ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (ORF 2 Do, 18.06.2020, 19:30)
Zeit im Bild 1

Die (noch immer) meistgesehene Nachrichtensendung des Tages war wieder von der ersten bis zur letzten Minute eine reine Belangsendung fürs linke Publikum. Unverfroren und ungeniert. Fad und abgedroschen.

  1. Als Spitzenmeldung wird der statistische Jahresbericht des UNHCR voller unter- und oberschwelliger Vorwürfe gebracht, dass Europa noch viel zu wenige Flüchtlinge aufgenommen habe.
  2. Danach hetzt der Linksaußenaußenpolitiker Pfeifer gegen den Widerstand Österreichs dagegen, Italien (sein Herkunftsland) mit üppigen Milliardengeschenken ohne Rückzahlungspflichten zu bedenken. Anlass war der Besuch des deutschen SPD-Außenministers in Wien, der führend für diese Geschenke kämpft. Fast hat man den Eindruck, dass sich Pfeifer mit diesem Auftritt um die Rolle als dessen Pressesprecher beworben hat. Aber das stimmt nicht. Pfeifer ist immer so links und hat nie etwas mit Österreichs Interessen am Hut.
  3. Dann wird allen Ernstes eine Demonstration der Gewerkschaftsjugend samt Interview-O-Ton gezeigt, an der nur eine Handvoll Menschen teilgenommen hat (sie fordern – offenbar typisch für eine linke Jugendorganisation 2020 – ein höheres Arbeitslosigkeitsentgelt). Konservative oder christliche Aktivisten haben hingegen Null Chance, im ORF vorzukommen, selbst wenn sie mit fünfzig Mal so viel Menschen demonstrieren.
  4. Es folgt ein aggressiv gegen die Reichen hetzender Bericht über eine Vermögensverteilungsstudie, wobei als Oberbösewicht wieder einmal der Red-Bull-Chef Mateschitz angeprangert wird, wobei aber natürlich nie dazugesagt wird, dass Mateschitz sein ganze Vermögen einzig und allein durch eigene Leistung von Null aufgebaut hat und dass er mehr Steuern zahlt als alle hochverdienenden ORF-Menschen zusammen. Man wird die Vermutung nicht los, dass die ganze Studie mit einer verwirrenden Fülle von Zahlen nur deshalb gebracht wird, um den Gründer des besten österreichischen Fernsehsenders wieder einmal in schiefes Licht zu rücken.
  5. Dann kommt ein PR-Auftritt der (SPÖ-)Mietervereinigung, mit dem (SPÖ-)Abgeordneten Niedermühlbichler, wo man ganz zufällig zweimal vergisst, die SPÖ-Zugehörigkeit zu erwähnen.
  6. Dann ein Auftritt der „Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt in der Familie“ für die linken Feministinnen.
  7. Dann ein grüner Anti-Korruptionsauftritt.

Jeder dieser Programmbestandteile bringt altbekannte linke Agitation ohne irgendeine Neuigkeit. In Summe könnte die ganze ZiB, ohne dass eine Sekunde geändert werden müsste, nahtlos in ein rotgrünes Parteifernsehen übernommen zu werden. Das es allerdings nicht gibt. Weil es sowieso den ORF gibt. 

Sa, 20.06.2020, 17:08 | Wie lange wird diese "ZiB" denn NOCH die angeblich . . .

. . . meistgesehene Nachrichtensendung sein? Dieser notorisch manipulative Dreck?
Sa, 20.06.2020, 10:58 | jaguar

Nachrichtensendungen im Stil der DDR ! Aber es gibt auch "Servus TV "Nachrichten.
Sa, 20.06.2020, 04:35 | Anam57

Wen u was vertreten unsere Bischöfe wenn Ca.300 Millionen Christen von Moslems drangsaliert oder getötet werden?Wer bezahlt Bischöfe?Dem Wahrheitskern der Aussage des FPÖ-Chef ist nichs hinzuzufügen!!
Sa, 20.06.2020, 11:01 | fr

Unsere Bischöfe vertreten die "bezuschußten,armen Herbergsuchenden" dieser Welt . Das tun sie seite 2000 Jahren. Die Gläubigen gehen ihnen am biskopalen Arsch vorbei. Zur Gänze...:-((
Fr, 19.06.2020, 22:05 | antony

Ach, u."der Wahnsinn zu Brüssel v.heute",treibt weiter irre Blüten über d.Köpfe d.Bürger hinweg.
U.wetten;"unsere Buberl-Mäderl Partie hat d. Finanzg.doch längst eingepreist,wurscht,halt 10 Mrd.mehr!?
Fr, 19.06.2020, 21:30 | antony

Ausger.dieser Heuchler Schönborn ignoriert,dass wir seit Beg.d.19. Jhdts.
d.Säkularisierung hinter uns haben;empört sich über Hofer,macht sich Sorgen über d.Klima u. zu geringer"Flüchtlingsaufnahme"?!
Fr, 19.06.2020, 21:45 | antony

Werter Hr.Schönborn!
Kümmern sie sich um ihren Verein u. nicht um d. Politik;kehren sie gefälligst vor ihrer Tür,aber mit dem"eisernen Besen"!
Oder haben sie mit ihren Konkordats-Mrd. noch zu wenig!?
Fr, 19.06.2020, 18:17 | Laurin

In den letzten Tagen darf auch Barbara Blaha ihr linkes Geschwätz in den Medien verbreiten. Wäre interessant, wie die ihren linken "Think Tank" finanziert? Angeblich durch "Spenden" ...
Fr, 19.06.2020, 18:49 | Freier Mensch

Alles,was Linke an"Geldern"beziehen,stammt aus der EU.Daher werden es d.Systemparteien,NGOs, Wirtschaft,Gewerkschaften etc..zu vergindern wissen,das Geldesel-Projekt EU aufzugeben.
Und Leute wie ....
Fr, 19.06.2020, 18:52 | Freier Mensch Forts.

..die Linke Blaha, und besonders LINKE !!,werden die EU-Versorgungsströme weiter nutzen,um viel Geld für wenig Verantwortung zu generieren !
Die EU wird erst scheitern,wenn die Bürger es am eigenen...
Fr, 19.06.2020, 18:55 | Freier Mensch Forts.2

...Leib spüren werden,was ihnen da von den"Eliten"aufgequatscht wurde.Es geht gar nicht mehr um "endgültige Pleite"der EU,sondern um darauffolgenden Bürgerkrieg!
Es geht nicht um's"ob",sond.ums"WANN"!
Fr, 19.06.2020, 16:11 | Der ORF ...

... ist eine miese, stinkende Dreckschleuder !
Fr, 19.06.2020, 15:11 | Glois Sock

Genau, Mateschitz hat seine Aktivitäten in Österreich und zahlt Steuern, dass die Schwarten krachen. Das Alles ist ausschließlich seinem Wirken zu verdanken! Und, er erhält unsere Kultur mit Liebe!
Fr, 19.06.2020, 12:31 | HURRA

Jeden Tag werden ungeniert und UNGESTRAFT in den linxlinken Schmierenblättern und im
drecks Homofunk geheime Untersuchungsakten veröffentlicht.

Keiner Staatsanwalt, keinen Richter kümmert das.
Fr, 19.06.2020, 12:34 | DANKE ihr linxlinken Deppen!!!

.
Fr, 19.06.2020, 13:46 | wernmannfayer

Aber wehe die Schnapsdrossel von Ex Bundeskanzlerin wird beim Alkotest erwischt. Dann regen sich jene die jeden Schaß leaken wegen fehlender Geheimhaltung auf
Sa, 20.06.2020, 12:17 | Wo kämen wir denn da hin

wenn diese linken Deppen sich um die Einhaltung der Gesetze kümmern tun täten, anstatt Linke Parteiarbeit zu machen.
Fr, 19.06.2020, 10:30 | frenkel

wenn die Soros Uni erst einmal die Pforten geöffnet haben wird,kann sich der Ö auf viele Studien durch Spezialabsolventen ala ORF,Gewerkschaft,SPÖ,Grün......gefasst machen.Das wird richtig lustig
Fr, 19.06.2020, 10:26 | otti

DANKE Hr.Dr. Unterberger - ich war nach dieser ZIB gezwungen ein Dutzend "Underberger" zu trinken, weil mir so sauschlecht war.
Dazu der Leitner Tarek mit seiner Blondine !
Fr, 19.06.2020, 09:23 | kamamur

Ich vermute,der Rotfunk stellt sich im Bedarfsfall gut mit Kurz.Ansonsten müsste er über die Fragestunde an d.BK im NR besonders hervorheben:-Krainer stellt an Kurz Fragen betr.Spenden an VP nahe In-
Fr, 19.06.2020, 09:26 | kamamur

stitutionen. Kurz meint in bekannt abgehobener Art, Krainer könne ja nächste Woche im U-Ausschuß Fragen dazu stellen, er,Kurz sei ja GAST im Ausschuß. Besser könne man die überschätzung d. eigenen Per
Fr, 19.06.2020, 09:31 | kamamur

son nicht zeigen.Das gleiche gilt übrigens auch für d.Sockenlosen, Arbeitsministerin u.andere Schaumschläger in der VP Riege. Eine Beurteilung d. linken Postengeilen erspare ich mir. Ö -Wach auf
Fr, 19.06.2020, 08:31 | Das Ende des ORF

Es muss das Ende des öffentl. rechtl. Rundfunks kommen. Nur LinksLinke Propaganda auf kosten der Arbeitenden und ordenlichen Staatsbürger. Die Sozialisten/Komunisten sollen sich selbst finanzieren!
Fr, 19.06.2020, 08:50 | fr

Heute z.B. in den Headlines : von 6 Auslandsnachrichten sind 3 davon reines Trump-bashing !
Was ist das für ein respektloser,menschenverachtender Schweinehaufen !!??
Fr, 19.06.2020, 07:36 | Eine pure linksversiffte Belangsendung

In jeden Rechtsstaat müssten die Parteien für Wahlwerbung bezahlen und diese auch als solchr gekennzeichnet sein!

So geht Lügenpresse im 21ten Jahrhundert!
Fr, 19.06.2020, 07:28 | carlos

das der ua nicht das komplette ibiza-video sehen wird, erfährt man auch nur in servus-tv, ist ja auch nicht wichtig,
Fr, 19.06.2020, 07:25 | carlos

der grösste fehler von mateschitz war die erneuerung des salzburger fussballs als red bull salzburg, damit hat rapid wenig bis keine chance mehr meister zu werden und das ist ein verbrechen :-)))
Fr, 19.06.2020, 00:28 | sokrates9

Mih wundert dass sich die OVP dasgefalle laesst! Di groessten Idioten waren die FPO die nicht sofort den orf reformierten sondern Raucherspiele machen mussten!
Fr, 19.06.2020, 06:49 | Öst. Patriot

Da tun sie der FPÖ Unrecht, Strache wollte dem ORF den Garaus machen, aber Kurz und Blümel bremsten die FPÖ aus. Kurz wusste, er brauchte den Linksfunk noch für die eigenen Zwecke, dieser Pharisäer.
Fr, 19.06.2020, 06:59 | fr

Richtig@Öst.Patriot !! Und da hätte auch die Landes-Hauptfrau mit dem Doppelnamen und der Vierfach-Nase etwas dagegen gehabt, wenn ihr Privatsender weg gewesen wäre.
Das Spiel heißt : ALLE gegen FPÖ !
Fr, 19.06.2020, 12:25 | sokrates9 - war es nicht ihr Namensvetter

der meinte, ich weiss, dass ich nichts weiss? Tja bitte, wie soll der kleinere Partner in einer Koalition was durchsetzen, wenn der größere es nicht will? Erklären sie das, bevor sie weiter Unsinn pos
Fr, 19.06.2020, 00:00 | So einen verlogenen Dreck nennt der ORF "Nachrichten"

Vermutlich nennen die auch einen stinkenden Wind (der ja bekanntlich EUR 500,- kosten kann) ein wunderbar parfümiertes Lüfterl. Wäre eine gleichartige Verdrehung von Tatsachen.
Fr, 19.06.2020, 07:02 | fr

Mein Fluch hiezu : "Stinkender Wind" sollen die Kinder jenes Gutmensch-Polizisten heißen,der diese Nichtigkeit angezeigt hat.Pfui Teufel. Die sollten lieber raubende,mordende Illegale verfolgen...:-((
Fr, 19.06.2020, 08:46 | Der österr. Student Mitija M. ist nun als "Furzer" weltbekannt.

Eine traurige Berühmtheit, und so etwas studiert? Vielleicht sollte er als burgenländischer Preisfurzer reüssieren, wenn er nichts anderes kann. Ein Student hätte sicherlich andere Prioritäten.
Fr, 19.06.2020, 08:56 | fr

Naja,Mitja ist die russ.Variante der griech.Göttin Demeter,der "Gerstenmutter"!Vielleicht wurde der Bub im Gerstenfeld gezeugt,ein sog. "Getreide-Spritzer",anal für "Roggen-Schas" !!?
Könnte sein :-))
Fr, 19.06.2020, 13:00 | kamamur

Wäre das duftenden Winderl ein türkisgrüner Politschas gewesen hätte ihm Basti sicher die Hand geschüttelt.So hat der armselige Ministerdarsteller samt Gefolge Härte demonstriert. Armselig,Armselig..
Do, 18.06.2020, 23:22 | ORF wird zum radikal-kommunistischen Propaganda-Sender.

Seine Beiträge sind zum Kotzen. Seit neuestem vergißt man gerne auf die Nennung der SPÖ-Zugehörigkeit von Interviewten. Und gibt vor, die vertretene Meinung würde von allen (Duckmäusern) geteilt.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden