ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Ö1 Mo, 05.10.2020, 07:55)
Journal um 8

Ein schlechter Morgen beginnt mit Ö1. Schon der erste Beitrag nach Aufrehen des Radios beginnt mit Werbung für ein neues Buch einer linksradikalen Journalistin, die bereits ihr erstes Buch gemeinsam mit einem gewissen Rudi Anschober geschrieben hatte.

Dann im eigentlichen Frühjournal ist der Verweis auf einen "umstrittenen Auftritt" des amerikanischen Präsidenten der erste Höhepunkt - so als ob für den ORF seit vier Jahren nicht jeder Auftritt Donald Trumps ein "umstrittener" gewesen wäre. Dann wird schon nach vier Tagen Erkrankung ominös ohne jeden weiteren Beweis von "bleibenden Schäden" bei Trump orakelt - so als ob für den ORF nicht schon jeder bisherige Tag Trumps ein bleibender Schaden gewesen wäre.

Dann darf der Gewerkschaftspräsident hemmungslos fordern, dass die Regierung "viel Geld in die Hand" nimmt, ohne dass der ORF darauf hinweisen würde, dass Österreich mit 50 Milliarden schon mehr Geld in die Hand nimmt als in Relation jedes andere Land. Und natürlich auch ohne ihn zu fragen, ob in Zeiten wie diesen nicht einmal auch die Gewerkschaft Besseres zu tun hätte, als auch in diesem Herbst wieder Lohnrunden durchzudrücken. Werden doch gerade mengenweise Arbeitsplätze aus dem zu teuer gewordenen Österreich etwas nach Polen verlagert. Das ist nicht Herrn Katzian vorzuwerfen - Gewerkschaften ist noch nie etwas anderes eingefallen, als das Geld anderer zu fordern -, aber ein unabhängiger Journalist hätte ja danach fragen können, nein müssen.

Ein unabhängiger halt.

Mo, 05.10.2020, 20:44 | Mankovsky

So linke Bücher sehe ich nicht als Gefahr, liest keine Sau, und der typische ORF-Beeinflusste schon gar nicht.Dem wird mit seichten, pc-konformen Serien der Hohlraum zwischen den Ohren vollgepumpt.
Mo, 05.10.2020, 18:37 | Ein Buch über einen Neuen Nazi?!

Und für den macht der ORF Werbung? Was für Mülldeponiebewohner!
Mo, 05.10.2020, 16:03 | Simon Kräuter

Bitte Verständnis für die Buchbewerbung von Anschobers Lebensgefährtin (quelle: wikipedia). ORF-Mitarbeiter verwenden GIS-finanzierte Radio- und TV-Minuten ja auch zur Werbung für deren eigene Bücher.
Mo, 05.10.2020, 13:12 | Aron Sperber

Trumps "Corona-Irrsinn". Seit der "blauen Corona-Party" (Pizza-Essen zu viert) waren Österreichs Medien nicht mehr so entrüstet.
Mo, 05.10.2020, 12:12 | simi - Wer schickt Wolf-Frauke Hasspostings?

Kann mir das pünktl. Linksinnen Narrativ wg. angebl. Hasspostings in Realität nicht vorstellen. Wer soll Wolf-Frauke sowas schicken? Mein Verdacht, sowas kommt aus den eigenen Reihen, also Agit-Prop.
Mo, 05.10.2020, 12:25 | simi - Wer schickt Linkinnen Hasspostings (ff)

Ich meine, kann sich jmd. vorstellen, dass z.B. ORF-Watch-Leser von einem WR-Post erbost gleich auf Twitter geistigen Schmutz abladen? Ich sehe so jmd im rechten Umfeld nicht; linkes Agitation-Muster?
Mo, 05.10.2020, 12:38 | Ja ! Linkes Agitationsmuster !!

Wer sich Presse kauft,Medien beeinflusst,die Kirchen,Gewerkschaften,fast alle polit.Parteien,die Kulturschaffenden mit Wohlmeinung überhäuft,somit LINKS stärkt,betreibt Polit-Prop.
Das tut Wolf-Frauke
Mo, 05.10.2020, 18:36 | jagoda

viell.hat diese Dame bei den bolschewist.Vorgängern gelernt.Das Muster schaut ganz danach aus. Agit Prop.ist sehr wahrscheinlich was die Postings angeht.
Mo, 05.10.2020, 18:53 | Oder is sie einfach...

...nur eines der unzähligen linkslinken Super-Dummerln, die Wolf-Frauke, kurz die Wolke !???
Man weiß es nicht, u.wird es nie wissen, weil man an einer solchernen nicht anstreift ...:-)))
Mi, 07.10.2020, 13:11 | olga

die heisst nicht Frauke, sondern Euka
Mi, 07.10.2020, 15:53 | Na gut @olga...

..."Frauke"war zwar als Mischkulanz aus Frau und Euke gemeint,also Frauke,aber was soll's !?
Bei Wolf und Euke bleibt imme noch"Wolke"als Mischung,gell !? Ist sonst noch jemand aufklärend unterwegs??
Mi, 07.10.2020, 15:54 | P.S.: man kann...

..auch Wolf und Olga mischen - dann kommt "Wolga" raus :-)) Besser so, ist ihr jetzt leichter, der Olga ??
Mo, 05.10.2020, 11:07 | Röchel-Euke dreht den Spieß gleich um …

… und behauptet, es sei bereits mit "Morddrohungen, Vergewaltigungsfantasien & sexistischen Beschimpfungen" reagiert worden. Das Übliche halt. Mimimi Frauenopfer, das beste Totschlagargument.
Mo, 05.10.2020, 11:09 | Sorry

Sollte die Antwort auf 10:52 sein
Mo, 05.10.2020, 11:39 | Jössas, jössas.....

...Röchel-Euke und ihr Dämlich-Blatt für Refutschi-Wellkam-Typinnen - SUV-Fahrerinnen, Grünende Karriere-machen-wollende-Berufsabbrecher-Weiber !??? Igittowitsch im Himmel, lass es bitte schneien...!
Mo, 05.10.2020, 11:39 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Ich wundere mich ja auch immer, dass mir Leute eine Watschen geben wollen oder mich beschimpfen wenn ich ihnen gegen das Schienbein trete.
Die Leute sind eben komisch...
Mo, 05.10.2020, 18:54 | Vergewaltigungsfantasien

Bei der Frau? Extrem unwahrscheinlich!
Mo, 05.10.2020, 11:05 | jagoda

BRD :150 MILLIARDEN.Ö (Kuko) plant mit 50 ,aber da wir nur 10% von D sind,müssten es 15
Mill.sein .Wie lange ist die finanz.Knechtung der Ösis geplant?Generationen?
Mo, 05.10.2020, 10:52 | Und Fr. Wolf-Frauke darf gegen Trump hetzen, sie will ...

ihn röcheln hören. Ihr widerliches und menschenverachtendes Posting passt perfekt zum Gatten Wolf. Auch keine Entschuldigung kommt ihr über die Lippen. Das ist linke Meinungsfreiheit, findet sie. Toll
Mo, 05.10.2020, 11:12 | jagoda

Eine Entschuldigung ist nicht
eingeplant,denn es war kein Irrtum,es ist das ,was in diesen Kreisen gedacht wird.Oder glaubt jemand,daß für Trump von Fam W.Kerzen gezündet werden?
gezündet



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden