ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Rumpelstilzchen (Öffentlich-rechtlich: Fr, 05.07.2019, 00:17)
Ein ARD-Tweet lässt tiefen Einblick zu

Die Redaktionen der Talksendungen bemühen sich insbesondere, AfD-Vertreterinnen kein Forum für ihre Zwecke zu bieten. Je nach Thema ist es aber von Fall zu Fall nötig, AfD-PolitikerInnen selbst zu Wort kommen zu lassen. „ 

Dieser unfassbare Text stammt vom ersten deutschen Fernsehen auf seinem offiziellen Twitter-Account zu einer Sendung „Hart aber Fair“, wo der AfD-Politiker Uwe Junge eingeladen worden ist.

Ach, wie großzügig vom mit rund 8 Milliarden Euro jährlich vom Gebührenzahler zwangs-subventionierten Staatsfunk in Deutschland. Er gewährt der demokratisch drittstärksten Partei des Landes, bei ausgewählten Themen sogar selbst zu Wort kommen zu dürfen! Welch unermessliche Großzügigkeit!

Man kann aber auch sagen: Welch verrückte Ansicht zu Demokratie und Meinungsfreiheit aus der Twitter-Feder von öffentlich rechtlich hochsubventionierten Haltungsjournalisten! Eigentlich unfassbar.

Da die AfD in Deutschland das Pendant der FPÖ in Österreich ist, werden wohl die 30 Prozent Linken zu so einer haarsträubenden Aussage zustimmend nicken. Den restlichen 60-70 Prozent, welche die Bedeutung von „Meinungsfreiheit“ und die Bedrohung eines Staatsfunks a la DDR verstehen, greifen sich an den Kopf ob solch einer Formulierung und der politischen Absicht, die dahinter steckt.

Nun könnte man sagen, das ist nur in Deutschland passiert. Die Parallelen zwischen den öffentlich-rechtlichen Sendern in Deutschland und Österreich erlauben die berechtigte Annahme, dass die heimischen Redaktionen von Talksendungen sehr ähnlich denken und ticken.

Auch wenn die Leiterin der Zuschauerredaktion des ersten deutschen Fernsehens, Sabine Knott, noch am 1. Juli einen Tweet dazu verfasste, worin sie sich dafür entschuldigt und betont, dass beim ERSTEN für alle Parteien dieselben Standards gelten, lässt dieser Tweet doch sehr tief blicken, welches Demokratieverständnis, welch enges Korsett für Meinungsfreiheit und welch asymmetrische Behandlung einer nicht-linken-Partei in deutschen öffentlichen Rundfunkanstalten Realität sind.

Parteipolitische Neutralität ist eine Existenzbedingung für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und wird vom Rundfunkgesetz auch vorgeschrieben. Wenn sich politisch einseitige Haltungsjournalisten und Redaktionen ungestraft darüber hinwegsetzen können, fällt jedenfalls auch die Existenzgrundlage für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und seine Zwangsgebührenfinanzierung weg.

Fr, 05.07.2019, 17:52 | Peter Eberl

Es wird immer deutlicher, dass die Linken in welcher Position auch immer, ein zunehmendes Problem für die Demokratie darstellen.
Die Bürger erkennen dies zunehmend. Siehe Wahlen europaweit.
Fr, 05.07.2019, 21:57 | H.Rieser

Die Linken torpedieren "alles":

- die Wahlen
- die Demokratie
- die Meinungsfreiheit
- die Pressefreiheit
- die Menschenrechte
- die Wirtschaft
- den Sozialstaat
Fr, 05.07.2019, 13:01 | Es ist für linke Journalisten demaskierend wie

die Meinungsvielfalt, Meinungsfreiheit und Pressefreiheit von ihnen mit Füßen getreten wird!

Linke sind die wahren Antidemokraten!
Fr, 05.07.2019, 17:55 | Peter Eberl

Es ist ein Faktum, dass Journalisten europaweit, einen Linksdrall haben.
Das beginnt schon in den Ausbildungstätten - daran sieht man dass die Linken ihre Zeit in den diversen Regierungen genützt habe
Fr, 05.07.2019, 10:58 | kamamur

10:18 | Freier Mensch-Haimbuchner weiß darüber Bescheid-schriftl.Kontakte bringen bloß Worthülsen.Ich vermute,F wird unsanft aufwachen u.i.trag dazu bei.FREIHEITlich bedeutet f.mich, gegen PC halten
Fr, 05.07.2019, 12:32 | jagoda

Da gibts weitere Kaliiber,wie Hofer,den ich für den übelsten halte,der Kunasek....
Schlimm ,wie schnell sich manche ändern.Dann war also das Voherige nichts wert,oder?
Fr, 05.07.2019, 10:47 | Mankovsky

Meinungsfreiheit in Deutschland? Das war einmal. Dieser zunehmend totalitär geführte Idiotenstaat maßt sich allerdings an, anderen gegenüber bezüglich Demokratiewerte den Lehrmeister zun spielen.
Fr, 05.07.2019, 11:30 | Die Empörung

Dass über 80% der Deutschen angeben, sie wagen es nicht mehr in der Öffentlichkeit ihre Meinung frei zu sagen, weil dies Auswirkungen auf ihren Job u.v.m. haben könnte, spricht ja Bände.
Fr, 05.07.2019, 18:00 | Peter Eberl

Was Genossin Merkel in der SED gelernt hat, wurde von ihr, welche die Konservative mimt, aber rein linken Politik betrieb, eindrucksvoll zum Schaden Deutschlands und der EU demonstriert.
Fr, 05.07.2019, 09:37 | sokrates9

In Oberösterreich verbietet LH Stelzner die "kriminellen" Identitären, FPÖ applaudiert, die OÖ Nachrichten bringt Karikatur wie man Ungeziefer beseitigt...
Fr, 05.07.2019, 10:18 | Freier Mensch

Das ist zu akzeptieren:die neue FPÖ möchte wieder zurück in die %-Einstelligkeit.Dies tut sie mit Charakterschwäche,Bildungsresistenz,Anbiederung u.Selbstleugnung.Ich werde sie unterstützen...:-)))
Fr, 05.07.2019, 11:16 | antony

Unfassbar, die selben Methoden wie damals...
Nur mehr traurig
Ich auch, @FM; die können mich in Zukunft kreuzweise....
Fr, 05.07.2019, 11:24 | Wer wie ein Nazi denkt, handelt, redet, ist ein Nazi!

#LeftsAreTheRealNazis
Fr, 05.07.2019, 08:56 | Die ARD (und sicher auch das ZDF) - die SCHEISSEN auf eine

parteipolitische Neutralität! Linkx ist angesagt, basta! Und bei uns wird es ganz genau so sein.
Was im Gesetz steht, ist denen wurscht!
Fr, 05.07.2019, 11:33 | Die Empörung

Das ARD-Volkserziehungsfernsehen hat eine Dokumentation über "Rechte" gebracht und dem Volk erklärt, was ein "Rechter" denkt, wie er handelt, welche Feindbilder er hat u. potentieller Terrorist ist.
Fr, 05.07.2019, 07:39 | jagoda

diese Sender stehen im Dienst der Demokratie.Ich bezweifle! ihren Wert,wenn ich mir die Praxis des Staatsbürgers anschau.Lenkung und Bestrafung haben sich dadurch nur unwesentlich geändert.
Fr, 05.07.2019, 07:55 | Linke sind waschechte Antidemokraten!

Daher auch das kriminelle Verhalten vieler ORF-Mitarbeiter!
Fr, 05.07.2019, 09:35 | Freier Mensch

Nein nein@jagoda,das ist schon Demokratie.Allerdings eine von denen benannte"Deutsche Demokratische Repuplik",also DDR 2.0!! Perfekter als es die Ostdeutschen jemals konnten.Und der ORF kopiert dies..
Fr, 05.07.2019, 07:29 | Traurig ist nur, daß kein Politiker dazu Stellung nimmt.

Kein neues ORF-Gesetz, Wrabetz und seine Journaillen triumphieren seitdem. Sie machen, was ihnen passt und ignorieren die Rundfunk-Gesetze. Sie wissen, es passiert ihnen nichts. Stöger krank, Kurz weg
Fr, 05.07.2019, 07:36 | Unser ORF fördert nur die linken Grünen.

Das ist genau dasselbe, UNDEMOKRATISCH. Hoffentlich erinnern sich einige am 29. 9. daran und wissen noch, wer uns das eingebrockt hat. Kurz u. Blümel wollten nie eine Änderung,FPÖ war für Drecksarbeit
Fr, 05.07.2019, 07:56 | Die Grünen sind Linksextremisten, keine Linken!

#LeftsAreTrash
Fr, 05.07.2019, 07:28 | Anti-AntiFant

Man sagt Meinungsvielfalt und lässt nur linke Meinungen zu!
Fr, 05.07.2019, 07:26 | Macht aus den öffentlich Rechtlichen ein Pay-TV!

Sollen die Linksversifften sich ihre Propagandasender selbst bezahlen!
Fr, 05.07.2019, 07:07 | antony

Die Kasperl verhalten sich wie Mittelalterl.Minnesänger;"wes Brot ich ess,des Lied ich sing,glauben dass sie allein im Besitz der Wahrheit sind, "dergneißen"aber nicht,dass,wenn d.Ding durchgezogen...
Fr, 05.07.2019, 07:19 | antony

...ist,sie fallen gelassen werden wie eine heiße Kartoffel;an ihre Kinder falls überh. vorhanden,denken diese Gottverd. .....er überhaupt nicht!
Nichts anderes als völlig verbl.willfährige Helferlein!
Fr, 05.07.2019, 06:38 | In keinem einzigen links regiertem Staat existiert Meinungsfreih

Pressefreiheit oder werden die Menschenrechte eingehalten!

#LeftsAreTheRealNazis
Fr, 05.07.2019, 06:15 | fr

Das ist tatsächlich unfassbar,diese Entgleisung.Obwohl,Entgleisung ist es ja keine,weil bewußt EINGLEISIG gefahren wird - gegen AfD,gegen FPÖ,auch in DEU!!Die lügen,was das Zeug hält,auch beim ORF....



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden