ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Niklas G. Salm (Ideologie: Do, 17.01.2019, 19:16)
Auch weiterhin gilt: Nichts hat mit nichts zu tun

In seinem Bestreben, die wahren Gründe für die Welle von Gewalt  (vor allem gegen Frauen) zu vertuschen, wird der ORF immer verbissener. Es soll nur ja keine Verbindung zur Masseneinwanderung der letzten Jahre aus dem Allah-Raum, dem Orient und Afrika hergestellt werden. Das würde ja auch irgendwie blöd für die rot-grüne Willkommensklatscher-Fraktion aussehen.

In der ZiB2 am Mittwoch betont daher auch Armin Wolf wieder, dass die jüngsten vier Frauen-Morde allesamt "Beziehungstaten" waren. Also nichts, was Hans oder Franz nicht auch immer wieder einmal passiert. Und im folgenden Beitrag wird der Vorstoß der Regierung, die den Asylstatus nach Straftaten schneller aberkennen will, natürlich als besonders böse und perfide hingestellt. Wo doch alles wieder einmal nur Panikmache ist. Denn: "Drei der vier Mordfälle 2019 wurden von Österreichern bzw. einem EU-Bürger begangen", heißt es im Beitrag eiskalt.

Was uns der Rotfunk dabei wohlweislich verschweigt, sind die näheren Umstände und nicht uninteressanten Hintergründe. Unter den Tätern war nämlich in Wahrheit nur ein Bio-Österreicher. Der andere "Österreicher" war ein eingebürgerter Türke, der nebenbei auch noch ein amtsbekannter und zig-fach angezeigter Islamist war. Er wollte nämlich seit Jahren den ganzen Ort zum Islam bekehren. Ein waschechter Allah-Österreicher namens Senol D. - super! Und der "EU-Bürger" war eigentlich ein in Spanien eingebürgerter Äthiopier mit dem schönen Vornamen Eyob. Aber mit solchen Details möchte der ORF sein Publikum nicht verunsichern.

Es hat ja auch wirklich nichts mit nichts etwas zu tun - maximal mit dem Beziehungsstatus. Aber sicher nicht mit der Asyl-Lawine, Masseneinwanderung aus vormodernen "Kulturen" und schon gar nicht mit Allah oder sonst irgendwas. Nein, nein, die Täter waren Männer, meistens Österreicher und Europäer. Zumindest am Papier halt. Allerdings wird aus dem Allah-Fan Senol nach Übergabe eines österreichischen Passes halt nicht sofort ein schuhplattelnder Schurl, auch wenn das der ORF gerne so darstellt.

Dass die Welle der Gewalt aber schon überhaupt nichts mit der Welcome-Euphorie vergangener Jahre zu tun hat, das beweist auch ein Blick auf orf.at - dort findet man etwa die Story "Lebenslange Haft für Mordversuch". Ein Mazedonier hatte 14mal auf seine schwangere Ex-Freundin eingestochen. Lustiges Detail am Rande: sein Anwalt Mirsad Musliu versichert, dass sein Mandant nie die Absicht gehabt habe, jemanden umzubringen. Ja eh, alles klar.

Dann stolpern wir über den Bericht "Übergriff auf Donauinsel: 21 Monate teilbedingt". Es geht um sexuelle Übergriffe, verurteilt wurde ein junger Afghane. Wir sehen schon, die Regierung betreibt wieder völlig unbegründete Hetze gegen Ausländer, das kristallisiert sich ganz klar heraus. Und schließlich hätten wir noch diese Meldung im Angebot: "Aggressive Kunden: AMS will Grenzen abstecken".

Darin geht es um aggressives Verhalten in AMS-Kursen, was von der Justiz offenbar auch noch gebilligt wird. Ja, wer könnten da bloß diese Aggressiven sein? Sicher auch so fiese Österreicher! Weiters erfahren wir, dass es noch nie so viele Arbeitslosengeld-Sperren in Österreich gab wie 2018. Und zwar wegen unkooperativem Verhalten und Arbeitsunwilligkeit. Woran das wohl wieder liegt?

Ein Muster bestätigt sich jedenfalls - zu tun hat das alles eindeutig mit nichts! Es gibt kein Problem - oder doch? Vielleicht ist der Fake News und alternative Fakten am laufenden Band produzierende ORF selbst mittlerweile ein riesiges Problem?

Fr, 18.01.2019, 19:56 | AMS will Grenzen setzen

Hat man damit nicht schon längst begonnen - wenn auch von der Öffentlichkeit kaum bemerkt.
Ist es nicht so, dass am AMS Türen nicht mehr geschlossen werden dürfen, seit es die Übergriffe auf Mitarbeit
Fr, 18.01.2019, 20:26 | astuga

Wäre vielleicht doch besser gewesen die Grenzen zu bewachen, als jetzt Christkindlmärkte und AMS-Mitarbeiter...
Fr, 18.01.2019, 21:53 | boris

astuga,damals äußerte ich meine bedenken,
Antwort:boris du kennst dich nicht aus,bist ungebildet.
Noch Fragen???
Fr, 18.01.2019, 19:50 | jenaer-nachrichten: 10150-rentnerin-in-jena-getötet-23-jähriger-

Aktueller Fall, Jena: Afghanischer Asylwerber ermordet 87-jährige Rentnerin – Medien schweigen
Sa, 19.01.2019, 03:28 | axel01

hat dieser Untermensch die Rentnerin auch noch vergewaltigt oder war das ein anderer Fall? Hab gelesen, dass eine fast 90jährige von einem "Asyl-" "Werber" vergewaltigt worden sein soll.
Sa, 19.01.2019, 04:57 | fr

Aber@axel01,ob Junge Mädchen,Kleinkinder,Alte Weiber,Schwangere..,DAS sind doch durch die Bank BEZIEHUNGSTATEN!!Die FemidiotInnen kapierens nur halt nicht.Es sind keine Bunten.Es ist die BEKANNTSCHAFT
Sa, 19.01.2019, 05:14 | Die Empörung

Eine 87-jährige umbringen, ist doch eh bloß eine Art Sterbehilfe. So wie das Totschlagen von jemandem, mit "versagensbereitem" Herzen. Oder, Verletzungen sind vom Sturz und nicht von den Schlägen.
Sa, 19.01.2019, 08:52 | astuga

Eben, warum sollen nur die bösen, alten, weißen Männer ersetzt werden?!
Sa, 19.01.2019, 08:57 | fr

Right@astuga,od.wie Al Bundy(Eine schreckl.nette Familie)einst sagte:"..eine fette,hässliche Frau...".Der hatte schon recht,der Al !!Davon gibt es hunderte(Millionen),u.zw. in JEDER Farbe,Form,Größe!!
Fr, 18.01.2019, 14:17 | antr

Schafft endlich uns bösen weißen Männer ab! Wir sind ja wirklich das Letzte. Würden wir nicht arbeiten und Steuern zahlen, wären wir ja zu gar nicht nütze....
Fr, 18.01.2019, 11:00 | Das Gefasel von "Beziehungstaten" ist unerträglich

Die sogenannten Beziehungstaten gibt es deswegen weil es sich nicht um Eifersucht sondern um Besitzdenken handelt. Unsere Gäste betrachten die Frau als Besitz, mit dem sie tun können was sie wollen.
Fr, 18.01.2019, 11:02 | fr

Das ist das Gewäsch der Frankfurter Schule. Lieblingsgebiet der Grünen. Nix im Schädel, aber fleißig drüber reden. Alles Irre . Unpackbar....
Fr, 18.01.2019, 10:24 | boris

Das ist der Hammer,sie trug kurze Hose,und traf
Freunde,darum musste 16J.sterben.Mir blieb die
spucke weg.
Fr, 18.01.2019, 11:04 | fr

Naja, Raubtiere reagieren so. Aber : Raubtiere sind edle Wesen.....:-))
Fr, 18.01.2019, 18:05 | astuga

Schlimm, und die Schuldfrage ist klar, es gibt aber dennoch auch so etwas wie Eigenverantwortung.
Niemand ist gewzungen sich mit solchen Leuten abzugeben.
Fr, 18.01.2019, 21:08 | boris

astuga,Stimme Ihen zu,was aber wenn 16J.
noch volle NAIVITÄT steckt,körperlich voll
entwickelt ist,geistig noch ein KIND,was dann?
Fr, 18.01.2019, 21:30 | fr

..dann @boris , ist der 16jährige(wenn er überhaupt nicht schon 25 J. ist) mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit ein Nafri aus einer Gegend mit einem IQ unter 70 ! Aber die können nicht anders...
Fr, 18.01.2019, 22:26 | boris

fr,kleines Missverständnis,mit 16 Jährigen
meinte ich das Mädchen was ermordet wurden.
Wie kann 16 Jähriges Mädchen verantwortung
tragen,wenn sie noch volle naivität steckt.
Sa, 19.01.2019, 00:16 | astuga

Sie haben natürlich recht. Ich gebe aber zwei Dinge zu bedenken: Es gibt in solchen Fällen oft auch ältere Opfer, und Eltern kann und darf man nicht völlig aus ihrer Verantwortung entlassen.
Sa, 19.01.2019, 05:18 | Die Empörung

Vor einigen Jahrzehnten hat man seinen Kindern gesagt: steigt nicht zu Fremden ins Auto, nehmt nichts von Fremden, geht nicht mit Fremden mit. Echte "Fremdenfeindlichkeit", dafür aber lebende Kinder.
Fr, 18.01.2019, 09:47 | Off Topic

Zitat: "Also nichts, was Hans oder Franz nicht ...." Sie wissen aber schon, wer "Hans und Franz" sind...? So nennt Heidi K. ihre.........:-))
Fr, 18.01.2019, 09:49 | Off Topic

Nachtrag: SORRY, aber zu den orflöchern fällt mir nix sinnvolles mehr ein, was soll man zu so einer sinnbefreiten Betreutes-Denken-Anstalt noch seriöses schreiben........?
Fr, 18.01.2019, 10:00 | Btw

Wobei, da fällt mir ein neuer Name für diese umstrittenen Agigateure ein: Meinungspopulisten! in einem Bericht könnte dann stehen: "...die umstrittene Sendung der Meinungspopulisten vom orf ...."
Fr, 18.01.2019, 10:19 | Oder aber...

... " Unser Programm wird heute aus dem ÖGB (Österreichischer Goebbels Funk) gesendet" .Passt genauer...:-)
Fr, 18.01.2019, 08:33 | wolfgang

Wer sich diesen ORF noch ansieht, dem gebührt ein rot-grüner Orden oberster Klasse!!
Fr, 18.01.2019, 10:15 | Oder gar ein Spende...

...gell !?? Danke, gaaaanz lieb......:-))
Fr, 18.01.2019, 06:53 | jagoda

der ORF ist nur die Spitze des Eisbergs.Alles–Versteher sind in Verwaltung und Justiz seit Jahrzehnten HEIMLICH sehr aktiv.Verschiedene Glaubensgemeinden kümmern sich um das Wohlergehen im Diesseits.
Fr, 18.01.2019, 07:03 | jagoda

Fortsetzung: besonders für Leute ,die viel von ihrem Jenseits leben. Treibende Kraft für alle : internationalist. Politmodelle seit gut 100 Jahren
Do, 17.01.2019, 23:29 | Nativ

Die Finalisierung von Luxemburg und Liebknecht sollte Beispiel genug sein. Unverständlich, dass die Linksversifften so lernresistent sind.
Fr, 18.01.2019, 00:31 | Die Empörung

Als die Sozialisten noch halbdemokratisch waren, wussten sie, wie man mit diesem Unrat umzugehen hat. Heute sind sie selbst der Unrat.
Fr, 18.01.2019, 05:17 | boris

Die Empörung,falsch,FASSADENDEMOKRATIE.
Do, 17.01.2019, 22:40 | diepresse: 1389235/Wien_Drei-Freisprueche-in-IslamistenProzess

Die zuständige Richterin im Donauinsel-Prozess kennt man bereits von anderen fragwürdigen Urteilen.
Do, 17.01.2019, 21:56 | astuga

Und auch im Jahre 2019 weigert sich die Realität beharrlich, sich an die Berichterstattung des ORF anzupassen.
Der ORF erinnert damit immer mehr an das legendäre Radio Eriwan, nur mit weniger lustig.
Do, 17.01.2019, 22:05 | wikipedia: Red_Herring_(Redewendung)#Rhetorik

Frage an ORF: Stimmt es, dass musl. Ausländer überproportional als Sexualstraftäter in Erscheinung treten?
ORF: Im Prinzip ja, aber vor allem sind sie als Angehörige der Gruppe der Männer schuldig.
Do, 17.01.2019, 21:29 | Die Empörung

Die gerichtliche Legitimation von Aggressionen beim AMS ist ja wohl der tollkühnste Streich der am linkesten Rand angesiedelten Richterschaft. Hoffentlich wird hier entsprechend durchgegriffen.
Do, 17.01.2019, 21:33 | Die Empörung

Schwerer Drogen- und/oder Alkoholkonsum oder geistige Umnachtung, oder eben neomarxistisches Gedankengut, was dasselbe ist, sind hier die einzige logische Erklärung.
Fr, 18.01.2019, 05:20 | boris

Die Empörung,durch jahrenlangen Drogenkonsum
sind die Linksgehirne total degeneriert.
Andere erklärung gibt es nicht.
Fr, 18.01.2019, 10:06 | Crusader

@Empörung: da agiert ein Linksverein gegen einen anderen Linksverein...! In Summe passt das dann....(-) + (-) = (+) :-))
Do, 17.01.2019, 20:50 | Es ist schockierend wie Linke sich als Beschützer

von Gewaltkriminellen positionieren!

#LeftsAreTrash
Do, 17.01.2019, 20:57 | Die Empörung

Dass nur ja keiner auf die Idee kommt und vielleicht auch noch einen Kerzerlmarsch für die Opfer will. Kerzerlmärsche sind linke Leuchttürme und Opfer sind bloß vernachlässigbare Kollateralschäden.
Do, 17.01.2019, 20:23 | Redneck72

"Drei der vier waren österreicher" Dafür gebührt Armin Wolf das Goldene Relotius Kreuz 1.Klasse
mit Brillianten und Hammer und Sichel Spange
Do, 17.01.2019, 20:39 | boris

Dirk Pohlmann über "Der duale Staat:Recht,Macht
und Ausnahmezustand" Quelle-YouTube
Do, 17.01.2019, 20:01 | Was sollen die ORFler tun? Wie immer, nachplappern was die SPÖ F

Die sozialistischen Frauen haben heute zum xten Mal erklärt, die vielen Morde haben nix mit der Herkunft der Mörder zu tun. Rechnen haben sie nicht gelernt, 3 von 4 das sind 75 %, nicht aber f. SPÖler
Do, 17.01.2019, 19:58 | boris

Langsam bin d.auffassung es ist sinnlos,
die Linken müssen gewaltig auf d.fresse fallen.
Und selbst dann begreifen sie nicht warum.
Die gespräche die ich da u.dort führe,sind
Haarsträubend.
Do, 17.01.2019, 20:58 | Die Empörung

Richtig, Liebknecht und Luxemburg, die haben gezeigt, wie man mit Marxisten umzugehen hat.
Do, 17.01.2019, 19:53 | Freier Mensch

Abgeseh.von d.Ironie des Infoverlesers A.Wolf könnte man allerdings die Berichte d.ORF auch"volksberuhigend"einstufen.Man käme ev.drauf,daß d.Invasoren weit stärker sind als unsere Strohsternbastler!!
Do, 17.01.2019, 20:37 | Die Empörung

"Infoverlesers"? Geschichtenerzählers, bitte.
Fr, 18.01.2019, 10:55 | kamamur

@FM/Oder der Lückenfunk bekennt,dass er KEIN unabhängiges öffentlich rechtliche Medienunternehmen mehr ist sondern sich nur noch zur Desinformationspolitik der DDR hingezogen fühlt. Dann aber/ Forts.:
Fr, 18.01.2019, 10:58 | kamamur

FS:- mit dem neuen Namen-Stimme v. Österreich! Ich bin mir aber sicher, auch für euch schlägt die Stunde der Wahrheit. Und dann heißt es bezahlen.
Do, 17.01.2019, 19:41 | kamamur

Was AW so von sich gibt ist doch unwesentlich. Seine Qualifikation reicht bloß für d. Systemfunk, einschlägige Medien und für Cowboyspiele.
Do, 17.01.2019, 19:41 | Da die RefjutschiisWellkamSozis derzeit nichts zu reden haben -

- sollte man ja damit rechnen, dass dieses Mordgesindel nicht mit Glacehandschuhen nach Haus zum Schlafen in der Grundsicherung gebeten wird, sondern abgeurteilt . . . aber bei unseren Richtern - ?
Do, 17.01.2019, 19:36 | Mankovsky

Die Familie ist schuld.....Fehlt noch: Die meisten sterben im Bett, also besser nicht hineinlegen.....ORF-Blödheiten am Fließband.
Do, 17.01.2019, 19:26 | ZUUUUSSPPEEERRRREENNN !!!!

Bitte schnellstens den Laden dicht machen. Die Schuldigen vor Gericht. Aburteilen. Büßen lassen. Nie wieder soooo eine gezinkte Information in AUT .Was sind das nur für Menschen,die sowas tun....



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden