Türkisen durchsetzen können. Das ist die im ORF die einzig erlaubte „Kritik“ an den Grünen, die es ja immer nur gut meinen: Sie würden die Interessen und Ziele der Linken nicht konsequent genug umsetzen und die Klassenfeinde nicht engagiert genug bekämpfen.

Die Kultur habe man, doziert Weinzettl weiter, unter Türkis-Blau „ruhiggestellt“. Und das habe er noch freundlich ausgedrückt, betont der Ö1-Experte. Aha. Inwiefern? Was haben Türkise und Blaue den Künstlern damals Schröckliches angetan?

Ist den dummen Bürgern etwas entgangen? Nun ist zwar bekannt, dass sich Linke - insbesondere Medienmenschen und Kulturschaffende - gerne als Opfer eines in der Regel selbst erschaffenen, übermächtigen rechten Feindes darzustellen versuchen, aber völlig an der Realität vorbeigehen sollte diese Inszenierung nicht, sonst bekommt sie einen paranoiden Touch. Weinzettls Erklärung in drei Worten, wie und warum es zum Konflikt zwischen Lunacek und der Kulturszene gekommen ist: Türkis ist schuld.

Klar, die FPÖ kann in diesem Fall selbst ein begabter linker Journalist wie Weinzettl nur am Rande als bösen Gegenspieler einbauen. Bleiben die Türkisen. Wie gesagt, niemand kann den Gebührenzahlern die Welt und politische Sachverhalte so einfach und verständlich erklären wie unsere Helden vom ORF

Di, 19.05.2020, 22:41 | boris

Diese Truppe (Reg?) ist eine SCHANDE für die AT Bevölkerung.
Basti mit Soros (Händchen gebend) da kommt mir der verdacht.
Blasen sie sich gegenseitig einen.? Würde sagen,ja.
Di, 19.05.2020, 21:37 | boris

Nehammer: Mütter mit Kindern 500€ Strafe,Pärchen je 500€,Alles
Rambomanier, bei Subkulturen(Post)die eigene Eier und Schwänzchen
einziehen,falls welche vorhanden,SCHÄM DICH Nehammer.
Di, 19.05.2020, 22:12 | Geflüchtete für Vergehen zu bestrafen ist doch rassistisch

Stell dir vor, was NGOs, Journalisten und Politiker so sagen würden wenn Gesetze auch für Muslime, Geflüchtete und Linksversiffte gelten würden. Die neuen Herrenmenschen sind doch unantastbar!
Di, 19.05.2020, 22:42 | Linksversiffte sind grundsätzlich Massenmörder

In Wien wurde keine einzige Überprüfung der Heimquarantäne mit Hilfe der Polizei durchgeführt. Die infizierten Geflüchteten konnten in Wien ungehindert andere Menschen infizieren!
Di, 19.05.2020, 21:05 | boris

Anschober ist ein brandgefährliche Psychopath,und nicht nur er.Lieber eine gefährliche Freiheit,als sichere Sklaverei.
Di, 19.05.2020, 21:08 | boris

fort,Nehammer geht bei mir glatt als Eichmann durch.
Tolle Truppe.:-( Menschenverachtender geht nicht.
Di, 19.05.2020, 21:27 | Neofeschisten und Ökofaschisten

Auch Hitler war zuerst in einer Koalition.
Di, 19.05.2020, 20:58 | Aron Sperber

Super-Rudi wird jetzt als weiser Salomon gefeiert, der im Geplänkel um Wien "schlichten" müsse.
Trotz seines Jobs als Gesundheitsminister wird vom ORF natürlich nicht nach seiner Verantwortung gefragt
Di, 19.05.2020, 19:46 | Warum setzen sich die ORF-Tschurnalisten nicht vor einen ---

--- Spiegel und fragen sich zuerst selbst, um sich dann gleich auch selbst die passende Antwort zu geben? Wär doch nett. Und das ganze saublöde Gequatsche würde nicht durch blöde Fremdfragen gestört.
Di, 19.05.2020, 20:05 | boris

19:46,Weil der Spiegel bersten würde.:-)))
Di, 19.05.2020, 20:08 | Da könnte doch glatt einer einen Nazi sehen ..

#LeftsAreTrash
Di, 19.05.2020, 19:31 | Nativ

Und jetzt der Nächste vor, der die Zadic ins Ausgedinge befördert. Als nächsten den Anschober und so weiter ....
Die Linxxfront darf nur noch als kurze Anmerkung in den Geschichtsbüchern aufscheinen.
Di, 19.05.2020, 20:09 | boris

Nativ,mir geht das zu langsam,die gesamte Faschistische Zentralkomitee
RÜCKTRITT,aber flott.Die haben Schäden angerichtet,ist unermesslich und zwar nicht nur finanziell.
Di, 19.05.2020, 18:05 | Innsbrucker

Deshalb geschieht der ÖVP 24 Stunden recht mit diesem ORF, den sie bedingungslos unterstützen, damit auch alle jene die ORF-Steuer zahlen müssen, die diesen Linksfunk keine Sekunde einschalten!
Di, 19.05.2020, 14:07 | Rudolf Frühwirth

Lieber Herr Reichel, ich lese Ihre Kommentare immer mit Vergnügen. Nicht zuletzt, weil sie hervorragend formuliert sind. Warum also das hässliche "sich gegenseitig" statt das elegante "einander"?
Di, 19.05.2020, 14:37 | Die feine Klinge muss variiert sein

Für manch ideologisch Verblendeten ist dass nicht immer schlüssig, gell ;-)
Di, 19.05.2020, 14:42 | Freier Mensch

Hmm,ich denke,Hr.Reichel hatte das Reflexivpronomen i.Zusammenhang mit"interviewen"als Duell im Hinterkopf(sich prügeln,sich duellieren,sich abwatschen..).
Tatsächlich ist es ein liebevolles"einander.
Di, 19.05.2020, 13:22 | Never forgett ORF-Framing

**Die Kultur habe man, doziert Weinzettl weiter, unter Türkis-Blau „ruhiggestellt“.** Jahrelang ruhiggestellt, war auch genug Zeit dazu ;-)

PS: Ich höre mir den Ö1Käse nicht einmal mehr im Auto an.
Di, 19.05.2020, 12:45 | boris

Basti spielt die 2 Geige,Kogler ist der BK.
Aber bis 2021 ist noch ein wenig Zeit.
Di, 19.05.2020, 18:00 | franz7788

Das hat was! Exakt formuliert, die Hintermänner der Schnapsdrossel.
Di, 19.05.2020, 12:42 | Edmund Burke

Danke, Herr Reichel! 8,9m Einwohner, 2,4m Pensionisten, 1,8m ohne Arbeit, 1,7m Jugendliche, 0,7m+ Staatsbedienstete. Dazu hunderttausende Arbeitsl., welche id Statistik nicht aufscheinen. Danke Basti!
Di, 19.05.2020, 13:00 | frenkel

ich schließe mich dem Dank an.Dank auch
an die Medien und den ORF,die uns so häufig objektiv,angstmindernd,zukunftsfroh machend informiert haben.Danke.
Di, 19.05.2020, 12:10 | frenkel

der Artikel passt zu meinen Beobachtungen .Die Kulturszene besteht mehrheitlich aus nützlichen ,bezahlten Idioten für die linke Welt.
Ich höre nichts mehr von den 700 Mill.von Lunacek für NGOs
Di, 19.05.2020, 11:35 | kamamur

Entzugssymptome/Schwitzen,Händezittern,Blutdruck- Temperaturanstieg,Kopfschmerz, Schlafstörung, Angst,Unruhe, Depressivität,Konzentrationsstörung. Hunger u. Durst sind unangen.Begleiterscheinungen....
Di, 19.05.2020, 11:36 | kamamur

Ich beschuldige natürlich niemanden,Alkoholiker zu sein! Ja,darauf leiste ich einen Politikereid.
Di, 19.05.2020, 12:03 | Freier Mensch

:-))@kamamur!! Herrn R.geht es zu gut im schönen AUT,wie auch Fr.Mendt u.a. Figürchen im SchoBiss !! Das Erkennungsmerkmal ihrer Zunft ist der "Tremor",daran erkennt man auch die Verbrecherin Merkel !
Di, 19.05.2020, 12:24 | wernmannfayer

Bei manchen ist auch der Ischias besonders ausgeprägt.
Di, 19.05.2020, 11:29 | kamamur

Basti im Kleinwalsertal, eine Ode an den Kanzler/Caro Athanasiadis/YT
Der Hintergrund dieser Satire ist viel,viel ernster als es der Sonnenschein zu vermitteln mag.Ist es wirklich Satire.....?
Di, 19.05.2020, 11:36 | wernmannfayer

Spätestens im September ist die große "Basti Show" vorbei denn da werden die Firmenpleiten u. Privatkonkurse wie Granaten einschlagen. Jeder wird jemand kennen der an Corona pleite gegangen ist.
Di, 19.05.2020, 12:08 | Freier Mensch

Das @wernmannfayer, glaube ich auch! Wenn nicht September,dann März 2021,wenn der fehlende Wintertourismus die Hotel-,Gastro-,Lift-,Taxibetreiber ruiniert hat.Es folgen Einzelhandel,Textil, Getränke..
Di, 19.05.2020, 12:10 | Freier Mensch Forts.

Manche vergessen bei ihren Prognosen immer,daß der Fremdenverkehr(Sommer/Winter) zu großen Teilen vom Ausland getragen ist - in Wien z.B.zu 92% !! Und das Ausland wird der Auslöser für uns sein !
Di, 19.05.2020, 12:23 | wernmannfayer

Alle Warnzeichen deuten auf den Herbst hin. Viele Betriebe verlängern die Kurzarbeit gar nicht mehr. Ein trügerisches Zeichen wenn die Regierung daraus schließt dass es wieder bergauf geht.
Di, 19.05.2020, 13:04 | boris

Genau das wird die koal. sprengen.
Nur je.2 Hotelier will aufsperren.
Massnahmen fuer die Gaeste inakzeptabel.
Di, 19.05.2020, 11:21 | Mankovsky

Resetarits hat sich unschwer erkennbar am Kultur-Futtertrog fett gefressen, momentan knurrt halt ein bisschen der Magen. Na und? Schadet ihm nicht.
Di, 19.05.2020, 11:24 | Mankovsky

Und den anderen,,Kulturschaffenden", die ja immer Geld und Kapitalismus verteufeln, auch nicht.
Di, 19.05.2020, 11:32 | wernmannfayer

Der Futtertrog ist zur Zeit nicht so prall gefüllt wie er es gewohnt ist da seine Soziverschwender nicht regieren. Den Titel als vorzeige "Sauprolet" der Sozis kann ihm dafür keiner nehmen.
Di, 19.05.2020, 12:48 | Lukas und der "Futtertrog" ;-)

Man muss den Lukas schon verstehen. Immerhin hat er auch seine Freunde Jim, Beam, Jonny, Walker usw. "durchzufüttern" ..
Di, 19.05.2020, 10:52 | wernmannfayer

Hab gleich nach Bildung dieser unsäglichen Regierung gepostet d. Basti eine vierer Koalition mit Grüne ORF u. NGO's eingegangen ist. Das Ergebnis war ja mehr als leicht vorauszusehen.
Di, 19.05.2020, 10:48 | Antr

Wo doch die schwarzen in Nö seit langem eine Vielzahl an "Künstlern" versorgen. Sogar den Blutpritschler lasden sie nicht im Stich
Di, 19.05.2020, 11:03 | wernmannfayer

Vor allem der 73 jährige Resetaritsch, der mit Abstand unlustigste SPÖ Hofnarr hats notwendig. Bekommt der etwa keine Pensi, oder kriegt er einfach den Hals nicht voll?
Di, 19.05.2020, 11:14 | Freier Mensch

:-)) @wernmannfayer : R. wähnt sich wichtig - ein sog. "Wahnwichtel" !!
Es ist zum Schei..en.....:-((( , 'tschuldigung !
Di, 19.05.2020, 10:32 | franz7788

Sie fühlen sich ziemlich sicher im Sattel, wenn sie sich getrauen, den Riesen-Babyelefant anzugreifen. Wenn auch nur indirekt, aber doch. Das ist beklemmend!
Di, 19.05.2020, 10:21 | Freier Mensch

Herrlicher Beitrag,Hr.Reichel! Es ist nur mehr erschütternd,mit welcher Fallgeschwindigkeit die ORFler den Bodensatz,den Dreck erreichen.Sie verwenden die Sprache u.die Denke d."ideologischen Inzucht"
Di, 19.05.2020, 10:57 | wernmannfayer

Richtig nur wird's zunehmend schwerer für die linxradikalen ORF Ideologen da vielen Österreichern bereits das Wasser bis zum Hals steht. Die Propagandamaschinerie wird sich bald totlaufen.
Di, 19.05.2020, 10:20 | ORFler interviewen sich selbst als Experten, lächerlich.

Kommt ihnen niemand kompetenter mehr zum Interview? Ständig hören wir die Journaille-Meinungen. Der ORF ist am absoluten Tiefpunkt angelangt. Er lobhudelt nur über die Grünen. Sie sind Alleinregierer!
Di, 19.05.2020, 11:32 | Dass sich die Linksversifften gegenseitig befragen hat System

Man könnte ja ansonsten vom linksversifften Mainstream nicht willkommene Meinungen zu hören bekommen. Und das geht gar nicht!
Di, 19.05.2020, 10:16 | Linke Kulturversager fordern immer mehr Geld fürs Nichtskönnen.

Wer nichts bieten kann, ist eben beim Publikum nicht gefragt. Traurig, das ein Auftritt von Resetarits so ein Echo hervorruft. Ö ist zum Kabarettstaat verkommen. Und ORF tut alles, um Grüne zu pushen.
Di, 19.05.2020, 10:24 | Freier Mensch

Traurig auch,daß d.Worte eines Bassena-Darstellers in solchen Kreisen eine Lobby finden kann,die es fertigbringt,Regierungsposten umzubesetzen u.die auch noch Ja-Sager erzeugt.Unfassbar,die Verblödung
Di, 19.05.2020, 10:26 | Öst. Patriot

Leider überwiegen beim Gesegneten die Vorteile die Nachteile, sonst hätten er und Blümel schon in der Regierung Kurz1 dem Linksfunk den Todesstoß versetzt. Die Hoffnung stirbt aber trotzdem zuletzt...
Di, 19.05.2020, 10:45 | franz7788

Kunst kommt von "Kunnst ma net a Göd schenggen?"



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden