ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Ö1 Do, 08.10.2020, 08:00)
Journal um 8

In Wahlkampftagen wetteifern alle ORF-Sendungen mit besonderem Eifer miteinander, welche mehr gegen ÖVP und FPÖ hetzt. In Wahlkampftagen erkennen vielleicht endlich auch die etwas begriffsstützigen Medienmenschen rund um Sebastian Kurz, wie schwachsinnig es war und ist, dem ORF nicht das Zwangsgebührenmonopol gestrichen und ihn auf die gleichen Einnahmequellen wie allen anderen Sender verwiesen zu haben (was ja auch die einfachste Entlastung der unter der Abgabenlast stöhnenden Bürger wäre).

Das Frühjournal versetzt diesmal dem ÖVP-Familienministerium eine Breitseite, weil noch nicht alle Anträge nach dem "Familienhärtefonds" ausbezahlt worden sind (einer der vielen Corona-Krisen-Töpfe), weil sich dort die Beamten erdreisten, auf vollständiger Vorlage aller Unterlagen zu bestehen, und weil der schwarz-grüne Gesetzgeber jenen, die auch vor Corona nur geringfügig verdient haben, keine Corona-Zahlung zugebilligt hat.

Das kann man natürlich durchaus alles hinterfragen, aber zum Skandal wird das alles, wenn dazu gleich drei linke Regierungskritiker im ORF zu Wort kommen (die FPÖ natürlich nicht), jedoch niemand interviewt wird, der für Koalition oder Familienministerium sprechen würde. Objektivität? Rundfunkgesetz? gilt doch in Vorwahlzeiten nicht, wenn es für die SPÖ um alles geht, nämlich die Geldverteilungsmaschinerie im Wiener Rathaus.

Den linken ORF-Stänkerern gegen die Regierung ist dann sogar eine Verdopplung zu wenig. Das konnten die Hörer dann staunend zum Thema Volksgruppenförderung vernehmen: Diese wird von der Regierung aus Anlass der hundert Jahre zurückliegenden Kärntner Volksabstimmung heuer verdoppelt. Das kann zwar nicht einmal der ORF ganz verschweigen - um aber gleich wieder zu stänkern: Warum wird diese Förderung nicht generell "indexiert", also automatisch um die Inflationsrate erhöht?

Während mit dieser Regierungskritik auch die Grünen einen leichten Streifschuss abbekommen, hilft man der Linksaußenpartei zumindest dadurch, dass man die jüngsten Skandale rund um die Grünen total verschweigt: dass die Grünen jetzt eine Zwangsquote zur Aufnahme von Migranten in den öffentlichen Dienst fordern; dass ein grüner Kandidat sich (auf Arabisch) gegen die Einhaltung der österreichischen Gesetze ausspricht ("Bei Allah, wir sind gegen die Gesetze dieses Landes"); dass die grüne Spitzenfrau Hebein Polizisten entwaffnen will; dass ein Unternehmer dem Rathaus vorwirft, ihn zur Einholung eines teuren Gutachtens bei einer Firma gezwungen zu haben, die der Frau des grünen Spitzenpolitikers Chorherr gehört.

Nein, Skandale darf es prinzipiell nur bei Schwarz und Blau geben. 

Do, 08.10.2020, 21:17 | Nativ

Es ist fatal für den orf, dass es zur Zeit keinen und sei er auch noch so klein, FPÖ ?Skandal? gibt, womit man gleich auch dem Kurzen eine Breitseite verpassen könnte. Linxx gehört beerdigt.
Do, 08.10.2020, 21:06 | boris

S.g.Hr.Unterberger,die Schwarzen (Türkisen) sind mir sowas ..........
kein Pardon,kein Mitleid mit Basti u.co.weg damit,genug schäden angerichtet.
Do, 08.10.2020, 20:20 | Ossi Spengler

SP-Stadtrat Hacker nennt BMI "Propagandaministerium". Also Nehammer wie Joseph Goebbels?? Wo bleibt antifaschistische Gutmenschen-Entrüstung, wenn Rülpser von Links?
Do, 08.10.2020, 21:01 | Das war sicher nur Satire..

Der ORF ist ja auch Lügenpresse, nutzen doch linksideologisierte Mitarbeiter den ORF zur Herabsetzung ihrer politischen Gegner als "Rechte", Neoliberale, Rassisten, usw. ..

Aber das ist auch Satire
Fr, 09.10.2020, 07:40 | Ich

..glaube,dieses drecksmäßige Verhalten d.Linken hängt nebst Charakter,Herkunft auch mit ihrem kriminellen Umgang und Willen zusammen!!
Konservative,Freiheitliche sind Ehrenmänner !
NEOS sind Nullen...
Do, 08.10.2020, 18:40 | Was ist mit dem ORF-Gesetz?

Das ist den Berufskriminellen vom Küniglberg wohl völlig egal? Und die Justiz schaut einfach weg! Ist ja kein Wunder, ist doch eine (nichts rechstskräftig) verurteilte Denunziantin dort Chefin ..
Do, 08.10.2020, 15:53 | El Capitan

Jede Ohrfeigen, die der ORF an die ÖVP verteilt, hat diese auf jeden Fall verdient. Eine Partei, die sich ungestraft so abwatschen lässt, sollte jeden Tag geprügelt werden.
Do, 08.10.2020, 17:33 | antr

Genau so ist es! Außerdem hatte der Basti die Möglichkeit, etwas zu tun. Er hat sich für den falschen Weg entschieden. Ist halt ein Jungspund ohne jegliche Erfahrung. Nur Machtgierig!
Do, 08.10.2020, 21:25 | boris

Basti hat htsd.existenzen vernichtet,(ohne grund)
ARD berichtete (am 05.10.ja ich weiß Mainstream)daß die Maßnahmen (Lockdown)nie berechtigt waren.Etwas was normalen,(Orf-Watch-User) längst wissen.
Do, 08.10.2020, 21:27 | boris

fort,und der selbe Basti werkelt grad mit CovidRudi an Lockdown Nr.2
Do, 08.10.2020, 14:59 | Markus

Sehr ärgerlich, dass die Türkisen es mit einem Schmeichelkurs und mit Steuer-/Inseratengeld an den Rot/Grünfunk versuchen, obwohl dies keinerlei Einhalt in der Hetze gegen ÖVP/FPÖ einbringt.
Do, 08.10.2020, 17:19 | Das muß der Katholen-Anteil a.d.Türkisen sein...

...denn von d.Katholen ist bekannt,daß sie in der Hölle über ein eigens abgegrenztes Areal verfügen, eingezäunt,u.dort stehen die nun u.jammern den ganzen lieben Tag.
Sogar d.Teufel bedauert sie schon
Fr, 09.10.2020, 10:57 | Lockdown

ist ein Euphemismus für Ausgangssperre.
Und ich traue mich wetten, dass Anschober und Kurz das wieder veranstalten werden.
Do, 08.10.2020, 14:48 | Öst.Patriot

Ich weiß nur eines, Kurz macht in Österreich keine Politik. Das steht fest. Politik macht seit eh und je der Linksfunk. Jetzt gemeinsam mit den Grünen. Unschlagbar Herr Kurz. Unschlagbar. Dank ihnen..
Do, 08.10.2020, 14:53 | So isses

"Den Narren erkennst du an sechs Zeichen:
-Furcht ohne Grund,
-Rede ohne Nutzen,
-Wechsel ohne Fortschritt,
-Frage ohne Ziel,
-Vertrauen zu Fremden
-Freundschaft zu seinem Feind."

Kurz hat 100 Punkte
Do, 08.10.2020, 22:14 | boris

Öst.Patriot,das passiert wenn ein Buberle (niee in der Privatwirtschaft tätig)unerfahrene Machtbesessene niederträchtiges Individuum.
Ob er es sich bewusst ist,was er angerichtet hat? Wohl kaum.
Do, 08.10.2020, 14:02 | kamamur

Sie sägten die Äste ab auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte u.fuhren
mit Krachen in die Tiefe und die ihnen zusahen,
schüttelten d. Köpfe/Brecht B.
Do, 08.10.2020, 13:44 | Die gesamte ORF-Truppe entpuppt sich....

...täglich mehr als höchstkriminelle Vereinigung,die zudem Kundengelder(Zwangsbeiträge) veruntreut,polit.Diplomatenareal zerstört(Pöbelattacken Trum/Orban/Johnson)und dazu noch lügt,lügt,lügt,lügt !!!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden