ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Andreas Unterberger (Formate: Sa, 27.04.2019, 08:03)
Der neue ORF: deutschdeutsch, altalt und genderistisch

Man kann wirklich nur noch lachen über den ORF in seinem Todeskampf: Er reformiert sich fast schon im Wochentakt, macht das jedesmal mit großem Trommelwirbel und wird geistig doch immer älter. Und es fällt ihnen halt gar nichts mehr Neues ein, das man nicht schon auf einem Privatsender gesehen hätte.

Jetzt hat man sogar eine teure internationale PR-Agentur beschäftigt, um sich ein Facelifting zu verpassen. Kern der Innovation: Aus "ORF eins" wird "ORF 1". Das solls jetzt offenbar bringen. Dazu braucht man schon eine Agentur. Man braucht freilich kein allzu lang zurückreichendes Gedächtnis, um sich an jene Trommelwirbel zu erinnern, die den umgekehrten Weg bejubelt haben, also den von "ORF 1" zu "ORF eins".

Mein Gott, Wrabetz! Ist dem Mann gar nichts peinlich? Meint der im Ernst, mit Reformen dieser Qualitätsstufe könne man dem noch schwächeren der beiden Hauptfernsehprogramme des ORF noch aus der Grube retten? Begreift er nicht, dass die Qualität und Linkslastigkeit des Programms dessen Hauptproblem sind und der Grund, weshalb der durchschnittliche Marktanteil meist sogar schon unter 30 Prozent liegt (also der Anteil derer, die zu irgendeinem Zeitpunkt eines der beiden ORF-Programme schauen, an allen jenen, die überhaupt noch einen Fernsehapparat haben und diesen auch aufgedreht haben).

Neuerdings hat ORF 1 auch eine Channelmanagerin, die diesen todkranken Sender noch aus der Grube führen soll. Sie kommt angeblich aus Österreich,  spricht aber deutsches Deutsch: "Ich freue mich, heute die neue 1 zu hissen". Großartig. "Die Eins". So spricht eine führende Managerin einer Anstalt, die neuerdings in ihrem Todeskampf die Notwendigkeit des Überlebens mit der eigenen Wichtigkeit für die österreichische Identität zu begründen versucht. Man hat halt nur vergessen, dass man dazu wenigstens die österreichische Hochsprache beherrschen sollte, wo die Ziffer Eins noch immer der Einser ist ...

Apropos Sprache: Seit kurzem beschäftigt der ORF einen Meinungsforscher von einem sehr SPÖ-nahen Institut, für den es nur noch "Wählerinnen" und "Österreicherinnen" gibt. Wahrscheinlich kommt jener Demoskop, der dann auch die Meinung der männlichen Österreicher erfragt hat, erst beim nächsten Mal dran.

Es wird immer tolldreister, was uns da der Zwangsgebührenfunk an Sprachzerstörung zumutet ...

Mo, 29.04.2019, 00:23 | Maha

Mich reißt's immer, wenn die nur die Frauen ansprechen - denke dann immer die Männer sind nicht gemeint. Als Frau ist man da nur noch sprachlos, wie dümmlich hier agiert wird.
Sa, 27.04.2019, 21:21 | Heimgarten

Sorge um ORF III. Der bislang einzig gute Sender. Aber sie kommen schon; die Staatskünstler, polit. Debatten, Experten (hahahaha),... und Werbung - wird immer mehr. Wieder eine Chance vertan.
So, 28.04.2019, 09:38 | fr

Diese"Staatskünstler",die oft keine K.sind bzw.nix können,sollen sich nur anbiedern.Dann hat man gleich die Namen,u.kann im gegebenen Falle(Zersetzung d.Gesellschaft)gleich Berufsverbote andenken .
Sa, 27.04.2019, 15:23 | monsun

Wenn die Linken anfangen würden zu begreifen, wie viele gemeinsame Wurzeln ihr geliebter Kommunismus mit dem Nationalsozialismus hat, könnten sie anfangen vor der eigenen Tür zu kehren.
Sa, 27.04.2019, 15:31 | Linksversiffte sind eben Doppelmoralisten

Wenn Linke morden, wird's verschwiegen.
Wenn Muslime morden, wird's relativiert.
Wenn Rechte mirden, wird's aufgeblasen.
Sa, 27.04.2019, 16:15 | Auch Joseph Goebbels konnte sich ...

... 1920 für eine "Rote Revolution im Ruhrgebiet" begeistern.
Sa, 27.04.2019, 16:27 | fr

Wer nach"Streik bei d.Berliner Verkehrsbetrieben 1932"sucht,dem wird nach Recherche klar,daß dieser von J.Goebbels(NSDAP) und E.Thälmann(KPD u.RFB,post mort.DDR-Ehrenbürger)gemeinsam organisiert wurde
Mo, 29.04.2019, 21:29 | Die rührenden Versuche

der geschichtsbildungsfernen Pseudointellektuellen, Hitler als Linken zu verkaufen rühren mich jedesmal zu Tränen. Warum hat er dann wohl unzählige KPD- und SPDler umbringen lassen?
Sa, 27.04.2019, 15:15 | Aktuelles von der genderistischen Knallkopf-Front:

Ein bekannter internationaler Virenschutz-Anbieter begrüßt in seine Kunden (und mich als künftigen Ex-Kunden) mit folgendem Satz: "Hallo NewX CuXstoXmerX"
Wieviel "Scheiße-im-Hirn" gibts da wohl?
Sa, 27.04.2019, 14:59 | Ich als Niederösterreicher & glühender Patriot

halte die FPÖ für eine unwählbare Partei: Europawahl und FPÖ = das ist etwas was so überhaupt nicht zusammenpasst! Gestern beim Wahlkampfauftakt in der Lugnercity hat es sich wieder bestätigt.
Sa, 27.04.2019, 15:07 | Jetzt, wos das sagst...

..und sooo klar begründest, da muaß i sagn : mei, bist du a Trottl !!!
Sa, 27.04.2019, 15:07 | boris

Gruß nach NÖ-:)
Sa, 27.04.2019, 15:36 | Existiert ein Zwang FPÖ zu wählen?

Wenn du meinst, dass SPÖ, Grüne, Neos oder ÖVP vertreten Österreichs Interessen in EU, dann wähl diese! Aber lass mich mit deinen und deren Lügen in Ruhe.

Danke!
Mo, 29.04.2019, 21:36 | @15:07

Wer ist hier wohl der Trottel?
@14:59 Lassen Sie sich nicht von Ihrer Meinung von den Rechtsbornierten abbringen!
Sa, 27.04.2019, 14:54 | Ich als Niederösterreicher sage

seit vielen Jahren Tschüss oder Ciao anstelle von Pfiati. Die Deutschdeutschen Ausdrücke sind mir sehr sympathisch & nicht nur mir! Und das sollte sich auch im ORF genau so abbilden.
Sa, 27.04.2019, 15:10 | Du bist a grüner Piefke,gell ?

Weil so redens in der Toscana-Fraktion, die Idioten. Greif ins Eiswasser, daß d munter wirst. Du Greifwerkzeugs-Erheller , oder wies ihr Teitschn sagts : Arm-leuchter :-)))
Sa, 27.04.2019, 15:36 | Ich als Nichtniederösterreicher

Lasse mir mein Grüß Gott! nicht von Atheisten zum Guten Tag herabwürdigen.
Sa, 27.04.2019, 15:37 | Nette Lüge eines Linksversifften ;-)

#LeftsAreTrash
Sa, 27.04.2019, 15:37 | @ Ich als Niederösterreicher

Na Servus.
Sa, 27.04.2019, 14:44 | ORF Freier Haushalt

Das tut gut!!!!
Sa, 27.04.2019, 14:40 | Wir brauchen in Österreich ein funktionierendes

Öffentlich-Rechtliches Fernsehen! Der ORF ist Öffentlich-Rechtlich: Der ORF darf nicht zertrümmert oder zerstört werden! Da gibts Leute die wollen d. ORF nicht reformieren sondern zerstören: NEIN!!
Sa, 27.04.2019, 14:45 | boris

Privatisieren oder dichtmachen.
Sa, 27.04.2019, 16:05 | Macht aus dem Rotfunk ein Pay-TV!

So kann der Rotfunk gar nicht zerstört werden ;-)
Sa, 27.04.2019, 14:10 | caarlos

und wann wird endlich komplett gegendert? täterinnen, verbrecherinnen, diebinnen, mörderinnen, mir fällt noch einiges ein über die genderinnen, aber das schreib ich da nicht (aber immer mit i)
Sa, 27.04.2019, 14:46 | boris

caarlos,-:))))))))
Sa, 27.04.2019, 15:39 | Ossi Spengler

Überfall auf Kloster in Wien. Unklar, ob 1 oder 2 Verbrecher (Mann, aufgeklebter Bart). Polizeisprecher: "Täterinnen und Täter noch auf der Flucht!" Politisch corr. Falschinformation.
Sa, 27.04.2019, 13:49 | kamamur

Hauptverantwortliche für den Niedergang des Systemfunks ist natürlich der Chef Wrabetz. Dann aber folgt sofort Blümel,Kurz u.Strache.Und UAW ist woanders besser aufgehoben/zB Karlich.
Sa, 27.04.2019, 13:15 | @Andreas Unterberger

Lieber Andreas!
Bitte dringend einen NoGis TV kaufen und GIS abmelden. Dann ersparen Sie uns Ihr FPÖ Geschreibsel ala Wochenblick.at und ähnliche Fake News. Danke im voraus
Sa, 27.04.2019, 13:29 | Antr

Aber Genosse, warum lesen Sie das „FPÖ Geschreibsel“ wenn Sie doch in den Rotfunkforen in rosarotem Eigenlob ersticken könnten!?
Sa, 27.04.2019, 13:49 | Mie-Tse

Wenn man sich - so wie Sie - nicht mit (objektiven) Fakten auseinander setzen kann, ohne wieder völlig ins Unsachliche abzudriften, wäre es viel sinnvoller, keine Antwortkommentare abzusetzen.
Sa, 27.04.2019, 13:58 | Einfache Antwort: Hier nicht mitlesen!

Anstatt Dr. Unterberger dumme Ratschläge zu erteilen, ersparen Sie hier den Lesern solche Postings. Auf Facebook gibt es linke Poster wie Wolf, Schicker etc. mit denen werden Sie einer Meinung sein.
Sa, 27.04.2019, 14:02 | Mie-Tse

Klarstellung: Mein Antwort-Kommentar von 13:49 bezieht sich auf Kommentar von 13:15
Sa, 27.04.2019, 14:47 | boris

Hr.Unterberger,weiter so,sehr gut.
Sa, 27.04.2019, 15:32 | Heast @ 13:15 ...

..bist zu de Grünen oder de Bochanan gwechselt? Wos schreibst denn do ?Mir brauchen de Gebühren drinkent,weil wie soll ma sunst in Laungenzersdorf mitn Bütschee auskummen tun !?Do müßt ma jo hackeln..
Sa, 27.04.2019, 20:11 | @13:15

Warum lesen Sie dann diese Seite, wenn das "Geschreibsel" für Sie nicht relavant ist? Wie alle müssen den ORF finanzieren, obwohl er permanent "fake-news" liefert.
Mo, 29.04.2019, 21:48 | @13:15

Die Reaktionen der bildungsresistenten Sympathisanten der Heimatpartei zeigen, daß Sie den Nagel auf den Kopf getroffen haben.
Verbesserungsvorschlag:Geschwafel oder Stänkereien statt Geschreibsel.
Sa, 27.04.2019, 13:14 | kamamur

12:35-Jung und deppert ist wohl auch keine Alternative.
Sa, 27.04.2019, 13:57 | Mie-Tse

Naja, denen wird ja von allerhöchster Stelle (und von den Mainstream-Medien) vorgelogen, dass sie die Elite von morgen sind; mangels Selbstreflexion (wie bzw. womit auch!) glauben die das natürlich!
Sa, 27.04.2019, 12:55 | Wir Gebührenzahler dürfen ...

...das tote Pferd ORF auf dem Wrabetz reitet, weiter mit Hafer versorgen.
Wo wir doch schon seit Jahrzehnten, schon als es kränkelte, für sein Gnadenbrot sorgten. ORF = dead horse walking!
Sa, 27.04.2019, 13:05 | @ Wir Gebührenzahler dürfen

Ich halte es für falsch, sich auf Wrabetz zu fokussieren. Er ist nur Symbol. Hinterfragenswert die privaten Verstrickungen der Moderatoren: Hofburg-Connection, Urlaubsreisen mit SP, Grüne im Vorzimmer
Sa, 27.04.2019, 15:14 | Genau so ist es !!

Es gilt nun,penibel genau d.Verstrickungen der ORFlinge zu recherchieren.Namentlich erfassen u.einzeln eruieren.Es müssen Gerichtsprozesse folgen.Nicht mehr zuwarten.Schlinge d.Erkenntnis enger ziehen
Sa, 27.04.2019, 15:42 | @ 15:14 | Genau so ist es !!

Nicht Prozesse, aber Proteste. Aufzeigen: Moderatorin Frau von BP-VdB-Sprecher, andere die Frau von SPÖ-Mitglied. Erkennen und Benennen. Das heißt Transparenz.
Sa, 27.04.2019, 15:44 | @ 15:14 | Genau so ist es !!

ZiB-Moderator fährt mit SPÖ-BK auf Urlaub - und interviewt ihn vor Wahl. Nicht gerichtsrelevant, nicht verboten. Aber unverfroren, unethisch, unglaubwürdig. Geschäftsschädigend. Glaubwürdigkeit perdu.
Sa, 27.04.2019, 16:34 | Richtig @15:42 bis 44...

...aber unethisches Verhalten bringt niemanden hinter Gitter . DIES ist jedoch mein Ziel u.vieler Leute,die mir recht geben, es müssen die Rädelsführer verklagt u.abgeurteilt werden. Los geht`s !!!!!
Sa, 27.04.2019, 12:54 | Hatschi Bratschi

Im heutigen Mittagsjournal schaffte es Ö1in einem fünfminütigem Beitrag über die, Zitat: "Anschläge in Sri Lanka" zu berichten, aber kein einziges Mal, die Worte Islam oder islamistisch zu verwenden.
Sa, 27.04.2019, 12:57 | Siehe auch Ö1 über Heinz Fischer

Sein Nebensatz, wir hätten Asylanten "nur im Rahmen des Möglichen" zu helfen, wird ja auch peinlich bemüht zensiert. Wichtig nur: Stoßrichtung gegen Rechts. Zwischentöne auf ORF nicht zu erwarten.
Sa, 27.04.2019, 12:35 | @Andreas Unterberger

Was geistig alt und überlebt ist und eigentlich tot sein sollte, lebt wohl gerade die FPÖ vor - ein Umstand, von dem man hier im Forum gerne abzulenken sucht.
Sa, 27.04.2019, 12:55 | Ablenkungsversuche...

Geistig alt, überlebt, eigentlich tot:Heimat, Patriotismus, Respekt vor Eigentum, Leistungsorientierung, christliche Werte,Anstand, Moral, Geschichtsbewußtsein, Verantwortungsgefühl, Innere Sicherheit
Sa, 27.04.2019, 12:56 | Hatschi Bratschi

Die FPÖ lebt nur (noch) davon, dass es in Österreich keine AfÖ gibt. Sonst wären diese Gesinnungsverräter politisch längst halbiert.
Sa, 27.04.2019, 13:08 | Gesinnungsverräter politisch längst halbiert

@Hatschi Bratschi: das ist ja Sinn und Zweck der Übung. FPÖ desavouieren und lähmen. Beim Wähler diskreditieren. Wie zuvor Partner in Crime Fischer/Liberales Forum: ÖVP schwächen.
Sa, 27.04.2019, 14:03 | Alle werden einmal alt und tot, das kann sehr schnell gehen.

Diskriminierung pur gegen alles Alte, sollen Alte möglichst rasch tot sein? Diese Aussage ist rechtsextrem. Hier im Forum gibt es kein derart tiefes Niveau. Hier wird sachlich diskutiert.
Sa, 27.04.2019, 15:19 | fr

@14:03:"Alt und tot"ist ein Kampfbegriff d.v.G.Soros unterstützten 100en Organisationen gegen "Alt,weiss,männlich"!Das zieht sich wie d.rote Faden durch alle dzt.Konfrontationen! Linksextremismus pur!
Mo, 29.04.2019, 21:52 | Hier im Forum gibt es kein derart tiefes Niveau. Hier wird sachl

Sie sollten dieses Statement als "Ironie off! kennzeichnen
Mo, 29.04.2019, 21:54 | @12:55

Anstand mit diesem Forum zu verbinden ist wohl der Treppenwitz des Jahrhunderts.
Sa, 27.04.2019, 11:58 | kamamur

Für UAW ist die einzig glaubwürdige Institution das DÖW.Da sind sie unter sich, die einzig wahren im Land.Der Kritiker in der NZZ ist nicht gebildet genug. Wie arm ist da der Gebeinigte Rotfunkler.
Sa, 27.04.2019, 14:07 | DÖW und Falter und Standard, die 3 heiligen Säulen.

Was dort kolportiert wird, ist für ORFler absolut richtig. Dort beziehen sie ihr Wissen und ihre Bildung. Daher das Niveau im ORF. Wenn sie nicht gerade in alten Stürmer-Berichten schmökern, wie Wolf.
Sa, 27.04.2019, 15:23 | Obwohl eigentlich die "Judennase"...

..die der Wolf als Vergleich bekrittelt hat, auf der Comic-Darstellung eher aussieht wie Gargantuel von den Schlümpfen. Da muß man schon seeehr fixiert sein, um mit Stürmer zu vergleichen. Ein Witz...
Sa, 27.04.2019, 11:39 | Autochtoner

ORF = schlechte Satire, zu wenige verstehen die täglichen Blamagen, daher weitermachen und abkassieren!
Sa, 27.04.2019, 11:54 | ORF verkommt unter Wrabetz immer mehr.

Alle machen dort, was sie wollen. Wrabetz sieht keinen Grund einzuschreiten. Warum auch, so lebt sich's am besten. Inzwischen geht es drunter und drüber. Selbst Ö1 ist out. Aber GIS fließt ständig.
Sa, 27.04.2019, 12:33 | boris

Wie mit billigen Talkshow,auch dort blamieren
sich d.Menschen ohne es zu merken.
Sa, 27.04.2019, 13:12 | @ Autochtoner

Keine Firma ändert miserables Produkt und grottenschlechte Firmenpolitik, wenn Kunden reklamieren, unzufrieden sind u als Zwangsabnehmer dennoch zahlen müssen.
Sa, 27.04.2019, 14:55 | boris

Kunde ist König-:))))))
Sa, 27.04.2019, 11:32 | ORFloch

solange das Volk diese korrupten linken ORFlöcher mittels Zwangsgebühr aushält, wird sich nichts ändern. GISZahlung einstellen, Küniglberg ausmisten, Pensionen streichen und alle arbeiten schicken
Sa, 27.04.2019, 10:50 | Ein Volltrottel hat im ORF einmal gemeint, ...

... sein Beruf sei "Lehrerin"! Solchen Blödisten braucht man gar nicht weiter zuzuhören, denn alles, was sie sonst noch von sich geben, hat den selben Wert, wie ihre grenzdebilen Sprachexkremente!
Sa, 27.04.2019, 10:59 | Die Empörung

Da braucht man dann keine Fantasie, um zu verstehen, warum die Kinder nichts mehr können. Dann noch durchgeschubst durchs Geschwätzstudium und ein linker Versorgerposten b. Staat/Medien/NGOs.
Sa, 27.04.2019, 11:00 | Leider hören diesen Dreck...

...auch unsere Kinder !! In UK gibt es schon (musel-initiierte) heftige Gegenströmungen. Das ist die Vorbereitung auf muslimische Reinigung. Höre ich immer wieder. Und die Genderonis tun weiter...:-((
Sa, 27.04.2019, 10:48 | Kasperle

Korrektes Deutsch ist beim Rotfunk schon lange Nebensache. Die Verfasser der Teletexte sind alles andere als "Sprachgiganten" und "Rechtschreibkönige".
Mo, 29.04.2019, 21:57 | Hypolit

Endlich einmal eine Meinung in diesem Forum die ich teilen kann! (Allerdings ohne Rotfunk)
Di, 30.04.2019, 20:40 | @Hypolit

Korrektes Verhalten ist offenbar nicht Ihre Stärke. Aber andere Frage: Sind Sie bereit, alleine (!!!) mit Ihresgleichen den ORF zu finanzieren, damit er unabhängig ist? Antworten Sie, wenn sie können.
Sa, 27.04.2019, 10:26 | Barracuda

Der ORF ist erster Anwärter für den Retro-Bambi für deutschsprachige Vintage-Sender. Armin, der Nazijäger ohne Nazi passt da perfekt hinein. Der ORF - ein Schenkelklopfer.
Sa, 27.04.2019, 10:02 | Mich würde brennend interessieren, wie viel von . . .

. . . unserem Geld ("GIS" nennen die das) für die Umgestaltung von "ORF eins" zu "ORF 1" angegeben wurde. Und an wen von der strammen Geld-Rausschmeissergarde es geflossen ist. Waren es Millionen?
Sa, 27.04.2019, 10:36 | Geld sitzt nur für Ideologisches locker

Auf Ö1 gibt es keine Nachrichten auf Französich mehr. Sparmaßnahme. Betrifft ja nur Bildungsbürger, also keine ORF-Zielgruppe.
Sa, 27.04.2019, 10:56 | G-I-S ?

Ist das vielleicht ein Konverter, der "Geld-In-Scheiße" - verwandelt?
Sa, 27.04.2019, 11:12 | Nein @ G-I-S...

...lustigerweise kann man das auch umdrehen S-I-G (Schei.. in Geld) verwandeln mittels Zwangsgebühren. Denn Info_sender ist das keiner mehr,sonst auch nix. Es bleibt der Fäkal-Charakter. Furchtbar....
Sa, 27.04.2019, 15:13 | @ G-I-S ?

So muß es sein. Der ORF ist eine monströse Maschine, die Geld in Scheiße verwandelt. Unser aller Geld, nicht das der Bonzen vom Küniglberg oder ihrer Mentoren in der Löwelstrasse. UNSERES!
Sa, 27.04.2019, 10:00 | Channelmanagerin Daseins-Beauftragte

Die Linke ist immer sehr, sehr spendabel - mit fremden Geldern. KH Nord hatte schon vor der Eröffnung eine ärztliche Leiterin: Primaria einer Baustelle... Sicher ehrenamtlich und altruistisch, gratis.
Sa, 27.04.2019, 09:54 | Ehrlicher wäre Umbenennung in ORF Zero

Das phallische ORF "1" ist politisch nicht korrekt. Authentischer wäre, wenn die Nullen im ORF das Programm ORF 0 taufen, mit Rotkäppchensekt.
Sa, 27.04.2019, 10:27 | Barracuda

ORF zero! Herrlich! Der Sender für Kellerkinder und ewig gestrige Rote.
Sa, 27.04.2019, 10:39 | Rotkäppchensekt?

Oder mit Krim-Sekt und nordkoreanischen Taufpaten, also den üblichen Verdächtigen.
Sa, 27.04.2019, 09:46 | Cotopaxi

Ich habe mittlerweile die Vermutung, dass einst unter Faymann die Ablöse Wrabetz' wahrscheinlicher war, als jetzt unter Strache/Kurz.
Sa, 27.04.2019, 13:14 | @ Cotopaxi

Ablöse von Wrabetz bringt garnichts. Handelnde Akteure und Aktricerln bleiben dieselben. Da beißt sich jeder die Zähne aus. Also: privatisieren, an die Börse, Löwelstraße soll Würzburg alimentieren.
Sa, 27.04.2019, 09:36 | susi

Zu dieser Sprachzerstörung kommt noch die unerträgliche sprachliche Inkompetenz der meisten ORFler, bes. auf Ö1.
Sa, 27.04.2019, 08:59 | lepuseuropeus

Gestern hat Frau Dittelbacher in der ZIB2 wieder alles aufgeboten (FAZ, Fischer) um gegen die Regierung zu hetzen. Heinz Fischer meint ernsthaft das Interview von Wolf sei "politisch korrekt" gewesen.
Sa, 27.04.2019, 09:07 | Mankovsky

Stimmt aber: politisch korrekt ist ja längst das Synonym für linksextremes Gequatsche.
Sa, 27.04.2019, 09:08 | lepuseuropeus

Keiner dieser politisch so "Korrekten" traut sich aber das eigentliche Thema anzusprechen, dass die Österreicher eben mit der Einwanderungspolitik und Sozialpolitik der Linken nicht einverstanden sind
Sa, 27.04.2019, 09:20 | lepuseuropeus

Fischer empört sich darüber, dass Stenzel das Interview von Wolf mit Stasimethoden verglichen hat. Ein Altpräsident der negativen Sonderklasse, der immer hervorgeholt wird wenn die Sozi's versagen.
Sa, 27.04.2019, 11:18 | Der Fischer Heinzi...

..hat sich damals,in den 70ern,uurgefreut,weil sein Proksch Udo( Lucona,Mehrfach-Mörder)nach der U-Haft wieder im Club 45 aufgetaucht ist."Schön Udo,daß d wieder da bist".Mir kommt noch heute das KOTZ
Sa, 27.04.2019, 12:39 | Einen interessanten Artikel über diesem Herrn ...

... findet man in einer Zusammenstellung anläßlich der Bundespräsidentenwahl 2004, einfach googeln: "Wieviel Charakter braucht ein Bundespräsident?"
Sa, 27.04.2019, 08:50 | Öst. Patriot

Herr Unterberger, die gestrige ZIB2 mit Tante Lou war auch wieder so ein plumper Versuch der Total-Manipulatin der Bevölkerung. Mit dem NordKorea-Fan Heinz Fischer. Den Rotfunkern ist echt nix zu blöd
Sa, 27.04.2019, 09:03 | lepuseuropeus

Sie hat es ausgesprochen, die Angst, dass die Linken nach den EU Wahlen nicht mehr genügend Einfluss haben. Die tägliche Hetzjagd des ORF wird immer unerträglicher. Wird es jemals ein Ende haben?
Sa, 27.04.2019, 09:13 | lepuseuropeus

Es ist halt einfach gegen den Willen des Volkes zu senden, solange Dieses gezwungen wird den ORF zu finanzieren, offensichtlich kapieren die Kanalarbeiter nicht dass sich der Volkszorn entladen kann.
Sa, 27.04.2019, 10:45 | kamamur

HF sollte in Erinnerungen schwelgen:Norbert Leser,Ernst Hofbauer,Pretterebner,Martin Graf ua.!Aber solange sein Salär stimmt und Gattin Margit auf ein Dienstauto zurückgreifen kann/vorbildlicher Sozi
Sa, 27.04.2019, 08:08 | boris

Bald schauen sich nur noch ORFler Angehörige
ORF Propaganda.
Sa, 27.04.2019, 08:54 | Nativ

Nicht mal die, was auch!
Sa, 27.04.2019, 13:02 | @ boris

Soviel Masochismus traue ich nichteinmal denen zu.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden