ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Ideologie: Mi, 09.01.2019, 00:21)
Zwei Meldungen zu einem Mord

Selten konnte man klarer, aber auch erschütternder den gewaltigen Unterschied zwischen Journalismus und der ideologischen ORF-Des- und Nichtinformation sehen, als beim neuesten Messerstecher-Mord in Niederösterreich. Das Gebührenmedium verschweigt alle wesentlichen Informationen zum Täter wie auch zum Opfer und "informiert" lediglich über das Alter der ermordeten Frau und des mordenden Mannes. Man erfährt die am meisten interessierenden Aspekte ausschließlich auf dem Boulevard.

Erste Preisfrage: Wenn also selbst bei grauslichen Morden nur noch dort recherchiert wird - woher nehmen manche noch immer die Frechheit, verachtungsvoll auf die Boulevard-Zeitungen herabzublicken? 

Zweite Preisfrage: Gibt es auch nur einen Grund, jene "Preise" noch ernstzunehmen, mit denen sich die Journalisten der nicht recherchierenden Medienabteilung ständig gegenseitig auszeichnen?

Dritte Preisfrage: Wer kann innerlich besonders jubeln über diesen Mord?

Das können all die verlogenen Feministinnen, die ständig auch im ORF trompeten, die Mehrzahl der Morde passiere eh unter Familienangehörigen, man solle also nicht so viel Angst haben, dass insbesondere Frauen auf offener Straße von wildfremden Migranten umgebracht werden. Die Mehrzahl der Morde finde hingegen in Wohnungen statt. Diese Feministinnen verschweigen dabei nur immer, in welchem ethnischen und religiösen Milieu sich diese wachsende Zahl häuslicher Messerungen primär abspielt ...

Und im ORF glauben sie offenbar wirklich noch immer, ein Monopol zu haben. Sie glauben, wenn sie relevante Fakten unterdrücken, dass die Menschen nicht dennoch an diese herankommen. Dabei haben sie längst nur noch auf eines ein Monopol: auf die Zwangsgebühren.

Do, 10.01.2019, 12:33 | Es zeigt sich immer wieder:

der ORF ist ein reiner Manipulations- und Desinformationssender. Im Vergleich (nicht nur!) ist die Kronenzeitung ein seriöses, umfassend informierendes Medium und dem ORF turmhoch überlegen.
Mi, 09.01.2019, 22:27 | Andreas

Heute in Aktenzeichen XY im ZDF musste man den Mord an einer 16-Jährigen Syrerin vermelden. Der Täter: Der eigene Vater! Er ist 2015 in die BRD gekommen und nun vor der Polizei auf der Flucht!
Mi, 09.01.2019, 18:06 | ORF bedeutet NICHT-Information oder LÜGEN-Information

Nein danke, Herrschaften, ich schau nur noch Servus-Nachrichten. Auf den ORF sch...ähh...pfeif ich.
Mi, 09.01.2019, 18:09 | Sie können gerne auch drauf...

...schei..en ! Das tun viele bereits. Solange noch Platz auf dem Haufen ORF ist, immer fest drauf. Er hat es redlich verdient. So klatscht zusammen,was zueinander gehört. Pfui Gacke aber auch :-))))
Mi, 09.01.2019, 19:25 | boris

Bei Umzug hat GIS sofort die neue Adresse.
Wo bleibt der DATENSCHUTZ???
Mi, 09.01.2019, 17:32 | Nativ

Wer sich mit Musln einlässt ist selbst Schuld, wenn ihm oder ihr Gewalt angetan wird.
Übrigens habe mir in der U4 verbeten von einem laut kläffendem Negertelefonierer belästigt zu werden, wurde xtrem.
Mi, 09.01.2019, 13:23 | Ach was

Es wird vom ORF sehr wohl recherchiert - sonst wüsste man ja nicht ob 'Mann' oder 'Österreicher' zu schreiben ist!
Mi, 09.01.2019, 11:25 | Yes we gähn

Ich schaue schon jahrelang NUR NOCH Servus TV Nachrichten. Die Sprecher dort sind unaufgeregt seriös und nicht so selbstgefällig-aufgeblasen (zB A Wolf) wie jene des Rotfunks. Tip: Sa: Der Wegscheider
Mi, 09.01.2019, 10:52 | Off Topic

Suchmaschine mit "sebastian kurz Regierungsklausur" bedienen! da kann man Fragen absenden! Meine war: Wann endet zwangsfinanzierung des orf?! Bitte nachmachen, danke!
Mi, 09.01.2019, 12:11 | fr

Hat nicht funktioniert, keine Fragen möglich, nur Mailadresse+ Unterstützung !! Bin ich zu doof ??
Mi, 09.01.2019, 13:15 | Off Topic

w w w//secure.sebastian-kurz.at/regierungsklausur/fragen/
Mi, 09.01.2019, 15:59 | fr

Danke !!
"Wann wird der ORF gesamt-rformiert,personell und programmatisch ?? Wichtig angesichts anstehender Wahlen !! "
Bin neugierig .
Mi, 09.01.2019, 18:16 | https://secure.sebastian-kurz.at/regierungsklausur/fragen/

...
Mi, 09.01.2019, 10:35 | kamamur

09:06 Die Empörung-Ist mir egal, wie sich d.Pawlowsche Hund äußert.Besteht rechtl.Möglichkeit, diese beinhart einfordern.An d.Unterstützung aber mangelt es. Ich jedenfalls trage meinen Teil dazu bei.
Mi, 09.01.2019, 10:11 | sokrates9

Der ORF hat doch keine Informationsfunktion mehr! Propaganda und Umerziehung sind die Arbeitsplatzbeschreibung! Schade dass die Regierung sich das gefallen lässt! Die Wahrheit ist Soros unangenehm!
Mi, 09.01.2019, 09:29 | jagoda

die Medienwelt in Ö ist mies,bes.qualitativ (Ausnahmen ja)Der Bürger hat ein Recht auf objektive Information,nicht fiese Propaganda.Warum gibt es null Diskussion zB. zur sinnlosen Sorosuni,nirgendwo.
Mi, 09.01.2019, 09:50 | Weil das alles...

..Mauschelei ist. Klüngelei,Korruption,Freunderlwirtschaft,bezahlte Unfähigkeiten, subventionierte Inkompetenz. DAS ist dasslebe wie in DEU. Es geht Alles den Bach runter. Erbärmlich...
Mi, 09.01.2019, 08:06 | Joachim Pfeifer

Die ORF-"Information" wie gewohnt absolut keimfrei (Objektivität=nichts Wichtiges mitteilen), die "Krone" berichtet auch die Hintergründe, die genretypisch im islamistischen Milieu zu finden sind.
Mi, 09.01.2019, 07:57 | kamamur

Aber auch der Basti-Wohlfühlclan wird die Rechnung zu begleichen haben.Und wenns nur die Anschüttungen durch den Systemfunk sind.Das Bild dieser Regierungstruppe wird immer mehr unerträglich.
Mi, 09.01.2019, 08:06 | Mankovsky

Kurz&Co wollen ja auch die Meinungsfreiheit mit dem Hass&Hetze-Schmäh noch mehr aushebeln. Eine Riesensauerei.
Mi, 09.01.2019, 08:13 | kamamur

Welche rechtl.Schritte geg.d.ORF wären möglich/erfolgversprechend?Ich denke,mit ausreichender u.anwaltlicher Unterstützung wäre es einen Versuch wert.Ins Rampenlicht/Pranger mit ihnen.
Mi, 09.01.2019, 09:01 | antr

In DE hat klein Heiko Maas es ja auch geschafft, gegen andere Meinungen äääh....Verzeihung, gegen Hass und Hetze vorzugehen...
Mi, 09.01.2019, 09:06 | Die Empörung

Könnte/würde man rechtlich gegen den ORF vorgehen, gäbe es doch sofort ein pawlowsches Pressefreiheitingefahrgeheul. Für Linke ist Pressefreiheit gleich Recht auf GIS-Propaganda.
Mi, 09.01.2019, 19:33 | boris

Hass ist ein gefühlszustand,verbieten unmöglich.
Mi, 09.01.2019, 07:15 | Mankovsky

Ein quasi pragmatisierter fett GIS-finzierter ORFler kann sich doch alles erlauben, selbst permanent runtergemachte Politiker sind doch zu feige das zu ändern.
Mi, 09.01.2019, 05:02 | Zuhörer

Lebt Herr Blümel noch?
Mi, 09.01.2019, 06:05 | Senfgeber

Ja! Er arbeitet für den ORF!
Mi, 09.01.2019, 19:35 | boris

Senfgeber: Linke und arbeiten,seit wann?



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden