ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Andreas Unterberger (Ideologie: Do, 25.05.2017, 19:06)
Evangelische? Brauch ma net

Lutherjahr? Was soll denn das sein? Was - da ist was 500 Jahre her? Da gab es ja weder Rot noch Grün, also uninteressant! Und überhaupt die Evangelischen - das sind doch Christen? Da sind sie bei uns im ORF sowieso zu ignorieren. In Österreich gibt es angeblich über 300.000 von ihnen? Egal, Gebühren müssen sie so und so zahlen. Und Moslems gibt es ja zum Glück schon doppelt so viel.

Daher kann der Gebührensender ja ruhig den großen Evangelischen Kirchentag in Berlin ignorieren. Außerdem wird der eh auf mehreren anderen Sendern übertragen.

So, 03.09.2017, 21:21 | Der Lönneberger

Richtig! Es ist unfassbar, wie viel Zeit auf Diskussion des Islam verwendet wird und die Evangelischen werden nahezu ignoriert. Würdelos.
Fr, 26.05.2017, 09:34 | Nietzsche

Die Veranstaltung dürfte so peinlich gewesen sein, daß fehlende Berichterstattung eher positiv sein dürfte.
Fr, 26.05.2017, 12:24 | Ingrid B.

Wie begründen Sie die Peinlichkeit? Waren Sie dabei oder haben Sie sich die Direktübertragung im deutschen TV angeschaut? Würde mich interessieren, daher danke für die Aufklärung
Fr, 26.05.2017, 19:43 | Nietzsche

Ich habe nur Obama und Merkel gesehen, außerdem Berichte über Weiber in Clownmasken mit roten Nasen - danke, das reichte mir persönlich. Es tut mir leid, aber als ich Obama gesehen habe, habe ich den
Fr, 26.05.2017, 19:44 | Nietzsche

Fernseher abgeschaltet. Er löst bei mir nur Brechreiz aus.
Do, 25.05.2017, 22:04 | astuga

Wobei der Evangelische Kirchentag ohnedies nur angefüllt mit eher peinlichem PC-Geschwurbel sein dürfte. Ob die Käßmann wieder ihre Gedanken zum Besten gibt?
Do, 25.05.2017, 20:01 | Ingrid B.

Tja da zieht nichteinmal mehr eine Diskussion mit Merkl und Obama.
Man fasst es nicht.
Do, 25.05.2017, 22:05 | astuga

Diskutieren die, oder huldigen sie bloß einander?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden