ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Kurt Ceipek (Ö1 Fr, 05.06.2020, 19:05)
doublecheck

Das an manchen Freitagabenden ausgestrahlte Ö1-Magazin „#doublecheck“ gibt sich bemüht, über Fehlentwicklungen in der heimischen Medienwelt zu berichten. Dabei darf natürlich über das Zentrum dieser Fehlentwicklungen, den ORF, aber auch über andere linke Medien, nur Freundliches gesagt werden.

Gemacht wird „#doublecheck“ von zwei extrem linken Flügelflitzern in der ohnehin mehr als ausreichend linkslastigen Ö1-Redaktion, von Nadja Hahn und Stefan Kappacher. Hauptthema war diesmal die Frage, ob man den um eine Rückkehr in die Politik bemühten HC Strache in Medien Raum geben sollte.

Wie die Sendung prinzipiell ausgerichtet ist, lässt sich schon allein an den maßgeblichen Interviewpartnern des Sendungsbeitrags ableiten. Zu Wort kommen der umstrittene und als sehr SPÖ-nahe geltende Kommunikationswissenschafter Fritz Hausjell von der Uni Wien, der Herausgeber des linksextremen Kampfblattes „Falter“, Armin Thurnher, und ein auf Strache spezialisiertes Redaktionsmitglied der früher als Qualitätsmedium gepriesenen Süddeutschen Zeitung, die mittlerweile auch als ziemlich linkes Kampfblatt gilt.

Hausjell, der sich stets als Kämpfer gegen rechts hervorgetan hat, brachte ein interessantes Argument gegen die gehäuften Strache-Berichte in großen Medien. Der Uni-Medienwissenschafter forderte „eine Rückbesinnung auf journalistische Relevanzkriterien“. Strache liege in Umfragen für die Wien-Wahl bei drei bis fünf Prozent. Das rechtfertige nicht, dass Strache in großen Medien wie der Kronenzeitung so prominent präsentiert werde, wie das am Jahrestag der Aufdeckung der Ibiza-Affäre der Fall gewesen sei.

Strache durfte sich allerdings auch in Claudia Reiterers ORF-TV-Sendung „Im Zentrum“ präsentieren, wo er routiniert seine – manchmal abstrusen – Rechtfertigungen und Positionen deponieren konnte. Reiterers Gegenwehr war heftig, aber vergeblich.

Die geforderte „Rückbesinnung auf Relevanzkriterien“ könnte man auch als scharfe Kritik am ORF bewerten. Im letzten Nationalratswahlkampf starteten die Grünen, die bekanntlich davor aus dem Nationalrat katapultiert worden waren, mit unter fünf Prozent. Vom ORF wurden sie aber im Wahlkampf behandelt und hofiert, als wären sie die führende Partei des Landes. Von „Relevanzkriterien“ konnte keine Rede sein. Hätte sich der ORF an solchen orientiert, wären die Grünen heute vermutlich keine Regierungspartei, sondern im politischen Niemandsland.

Nach Strache bekam auch Kanzler Sebastian Kurz ein paar Watschen von „#doublecheck“. Bekanntlich waren bei seinem Besuch im Kleinwalsertal einige Dutzend Leute zu nahe beieinander gestanden. In ihrer Begeisterung hatten sie offenbar auf ihre Babyelefanten vergessen. Spätestens nach der Anti-Rassismus-Demo in Wien, wo sich 50.000 Menschen – viele von ihnen ohne Atemschutzmaske – dicht an dicht in der Wiener Innenstadt drängten, wäre „#doublecheck“ gut beraten gewesen, diesen Beitrag ersatzlos zu streichen.

Dazu wäre ein doublecheck gar nicht erforderlich gewesen. Einfach mitdenken hätte vollauf gereicht.

Mo, 08.06.2020, 19:52 | Verein betrunkener Journalisten-Freunde

@Hausjell - bitte SOFORT den Anschober+die Gewessler abholen,beide zum

ZZZUUURRRÜÜÜCCKKTTRREETTTEENNNN zwingen, nötigenfalls mit unlauteren medialen Mitteln !!
Wie ma's gwohnt sind,gell Fritzerl :-))
Mo, 08.06.2020, 00:49 | Fritz Hausjell

Sie haben alle mit Ihren "Weisheiten" über viele Menschen (und darunter auch mich), die Sie hier inhaltlich einordnen, so schlicht nicht Recht. Im Realleben blieben Sie alle Beweise schuldig.
Mo, 08.06.2020, 15:58 | olga

Inwiefern ,Herr Hausjell, haben wir alle in Bezug auf Sie nicht Recht?Das müssen sie aber schon begründen.-jedenfalls erwecken Sie, bei allen Ihren Auftritten, absolut den hier geschildertenEindruck .
Mo, 08.06.2020, 16:45 | Ohje,Ohje, Fritzchens Hausbar....

...hatte aber wieder lange geöffnet. Fritzchen sollte uns über den BSA erzählen, über dessen Nazi-Nähe, seine Nachkriegsverstrickungen usw... ! Da nutzt es nix,wenn man sich Geschichte schönsäuft :-)
So, 07.06.2020, 19:55 | Dieter

Nachtrag:
Die Linken wie immer. Kritisiert jemand ihre Religion, kennen "Haßß & Hetze" (Copyright Fakenews) kein Halten mehr. Konkretes wird dabei nie angesprochen. Klar. Argumente sind der Fressfeind
So, 07.06.2020, 19:47 | Dieter

Hab grad aus Info-Direkt von der Existenz dieser Seite erfahren und musste mich gleich genüsslich durch alle (oder zumindest sauviele) Beiträge lesen.
Danke! Kleiner monatl. Beitrag ist raus!
Sa, 06.06.2020, 23:41 | Gemeiner

Die Autoren hier wollen den ORF NICHT zerstören. Aber es wäre schön, wenn man die gut bezahlte Führungsmannschaft dazu brächte, objektiv zu berichten und das ORF-Gesetz einzuhalten.
So, 07.06.2020, 16:00 | Der Ewiggestrige will doch nur

dass "der ORF" wegen seiner berufskriminellen, links ideologiseierten, lügenden Mitarbeiter, nicht kritisiert wird. Die sollen, nach seiner Meinung, ganz unkritisiert ihre Fake-News verbreiten dürfen.
Sa, 06.06.2020, 23:32 | EIN JEDER MEDIENKONSUMENT BZW. -KONSUMENTIN WIRD NACH EIN

BISSCHEN OBJEKTIVEN NACHDENKEN & VERGLEICHEN ZUM SCHLUSS KOMMEN DASS WIR IN Ö. DAS GLÜCK HABEN EINEN GANZ AUSGEZEICHNETEN HERVORRAGENDEN ÖFF-RE-RUNDF-TV MIT NAMEN ORF HABEN!

STOPPT DIE ZERSTÖRER!!
So, 07.06.2020, 05:20 | Auch wenn du deine Lügen schreist

sie werden nicht wahr, du kleiner Brauner.
So, 07.06.2020, 06:07 | Jössas, jössas....

...unser depatter Majuskel is wieder da !! Unsere Verzichtszeit u.Enthaltsamkeit ist vorüber - er is wieder da. Seinen Pflegern entkommen....nau daun :-)))
So, 07.06.2020, 07:00 | @23:32 Ich weiss nicht was du dir einwirfst, ..

.. aber hör damit bitte sofort auf! Das Zeug schädigt dein Gehirn ..
So, 07.06.2020, 21:46 | boris

23:32,Echt jetzt,? Hat man dir ins Hirn gsch....n.
Sa, 06.06.2020, 23:28 | Lieber Gott im Himmel, bitte mach dass diese Seite orf-Watch

von den weltweit gefährlichsten & geschicktesten Hackern aufs Korn genommen wird & bis zum Letzen Byte gehackt wird!

Sodass diese Seite keinen Schaden mehr anrichten kann & für immer verschwindet!!!
Sa, 06.06.2020, 23:54 | Ich fürchte der liebe Gott wird für den ORF keinen Finger rühren

Dazu sitzen in den ORF-Redaktionen zu viele Christentum-Hasser und Gott-Leugner. Aber vielleicht können die Super-Hacker den ORF erledigen. Das würde sich wirklich auszahlen.
So, 07.06.2020, 15:57 | Alle Daten wurden schon bei der GIS gehackt

Weil die ORF-löcher auf Kosten der Gebührenzahler gespart haben und IT-Abteilungen in das Ausland verlegten, werden jetzt Daten von Politikern, Richtern, Staatsanwälten, usw. im Darknet gehandelt.
So, 07.06.2020, 16:29 | Anti-AntiFant

Der Typ ist ja noch dümmer als die Kommunistenbraut Hebein!
Sa, 06.06.2020, 21:52 | Der ORF-Klatscher ist wieder da :-)

Und er kann noch immer nur Stehsätze, Unsinn, Lobhudeleien und Lügen absondern :-)))
Sa, 06.06.2020, 21:33 | Ö1 ist einer der besten Sender Europas

mit guten unabhängigen Journalisten, die sich was trauen. Der ORF macht insgesamt ein ganz tolles Programm. ORF-Watch ist giftig, substanzlos und niveaulos und kritisiert, wo nix zu kritisieren ist.
Sa, 06.06.2020, 21:48 | Hast du immer so viel Pech beim Denken?

Oder liegt es an deiner ausgeprägten Leseschwäche, welche es dir verunmöglicht Geschriebenes sinnerfassend zu verstehen?
Sa, 06.06.2020, 21:54 | Reichel, Ceipek, Unterberger und Salm

sind nutzlose Giftspritzer, die den ORF am liebsten vernichten würden. Dabei ist dieser Sender ungemein wichtig für das Selbstbewusstsein dieses schönen Landes.
Sa, 06.06.2020, 23:27 | Du bist ein notorischer Lügner!

Du hast bis heute keinen Beweis erbracht, aber behauptest noch immer, dass die Herren "den ORF vernichten wollen".

Auch wenn du deine Lüge 1000 mal wiederholst, sie wird nicht wahr, du kleiner Nazi.
So, 07.06.2020, 06:11 | Wir brauchen ,du Idiot @21:54 .....

...kein "Selbstbewußtsein", das ist mit d.Programm "Re-Education" nach 45 erledigt.
Wir werden im Einheits-Staat EU untergehen. Und ihr LinksRotGrünen auch ! Und darauf freue ich mich,ihr A....löcher!
So, 07.06.2020, 07:31 | Antr

„Guten unabhängigen Journalisten“... wegen Ihnen brauch ich jetzt eine frische Unterhose!
Sa, 06.06.2020, 18:56 | Warum ist das Red-Bull so teuer? 100 Mio nach Leipzig verschenkt

Red-Bull der Energydrink schmeckt nicht gut und ist sehr teuer!

Warum?

derstandard.at/story/2000117931520/red-bull100-millionen-euro-schuldenerlass-leipzig-staerkt-eigenkapital-dank
Sa, 06.06.2020, 19:03 | Herr Mateschitz bitte, ich bin bescheiden & schon mit einem Bruc

vom Leipzig-Geschenk wäre ich zufrieden, mit bescheidenen €400.000,-

Das ist ein Zweihundertfünzigstel, bitte überweisen auf mein Konto

Dagobert Donald Ente, IBAN 7899 0982 2266 6530 6320

Danke!
Sa, 06.06.2020, 20:04 | Lieber Gott,wir danken dir....

...daß es so großzügige Menschen auf Erden gibt,wie Didi Mateschitz! Danke.
Es gibt eh so viele Ohrwaschelkaktusse u.Supertrotteln,so viele Kommunistenärsche u.Grünlinge, soviele Hebeins u.Hausjells..
Sa, 06.06.2020, 20:59 | frenkel

ich bin mir sicher ,Mateschitz will den Standard NICHT kaufen
Seien sie beruhigt ,denn sie können sich das Schlechtmachen sparen.Neid ist eine sozialist.Spezialität.
Sa, 06.06.2020, 21:20 | Niemand ist gezwungen, Red Bull zu kaufen

wenn es ihm zu teuer ist. Niemand ist gezwungen ORF zu konsumieren, aber ich bin gezwungen, ORF-Gebühr zu brennen, damit Wrabetz sein Gehälter einstreifen kann.
Sa, 06.06.2020, 18:19 | Die Fehlentwicklung des Journalismus ist eindeutig!

nzz.ch/international/das-herz-des-deutschen-journalisten-schlaegt-links-ld.1434890

#LeftsAreTrash
Sa, 06.06.2020, 14:39 | frenkel

was ist schlimmer,die Ideologie oder jene Leute,die eine fragwürdige Ideologie umsetzen wollen."Es ist ein Zeichen von Primitivität immer alles für konkret zu erachten."
Sa, 06.06.2020, 11:48 | kamamur

08:52fr-würde ich die linkslinken Dauertrommler noch ernst nehmen müsste ich Ösiweit zu Ehrenstrafen wie im Mittelalter aufrufen/Schandkorb etc.Recht gebe ich damit,sie zu bekämpfen wo immer möglich.
Sa, 06.06.2020, 14:41 | kamamur

Bald hätte ichs vergessen-wer meine Kommentare liest wird auch eine gewisse Form von Bösartigkeit herauslesen.Andersrum gesagt:mir gehen die LinksGrünRotTürkisen gewaltig auf den Sack.Legen wir die
Sa, 06.06.2020, 14:43 | kamamur

Rechnung, dafür bin ich sofort zu haben.
Sa, 06.06.2020, 10:42 | Grüne zeigen nun ihr wahres Gesicht, CoV ist vorbei, Klima kommt

Kaum in der Regierung, beginnt Raimon bereits gegen Kurz zu wittern, ORF unterstützt kräftig mit Vorwurf zu Kleinwalsertal. Wo bleibt der Aufschrei wegen Massendemos u. CoV? Wir wurden massiv belogen.
Sa, 06.06.2020, 10:51 | Freier Mensch

Grüne gehören aus JEDER Regierungsverantwortung entlassen.Nichts von alledem,was sie predigen,hat Gehalt u.Bestand.Herr Reimon ist mE.ein Paradebeispiel für einen aufrührerischen Hetzer.Weg mit ihnen!
Sa, 06.06.2020, 09:56 | Mankovsky

Doppelt lügen ergibt trotzdem keine Wahrheit.
Sa, 06.06.2020, 07:33 | kamamur

Ach,lasst doch d. alten Hausjell samt seinen Unterstützern in Ruhe.Er bemüht sich doch bloß,eine Gesellschaft d. absolut Untadeligen zu errichten.Wer seine hehren Bemühungen nicht versteht ist dumm
Sa, 06.06.2020, 07:37 | kamamur

Gemeinsam mit seinem ideologischen Busenfreund Rudi Ratlos hat er den Kampf gegen die dkl.braunen Horden vor der Haustüre aufgenommen.Wahrlich,beide u.auch alle anderen sind vom BundesHust zu ehren.
Sa, 06.06.2020, 08:25 | frenkel

ich schlage septo/octo-check vor damit möglichst viele linke Leuchten zum Wohl des Landes,des Erdkreises und der Menschheit mitgestalten dürfen.
Schon jetzt : danke, dabei sein zu dürfen.
Sa, 06.06.2020, 08:52 | fr

@kamamur:das Problem Hausjell ist nicht herunterzuspielen.Leute wie er sind es,die den Kampf geg.Räächzz so dermaßen aufblasen,daß sich,unbeachtet u.tw.staatl.gefördert,eine linksextreme Szene bildete
Sa, 06.06.2020, 09:53 | Gusentaler

@kamamur: EINSPRUCH! Hausjell ist dumm.
Sa, 06.06.2020, 10:19 | fr

@Gusentaler : dumm vielleicht nicht, aber ich halte ihn für hinterhältig, persönlich ! Seine BSA-Mitgliedschaft weist schon auf seine Gesinnung hin.Der BSA war szt.die große "Rote Nazi-Waschmaschine".
Sa, 06.06.2020, 07:02 | fr

Na da ist ja das Zentrum der Vernaderungs-Heinis Österreichs beisammen : Hausjell, Thurnher, SZ-Vertreter ! Wenn H. Journalismus lehrt, na dann is ja alles klar ,aller Zustand erklärt in AUT !!
Igitt.
Sa, 06.06.2020, 04:55 | https://youtu.be/vtLgD5UNSUI

Klartext
Sa, 06.06.2020, 03:56 | https://youtu.be/H2nuxopo-SA

Die Unruhestifter
Sa, 06.06.2020, 03:06 | boris

50.000 bei Anti-Rass.demo ohne Abstand, Maske,
Woooo bleibt aber der Kommentar seitens Anschober,Kurz,Werni,Bello,
Will sich die politische drecksbande überhaupt äußern.
Die Kurz-reg.
Sa, 06.06.2020, 03:08 | boris

erg.Die Niederträchtigste, heuchlerischte Charaktere überhaupt.
Sa, 06.06.2020, 01:13 | Nach der Rückbesinnung auf Relevanzkriterien muss jedenfalls

dieser Satz aus dem Ibiza-Video aus allen Berichten ferngehalten werden:

„Aber es muss immer rechtskonform sein, legal und mit unserem Programm übereinstimmen." - HC Strache im Juli 2017
Sa, 06.06.2020, 07:05 | fr

Was Hausjell von sich gibt ist ein lupenreines Beispiel f.Kommunisten-Sprech u.-Denk.
Besonders gut war das erkennbar an seinen göttlichen Niederlagen auf Servus-TV.Ein Fest,jedesmal,ihn zu sehen :-)



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden