ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Fr, 03.05.2019, 18:01)
HTL-Spuck-Attacke: Wie aus Opfern Täter werden

Ein YouTube-Video sorgt derzeit für Aufregung. Man sieht, wie sich ein Schüler vor einem schmächtigen Lehrer aufbaut, ihm die Hand vor die Brust hält, vielleicht sogar zu einer Pistole geformt (was allerdings nicht ganz genau auf dem wackligen Video zu erkennen ist). Der Lehrer versucht den Schüler lautstark und ohne Erfolg der Klasse zu verweisen und spuckt ihn schließlich an. Worauf dieser den Lehrer mit voller Wucht gegen die Tafel knallt. Ende.

ORF-Wien berichtet auf seiner Internetseite (Stand: 3.5.2019, 18.00 Uhr) äußerst knapp. „An einer Wiener HTL ist ein Lehrer nach einem Konflikt mit einem Schüler suspendiert worden. Bei den Handgreiflichkeiten soll der Lehrer den Buben auch bespuckt haben.“ Hier wird suggeriert, die Handgreiflichkeiten seien vom Lehrer ausgegangen, der dabei „auch“ gespuckt habe. Handgreiflich wird auf dem in Umlauf befindlichen Video aber nur der Schüler.

Erwähnt wird vom ORF lediglich, dass der Schüler nach dem Spucken den Lehrer gegen die Tafel „gestoßen“ habe. Wer das Video nicht kennt, das  auf orf.at nicht gezeigt oder direkt verlinkt wird, hat den Eindruck, dass hier ein böser Lehrer "Buben" mobbt.

Dieser Eindruck wird dadurch verstärkt, dass im selben Artikel auf die Mobbingvorwürfe gegen eine Wiener AHS-Lehrerin hingewiesen wird, die mit diesem Fall nichts zu tun haben. Wir haben also – so wird es den Lesern vermittelt – ein Problem mit aggressiven Lehrern an unseren Schulen, keines mit gewalttätigen Schülern. Man schafft es mit Auslassungen, gefinkelten und zweideutigen Formulierungen einer Geschichte einen anderen Dreh zu geben. Der ORF interpretiert die Fakten und die Story seinem linken Weltbild und seinen Vorurteilen entsprechend. Ist das noch Journalismus oder sind das schon öffentlich-rechtliche Fake-News?

Zumal die Kronen Zeitung mittlerweile weitere erschreckende Details und neue Videos von dem gemobbten HTL-Lehrer und seinen aggressiven Schülern veröffentlich hat. In einem sitzt der Lehrer apathisch am Tisch, während die Schüler ihn auslachen und dem 50jährigen mit einer Trillerpfeife ins Ohr blasen. Außerdem sollen ihn die Schüler laut Krone mit allerlei Wurfgeschossen beworfen haben. Das soll über Monate so gegangen sein. Die Schule wusste davon. Es war ihr offenbar wurscht. Das alles interessiert den ORF nicht. Er macht sich eben seine Welt, wie sie ihm gefällt. Übrigens: 2 x 3 macht 4 - widdewiddewitt und 3 macht 9e!

So, 05.05.2019, 06:47 | volxhilfe

Der 'Vorfall' ist nicht das Thema, sondern die Berichterstattung des ORF. Die ist skandalös manipulativ! Es sollten die Redakteure bzw. linken Lohnschreiber publik gemacht werden.
So, 05.05.2019, 06:54 | Freier Mensch

Sag ich ja dauernd ! Erst wenn die"Urheber u.Rädelsführer" bekannt sind,kann dagegen vorgegangen werden. DAS wäre m.E. die vorderste strateg.Aufgabe d.FPÖ, dies zu recherchieren u.publizieren !!
Sa, 04.05.2019, 22:21 | Schneemann

Es gibt auch Lehrer, mehr als genug, die nicht korrekt mit Schülern umgehen. Aber andersrum geht es auch nicht. Eine Respekt Sache. Zu meiner Zeit hat es wunderbar funktioniert obwohl wir bei DU
Sa, 04.05.2019, 22:24 | Schneemann

mit unseren Lehrern waren. Es hat in meiner Schule damals geheißen, wenn du dir mit du keinen Respekt schaffen kannst, geht es mit Sie schon garnicht. Gute alte Zeit.
So, 05.05.2019, 07:39 | Mie-Tse

Ich empfinde das Verschwinden von 'Sie' als einen Ausdruck 'kulturellen Abbaus', denn es ist für mich ein verbales Zeichen der Distanz und ich möchte mir aussuchen, wem ich verbal mehr Nähe zugestehe
So, 05.05.2019, 09:10 | Dem kann ich nur beipflichten.

Die Anrede Sie ist eine Sache des Respekts. Mit wem man privat per Du ist, ist eine andere Seite. In der Schule ist es unangebracht. Man kann mit "Sie" auch einen freundlichen Umgangston pflegen.
So, 05.05.2019, 09:15 | Sie oder Du?

Das "Sie" in Höheren Schulen zeigt dem Schüler, daß man ihn als "Erwachsenen" respektiert und einschätzt. Meist wird er versuchen, sich so zu benehmen. Zumindest in vernünftigen Gesellschaften.
Sa, 04.05.2019, 15:47 | carlos

wolf könnte (wie üblich neutral) den lehrer zu seiner sicht der dinge befragen. sicher findet wolf ach noch bilder oder filme aus der vergangenheit, die er zum vergleich präsentieren kann.
Sa, 04.05.2019, 12:05 | Barracuda

Hier haben ganz klar der Direktor und der Stadtschulrat völlig versagt. Wien ist tatsächlich anders, und der ORF ist ohnehin eine Fakefabrik. Absolut widerlich!
Sa, 04.05.2019, 11:55 | Heimgarten

Wie der Herr, so des G´scher. Wie sieht´s mit dem Direktor aus. Wie können solche Zustände überhaupt entstehenj? Ach ja. Soziologie, Psychologie, Politologie, ...
Sa, 04.05.2019, 11:39 | lepuseuropeus

Mir ist aufgefallen, dass die Schüler die den Lehrer attackieren, schwarz gekleidet sind, ein Erkennungszeichen der Antifa, welches sie ursprünglich von den Faschisten übernommen haben. Wo ist das BVT
Sa, 04.05.2019, 11:03 | Grapschpilz

All das sind die pervertierten Früchte einer jahrzehntelangen linken Gesellschafts-/ und Wertevernichtung.
Sa, 04.05.2019, 10:59 | Sokrates

Der Direktor ist ahnunglos oder desinteressiert an dem was auf seiner Schule zugeht! Gehört auch suspendiert! Das Niveau auch in höheren Schulen wird immer schlimmer!
Sa, 04.05.2019, 09:05 | Wenn es heutzutage SO in unseren Schulen zugeht, ....

... und wie man sieht, auch in "Höheren Schulen", die ja bereits eine "Auslese" darstellen sollten, kommt die Zersetzung unserer Gesellschaft durch permanente Linksversiffung deutlich zum Vorschein.
Sa, 04.05.2019, 08:38 | Markus

Ein seriöses Medium würde jetzt zu den auf mehreren Videos offensichtlich gewaltbereiten und aggressiven Schülern in Wiener Schulen recherchieren und die SPÖ-Verantwortlichen kritisch dazu befragen.
Sa, 04.05.2019, 08:53 | fr

Ja @Markus,ein SERIÖSES Medium!Aber die ORFler suchen krampfhaft nach pöööhsen Lehrer*innen, habens auch schon gefunden(vor wenigen Wochen die nunmehr berufsliqidierte Lehrerin)u.graben weiter !!ORF!!
Sa, 04.05.2019, 10:28 | es ist halt kein "Hasi"-Video aus Chemnitz

das man ob seines Nichtinhaltes tausende Male zeigen kann: Schulvideos sind halt viel zu gewalttätig, zu lang und v.a. politisch nicht korrekt.
So, 05.05.2019, 19:12 | Ein seriöses Medium

so wie ORF Watch? Keiner war dabei, aber weil's in der Kronenzeitung steht muß es wohl richtig sein. Außerdem paßt es zum Wien Bashing also wird halt heiße Luft verbreitet.
Mo, 06.05.2019, 09:13 | @ Ein seriöses Medium..

..tolles Argument "..keiner war dabei.." !! Das sind ja wohl alle Linken immer,überall dabei,sie berichten dann in "seriösen"Zeitungen(Kurier,Flater,Standard..). Selten so einen Schwachfug gehört....
Sa, 04.05.2019, 08:36 | Rumpelstilzchen

"Man schafft es mit Auslassungen, gefinkelten und zweideutigen Formulierungen einer Geschichte einen anderen Dreh zu geben". Genau DAS ist die Praxis des ORF! Clever, aber mies!
Sa, 04.05.2019, 08:54 | fr

Kann man auch Lüge nennen, weil irreführend. Noch dazu unter Ausnutzung eines Abhängigkeitsverhältnisses : GEBÜHRENZWANG !!!!
Sa, 04.05.2019, 12:07 | Barracuda

Der "Dreh" des ORF ist keine simple Verdrehung, sondern eine glatte Lüge. Nicht mehr und nicht weniger.
Sa, 04.05.2019, 22:32 | laoxiong

Kein Wunder dass die gute Rendi ihre Kinder in eine Privatschule schickt!
Sa, 04.05.2019, 08:04 | Karli Kraus

Wie ist das mit der DSGVO? Dürfen Schüler einfach filmen und das Ergebnis in das Netz stellen? Sonst ist man ja auch so korrekt mit dem Datenschutz?
So, 05.05.2019, 09:46 | Freier Mensch

"Der Teufel ist ein Optimist,wenn er glaubt,daß er den Menschen schlechter machen kann." Das sagte der echte Karl Kraus, u.auf diesen Fall bezogen:Linke goutieren DSVGO,wenn es d."Eigenen"erlaubt ist.
Sa, 04.05.2019, 07:57 | Antr

Die Krone hat zuallererst auch den Lehrer vorverurteilt. Im Krone Forum war aber schon klar, dass mit den Schülern dort etwas nicht stimmt. Unsere Medien sind zum kotzen!
Fr, 03.05.2019, 23:41 | Erich von Schwediken

Ich bin Ende der 1990er selbst in eine HTL gegangen. Rotzlöffel gabs damals schon, die versucht haben, bei "schwachen" Lehrern den Spieß umzudrehen. Aber solche Vorgänge wären undenkbar gewesen.
Fr, 03.05.2019, 23:22 | Hier gehört nicht der Lehrer, sondern der Direktor suspendiert.

Und zwar sofort. Ein Schulleiter, der sich so abputzt am hilflosen, ausgelieferten Lehrer, ist ein Skandal. Sicher ein SPÖ Direktor. Eine Schande für das österr. Schulwesen! Bildungsminister gefragt.
Fr, 03.05.2019, 23:30 | Vollkommen richtig!

Anhand der im ORF und bei Servus TV gezeigten Videos gehört der unfähige "Direktor" suspendiert!
Sa, 04.05.2019, 08:58 | Nur der ???

Eigentlich müßte man alle RotGrün angehauchten(und indoktrinierenden)Leerkräfte hinausschmeissen + neu anfangen. Ausmisten.Reinigen.Desinfizieren.Entsozifizieren. Sozusagen....
Sa, 04.05.2019, 10:55 | Sokrates

Der Direktor ist ahnunglos oder desinteressiert an dem was auf seiner Schule zugeht! Gehört auch suspendiert! Das Niveau auch in höheren Schulen wird immer schlimmer!
Fr, 03.05.2019, 23:19 | Toll, wie weit es in Wr. Schulen unter SPÖ gekommen ist.

Und das ist keine Pflichtschule, sondern eine HTL. Wo früher Ingenieure ausgebildet wurden. Und heute? Selbst männl. Lehrer werden von den Schülern fertig gemacht. Gratulation der SPÖ Bildungspolitik!
Sa, 04.05.2019, 09:01 | Freier Mensch

Das ist die gesamte österr.Bildungspolitik seit 1970 = ROT !! Außer den Kurz-Intermezzos von Busek u.Gehrer.Aber sonst : alle gleich dumm machender Sozialismus ! Praktisch....
Sa, 04.05.2019, 11:04 | Mmm

Die SPÖ ist nicht mehr das was sie mal war.....
Fr, 03.05.2019, 23:06 | Es läßt sich einfach nicht leugnen, ....

.... daß sich "die Roten" auf "Idioten" so herrlich reimt!
Fr, 03.05.2019, 22:48 | Linksistderuntergang

Ganz normaler Schultag in einer Wiener Tschabrakenschule.
Freundschaft Genossen
Fr, 03.05.2019, 22:38 | jagoda

die Lehrer müssen noch begreifen,daß der Schüler
die neue Respektsperson ist.Somit nur eine Änderung der Richtung. Ob das Niveau auch sinkt ,weiß ich nicht,zu befürchten ist das schon.
Fr, 03.05.2019, 21:32 | Karli Kraus

Servus TV hat einen umfassenden Bericht gebracht in dem auch ein Direktor einer NMS zur Stellungnahme eingeladen war. Man soll sich das anschauen!
Fr, 03.05.2019, 23:00 | elokrat

Leider, was ich im ServusTv nicht erwartet habe, hat die Nachrichtensprecherin berichtet, ohne dafür Beweise zu haben, dass der Lehrer „überfordert“ sei. Das entspricht eher dem ORF Niveau.
Fr, 03.05.2019, 21:04 | Die Schüler sind geschützt!

Gegen Schüler e. öffentlichen Schule kann wirklich nur in allerschwersten Fällen eine Maßnahme gesetzt werden. Ein Lehrer ist auch nicht berechtigt einen Schüler aus dem Klassenraum hinaus zu weisen.
Fr, 03.05.2019, 21:06 | Ein Schüler in e. öffentlichen Schule

hat ein Recht auf Bildung und e. Recht darauf nicht diskriminiert zu werden.

Einfach so rausschmeissen durch d. Lehrer wie es vielleicht vor 60 J. möglich war geht auf keinen Fall.
Fr, 03.05.2019, 21:09 | Ein Lehrer in e. öffentlichen Schule

darf keine willkürlichen Maßnahmen setzen. Der muss sich an alle Paragraphen halten. Die Eltern d. Schülers & d. Schüler selber können vor Gericht ihre Rechte einklagen. D.Rechtsweg ist einzuhalten.
Fr, 03.05.2019, 21:12 | Der Lehrer ist jetzt suspendiert

und das "Glück" ist dass er sowieso die HTL im Sommer verlassen hätte.

Da ist auch die HTL-Direktion fein heraußen.

Wenns die Krone-Videos nicht gäbe stünde es schlimm um d. Lehrer.Es gibt Beweise.
Fr, 03.05.2019, 21:25 | Die Empörung

Kein Zweifel, der Lehrer ist eine arme hilflose Sau. Die Frage, wie konnte es soweit überhaupt kommen? Von den realitätsverweigernden Sozis in Wien wirds keine brauchbare Antwort geben.
Sa, 04.05.2019, 09:06 | Freier Mensch

@Empörung : richtig ist,daß die Lehrer arme Schweine sind. Aber richtig ist auch,daß Lehrer zu übergroßen Anteilen immer wieder RotGrün wählen.Somit besiegelt der"zu Hängende"sein eigenes Schicksal !!
Fr, 03.05.2019, 20:02 | corvo nero

Das Ergebnis jahrzehntelanger sozialistischer "Bildungs- und Einwanderungspolitik" - in Wien, aber (leider) auch bundesweit.
Was wurde eigentlich aus "Grandezza-Claudia"?
Fr, 03.05.2019, 19:43 | boris

Lehrling 16j.Mädchen(Kenne persönlich),glaubt
jemand die freche göre kann i.d.früh grüßen.
Nur so nebenbei erwähnt.
Fr, 03.05.2019, 19:46 | fr

@boris : die muß das Sperma,das sie noch vom Freund im Mund hat, zur Mülltonne tragen. Drum... !! Sonst hätte sie sicher gegrüßt , Salem aleikum, oder so....:-)))
Fr, 03.05.2019, 19:49 | Die Empörung

In meinem ersten Job,war völlig in Problemlösungsgedanken und hab verabsäumt, die HR-Schabracken zu grüßen. Rapport beim Chef. Konnte nur bleiben, wegen Versprechen mich bei den Damen zu entschuldigen
Fr, 03.05.2019, 19:57 | boris

fr,sage immer,net die Kinder aussespucken.-:))
Fr, 03.05.2019, 20:12 | fr

@boris :-))))))))))
Fr, 03.05.2019, 21:27 | Die Empörung

@fr&boris, billiger als Millionen von Abtreibungen und viel billiger als die alle beim AMS durchzufüttern.
Fr, 03.05.2019, 19:36 | Whippet

Das war der „Erlösungsspucker“ des gequälten Lehrers! Jetzt kann er diese Schule mit ihrem unterstützenden (linken) Leiter verlassen und hoffentlich ein friedliches Leben haben.
Fr, 03.05.2019, 19:25 | Die Empörung

Diese HTL kann zusperren. Kein Unternehmen wird jemals wieder eine Bewerbung dieser ottakringer Ghettoschule bearbeiten. Naja, vielleicht noch die Wiener Linien, obwohl die auch längst filtern.
Fr, 03.05.2019, 19:04 | Die Empörung

Muss man jetzt davon ausgehen, dass neben Uni- auch HTL-Absolventen für ein Leben in einer echten, globalisierten Welt völlig unbrauchbar sind, oder gibts noch ein paar HTLs mit Qualität?
Fr, 03.05.2019, 19:09 | In Wien sicher nicht...

...das ist so ein vergleichsweise vertrotteltes Bundesland wie die nördlichen Bund.Länder in DEU. Riesengefälle runter bis Bayern.Der Norden(links,evangelisch,ehem.Nazi-Wähler1933)alles Superidioten!!
Fr, 03.05.2019, 19:19 | Die Empörung

Wäre es kein Pleonasmus , würde ich addieren: alles linkswählende Superidioten. Ehem linke Naziwähler, heute Rot-Grün-Links- also noch immer Naziwähler. Aber das versteht sich von selbst.
Fr, 03.05.2019, 19:27 | Perfekt @Empörung...

..glänzende Kurzbeschreibung beider Parteien ! :-))
Fr, 03.05.2019, 19:46 | Die Empörung

So wie nur Nixon nach China gehen konnte, konnte der Nationalsozialismus nur in Deutschland groß werden. Und bei uns waren die Sozis deren größte Fans. Deren Denunziantentum lebt leider noch immer.
Fr, 03.05.2019, 19:50 | Das Denunziantentum ist...

...in DEU mittlerweile z.Machtmittel d.Regierungsparteien,aber auch d.Blockparteien geworden.Das System Merkel wird v.ihren willigen Helfern in alle Lebensbereiche getragen.Die DDR hat d.BRD besetzt!!
Fr, 03.05.2019, 20:06 | @19:50

Richtig. Bedenkt man, dass es 3 1/2 Parteien bei uns gibt, die sich nichts sehnlichster wünschen, als die Ö-Regierung durch eine der EU zu ersetzen, wo dann D und F das Sagen hätten ... sehr übel
Fr, 03.05.2019, 18:51 | Whippet

Was wird Herr Klenk zum besten geben? Lehrer war so unfähig, sodass er einen Stoß provoziert hat. Schulleiter sehr verstört, weil einige Lehrer verlangen, dass der Schüler die Schule verlassen muß
Fr, 03.05.2019, 19:11 | Klenk wird fordern...

...daß Lehrer u.Direktor samt deren Familien das Land Wien verlassen sollen. Daß endlich in Ruhe unterrichtet werden kan. Die armen Schüler....:-))))
Fr, 03.05.2019, 18:40 | lepuseuropeus

Sogar "Heute" hat seinen ursprünglichen Artikel stark zugunsten des Lehrers abgeändert. Kommentare einhellig, der Direktor gehört zur Verantwortung gezogen. Ergebnis der linken Bildungspolitik.
Fr, 03.05.2019, 18:52 | Freier Mensch

Das Verhalten d.ORF u.seiner Mitarbeiter erinnert immer öfter an d.vielbelächelten u.-geschmähten Prawda-Witze.Ideologischer Starrsinn bis z.Abwinken.Wer soll diesen Lach-u.Schießfiguren noch glauben?
Fr, 03.05.2019, 19:02 | Die Empörung

Nicht nur linke Bildungspolitik. Auch linke Erziehung, die Kinder völlig aus der Verantwortung nimmt, jeden Wunsch erfüllt und Widerstand aus dem Weg räumt. Von einer HTL hätte ich anderes erwartet.
Fr, 03.05.2019, 18:39 | endzeit

Die europäische Zivilisation muss endlich gegen den linken Feind in den eigenen Reihen und gegen die parasitären Eindringlinge mit aller gebotenen Härte vorgehen. Kein Pardon. Wir werden überleben.
Fr, 03.05.2019, 18:38 | Freier Mensch

Der ORF ist mittlerweile z.Lügensender verkommen.Derartige Desinformationspraktiken werden i.totalitären Systemen angewendet.Als solches fühlt sich d.ORF im Auftrage(?)d.nichtregierenden Restes i.AUT
Fr, 03.05.2019, 18:34 | Die Empörung

Erinnert irgendwie an die Sache "Covington Catholic High School". 250 Mio $ Klage gegen Hetzkampagnen u. Falschbeheuptungen der Medien. Leider in Ö unmöglich und gegen den ORF schon gar nicht.
Fr, 03.05.2019, 18:30 | LINKES ORFloch

Unpackbar - in dem linken küniglberger Scheisshaufen kriechen nur mehr verlogenste korrupte Plapper-Marionetten herum. Zusperren- sofort
Fr, 03.05.2019, 18:45 | lepuseuropeus

Man kann nur hoffen, dass den Kanalarbeitern eines Tages der ganze Scheisshaufen über den Kopf wächst.
Fr, 03.05.2019, 18:16 | Linksversiffte können nicht anders

Die Vorurteile verunmöglichen Linksversifften das Denken. Weiters verunmöglicht ihnen ihr degenerierter Intellekt objektiven Journalusmus.

#LeftsAreTrash
Fr, 03.05.2019, 18:12 | kamamur

Eben Rot bis in den Tod-und zur Klarstellung,keine Drohung,bloß bei den Kummerlrotgefärbten eine übliche Floskel.Man muß bei der Sprachpolizei heute schon auf alles achten.Eben linke Meinungsfreiheit.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden