ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Werner Reichel (Ideologie: Mi, 13.02.2019, 10:34)
Same Procedure As Every Time

Die achte ermordete Frau in diesem Jahr. Am 12. Februar. Das wird ein blutiges Jahr. Wie schnell sich doch Medien und ein Teil der Bürger an solche schrecklichen Entwicklungen und Grausamkeiten gewöhnen. Erstaunlich auch, wie locker jene damit umgehen, die dafür (mit)verantwortlich sind.

Während der Leichenberg immer größer wird, versuchen die linken Multikulti-Freaks mit immer absurderen argumentativen Verrenkungen vom Offensichtlichen, von den Ursachen und Auslösern dieser Gewaltwelle abzulenken, die roten und grünen Sozialsten versuchen krampfhaft, die Regierung für das verantwortlich zu machen, was sie in den vergangenen Jahrzehnten auf politischer, gesellschaftlicher und kultureller Ebene verbrochen haben. Sie behindern damit effektive Maßnahmen zur Bekämpfung dieses Problems. Der ORF unterstützt sie dabei, berichtet über jeden neuen Frauenmord im typischen Rotfunk-Style: den kulturellen und religiösen Kontext ausblendend, verharmlosend und möglichst unauffällig. Nur keine Wellen.

Die wahren Täter bzw. Sündenböcke der Linken sind die Männer, die Waffen, der Kapitalismus, die rassistischen Österreicher, die fehlende Willkommenskultur, die Nazis etc. Alles und jeder ist schuld an den Frauenmorden, nur nicht die Täter - die sind selbst Opfer der oben genannten Unholde - und auch nicht jene, die sie importiert und willkommen geheißen haben.

So schnell können selbst Frauenmorde zur Routine werden. Auch für die Medienkonsumenten. Auf orf.at ist in der Überschrift, dem Anreißer und dem ersten Absatz zum jüngsten Fall wie immer „Ein Mann“ der mutmaßliche Täter. Erst weiter unten im Text ist genau einmal das Wörtchen Bosnier versteckt. Business as usual.

Dieser Mord wird vermutlich nicht einmal mehr die obligaten Expertenrunden, Diskussionssendungen, Faktenchecks oder ähnliche ORF-Vernebelungsformate nach sich ziehen. Braucht man nicht mehr. Jetzt haben sich schon alle an den beinahe täglichen Frauenmord gewöhnt, selbst wenn in den nächsten Stunden die nächste Frauenleiche auftaucht. Männergewalt hat es eh schon immer bei uns gegeben, wissen linke Genderistinnen. Und die Journalisten greifen dieses Argument bzw. diese Schutzbehauptung dankbar auf.

Auch die Medienkonsumenten stumpfen ab, haben ebenfalls eine gewisse Routine im Umgang mit solchen Taten entwickelt. Man liest etwas vom jüngsten Frauenmord auf orf.at, klickt weiter zu krone.at oder oe24.at, um sich die Informationen zu holen, die der ORF aus politischer Korrektheit gerne verschweigt oder verzerrt darstellt. Business as usual.

Auch wenn die meisten Österreicher beim ORF längst zwischen den Zeilen zu lesen gelernt haben, gelingt es dem Rotfunk trotzdem, durch seine tendenziöse Berichterstattung, seinen Lücken- und Meinungsjournalismus die öffentliche Debatte und Wahrnehmung zu verzerren und die Regierung zu behindern.

Dabei liegt alles offen da. Hier die Liste der Tatverdächtigen in den jüngsten Mord- bzw. Tötungsfällen. Man muss schon sehr dicke ideologische Bretter vor dem Kopf haben, um hier kein Muster erkennen zu können:

8.1. strenggläubiger Muslim/türkischstämmig (NÖ)
9.1. arbeitsloser Österreicher (NÖ)
13.1. polizeibekannter Syrer (NÖ)
15.1. Afrikaner mit spanischer Staatsbürgerschaft, Drogenmilieu (W)
16.1. 39jähriger (keine Angaben zu Herkunft in den Medien) (W)
21.1. Albaner mazedonischer Abstammung (NÖ)
25.1. vorbestrafte Österreicherin (NÖ)
6.2. türkischer Asylwerber (V)
8.2. Mann aus einer Gruppe von Mazedoniern (OÖ)
12.2. Bosnier (W)

Do, 14.02.2019, 15:35 | Wahrheit

Bezüglich "25.1. vorbestrafte Österreicherin (NÖ)" kann man in oe24 Printausgabe jetzt lesen: die zweifache Mutter Jasmina M., gebürtige Bosnierin ...
Noch Fragen?
Mi, 13.02.2019, 21:08 | Nativ

Wurde auch von einem Muslbosnier aus unerklärlichen Gründen attackiert. Der Staatsanwalt schrieb die Attacke dem Milieu in dem dieser lebt zu. Akt landete im Reisswolf.
Diesen Dreck finanzieren wir!
Mi, 13.02.2019, 21:43 | astuga

Dank dieser Personen wird mittlerweile ganz Österreich zu einem "Milieu"... Und auch die Justiz bildet schon des längeren ebenfalls ein sehr seltsames "Milieu"... Was unternimmt der Minister dagegen?
Mi, 13.02.2019, 20:08 | boris

Es gab i.d.70er? oder 80er? Jahren eine Studie
über diverse Nationen was Gewalt und Hemmschwelle
betraff,verschwand sehr schnell,weil f.Linke
zu brisant,weißt jemand mehr?
Mi, 13.02.2019, 19:30 | boris

Wenn ein Mann tötet ist er ein tyran,
Tötet dagegen eine Frau,dann hat es sein
müssen,weil sie wurde ja tyrannisiert,erstaunliche
ansichten,vor allem weil weibliche Gewalt
bagatellisiert wird.
Mi, 13.02.2019, 19:33 | boris

fort,die Hemmschwelle ist gesungen,nein ist nicht
lieber Heute redaktion,die Hemmschwelle war bei
manchen kulturbereicherer schon immer sehr
tief,bei Ösis ist d.Hemmschwelle sehr hoch.
Mi, 13.02.2019, 19:38 | ..gesunken...

:-)))
Mi, 13.02.2019, 19:51 | boris

19:38,daaaaankeeee-:)))))
Mi, 13.02.2019, 18:06 | www.youtube.com/watch?v=_samwaPLyXI&t=2046

Mittlerweile id. USA - Feministin wird von LGBT-Aktivisten gemobbt, weil sie einen Transgender-Vergewaltiger (er vergewaltigte dann auch noch im Gefängnis weitere Frauen) als Mann bezeichnete...
Mi, 13.02.2019, 18:29 | fr

Sehnsüchtig warte ich auf den weltweiten Kampf der Giganten : LGBT vs. Islamisten !! Da wirds feucht werden.In den Augen,den Händen, auf den Strassen,in den Gassen,auf den Böden,den Messerklingen....
Mi, 13.02.2019, 14:34 | volxhilfe

Wahrnehmbar scheint das Pendel der Stimmung herumzueiern. Aber, lassen wir uns nicht täuschen - "Die" verstellen sich nur, die können sich nicht ändern!
Mi, 13.02.2019, 13:18 | Multikurti

Alerta Alerta:
Die linken Multikulti-Freaks akzeptieren noch viel, viel höhere "Kollateralschäden" (Tod und Gewalt) zur Aufrechterhaltung ihrer Illusionen, Narrative und Traumwelten.
Mi, 13.02.2019, 19:09 | jaguar

So ist es -alle genannten Verbrechen werden von den ach so humanen Linkslinken als Kollateralschäden in Kauf genommen, genauso wie die Terrorakte!
Mi, 13.02.2019, 13:02 | Eigentlich müssten jetzt ..

..alle linken Asyl-Schreier(Rote,Grüne,Jetzte,Neos),die Kickl einen krummen Hund genannt haben, SOFORT zurücktreten!SOFORT!Sie sind diejenigen,die die Sicherheit d.Öst.Bevölkerung kontaminiert haben .
Mi, 13.02.2019, 11:33 | Freier Mensch

Naja,dazu muß man sagen,daß wir hier in AUT die(asylantischen)Mörder ausbilden u.dann nach DEU weiterschicken.Das hat Lena Jäger(FrauenVolksBeg.)zuletzt im TV gesagt.Martin Sellner(IB)hats beobachtet.
Mi, 13.02.2019, 11:38 | Freier Mensch

Zu sehen auf Fellner TV,Diskussion mit Dr.Marcus Franz!Googeln nach"Lena Jäger Österreicher machen Flüchtlinge zu Mördern"!Jetzt ist der Punkt d.allg.Wahnsinns erreicht,od.die blade Piefkin ist irre !
Mi, 13.02.2019, 12:13 | wolfgang

Hallo- nicht diese Dame beleidigen- die ist immerhin Chefin des Frauenvolksbegehrens…..mpfff
Mi, 13.02.2019, 12:29 | Freier Mensch

@ wolfgang :Dame ???Optisch,charkterlich u.bildungsmäßig um Galaxien!! davon entfernt.Bitte mal anschauen!Sellner ist ebenfalls von den Socken,und d.Arme ist einiges gewöhnt !Wir sind ein Sozialamt:-(
Mi, 13.02.2019, 12:33 | wolfgang

Na gut- Dame nehm ich zurück! Aber dass dieses Geschöpf (Lena) normal nur von Alkoholikern aus Versehen ge…...wird, darf ich schon schreiben?!!
Mi, 13.02.2019, 12:45 | Freier Mensch

Klar@wolfgang,dürfen Sie,sollten Sie aber nicht so direkt.Als ich das Video z.1.Mal gesehen habe,den Lebenslauf von ihr gelesen habe(Nord-DEU,feminist.erzoge, Evangelin..)da dachte ich:"Herrgott,hilf"
Mi, 13.02.2019, 12:49 | Freier Mensch Forts.

Danach sind bei mir ob deren Anblick leichte Erblindgs.erscheinungen aufgetreten.Jetzt schau ich mir davon keine Bilder mehr an,zu groß meine Angst.Als Ersatz schaue ich a)Andrea Nahles od.b)MissPiggy
Mi, 13.02.2019, 20:38 | Leser

... oder Anegret Krampf-Knarrenbauer. Die wird uns zukünftig auch nicht erspart bleiben. Friede!
Do, 14.02.2019, 07:06 | Freier Mensch

Ja@Leser,richtig:Fr.AKK wird noch ein Problem.Soll froh sein,daß sie nicht Karrenbauer-Wagner(AKW)od.Petra KrampKarrenbauer(PKK)heißt,da wär die GrüneHölle los!Irgendwie sieht sie dem SAMS ähnlich..
Mi, 13.02.2019, 11:08 | Linksversiffte müssen Lügen um ihr Weltbild

nicht zum Einsturz zu bringen!

#LeftsAreTrash



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden