ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Ö1 Sa, 13.06.2020, 12:00)
Mittagsjournal

Wenn der ORF ausnahmsweise keinen linken Haus-und-Hof-Experten zum Interview lädt oder um ein Statement bittet, um zumindest so zu tun, als wäre er objektiv, dann müssen die Hörer und Seher vorher gewarnt werden.

Achtung! Jetzt kommt ein politischer Feind, ein Bösewicht, jemand mit gefährlichen Ansichten und Meinungen. Damit der gemeine ORF-Konsument das Gesagte auch richtig, also im Sinne des ORF einordnen kann. Sonst bestünde die Gefahr, dass ein weniger gefestigter beziehungsweise indoktrinierter linker ORF-Konsument sich überlegt: So blöd ist das gar nicht, was der da sagt. Das klingt sogar wesentlich schlauer und plausibler als das übliche Geschwurbel im ORF. Deshalb sind diese Warnhinweise bei allen nichtlinken, sprich umstrittenen Experten beim ORF Pflicht.

So geschehen heute im Ö1-Mittagsjournal. Wenn es um wirtschaftliche Themen geht, geben sich normalerweise die Experten des linken WIFO die ORF-Klinke in die Hand. Heute wird ausnahmsweise Franz Schellhorn von der Agenda Austria zu den Corona-Maßnahmen der Regierung befragt.

Noch bevor er ein Wort sagen kann, mahnt der Ö1-Moderator: „Bin ich mit Franz Schellhorn verbunden, er ist Direktor von Agenda Austria, einer als wirtschaftsliberal und industrienah geltenden sogenannten Denkfabrik.“

Huch! Wirtschaftsliberal und industrienah! Schon vor dem Interview stellen sich bei den braven Ö1-Hörern die Nackenhaare auf. Da kann es sich auch nicht um einen echten Think Tank handeln, sondern bestenfalls um eine „sogenannte Denkfabrik“. Denken können schließlich nur Sozialisten.

Im Laufe des Interviews erwähnt der Ö1-Moderator, dass Franz Schellhorn der Bruder des Hoteliers und Neos-Abgeordneten Sepp Schellhorn ist. Er macht das, um die Hörer erneut vor dem neoliberalen Bösewicht zu warnen, weil dieser in Fragen der Tourismushilfe gleich doppelt befangen sei.

Warum erzählt uns der ORF nie, dass das WIFO ein den Linken nahestehendes „sogenanntes“ Forschungsinstitut“ ist? Warum werden bei den Haus-und-Hof-Experten des ORF nie die Verwandtschaftsverhältnisse offengelegt und thematisiert?

Weil sie dazu gehören, weil man beim ORF genau weiß, alles was sie sagen, ist auf Linie, ganz im Sinne des ORF und der Linken. Deshalb sind sie vertrauenswürdige, lupenreine Experten, die immer die faktenbasierte Wahrheit verkünden und deshalb keiner weiteren Erklärung und keiner politischen Einordung bedürfen. Schließlich ist links die neue Mitte. Da macht es auch nichts, wenn der linke Experte gerade einmal einen FH-Abschluss vorweisen kann, wie etwa eine beim ORF beliebte „Internetexpertin“. Es geht schließlich nicht um Wissen, Intelligenz und Fakten, sondern ausschließlich um Ideologie.

Unter anderem an dieser ORF-Praxis können auch umstrittene ORF-Konsumenten und andere Nicht-Experten selbsternannte und sogenannte von echten Qualitätsmedien unterscheiden.

Mo, 15.06.2020, 08:52 | Hatschi Bratschi

Ich könnte platzen vor Wut, wenn ich die täglichen Suggestivfragen, sogenannten Expertenberichte und tendenziösen Beiträge im ORF höre. Schamlose Manipulation übelster Art. Was soll ich dagegen machen
Mo, 15.06.2020, 17:55 | Milan D

abdrehen
Sa, 13.06.2020, 20:23 | antony

@20:04 Punkt genau- und sowas von perfekt war er heute wieder, der Wegscheider, wie hier im Forum unser Reichel.

Gott sei Dank und ein wenig Balsam für uns.
Sa, 13.06.2020, 20:52 | antony

... und alle anderen Kommentatoren.
Sa, 13.06.2020, 20:16 | antony

@ 19:18
Also;Zufall war das keiner,der wurde schon"gezielt dorthin gehievt"!
Abges.von-od. ger.wegen d."Briefwahl St.",war Vlbg.als kleinstes-erstes BL nur teilw.ausgezählt,schon verk.d.ORF d."Sieg"?
Sa, 13.06.2020, 19:08 | Apropos WIFO:

Jedesmal, wenn der Aiginger oder die Schratzenstallerin im ORF ihre Ergüsse absonderten, brauchte ich ein Bier, zur "Verdauung".
Sa, 13.06.2020, 18:55 | axel01

Jedes Mal lese ich statt "ORF-Konsument" ganz automatisch "ORF-Kommunist". Woher das wohl kommt?
Sa, 13.06.2020, 18:43 | antony

...und @frenkel 16:03 u. fr 17:46
"Wie der Herr, so's G'scherr".
"Unsere oberste moralische Instanz" eben...
"Unsere Werte und was UNS ausmacht",-Verraten-verkauft u. noch fürstlich alimentiert...?!?
Sa, 13.06.2020, 22:38 | "So sind wir nicht"? Oh doch, werter Herr, Sie sind so.

Immer salbungsvoll, am Heimat-Trip mit Jopperl und Hund, stets den Zeigefinger erhoben. Nur nicht beim eigenen Verhalten, da sitzt man nach der CoV-Sperrstunde gemütlich zu verbotener Zeit draußen.
Mo, 15.06.2020, 00:13 | boris

antony,Ach,der,so runtergekommen,wie sonst niemand.
Falsche Hund, sonst nichts.
Sa, 13.06.2020, 18:14 | Nativ

Lauter linxxe Volltrotteln, darum - "Ö1 gehört zerstört".
Sa, 13.06.2020, 16:03 | frenkel

ich geriet neulich zufällig in Demo mit trommelden
Linken. Eine postpubertäre Person mit Vibrator in der Hand schrie "verpiss dich du Nazi".3 Polizisten meinten, ich soll nicht provozieren .Bravo
Sa, 13.06.2020, 17:19 | kamamur

Selbstreflektion/Selbsterkenntnis-Polizei/Politik/Staatsfunk-AW-Wrab./Neha/Kogl/Rudi/Basti/Sockenlose ua-Sinnlos,diesen Wesenszug bei vo. zu suchen. Dienertum,Angepasst o.moral.Defekt wäre hier besser
Sa, 13.06.2020, 17:40 | fr

Genau so @frenkel, so funktioniert der ideologisch verseuchte Faschismus ,egal bei welchem diktatorischen Konstrukt/Person man ansetzt !! So sind Faschos,Nazis geworden, so sind Kummerln noch immer !!
Sa, 13.06.2020, 17:46 | fr

Nachtrag: furchtbar u.ekelerregend übrigens,wie der Obere Bundesraucher die Schwulenfahne auf seinen Balkon hängt.Das würde ihm mit d.Nationalflagge NIEMALS einfallen.Er ist ein Oberer Bundes-Heuchler
Sa, 13.06.2020, 18:03 | wernmannfayer

@frenkel: Die ständige Anbiederung unserer Polizei an gewalttätige Linxradikale wir schwerwiegende Folgen haben. Je mehr man solchen Terroristen nachgibt desto aggressiver wird deren Verhalten.
Sa, 13.06.2020, 18:15 | antony

Katastrophal,was wir uns da teilw.herangezogen,i.d.Schulen u.Unis (ver)bilden haben lassen;das kann auf keinen Fall gut gehen,wie man Tag täglich z.hören u.sehen bekommt,"Kafkaesk"!?
Gott schütze uns!
Sa, 13.06.2020, 18:35 | fr

@antony : jäss !! Die "Hausjellisierung" österreichischer Uni's , so to say :-))))
Sa, 13.06.2020, 19:18 | @ fr um 17:46 --- der Herr Kettenraucher, paffpaff, soll lieber

...nachdenken, ob er, nachdem er schon durch einen, ääh, Zufall ins Amt gekommen ist, wirklich bei jeder sich bietenden Gelegenheit irgendetwas sagen/tun muß, was den meisten Österreichern fremd ist.
Sa, 13.06.2020, 20:04 | Die GrünInnen ....

... sind bekanntlich die Erfinder der "Scheiße im Hirn". Was eine solche zu bewirken imstande ist, hat der Wegscheider heute im Servus-TV in gekonnt kompakter Form zusammengestellt! Pflichtsendung!!
Sa, 13.06.2020, 22:44 | VdB singt ja nicht einmal bei der Bundeshymne mit.

Natürlich ist ihm da auch die bunte Fahne lieber. Bei der Angelobung der Regierung 2017 haben er und Andrea Ecker/Mayer mit eisiger Miene bei der Bundeshymne geschwiegen. Toller Staatsmann, grün eben.
Sa, 13.06.2020, 23:48 | GrünInnen sind jene, die davon geträumt haben, ...

.. am Tag der Fahne darauf zu brunzen, sie glauben auch, man hätte Scheiße im Hirn, wenn man die Heimat im Herzen trägt u. man müsse Scheiße sein, wenn man Österreich liebt. Fahne f. Hundescheiße, usw
So, 14.06.2020, 05:54 | Was assoziiert man zwangsweise ...

.... mit so viel "Sch...e"? - Durch wen tritt diese ans Tageslicht? - Genau: ausnahmslos durch A....löcher!
Sa, 13.06.2020, 15:03 | Linke sind wie Nazis!

Für diesen gesellschaftlichen Abschaum existiert die Sippenhaftung nocht immer!
Sa, 13.06.2020, 22:26 | frenkel

15:03 warum immer die Nazis bemühen.Die Bolschewicken ,also die Linken ,haben die Nazis sicher an Gemeinheiten übertroffen,oder war das anders?. Churchill und Solschenizyn schreiben darüber anders.
So, 14.06.2020, 09:29 | antony

@frenkel 22:26 Genau; die sind, jetzt schon schlimmer u. haben-hätten noch gar nicht die "Macht", "sie bemächtigen sich" ganz einfach"...!?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden