ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Christian Prosl (Fakten: Mo, 26.02.2018, 13:13)
Verdrehte Information

Am 23.2. informierte der ORF in den 6-Uhr-Nachrichten, dass es sich bei dem sinnentstellenden Interviewbeitrag  mit dem freiheitlichen Abgeordneten aus Tirol einige Tage vorher, bei dem dessen Aussage einfach verdreht und ins Gegenteil gekehrt wurden, um eine "umstrittene Aussage" gehandelt habe. 

Ich bin kein  FPÖ-Wähler, aber das geht denn dann doch zu weit:

  • zuerst wird ein Interview verfälscht wiedergegeben;
  • und dann wird einige Tag später in den Nachrichten behauptet, es habe sich um eine "umstrittene Aussage" gehandelt. Es war nicht umstritten, sondern bewußt inszeniert, um einem Kandidaten zu schaden.

Daher ist diese Information in den 6-Uhr-Nachrichten auch nicht wahrheitsgemäß, sondern verdreht. Denn der ORF hätte eingestehen müssen, dass er das Interview verfälscht wiedergegeben hat. Die Affäre war keineswegs "umstritten", sondern es handelte sich um ein klares, bewußtes Verdrehen von Tatsachen. Und jetzt versteckt man sich hinter "umstritten". Das ist eines Staatsrundfunks nicht würdig, zumindest nicht in einem freien Land. Wir leben ja nicht in Rußland. (Die Methoden ähneln einander allerdings).

Ich darf ersuchen, diese Fehlmeldung öffentlich zu korrigieren. 

(Christian Prosl war unter anderem österreichischer Botschafter in Deutschland und den USA).

Di, 27.02.2018, 09:36 | Austrian

Mir ist völlig unverständlich, weshalb STRACHE sich bei WOLF entschuldigt. Es gibt 100 Beweise, dass und wie der ORF lügt, manipuliert, wegläßt, etc. Diesen Beweis sollte die FPÖ vor Gericht antreten.
Mo, 26.02.2018, 21:02 | Beobachter

A propos Tirol: Wird jetzt auch die Tiroler Landeshymne (Andreas Hofer Lied) wegen unerträglicher verfassungsfeindlicher, weil deutschnationaler Strophen verboten? Sollte es gar Liederbücher geben?
Mo, 26.02.2018, 16:55 | Das ORF-Volksbegehren der CPÖ aus dem Vorjahr ....

.... wurde aus fadenscheinigen Gründen zurückgewiesen, lebt aber jetzt wieder auf! Näheres auf der CPÖ-Internetseite! Titel: "ORF - Ohne Gebühren und ohne Politik". Voraussichtl. ab 9.3.18 möglich!
Mo, 26.02.2018, 15:26 | mike

5 min Orf hören reicht ! da geht mir jedesmal das G'impfte auf ! es handelt sich echt um einen Sender, der bewusst manipuliert. Daher: weg mit ihm bzw. privatisieren !
Mo, 26.02.2018, 15:09 | Kurt B.

So ensteht die linke Sicht der Welt.. Man setzt Lügen in die Welt die dann als Beweiß für weitere Lügen dienen.. DIESEN ORF kann man nicht mehr reformieren. Deswegen bitte zu 100% privatisieren. Danke
Mo, 26.02.2018, 14:57 | golan boris

Russland ist um einiges Demokratischer als Österreich
Mfg.
Mo, 26.02.2018, 15:01 | golan boris

Und noch etwas,seit wann geben Kommunisten die eigene fehler zu???????? Fehler??? Fehler passiert unbewusst,die wussten was sie tun,das war Kriminell.
Mo, 26.02.2018, 14:34 | sokrates9

Das ist nun "umstrittene Aussage". Und Wolf ist stolz dass der ORF kein Lügensender ist! Das ist doch zweifelsfrei eine Lüge!
Mo, 26.02.2018, 14:04 | Freier Mensch

Danke auch für d.Bestätigung Ihrerseits,daß d.ORF ein LÜGENSENDER ist.Daher:Personal komplett auswechseln.Es ist gefährlich,den grünroten Altbestand zu belassen!!Deren giftige Brut wird weitergetragen



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden