ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Do, 18.07.2019, 09:47)
Können Linke grölen?

Wirkt sich die politische Einstellung auf den Kehlkopf aus? Oder haben sie schon jemals in einem linken Mainstreammedium gelesen, dass linke Demonstranten, Teilnehmer einer linken Parteiveranstaltung, Aktivisten, die Polizisten angreifen, hüpfende Klimaretter oder der randalierende schwarze Block gegrölt hätten?

Ist mir noch nie untergekommen. Anderseits scheint das Grölen zu den Lieblingsbeschäftigungen von Rechten und Konservativen zu gehören. Sobald mehr als fünf oder sechs von ihnen zusammenkommen, grölen sie einfach drauflos. Immer wieder liest man davon. Zum Beispiel im ORF. Der schreibt über eine Veranstaltung von Donald Trump: „(…) sagte der republikanische Präsident unter dem Grölen der Menge bei einer Wahlkampfveranstaltung in North Carolina.“

Stellt sich die Frage, woran ein ORF-Redakteur den Unterschied zwischen grölen und jubeln bzw. rufen erkennt. Braucht man dafür ein besonders feines Gehör? Lernt man das am Publizistik-Institut oder in der Journalismus-FH?

Oder könnte es sein, dass es gar nicht auf so sehr auf Lautstärke, Intonation und Artikulation ankommt, sondern vielmehr auf den Inhalt? „Say it loud, say it clear! Refugees are welcome here!“ Kann man eine solche Parole überhaupt grölen? Oder andersrum: Kann man „Merkel muss weg“ nicht grölen?

Es gibt noch viele andere Tätigkeiten und Verhaltensweisen, die wir nur von Rechten kennen. Sie rotten sich zusammen, marschieren, hetzen, wettern, geifern, hassen oder sie „reiten Attacken“, wie Trump gestern in North Carolina. Alles Dinge, die Linken vollkommen fremd sind. Auf so etwas würden sie nicht einmal im Traum kommen. Sie bauen stattdessen Brücken, fördern den Dialog, retten die Welt und kämpfen für soziale Gerechtigkeit. Sie sind eben doch die kultivierteren, moralischeren, gescheiteren und besseren Menschen. Das muss man als grölender und hassender Untermensch einfach anerkennen.

Sa, 20.07.2019, 12:25 | Der Kakophemismus von Linken

So wie Nazis und Kommunisten damals agitierten, agitiert "der ORF" und "seine APA" heute.

#LeftsAreTheRealNazis
Fr, 19.07.2019, 14:17 | Barracuda

Rechte stinken, Linke transpirieren, Rechte scheißen, Linke Stoffwechsel, Rechte hassen, Linke differenzieren bei der Zuneigung. Summary: ORF produziert News-Bullshit.
Do, 18.07.2019, 21:39 | Die Grünen werden uns schon zeigen, was links-korrekt ist.

Und der ORF überschlägt sich, ihnen eine Bühne zu bieten und uns einzureden, wie NAZI wir anderen sind. Kogler ist der Saubermann, der alles kann. FPÖ/Kickl sind die Rechtsextremen (lt. Ludwig). Irre!
Do, 18.07.2019, 23:37 | N.A.Z.I.

Nicht am ORF interessiert = Nicht An Zensur Interessiert
Fr, 19.07.2019, 18:36 | debatte.orf.at ist Zensur pur

Die Linken waren schon immer die größten Feinde der Meinungsfreiheit und Menschenrechte.
Sa, 20.07.2019, 17:33 | Kogler ist doch ein wahrer Glücksfall für alle Bürgerlichen!

An ihm erkennt man am besten, was für ein Typ Politiker an die Macht kommt, wenn man doch wirklich und wahnsinnigerweise die sog. "Grünen" (treffender wäre "Grünroten" oder "Kryptokummerln") wählt!
Do, 18.07.2019, 20:58 | jagoda

12:37fr
stimmt,sie wollen keine Staaten ,aber umso mehr eine WELTREGIERUNG.
Pssst,das linke Utopienauge schaut schon aufs Universum.
Do, 18.07.2019, 20:51 | Nativ

Wenn man diese linken Untoten betrachtet, entsteht das Verlangen diesen Planeten von ihnen zu säubern. Die abendländische Zivilisation ist sonst dem Untergang geweiht.
Do, 18.07.2019, 19:41 | boris

Linke wollen Area51 stürmen(20Sep.)
Normalos würden auf so ne idee niemals kommen.
Do, 18.07.2019, 19:04 | jagoda

es ist immer wieder nötig auf linke Mechanismen der Machtabsicherung hinzuweisen,denn zB.solange Links mit Medien verbandelt ist,ist ihnen die Deutungshoheit nicht zu nehmen.Ohne Plan gehts nicht.
Do, 18.07.2019, 19:25 | boris

Können schreiben was wollen.Spätestens seit 12/15 dürfte alles klar sein,selbst f.debile.
Do, 18.07.2019, 19:34 | boris

jagoda,(Plan?)Zehrt sie ans Licht,mach sie lächerlich-:))))
Do, 18.07.2019, 20:12 | jagoda

@19:34 boris ans Licht zerren ist schon einmal ein richtiger Plan.(Personen und Inhalte.)
"die Wahrheit ist demMenschen zumutbar"
Do, 18.07.2019, 16:49 | Freier Mensch

Beispiel von gestern:Terror geg.AfD-Politiker in Leipzig(Farbe,Sachbeschädigung,Schußwaffe..)versus"Gezielter Kampf gegen Räächzz"!! Es sind Verbrecher,die am Werk sind,sie schrecken vor nichts zurück
Do, 18.07.2019, 16:59 | Freier Mensch Forts.

P.S.: Habe leider vergessen, auf meine Forderung nach Todesstrafe in deutlich,klaren,eindeutigen Fällen hinzuweisen. Eine nachträgliche Reue sollte nur vor Gott helfen,nicht vor irdischen Gerichten!!
Do, 18.07.2019, 17:30 | Streetart

und Politische Grafitti Kunst , in Deutschland staatlich gefördert
Do, 18.07.2019, 19:09 | boris

FM,Linke kämpfen gerne,ich bin mir sicher,sie bekommen d.möglichkeit,wie sie gegen Testosteron gesteuerte Individuen wirklich kämpfen können wird sich zeigen,pflastersteine treffen auf messer,-:))))))
Do, 18.07.2019, 15:43 | carlos

wie nennt man es wenn linke häuser von afd usw mit farbe bewerfen?wahrscheinlich ist das kunst oder bemalen.wenn passanten mit füssen getreten werden,ist das nur ein neuer tanz. politisch korrekt?
Do, 18.07.2019, 15:58 | Kampf gegen rechts, Aktivismus, Wiederstand der

Zivilgesellschaft usw.

Linke haben ihr Gewaltpotential immer verharmlost und ihr Massenmorde gerechtfertigt.

Lügen und Links ist fast ein und dasselbe, denn Linke müssen lügen ..
Do, 18.07.2019, 15:19 | DoctorFreeman

Poltern wäre auch so ein Wort. In Österreichc poltert lt. ORF auch nur die FPÖ, alle anderen schlagen vor, argumentiern, verteidigen oder blicken über den Tellerrand hinaus.
Do, 18.07.2019, 15:26 | "Heimat im Herzen - Scheiße im Hirn!"

Sehr eloquent ausgedrückt ..
Do, 18.07.2019, 15:33 | Erich von Schwediken

Nicht nur laut ORF.
Vielmehr ist dies das Grundsatzproblem des Journalismus: Er trennt Kommentar und Nachricht nicht, behauptet aber von sich, sachlich und objektiv zu sein.
Do, 18.07.2019, 15:34 | Erich von Schwediken

Diese Lüge ist unverzichtbar, denn ohne die behauptete Objektivität ginge auch die Glaubwürdigkeit bzw. der Einfluss beim durchschnittlichen Medienkonsumenten rapide flöten.
Do, 18.07.2019, 13:36 | Redneck72

Nicht zu vergessen, es gibt für den orf immer nur einen " rechtsruck" nie wird man höhren " Experten warnen vor einem linksruck"
NGO und Aktivist ist sowieso einseitig reserviert ID so bezeichnen, nie
Do, 18.07.2019, 13:34 | Grundsätzlich sind Linke potentielle Gewaltkriminelle

Es existierte noch nie ein linkes Staatengebilde dass seine Bürger nicht hungern ließ, terrorisierte und massenweise ermordete.

Nie haben Linke die Menschenrechte geachtet. Sie redeten nur davon.
Do, 18.07.2019, 13:29 | Nietzsche

"Poltern" und "wüten" bitte nicht zu vergessen. Machen auch ausschließlich Rechte!
Do, 18.07.2019, 13:43 | Ja, natürlich ..

"Sterben sollen sie alle.", "Sie taugen nur als Kanonenfutter." , "Dieser jüdische Nigger." , "Deutschland verrecke!", "Bomber Harris do it again" , #KillAllMen

Etc., etc. ;-)
Do, 18.07.2019, 23:30 | Der durchschnittliche Linke lernt so was ja nicht.

Sie müssen aber schon dazu sagen, dass der Sager vom "jüdischen Nigger" von der roten Ikone Karl Marx kommt!
Der so den Sozialisten Lassalle nach einem Treffen bezeichnete.
Do, 18.07.2019, 23:34 | astuga

Was sie auch nicht lernen - dieser Held der Deutschlandhasser "Bomber Harris" hat nach dem Krieg den selben Bombenterror gegen die arabischen Zivilisten im britischen Mandatsgebiet angewandt.
Do, 18.07.2019, 12:30 | boris

Besser grölen,als messern,seit kürzen sind abgebrochene Glasflaschen als stichwerkzeug modern.
Do, 18.07.2019, 12:42 | fr

Diese Ethnien können nicht anders @boris.Die haben das Faustrecht gelernt u.wenden es hier an.Es wird noch besser werden.Ein verschwindender Prozentsatz d.Illegalen bei uns,der nicht kriminell ist !!
Do, 18.07.2019, 12:19 | Erich von Schwediken

Donald Trump kritisiert ein paar linksradikale Hennen mit Migrationshintergrund,und in Österreich und Deutschland gerät die Medienmeute von Krone bis Standard und ORF in Schnappatmung. Mainstream eben
Do, 18.07.2019, 12:14 | Die feine Ironie Ihres Kommentars, werter Herr Reichel, ist . .

. . . viel zu vornehm für die pausenlosen Lügentiraden des ORF ("grölen", "geifern" etcc.).
Pausenlos werden Meldungen durch subjektive Beschimpfungen entstellt.
ORF-Journalismus ist das Letzte.
Do, 18.07.2019, 11:55 | ECHO

Die gute Beobachtung gut formuliert! Danke!
Do, 18.07.2019, 11:42 | Objektive Infos über Trumps Verbalattaken auf die Vier:

www_youtube.com/watch?v=zd6VCd7KjG0
Do, 18.07.2019, 11:38 | Mankovsky

Linker Rechtsbruch > ziviler Widerstand, linke Gewalttäter > Aktivisten, linke Mordphantasien > Verbalradikalität (nix ,,Worte sind Taten),linker Antisemitismus >berechtigte Israelkritik usw...
Do, 18.07.2019, 12:19 | Dabei haben die gehirngewaschenen Jünger der

mörderischsten Ideologie der Menscheitsgeschichte allein im 20ten Jahrhundert mindestens 130 Millionen Menschen ermordet. Und sie morden im 21ten fleißig im großen Stil weiter.

Links? Nein danke!
Do, 18.07.2019, 11:14 | wernmannfayer

Die Linken jubeln die Rechten grölen. Tendenziöser gehts nicht mehr. Wann wird diesem mit Zwangsgebühren finanzierten Moloch endlich das Handwerk gelegt?
Do, 18.07.2019, 21:31 | Leider keine Aussicht, die ÖVP steht voll hinter dem Lügen-ORF.

Obwohl sie täglich eine Breitseite abbekommen, wehrt sie sich nicht. Die ÖVPler müssen Masochisten sein. Warum die ÖVP den ORF so liebt, versteht man nicht. Er schadet der ÖVP vor der NR-Wahl massiv.
Fr, 19.07.2019, 00:00 | wernmannfayer

Die Buberlpartie 2.0 Kurz u. Blümel sind totale Fehlbesetzungen. Viel zu weich u. ans System angepasst.
Fr, 19.07.2019, 03:56 | Warum die ÖVP den ORF so liebt ?

Na weil sie mit drin hängt,in diesem Vorzeigeprodukt des Proporzes von SPÖ und ÖVP!!Die haben den Staat seit 1955 unter sich aufgeteilt.Die Schwarzen geben keinen Deka ihrer Macht ab,siehe IM Kickl !!
Do, 18.07.2019, 10:42 | Die Empörung

Ja, die linken Brückenbauer, das sind die, die fordern, dass man bösen rechten Unholden, also Nichtlinkswählern, doch die Grundrechte entziehen soll. Sowas von Brücken aber auch.
Do, 18.07.2019, 10:35 | Der OFR-Redakteur ist ein Berufkrimineller!

Dieser Berufverbrecher verstößt ständig und systematisch hegen das ORF-Gesetz!

Mutmaßlich ist die Ideologie, welche er anhängt, die Ursache seiner Berufkriminalität.
Do, 18.07.2019, 10:31 | Dumpf! Rechte sind dumpf!

Das kommt davon, dass Rechte nicht so wie Linke so oft und viel "Bewusstsein" schaffen; daher sind sie soporös, somnolent, narkoleptisch, stuporös - mit einem linken Fachausdruck eben: DUMPF.
Do, 18.07.2019, 10:42 | Anti-AntiFant

"So grob er anderen gegenüber sein kann, so leicht fühlt er sich selbst beleidigt und, so überraschend das erscheinen mag, so launenhaft ist er. Seine Reaktionen sind primitiv."
Do, 18.07.2019, 10:45 | H.Rieser #10:31

Wenn sie so klug wären, wie sie sich schlau vorkommen, wären sie immer noch dumm genug.
Do, 18.07.2019, 11:21 | wernmannfayer

@10:31 Ein paar Fremdwörter aus Wikip. gezogen u. schon kommt man sich intelligenter vor u. überhöht sich. Dass sie soetwas nötig haben zeigt nur was für eine traurige Gestalt sie doch sind.
Do, 18.07.2019, 12:21 | H.Rieser

Viele geistreiche, gebildete Linke früherer Jahre sahen ihr Ziel darin, den politischen Gegner mit ihrem Intellekt in die Knie zu zwingen. Ihre kümmerlichen Nachfahren entziehen sich der ..
Do, 18.07.2019, 12:22 | H.Rieser

.. Auseinandersetzung. Es reicht ihnen, auf dem hohen Ross moralischer Überlegenheit zu sitzen.
Do, 18.07.2019, 12:40 | boris

H.R.12:22,um so höher,um so tiefer der Fall.-:)
Do, 18.07.2019, 10:14 | kamamur

Verfolge seit d.80ern die Hochdenker d.linken Reichshälfte.Bes.seit J.Haider zeigte die rote/u.a.grüne Reichshälfte ihr dämonisches Gesicht.Bedenklich blind allerdings die Wähler dieser Strömung.
Do, 18.07.2019, 11:25 | wernmannfayer

Deren Wähler leben in einer Blase u. werden tägl. von Medien wie d. ORF hirngewaschen. Die arbeitende Bevölkerung haben sie schon längst an FPÖ u. ÖVP verloren. Siehe Wahlergebnisse d. letzten Jahre.
Do, 18.07.2019, 11:32 | Bedenklich blind

sind jene, die einem Trunkenbold und Korrupten eine Vorzugsstimme gegben haben. Die leben in einer rechtsextremen Blase, wo ihnen täglich in ORF Watch das Hirn(?) gewaschen wird.
Do, 18.07.2019, 11:34 | wernmannfayer

Kann mich nicht erinnern ihnen eine Vorzugsstimme gegeben zu haben.
Do, 18.07.2019, 12:26 | Kehr mal den Mist vor der linken Türe weg

und den Sozen mit dem Geldkoffer der Bundespräsident ist und die Frau mit den veruntreuten 400 Millionen.

Spar die deinen Whataboutismus ;-)
Do, 18.07.2019, 13:40 | @ 11:32...

Der"Trunkenbold"wurde betrunken gemacht,u.der"Korrupte"hat v.d.Möglichkeit geredet,aber es nicht getan. Wenn wir von Tr..bolden reden,fällt mir Hr.Häupl ein,Hr.Darabos etc.. !!Und Korruption ist LINKS
Do, 18.07.2019, 14:22 | Naja .., einigen wir uns auf

Korruption kennt keine Ideoligie, Religion, Partei oder Homosexualität. Dass Linke öfter der Korruption überführt werden, bestreitet eh keiner.
Do, 18.07.2019, 10:02 | fr

:-))) Das ist die Frankfurter Schule. Linkee suchen sich aus dem Lexikon der Synonyme für Rechte die bösartigen Begriffe, für Linke die moralisch erhöhenden heraus!!Rufen=grölen/re.,und jubeln/li. !!
Do, 18.07.2019, 10:18 | Rechte marschieren auch immer auf,

während Linke demonstrieren.
Do, 18.07.2019, 10:30 | fr

Es ist auch immer die gleiche Masche : euphemisieren vs. dysphemisieren !! Die NeuenDeutschenMedienmacher haben diesen Trick auf ihre Fahnen geschrieben !! Mal googeln..:-))
Do, 18.07.2019, 11:32 | wernmannfayer

Die linken sollten einmal hinterfragen wen sie da eigentlich verehren. Da sind ehemalige RAF Sympathisanten; Pädophile; Mao und Stalin Verehrer usw. dabei um die man einen großen Bogen machen sollte
Do, 18.07.2019, 12:37 | fr

@wernmannfayer : das fragen sich die Linken nicht.Die sind aus dem gleichen Gesinnungsstall,Aufrührer,Zerstörer,Anarchisten,Angeber,Aufschneider,Ungebildete,SoziNazis eben.. !Die wollen keinen Staat.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden