ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (International: Sa, 06.09.2014, 14:23)
Subversive Fleischesser

Ja dürfen s' denn des? Im politisch-korrekt kastrierten Staatsfunk in Deutschland läuft eine Serie mit Namen „Beef Buddies“. Drei Männer verzehren in jeder Folge ausschließlich köstlich zubereitetes Fleisch. Von Schaf bis Bison, von Schwein bis Yak. Wohlgemerkt  im ZDF, genauer gesagt auf ZDF-Neo.

Nochmals: Drei weiße Männer ohne jede  Alibi-Frau, ohne Transgender und ohne Inter* Mensch essen kurz zuvor getötete Tiere und nicht irgendwelche veganen Bio-Köstlichkeiten. Damit geht der ZDF hart an die Grenze des heute noch Erlaubten (zumindest bei einer Kochsendung, zu mehr reicht es beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk ohnehin nicht). Wissen die Grünen davon? Haben Claudia Roth oder die  „Vier Pfoten“  die Serie noch nicht gesehen?

In Zeiten von Veggie-Day und 60 Geschlechteroptionen ein absolutes No Go, Wann stellen die Gutmenschen diese Sendung endlich ab? Nun ja, zumindest der Spiegel hat "Beef Buddies" bereits brav als einen  „ziemlich ungenießbarer Mix aus Gourmet-Getue und Macho-Gehabe“ bezeichnet.

Sa, 06.09.2014, 21:21 | siebenmaldrei

Offenbar sind Kochsendungen der letzte Schutzwinkel der Freiheit vor dem politisch korrekten Terror.
Sa, 06.09.2014, 19:54 | ORFprivatisierenNOW

Unglaublich, eine Sendung ganz ohne erhobene grünlinke Zeigefinger? Ohne Belehrung, was politisch correct ist? Ohne "alternative" Bevormundung . . . öha, ist ja nicht der ORF . . . na deshalb!
Sa, 06.09.2014, 14:32 | Schwarzer Panther

"Jo dürfen's denn des" würde man als Wiener den Sendungsmachern in Mainz sagen.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden