ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Online Di, 25.08.2020, 23:19)
Widerliches Hinunterspielen
Link: https://orf.at/stories/3178785/

Selten war der ORF so verlogen und manipulierend unterwegs wie in seiner Berichterstattung zum antisemitischen Terror eines syrischen "Flüchtlings" in Graz. Jetzt hat der Typ gestanden, weshalb niemand mehr diesen Fall irgendwelchen "rechten" Österreichern in die Schuhe schieben kann. Ab diesem Zeitpunkt wird vom ORF das Ganze sofort in widerlicher Weise hinuntergespielt.

So findet sich auf der Internet-Startseite der Bericht dazu plötzlich nur an gezählt siebzehnter Stelle! Wichtiger ist der Gebührenanstalt sogar die Meldung "Abschuss von Fischottern untersagt".

Aber selbst an dieser Ferner-Liefen-Stelle wird erbärmlich manipuliert, um ja den wahren Zusammenhang zu verschleiern. Heißt doch die auf der Startseite stehende Zeile einfach: "Verdächtiger gesteht nach Synagogenangriff alle Vorwürfe".

Und auch im ersten Absatz dahinter wird die Tat plötzlich total relativiert. Wörtlich wird die zentrale Aussage der Staatsanwaltschaft so zitiert: „,Er sagte, er hat eine Vielzahl von Mauern besprüht und beschmiert.' Sein Motiv: Er hasse Juden, und Homosexualität sei nicht normal und entspreche nicht seiner Religion." 

Das kann ich nicht einmal von der einschlägig schon mehrfach aufgefallenen Grazer Staatsanwaltschaft glauben, dass dort einer wirklich so formuliert hat. Denn nach diesem Zitat scheint erstens das Beschmieren von Mauern das Hauptdelikt gewesen zu sein, und wird zweitens der Hass auf Juden mit weniger Worten angesprochen als die Meinung des Täters, dass Homosexualität nicht normal sein und nicht seiner Religion entspreche.

Damit wird - angeblich von der Staatsanwaltschaft, aber höchstwahrscheinlich von den ORF-Textern selber - eine Meinung über Homosexualität statt der eigentlichen Tat als Delikt hingestellt. Dabei ist das eine Meinung, die zumindest insgeheim von der großen Mehrheit der Österreicher geteilt wird (aber sicher von niemandem, der im ORF einen Job bekommen hat). Überdies wird durch die ORF-Formulierung diffus die "Religion" als Ursache des Übels dargestellt. Wodurch unterschwellig gleich alle Christen angepinkelt werden.

Bis zu dieser Formulierung war nämlich nie von Islam, Syrern oder Ähnlichem die Rede. Und auch wenn man weiterliest, erfährt man lange nicht das Geringste über den Täter selbst. Gleich viermal kommt er nur nebulos als "Verdächtiger" vor. Und erst am Ende des vierten Absatzes (für jene, die sich bis dahin durchgeklickt haben) kommt eine erste verschwurbelte Information: "Erste Hinweise und Indizien deuten aber darauf hin, dass der Syrer möglicherweise radikalislamistische und terroristische Motive hatte."

Dieser Satz verwendet gleich drei deutlich abschwächelnde Formulierungen:

  • "möglicherweise";
  • "Indizien",
  • "erste Hinweise".

Es ist die klar erkennbare unterschwellige Botschaft des Autors: Vielleicht waren es ja doch böse rechte Österreicher und nicht ein lieber Asylant.Völlig wurscht, dass es ein Geständnis gibt.

Apropos Asylant: Bis zum sechsten Absatz muss man sich durchkämpfen, bis man auch zu diesem Thema zumindest eine Andeutung liest: "Bei den Befragungen sagte der Verdächtige, dass er 2013 über die Türkei und mittels Schleppern nach Österreich gekommen sei."

Diese gewundene Formulierung versucht nun auch das wichtigste Faktum zum Täter zu verwischen: Er ist als "Flüchtling" nach Österreich gekommen und hat hier Asyl bekommen.

Jedoch nirgendwo im gesamten ORF-Text wird man die Worte "Asyl" oder "Flüchtling" oder Ähnliches finden. Dabei haben die Behörden schon ein Asylaberkennungsverfahren eingeläutet.

PS: In meiner Erinnerung hat nicht einmal die einstige "Volksstimme" der KPÖ so unappetitlich und widerlich manipuliert. Würde es die Regierung mit ihren 30 Maßnahmen gegen Antisemitismus wirklich ernst meinen, stünde der ORF und seine Berichterstattung an erster Stelle. 

Fr, 28.08.2020, 09:23 | wernmannfayer

Wenn man diese widerliche Agenda einmal durschaut hat ist es schwierig zu begreifen wie Andere diesen Mist überhaupt glauben können.
Die werden auch bald wach werden die Lage spitzt sich immer mehr zu
Do, 27.08.2020, 15:02 | Multi Kurti

Man kann nur noch die GIS-Gebühr verweigern, ein 2. Chefredakteur nützt auch nichts!
derstandard.at/story/2000119616387/orfat-redakteure-protestieren-gegen-wrabetz-plaene-fuer-zweiten-chefredakteur
Fr, 28.08.2020, 23:25 | Lustig

Und wenns passt dann nehmen wir den Standard als Quelle...
Hier auch?
derstandard.at/story/2000108045604/umfaerbungen-und-gehaltsexzesse-als-erbe-herbert-kickls
Nö, das nicht, gel?
Sa, 29.08.2020, 08:50 | fr

Nö @Lustig, den Standard NIEMALS - es sei denn,der Vorrat an Scheißhauspapier in AUT ist aufgebraucht ! Nau daun....:-)))
Do, 27.08.2020, 14:39 | Freier Mensch OT

Auf YT gerade live zu sehen : DEU schlittert in den totalitären Staat ! Stasi-Mann Geisel/Berlin wendet DDR-Methoden an ! Was für ein elender Drecksstaat DEU geworden ist....:-((
Do, 27.08.2020, 13:35 | WIDERSTAND !!!!

Bald ist es soweit.In DEU beginnt es am 29.8./Berlin.Danach sollte es in allen Großstädten weitergehen.Detto in AUT!Spätestens UL/20 sollten die Regierungen in DEU und AUT durch Sonne/Mond gejagt sein
Do, 27.08.2020, 14:25 | fr

Wahnsinn, was sich da in DEU live abspielt :
Bitte googeln auf "youtube.com/watch?v=rEHkEF-YSrs "

Unglaublich : das Merkel-System ist am Zusammenbrechen !!!
Juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu
Fr, 28.08.2020, 10:37 | @Do, 27.08.2020, 14:25 | fr Das hätten sich die Bürger der ..

..ehemaligen DDR nicht gedacht, dass sie ein Unrechtssystem stürzen um 31 Jahre später in einer Merkeldiktatur gefangen zu sein. Solange aber nicht in ganz Europa Widerstand geleistet wird-kein Erfolg
Fr, 28.08.2020, 10:37 | Die Empörung

Es scheint, dass sich die deutsche Bevölkerung diesmal wenigstens ein bisschen gegen die Nazis, die Stürmer-Medien, die Sturmabteilungen wehren.
Fr, 28.08.2020, 10:58 | Man empört sich über Lukaschenko in der neuen DDR und

knechtet selbst das Volk in unglaublicher Art und Weise. Wer sich das ansieht wie einfach man Volksbegehren abweist muss doch endlich aufwachen." Völker hört die Signale", Herr Geisel und Fr.Merkel.
Do, 27.08.2020, 12:43 | Nativ

Juden sind bei weitem intelligenter und Homosex ist bei den Musln üblich. Sie sind schlicht nur Subkulturen, die ohne Öl und Gas noch dort wären, wo sie hingehören. Jedenfalls nicht nach Europa.
Do, 27.08.2020, 12:59 | Freier Mensch

Wir sollten i.dieser Causa NICHTS mehr sagen(würde ich auch d.FPÖ raten),weil Kommentare von"Rächts"bei Juden unerwünscht sind,ja als Täuschungsmanöver empfunden wird.
Oftmals bewiesen.Schluß jetzt!!
Do, 27.08.2020, 13:51 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Ohnehin, die öst. Juden müssen damit zurecht kommen, dass ihnen alles links von der FPÖ, die Mainstreammedien, NGOs und ihre eigenen Gemeindevertreter in den Rücken fallen.
Uns gehts ja nicht anders..
Do, 27.08.2020, 14:27 | Nativ

@FM
Denke, dass die europäischen jüdischen Gemeinden von „unserer“ linxxen Sippschaft ebenfalls einer Gehirnwäsche unterzogen wurden, wie Deutsch beweist. Bibi sieht die Dinge sicher anders.
Do, 27.08.2020, 14:38 | Freier Mensch

Nun@Nativ,ich glaube,Links hat mit d.IKG eine dem Konkordatsvertrag vergleichbare Vereinbarung getroffen,wonach d.Staat AUT sich zu"ewigem Schuldmonetarium"ggü.Juden bekennt!?Kann mich aber täuschen..
Do, 27.08.2020, 10:47 | HURRA

Wetten:

Der Musel bekommt eine "linxlinke psychologische Beratung". Selbstredend auf Steuerzahlerkosten.

Und dazu noch den "linxlinken Freien Fuß"

DANKE an die linxlinken Deppen!!!
Do, 27.08.2020, 11:36 | Kann gut sein

Die haben dort Erfahrung mit der Enthaftung von Terrorverdächtigen.
Do, 27.08.2020, 10:04 | Mankovsky

Wer den Import von Antisemiten befürwortet ist eben auch Antisemit, was wohl sonst.
Also: Gutmenschen/Pharisäer aller Art. bis in die allerhöchsten politischen Kreise.
Do, 27.08.2020, 10:40 | wernmannfayer

Linke hatten schon immer ein Antisemitismus Problem
Die NSDAP war auch eine linke Bewegung
Von Stalin u. Co ganz zu schweigen
Es wird halt einfach die Geschichte verdreht und eine "rechte" daraus
Do, 27.08.2020, 09:57 | wernmannfayer

Wie schlimm wird das in Zukunft noch werden?
Unsere muslimische Justizministerin bastelt ja gerade an ihrem eigenen "Hatespeech" Gesetz
Do, 27.08.2020, 10:05 | Was ist mit Ihrem "Verleumdungsprozess"?

Still und leise eingeschlafen?
Do, 27.08.2020, 10:34 | wernmannfayer

Alles was gegen das System gerichtet ist wird sofort abgedreht
Dafür wurden diese Marionetten ja auf ihre Ministerposten gehievt
Do, 27.08.2020, 11:36 | Die Rache ist mein....

...sprach der Herr ! Sprach's,und briet sich eine königliche Speise aus Museln und Linkschaoten, würzte sie mit Soros-Sauce und frischem Gates-Pulver,und ass dazu Brot,das er allen Politikern wegnahm.
Do, 27.08.2020, 11:52 | In spätestens 5 bis 10 Jahren wird sich das Blatt wenden.

æ

Dann, wenn alles wieder einmal kaputt sein wird.
Do, 27.08.2020, 09:04 | kamamur

Wenn du in dieser Firma was werden willst, musst du dem Chef in den Allerwertesten kriechen.Und genauso sind die Meldungen abgefasst. Nur, ist nicht der Chef d.besonders schmutzige Körperteil
Do, 27.08.2020, 08:45 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Lustig auch, dass mittlerweile die Grazer Staatsanwaltschaft unter die vergleichenden Religionswissenschaftler gegangen ist.
Davon hat man dort offenbar so wenig Ahnung wie von Rechtsstaatlichkeit.
Do, 27.08.2020, 08:50 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Wenn der Hass auf Juden nicht dem Islam entspricht, dann fragt man sich, weshalb im isl. Kernland seit Jahrhunderten keine Juden (oder Christen) mehr leben.
Do, 27.08.2020, 08:54 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Der Islam ist die einzige Weltreligion in deren "heiliger Stadt" oder Zentrum keine Andersgläubigen geduldet sind und folglich auch keine Juden leben.
Seit über tausend Jahren, und nicht wegen Israel.
Do, 27.08.2020, 09:08 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Der Vorläufer des sog. Judensterns wurde übrigens 853 vom Kalifen al-Mutawakkil im von Arabern eroberten Persien eingeführt.
Christen mussten eine rote Markierung tragen, Zoroastrier eine blaue.
Do, 27.08.2020, 09:20 | Die ersten Judenprognome wurden von Muslimen veräbt

Das verschweigen die Linksversifften auch immer!
Auch verschweigt der gesellschaftliche Abschaum, dass Christen in muslimischen Ländern unterdrückt diskriminiert und zur Auswanderung gezwungen werden
Do, 27.08.2020, 11:39 | fr

Das waren gute Beiträge @Stinkt der.... !! Das werden die Linksverseuchten zwar nicht hören wollen, aber sei's drum...:-)))
Do, 27.08.2020, 08:37 | boris

die Christen anpissen,später um Spenden betteln.
Warum holen sich die linken nicht das Geld v.Museln.?
Do, 27.08.2020, 11:40 | fr

Weil sie feige,charakterlose Schweine sind @boris !! Siehe Antifa : Schneeflöcklein, Versager, Drogisten, Verbrecher, Muttersöhnchen u. MutterTÖCHTERCHEN , Papa's u.Mama's Lieblinge - NIX im Schädel !
Do, 27.08.2020, 08:22 | jagoda

ich kenne die 30 Maßnahmen gegen Antisemitismus nicht.Können sich diese auch gegen mich selbst richten?Bitte veröffentlichen sie die 30.
Do, 27.08.2020, 08:00 | Seit den Nazis sind Linke islamophil!

Judenhasser aber waren sie schon immer. Schützen die deshalb judenhassende Muslime? Der Feind meines Feindes ist mein Freund?
Do, 27.08.2020, 07:59 | Sandwalk

Muslimischer Judenhass ist logisch. Was leisten Juden kulturell, wirtschaftlich, wissenschaftlich? Und was leisten Moslems? Noch Fragen?
Do, 27.08.2020, 07:44 | Servus TV bringt Angriff auf Judenvertreter in Graz

Widerlich, fast kriminell wie die Mainstraim-Medien, linksgrüner Staatsfunk ORF und auch die Benko-Kurz-Krone moslemischen Angriff auf Juden herunterspielen,verschweigen,verdrehen und manipulieren!!!
Do, 27.08.2020, 06:53 | So geht eben Lügenpresse!

Und "der islamophile, judenhassende ORF" verharmlost wo er nur kann!
Do, 27.08.2020, 05:53 | Öst. Patriot

Die ORF-Verbrecher wissen, dass sie von uns beobachtet werden. Leitner und Bernhard schneiden ob ihres Unwohlseins grausliche Grimassen, die ModeratorInnen sind allgemein eine Zumutung. Linkes Pack.
Do, 27.08.2020, 04:32 | Diese Formulierungen klingen...

...nach Hausjell . Das ist der,der hier fallweise sein Worterbrochenes von sich gibt, diesen Kuckucks-Kot aber in d.Uni verbreitet. Wer seine Niederlage bei Servus-TV erlebt hat,freut sich heute noch.
Do, 27.08.2020, 01:24 | Dr. Hans Christ

Die Krone hat sich gar zu der Schlagzeile verstiegen: " Der Angriff auf Rosen war ein TRAURIGER
ZUFALL!" Also quasi Pech, dass der arme Syrer einen Juden erwischt hat.
Widerlich!
Do, 27.08.2020, 06:58 | Die Widerlichkeiten der "KRONE" ....

... haben sich seit dem Anteilseinkauf durch den Kurz-Freund in erschreckendem Ausmaß potenziert!
Do, 27.08.2020, 00:08 | Das korrekte Wort lautet

"Geflüchteter".
Do, 27.08.2020, 07:22 | Ein weiteres Synonym für einen straffälligen Asylbetrüger :-(

Aber auf Grund seines Judenhasses, seiner Homophobie, Hass auf Prostituiere und unsere Gesellschaft, könnte er fast ein Linker sein ;o) Ob deshalb Journalisten seine Verbrechen verharmlosen?
Do, 27.08.2020, 11:24 | olga

"Geflüchteter" ist auch nicht korrekt, korrekt ist vielmehr:"Um Schutz Flehender".
Do, 27.08.2020, 12:47 | fr

Nö @oilga , es muß heißen "Schutz-Erpressender" ,denn genauso benehmen sich die illegalen Eindringlinge ! Und sie belohnen uns mit Mord,Vergewaltigung, Raub,Erpressung und Terror !! Dank sei ihnen....



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden