ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Formate: Fr, 26.04.2019, 09:23)
Unser teurer Rundfunk-Trabi

Es ist – wie nicht anders zu erwarten war – ein Bauchfleck geworden. ORF1 wird nach langanhaltender Kritik umgebaut. Weniger eingekaufte Serien, mehr Österreich. Den Anfang macht das Magazin1, das seit 8. April werktäglich nach 18.00 Uhr läuft. Es ist sozusagen das Herzstück der ORF1-Reform. Channel-Managerin Lisa Totzauer: „Das Magazin wird funktionieren, weil es Sinn macht“.

So durchdacht und bestechend diese Argumentation auch sein mag, irgendwie scheinen sich die Channel-Managerin und der ORF verkalkuliert zu haben. TV-Media, nicht gerade ein ORF-feindliches Blatt, berichtet bereits groß über das Quotendesaster. Am Gründonnerstag sahen gerade einmal 35.000 Gebührenzahler das junge Magazin.

Man nähert sich den Zuseherzahlen von Sendern wie Okto oder SchauTV. Stellt man den Aufwand, der für so ein klassisches Info-Magazin betrieben wird, mit all seinen gut bezahlten Redakteuren, Moderatoren, Reportern, Experten, Kameraleuten, Regisseuren etc., den Zuseherzahlen gegenüber, fällt die Bilanz noch desaströser aus. Mittelmäßig begabte YouTuber oder Blogs von engagierten Einzelkämpfern erreichen mehr junge Menschen; mehr oder weniger zum Nulltarif.

Und warum sieht sich diese neue ORF-Sendung kaum jemand an? Mit einem klassischen TV-Magazin im Jahr 2019 junge Menschen ansprechen zu wollen, ist eine gewaltige Herausforderung. Allerdings eine zu bewältigende, wie etwa das Wissensmagazin Galileo von Pro7 zeigt, das seit Jahren gute Quoten einfährt.

Wenn man aber ein Magazin hausbacken produziert, primär Themen aufgreift, die die eigenen linken Vorurteile transportieren und die mit dem eigenen Weltbild kompatibel sind, diese aus der für den ORF üblichen linken Perspektive beleuchtet und  mit einem oberlehrerhaften Ton präsentiert, wer soll sich das anschauen?

Das ist altmodische linke Volkserziehung aus dem linearen Fernsehen. Das funktioniert vermutlich nicht einmal mehr in Nordkorea. Was übrig bleibt, ist eine Art Quoten-Grundrauschen, das selbst obskure Sender wie Okto generieren, weil es auch für die speziellsten Formate und Inhalte immer ein paar spezielle Fans gibt und sich einige Zuseher beim Durchzappen auf solche Sendeplätze bzw. zu solchen Sendern verirren.

Und warum produziert der ORF ein solches Magazin? Weil er nichts anderes kann. Weil er noch nie etwas anderes gemacht hat. Dass alle ORF-Produktionen eine schwere linke Schlagseite haben, ist bei dieser Belegschaft, die zu rund 80 Prozent aus roten und grünen Sozialisten besteht, unvermeidbar. Dazu kommt, dass man ohne finanzielle Sorgen, befreit vom Konkurrenz- und Quotendruck, sich nicht sonderlich anstrengen muss, konkurrenzfähige und zielgruppentaugliche Sendungen zu produzieren.

Alles was der ORF sendet, wirkt deshalb angestaubt, ranzig und bemüht. Auch die Ingenieure und Arbeiter im Automobilwerk Zwickau haben über Jahrzehnte mehr oder weniger unverändert den Trabant gebaut. Es gab eh keine anderen Autos zu kaufen. Es war also wurscht.

Mit dem Ende der DDR war auch der Trabant Geschichte. Seit dem Ende des Rundfunkmonopols in Österreich wird der ORF aus politischen Gründen am Leben gehalten. Auch wenn man ihn mit Rallye-Streifen beklebt, bunt anmalt und einen Duftbaum an den Rückspiegel hängt, der ORF ist und bleibt ein Rundfunk-Trabi. Weil dieses Relikt nur noch für die ORF-Belegschaft selbst und die Politik – im Besonderen für die Linken – von Interesse ist, kann und wird der ORF niemals unabhängig sein, egal wer gerade an der Macht ist.  Ein unabhängiger ORF hätte keine Funktion, keinen Nutzen und keine Aufgabe mehr.

Sa, 27.04.2019, 11:03 | 57er

Volltreffer
Fr, 26.04.2019, 22:50 | Marand Josef

Bravo, Herr Reichel! Hervorragende Analyse der ORFschen Unfähigkeit und "Handaufhalten" Mentalität.
Fr, 26.04.2019, 20:26 | antony

Mein Nachbar sagte mir eben,dass diese ORF...gerade im Radio vermeldeten,die EU sei mit der Österr. Justiz sehr zufrieden u.belegt somit in der EU den 3.Platz...
Bumm...!!Bei diesen tägl. Urteilen...?
Fr, 26.04.2019, 18:36 | boris

Aus Trabi wird nieeee FERRARI,hahaha ORFler.
Fr, 26.04.2019, 19:51 | Die Empörung

Nur wie soll der Trabi das wissen, wenn er ganz allein über die Schlaglöcher der DDR-Straßen aus Hitlerzeiten holpert?
Fr, 26.04.2019, 18:20 | kamamur

Die Vorwürfe gegen die EU und die obskuren Geldflüsse wurde von der philippinischen Regierung in Manila erhoben. Entsprechende Informationen sollen bereits im Jänner 2019 ../Unzensuriert.at-wo ORF???
Fr, 26.04.2019, 18:41 | Darauf wartest vergebens!

In Venezuela ermorden die Sozialisten jährlich Tausende, und der ORF schweigt ..

#LeftsAreTheRealNazis
Fr, 26.04.2019, 18:01 | Der ORF gehört auch auf den Misthaufen der Geschichte,

genauso wie der Trabbi. Sie sind beide an der gleichen Krankheit verstorben - arrogantes Festhalten am linxblöd-unnötigen Produkt.
Der Küniglberg ist wie Zwickau. Laßt uns den ORF ersatzlos zusperren!
Fr, 26.04.2019, 17:00 | Freier Mensch

Wieder ein gelungener Artikel,Herr Reichel.Diesmal,wie so oft,punktgenau ins Schwarze getroffen.Die differenten Reaktionen hier zeigen,es ist vielen Österreichern ein Anliegen,dieser ORF.So oder so...
Fr, 26.04.2019, 15:11 | Sehe ich da richtig eine FPÖ-Vilimisky-Werbung in der Mitte des

Genau das ist hier zu erwarten: Primitiver Hass um mit primitiven plumpen Hassartikeln für Vilimisky Wahlwerbung zu machen! Ich fasse es nicht. Für wie blöd hält ihr die Leser? FPÖ wähle ich nicht!!!
Fr, 26.04.2019, 15:38 | 1,386 Milliarden Chinesen...

...tun das auch nicht.Sie sind in bester Gesellschaft. Aber seeeehr viele Österreicher wählen die FPÖ, weil sie die ehrlichste Partei ist + weil ihnen die Chinesen wurscht sind. Und Hass ist ....
Fr, 26.04.2019, 15:40 | ..was gaanz Anderes :

" Wenn eine Frau dich völlig nackt,
von hinten am Gemächte packt,
und sie dann sagt, sie pfeift die was ,
DAS ist Hass !! "

Verstanden ?? :-)))
Fr, 26.04.2019, 15:41 | Korrektur....

...pfeift dir...
Fr, 26.04.2019, 16:13 | Die Empörung

"Primitiver, plumper Hass"? Das erinnert an "Unseren Hass könnt Ihr haben", oder StA, die mit "Hass sähen", den eigenen Hass meinen, oder den Hass der Grünen auf die Heimat (mit Wahlkampfpausen).
Fr, 26.04.2019, 16:15 | Die Empörung

Aber primitiver plumper, rassistischer und ausländerfeindlicher Hass ist auch der, jener Moslems, die sich inmitten von Christen und Touristen in die Luft sprengen.
Fr, 26.04.2019, 16:16 | Die Empörung

Und natürlich auch jener, die sich über solche Anschläge freuen und auch jener linker Hohlköpfe, die jetzt dafür die Opfer verantwortlich machen, wie sie das auch bei Messereien machen.
Fr, 26.04.2019, 16:22 | In Sri Lanka haben sich mehrere islamistische Selbstmordattentät

in Kirchen & Hotels in die Luft gesprengt & über 260 Menschen getötet & noch viele mehr verletzt. Aber das ist für mich noch LANGE KEIN GRUND deswegen den Vilimsky (FPÖ) zu wählen! Warum auch?
Fr, 26.04.2019, 16:37 | Wähl halt die Grünen @16:22...

..dann wird jeder u.alles i.Land gelassen,was atmet.Egal ob identifiziert oder nicht.Dann gehts schneller mit d.Bomberln in Kirchen u.Hotels bei uns.Dann kracht d.Sozialsystem,dann is Krieg.Nur zu....
Fr, 26.04.2019, 16:55 | Erich von Schwediken

Und ich habe hier schon Werbung gesehen für Eheschließungen mit voraufgeklärten muslimischen Hirnwindelträgerinnen. So what?!
Fr, 26.04.2019, 17:49 | Die Empörung

Na jedenfalls sind weit über 30.000 Moslemanschläge in den letzten 18 Jahren viele gute Gründe nichts zu wählen, was diese Ideologie auch nur ansatzweise verharmlost oder aus Dummheit ignoriert.
Fr, 26.04.2019, 15:08 | Blinder wütender Hass von Hr.Reichel gegen die Idee

eines Öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Wütender Hass um dem ORF den Garaus zu machen und zu vernichten. Dieser Hass richtete sich irgendwann einmal gegen den Mann selber!
Fr, 26.04.2019, 15:33 | Peter Kurz

Wo du überall Hass siehst...
Ich empfehle dir, einen Therapeuten aufzusuchen.
Fr, 26.04.2019, 15:44 | Heast @15:08, bist du...

...der Ghost-Writer vom Herrn Lupus, oder was !?Ich hab deine Geiferspritzer am Bildschirm,bitte beruhig dich! Is bald ausgestanden,der Zirkus.Bald is zuadraht und a Ruah is.Is ja net zum aushalten...
Fr, 26.04.2019, 16:41 | Kasperle

Dummerle, niemand will den ORF "vernichten". Mündige Bürger möchten im 21. Jahrhundert aber selbst entscheiden, ob sie für dieses "Angebot" Gebühren zahlen wollen! So einfach ist das ...
Fr, 26.04.2019, 17:24 | Mie-Tse

Wenn man aus diesem kritischen aber keineswegs unsachlichen Artikel des Herrn Reichel 'blinden wütenden Hass' heraus liest, dann hat man ein echtes Problem! Aber man kann sich ja helfen lassen.
Fr, 26.04.2019, 17:44 | Linksversiffte können nur hassen, also glauben sie, andere ..

.. können auch nur hassen.

Linksversiffte Logik eben ;-)

#LeftsAreTheRealNazis
Fr, 26.04.2019, 20:02 | Zu unintelligent, um sachliche Kritik am ORF von Hetze zu unters

Ein geistig minderbemittelter Troll glaubt, Hrn. Reichel mißinterpretieren und ihn beschimpfen zu dürfen. Hier nicht, bitte! Schreib einfach bei Wolf auf Twitter mit, da gehörst Du hin!
So, 28.04.2019, 10:44 | Quasimodo

Wo ist da bitte ein Hass gegen den ÖR Rundfunk zu sehen? Würde er seine Arbeit ordentlich machen, gäbe es diesen "Hass" nicht. Allerdings wollen wir nicht für politische Propaganda zahlen.
So, 28.04.2019, 13:22 | fr

Right @Quasimodo !! Der Wahnsinn, also das vollkommen Irresein hat verschieden Ausprägungen in Dauer,Heftigkeit,Heilbarkeit... !! Aber wir sehen hier,daß die LinkeMehrheit verloren ist. Total. :-)))
Fr, 26.04.2019, 14:03 | axel01

und das neue ORF-Logo kostete 100.000 Euro! Würde wetten, das Zwangsgebühren-Geld ging an ideologisch recht nahestehende Agenturen. Dr. Steger, bitte kommen!!
Fr, 26.04.2019, 13:00 | H.Rieser

Der Markt ist aktuell mit Gesinnungs-, Haltungs- und Erziehungsjournalismus gesättigt ;-)
Fr, 26.04.2019, 13:40 | fr

Ja. Ostdeutsche Lese-Erlebnisse , sozusagen. :-))
Fr, 26.04.2019, 12:07 | carambolage

Dem Kommentar Hr. Reichel ist einfach nichts hinzu zu fügen.
Danke.
Fr, 26.04.2019, 12:09 | fr

Jäss !! :-))
Fr, 26.04.2019, 13:27 | Öst. Patriot

So ist es. Danke Herr Reichel!
Fr, 26.04.2019, 12:02 | Walter S.

Alles richtig. Doch den Strippenziehern ist das wurscht. Die konzentrieren sich auf die Jugend, und die haben sie. Die Infotainment-Propaganda auf Pay-TV-Sendern ist ebenso unglaublich und effektiver.
Fr, 26.04.2019, 17:34 | Mie-Tse

Sie meinen sicher 'Tittytainment', dort wo man bzw. frau wichtige Nachrichten über die längst fällige Brust-OP bekommt, wo für die Tattoos und Piercings geworben wird? Nachdenken wird da outgesourct
Fr, 26.04.2019, 11:37 | jagoda

wie wird die Reichweite bestimmt,also die tatsächlichen Zuschauerzahlen?
Fr, 26.04.2019, 11:30 | Prof. Zapotek aus Entenhausen

Mir stößt besonders übel auf, dass der ORF die Berichterstattung über die österr. Geschichte fast nur auf die letzten 100 Jahre beschränkt. Ein Armutszeugnis ist das für den Gebührenfunk!
Fr, 26.04.2019, 11:37 | Die Empörung

Wobei hier wesentliche Teile vorsätzlich ausgelassen werden, wie z.b. die Anschlußaffinität und der Antisemitismus des Säulenheiligen Sozi Renner.
Fr, 26.04.2019, 12:01 | Eigentlich beschränkt sich....

..der ORF auf d.Jahre 1933-45, u.die linkslastig dargestellten Folgen.Es ist,als ob DEU und AUT vorher nicht bestanden hätten!!Jetzt ist aber auch klar,warum RotGrüne glauben,wir hätten keine Kultur !
Fr, 26.04.2019, 12:55 | Redneck72

Ich sehe das auch so, für den ORF ist Geschichte zu +90% auf 1934-1945 beschränkt aber das dafür zum Wiederkäuen bis es einen aus den Ohren heraus kommt...
Fr, 26.04.2019, 13:31 | Die Empörung

Dann wäre da noch das preWK1 multinat. öst. Imperium, von linken Geschichtslegastenikern als "Einwanderungsland" bezeichnet, obwohl sich die Ethnien dieser Nationen keinen Millimeter bewegt haben.
Fr, 26.04.2019, 11:25 | Erich von Schwediken

"Wissensmagazin Galileo"

Kein gutes Beispiel. Galileo ist dümlichstes Infotainment, das am laufenden Band inhaltlich-sachliche Fehler produziert. Auf Youtube gibt es wesentlich bessere Erklärbärenen.
Fr, 26.04.2019, 11:32 | Die Empörung

Korrekt. Bessere Quellen sind "Discovery, Planet, History,....". Würde mir wünschen, mein Kabel-Anbieter würde sein Programm ohne ORF anbieten. Würde die GIS sofort abmelden.
Fr, 26.04.2019, 12:02 | Freier Mensch

Right,right @E.v.D !!!
Fr, 26.04.2019, 16:58 | Erich von Schwediken

"E.v.S." bitte.
Ich bin nicht der mit den antiken Aliens und der altägyptischen Glühbirne ;-)
Fr, 26.04.2019, 17:03 | Freier Mensch

Sorry :-)) .Ein Freud`scher :-)))
Fr, 26.04.2019, 10:19 | astuga

Passt eh, sowohl Okto tv (den wir auch ungefragt finanzieren dürfen) wie schau tv (ursprünglich vom SPÖ-nahen Bohmann Verlag) verdanken ihre Entstehung der SPÖ.
Fr, 26.04.2019, 10:16 | sokrates9

Trabi ist ausgezeichneter Vergleich! Plastikauto ,Höchstgeschwindigkeit 120,stand permanent zur Reparatur in der Werkstatt, 20 Jahre hinter der Konkurrenz nachhinkend!
Fr, 26.04.2019, 11:26 | Die Empörung

Und die Wartezeit war auch 20 Jahre. Also, wenn man einen hatte, 40 Jahre hinter her. Ganz normal im Sozialismus.
Fr, 26.04.2019, 19:51 | boris

sokrates9,100%,auf ne Skoda war ne wartezeit
2-3 Jahre,beschissene verf....e Sozialismus.
Gruß Genosseninnen,ehemaliger CSSRler.
Fr, 26.04.2019, 10:15 | kamamur

@WR-angestaubt, ranzig und NICHT bemüht.Und genauso sehe i.d. RotGrün Linken,d. einfach in ihrer Wohlfühlkommunistenhandaufhaltermentalität bis zum Ende verharren.Dann aber küssen sie d. Füsse d.Neuen
Fr, 26.04.2019, 10:12 | carlos

das einzige was ich in orf1 schaue ist formel 1 und fussball. aber wenn es die dort nicht mehr gibt, auch kein problem, es gibt andere sender die das auch senden und sogar besser.
Fr, 26.04.2019, 10:13 | carlos

und beim fussball ist der orf der rapid-funk, da hilft manchmal nu ton abdrehen, speziell wenn es gegen red bull geht
Fr, 26.04.2019, 11:35 | Die Empörung

Skifahren sehe ich mir beim SRF oder Eurosport an. Die (noch) dämlich(er)en Meldungen der ORF-Sprechpuppen sind nicht auszuhalten. Das hat Kindergarten- bzw. Demenzniveau.
Fr, 26.04.2019, 12:06 | Freier Mensch

Mach ich genauso @Empörung. Bin auch Kabler.SRF ist gut,trotz Sprache.Aber ORF/ZDF/ARD u.sonstige RotGünstlinge sind absolutes NoGo für d.interessierten Zuseher.Alleine das gutmenschliche Gejeiere:-((
Fr, 26.04.2019, 09:57 | El Capitan

Endlich konnte ich wieder einmal über den furchtbaren ORF lachen. Chapeau, Herr Reichel!



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden