ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Sa, 06.07.2019, 12:18)
Wie man die Ängste der Bürger steuert

Deutschland hat sich in den vergangen Jahren dramatisch verändert. Hat mit Entwicklungen, Problemen und Krisen zu kämpfen, die vor wenigen Jahren in diesen Breiten noch weitgehend unbekannt waren: organisierte Klan-Kriminalität, No-Go-Areas, massenhafte sexuelle Belästigung, die Inbesitznahme des öffentlichen Raumes durch Banden, zunehmende Gewalt an Schulen, Entstehung von Parallelgesellschaften und rechtsfreien Räumen etc. In den letzten Tagen haben sich die Meldungen über Massenschlägereien, Übergriffe und Pöbeleien in deutschen Freibädern gehäuft. Viele öffentliche Bäder können nur noch mit einer Vielzahl an Securities, Sicherheitsschleusen und regelmäßigen Polizeieisätzen ihren Betrieb aufrechterhalten. Deutschland hat sich dramatisch verändert.

Umso erstaunlicher ist es, wovor sich die Deutschen fürchten. Die größte Angst haben sie vor Rechtsextremisten. Drei von vier Deutschen schätzen die Gefahr rechtsextremer Übergriffe und Anschläge als „groß“ bis „sehr groß“ ein. Der Islamismus bereitet ihnen weniger Sorgen. Er stellt nur noch für 60 Prozent eine Gefahr dar. Den Linksextremismus halten gar nur 41 Prozent für gefährlich bzw. problematisch. Diese Zahlen hat jetzt Infratest Dimap im Auftrag von ARD-Tagesthemen und WELT erhoben.

Das Ergebnis ist erstaunlich. All die oben angeführten Formen von Gewalt, Kriminalität und andere Gefährdungen der inneren Sicherheit haben in der Regel nichts mit Rechtsextremen und wenig mit autochthonen Deutschen zu tun. Klan-Kriminalität oder No-Go-Areas sind eine unmittelbare Folge der Masseneinwanderung aus dem islamischen Raum und Afrika. Zumindest hat man noch nie von kriminellen deutschen Großfamilien mit Hunderten Angehörigen gehört, die ganze Stadtteile kontrollieren. Die heuer stark gestiegene Gewalt in den deutsche Freibädern geht in der Regel auch nicht von Uwe, Karl-Heinz oder Thorben aus. Und No-Go-Areas sind selten Gebiete, wo der Bevölkerungsanteil der autochthonen Bevölkerung besonders hoch ist.

Der Terror am Berliner Breitscheidplatz mit elf Toten und über 50 Verletzten, die islamistischen Anschläge in Ansbach, Würzburg, München und Hamburg scheinen längst vergessen. Wenig Sorgen bereiten den Deutschen offenbar auch die vielen Moscheen, in denen zu Hass und Gewalt gegen Ungläubige aufgerufen wird. Dass Linksextremisten regelmäßig ganze Straßenzüge und Stadtviertel verwüsten, Polizisten angreifen, Autos abfackeln und AfD-Politiker attackieren, wird kaum wahrgenommen.

Was sich in deutschen Städten täglich abspielt, ist eine Sache. Wie die großen Medien, allen voran die öffentlich-rechtlichen Anstalten, darüber berichten, eine ganz andere. ARD und ZDF verharmlosen, verschweigen und relativieren seit vielen Jahren linke Gewalt. Immer wieder lässt man mehr oder weniger deutlich Sympathien für gewalttätige Linksextremisten, die von diesen Medien in der Regel Aktivisten genannt werden, erkennen. Kommt es zu Ausschreitungen roter Krawallbrüder, tragen dafür zumeist die brutal vorgehenden Polizeikräfte die Verantwortung. So stellen es zumindest viele Mainstreammedien dar. Die einen grölen Bullenschweine, die anderen denken es.

Dass diese „Aktivisten“ und die Mehrheit der öffentlich-rechtlichen Journalisten derselben Ideologie anhängen, ist offensichtlich und findet trotz aller gesetzlichen Verpflichtungen dieser Sendeanstalten zu Objektivität und Unabhängigkeit, in allen Sendungen und Formaten ihren Niederschlag.

Bei den Islamisten und dem politischen Islam verhält es sich etwas anders. Die wenigsten ARD- oder ZDF-Mitarbeiter sind vermutlich große Freunde des IS oder anderer Islamisten. Es gibt trotzdem Gemeinsamkeiten. Die wichtigsten sind: Antikapitalismus, Antiamerikanismus, Antisemitismus, der sich als Israelkritik tarnt, und Kollektivismus. Man sieht also einerseits in Islamisten Verbündete im Kampf gegen Kapitalismus, Amerika, Rechtsextremismus und israelischen „Imperialismus“. Zum anderen sind Islamisten, im Gegensatz zu den Rechten, tatsächlich gefährlich. Wer sich offen mit ihnen anlegt, riskiert etwas.

Da läuft man lieber offene Türen ein. Zudem weiß der vorausschauende Opportunist, der die demographischen Entwicklungen und die damit einhergehenden Verschiebungen der politischen und gesellschaftlichen Kräfteverhältnisse berücksichtigt, was er jetzt zu tun hat, damit er in Zukunft auf der richtigen Seite steht.

Ein weiterer wichtiger Aspekt: Die öffentlich-rechtlichen Sender tragen mit ihrer Willkommenspropaganda einen Gutteil der Verantwortung dafür, dass sich so viele Islamisten und deren Anhänger in Deutschland tummeln. Dementsprechend werden deren Taten, Ziele und Pläne nur beschönigend und verharmlosend dargestellt.

Diese völlig verzerrte Berichterstattung von ARD, ZDF und vieler anderer Mainstreammedien spiegelt sich in diesem Umfrageergebnis wider. Die Deutschen fürchten sich vor einem rechten Popanz. Da im Gegensatz zu den medialen Gruselgeschichten aber nicht hinter jedem Busch ein gefährlicher Neonazi lauert, müssen immer neue Rechte und rechte Bedrohungen inszeniert und erfunden werden. Deshalb ist jeder hochgradig verdächtig, der politisch rechts von Angela Merkel steht.

Obwohl mittlerweile auch Konservative, Libertäre, Andreas-Gabalier-Fans, Islamkritiker, Schnitzel-Liebhaber und „Klimaleugner“ zu den Nazis gezählt werden, benötigt man weiteren Nachschub, um das mediale Bild von der allgegenwärtigen rechten Bedrohung aufrecht erhalten zu können. Alte weiße Männer, Blondschöpfe und Leistungsträger stehen bereits auf der Warteliste. Der Spiegel titelte vor wenigen Tagen: "Die 'ethnischen Deutschen' werden zu einer Minderheit neben anderen". Selbst bei kreativster Nazi-Definition und Berichterstattung werden ARD und ZDF die Rechtsextremen also früher oder später ausgehen.

Irgendwann kann man die Rechten beim besten Willen nicht mehr als Projektionsfläche und als Sündenbock für das eigene Versagen missbrauchen. Irgendwann, bevor sich linke Journalisten selbst zu Nazis erklären müssten, weil sonst kein brauchbarer autochthoner Kandidat mehr da ist, werden diese Realitätsflüchtlinge zur Erde zurückkehren müssen. Wenn sich die Wirklichkeit nicht mehr verdrängen und wegsenden lässt, werden sie sich wohl wünschen, es gäbe mehr Rechte in Deutschland.

So, 07.07.2019, 19:41 | jagoda

ziemlich alle IKG's in Europa
waren entschieden dagegen
islam.Ausbreitung zu thematisieren.Sie waren Hüter und Verteidiger der Muslime und sparten mit dem Begriff Nazi nicht für den ,der dagegen war
So, 07.07.2019, 13:26 | wernmannfayer

Glaubt irgend jemand noch diesen Umfragen? Die sind doch genauso gefaked wie die Artikel, Sendungen und Berichterstattungen dieser sogenannten "Qualitätsmedien.
So, 07.07.2019, 13:55 | Freier Mensch

Richtig.Es bedeutet mir schon jetzt größte Mühe,gewisse Leute nicht a priori als Lügner anzusehen.Hat sich i.d.letzten 4-5 J.nur noch verschärft.Erstaunlich,niederschmetternd - wer alles v.Lüge lebt!!
So, 07.07.2019, 15:33 | Die Empörung

Dem deutschen Schlafmichel ist das schon zuzutrauen. Der rennt doch jeder Führerfigur hinterher, die ihm nur genug Schuld am Unglück der Welt einredet.
So, 07.07.2019, 09:55 | Pendant

@21h24
Zur Empfehlung für Linksversiffte und Islamförderer: Hamed Abdel-Samad's Lektüre: Mohamed
Sa, 06.07.2019, 20:53 | Islamismus ist Pendant zu den Nazis

Die Weltherrscher sind dabei nicht nur eine neue Menschenrasse zu kreieren sondern die Bevölkerungsexplosion zu stoppen. Krieg ist ein probates Mittel,der Islamismus eine hervorragende Unterstützung
Sa, 06.07.2019, 21:24 | Dem widerspreche ich. Der Islamismus hat allgemein

mit linken Ideologien Überschneidungen und wenig bis gar keine Gegensätze.

Nicht umsonst bewunderten Nazis den Islam.
Sa, 06.07.2019, 20:37 | https://tinyurl.com/y3xqzalb

Darüber wird wohl auch nicht berichtet werden...
In Sri Lanka soll ein muslimischer Frauenarzt bis zu 4000 buddhistische Frauen während des Kaiserschnitts auch gleich zwangssterilisiert haben.
Sa, 06.07.2019, 20:40 | astuga

Zur Erklärung, in Sri Lanka gibt es auch eine kleine muslimische Minderheit die nicht sonderlich beliebt ist.
Man denke an den muslimischen Terroranschlag mit 300 Ermordeten am 21. April.
Sa, 06.07.2019, 21:48 | Das ist doch nur ein Einzelfall und keinesfalls mit

einem weißen, christlichen Arzt zu vergleichen. Haben doch Weisse jahrhundertelang Sklaven aus Afrika verschleppt, Kulturen vernichtet und Menschen ihren christlichen Glauben aufgezwungen.
So, 07.07.2019, 00:16 | @21:48

Wow, so viel Unwissen auf einem Haufen - Gratuliere!
Die westliche Zivilisation ist die einzige der gesamten Menschheitsgeschichte welche die Sklaverei abgeschafft und kriminalisiert hat!
So, 07.07.2019, 00:19 | astuga

Unsere Sünden unterscheiden uns nicht von anderen Kulturen, die Errungenschaften aber sehr wohl.
So, 07.07.2019, 06:18 | Na servas @21:48, Regimentstrottel ...

..wie du sind d.wahren Bildungskiller!Der Sklavenhandel wird seit Jahrtausenden v.Araber-Clans kontrolliert u.organisiert.Noch im Jahr 2018 waren die 6 meistgesuchten Verbr.arab.Menschenhändler !Idiot
Sa, 06.07.2019, 19:51 | jagoda

es gibt aberhunderte Beweise,aber dieses Wissen ist nicht zeitgeistig.
"wer nicht hören will muß fühlen",sagte die alte Pädagogik.Es beginnt erst.
Sa, 06.07.2019, 16:48 | Faktencheck: Wie gefährlich ist rechter Terror in Europa?

Opfer eines rechts-terroristischen Anschlages zu werden ist weniger wahrscheinlich als vom Blitz getroffen zu werden und dabei zu überleben. Im Jahr 2018 gab es einen rechtsterrorischischen, 19 links-
Sa, 06.07.2019, 16:57 | terroristische und 24 islam-terroristische Anschläge.

Es ist statistisch viel wahrscheinlicher bei einem links- oder islam-terroristischen Anschlag oder von einem Mann verletzt oder gar getötet zu werden.

Eine 100% Sicherheit gibt es aber nir.
Sa, 06.07.2019, 15:23 | Nativ

Westdeutschland ist gefallen, Ostdeutschland die Hoffnung. Dauert nicht mehr lang, dann gibt es einen Bürgerkrieg. Raus aus der EU und einen Grenzzaun mit bewaffneten Grenzschützern zu Deutschland.
Sa, 06.07.2019, 15:27 | Da sind die Dänen schon recht weit

Der Zaun ist schon gebaut ;-)
Sa, 06.07.2019, 15:08 | Der nächste linke Hype!

Nach Willkommensklatschen, nach Klimawandeln nun Nazialarmschreien ..

Der Weltuntergang naht ihr linken Deppen!

Es gibt aber eine Lösung für euch: wikipedia.org/wiki/Massenselbstt%C3%B6tung
Sa, 06.07.2019, 14:32 | Maria

Deutschland schaut so verkrampft nach rechts, dass sie nicht mehr registrieren (wollen?), was links passiert. In absehbarer Zeit wird es dann zu spät sein.
Sa, 06.07.2019, 14:55 | Maria

... und wenn es dann kracht, sind alle baff und fragen sich: "Wie konnte es so weit kommen?" Ja wie denn, weil alle auf dem linken Auge sowas von blind sind.
Sa, 06.07.2019, 16:39 | Freier Mensch

DEU ist bereits mitten in dieser Situation. Die Ursache ist Merkel,die Wirkung zeigt sich nun bei Autoindustrie,Energiewirtschaft,Bildung/Forschung,Überschuldung(Target2-Salden),innere Sicherheit...!!
Sa, 06.07.2019, 16:41 | Die Empörung

Deutschland ist bereits erledigt. Diese Krankheit zieht sich durch sämtliche Institutionen. Merkel hat in der DDR gut gelernt und ganz Deutschland hechelt ihr hinterher.
Sa, 06.07.2019, 13:54 | Der Islam wurde und wird von links Ideologisierten bewundert

Das begann mit den NationalSOZIALISTEN. Ihre ideologischen Nachfahren, die InterNATIONALSOZIALISTEN, die Neomarxisten, Neofeministen und Genderisten wurden zu Neuen Nazis, zu Islambewunderern!
Sa, 06.07.2019, 14:00 | Ferdi

Ja, sie stehen sichs auf das Brutale und Totalitäre und auf Führer - s. Antifa und Kreisky bis Kern *g*
Sa, 06.07.2019, 14:16 | kamamur

@13.54-aber nur solange wie man den Dummköpfen nicht die Scharia vor Augen führt
Sa, 06.07.2019, 14:57 | Sogar dann werden diese Dummköpfe klatschen

Wäre ja rassistisch die Bereicherung nicht willkommen zu heißen ;-)

Linke sind bereits vollkommen vertrottelt!
Sa, 06.07.2019, 13:51 | Ferdi

Die Krone wird immer linker bzw. politisch korrekter. Man kann kaum mehr was posten zu den großteils falschen Geschichten, wenn es nur ansatzweise nicht gehässig links ist. Die Artikeln sind nur pc.
Sa, 06.07.2019, 13:52 | Ferdi

Man sollte nun auch die Krone beobachten und alles notieren!
Sa, 06.07.2019, 13:57 | Das Abo ist schon gekündigt!

Sollen's doch in Konkurs gehen.
Sa, 06.07.2019, 14:21 | kamamur

Krone war immer Boulevard und wird halt jetzt zur Benkohaltungszeitung. Ob das Leser für die Zukunft anspricht bleibt offen
Sa, 06.07.2019, 14:56 | astuga

Die Krone war immer ein fragwürdiges Medium, lustigerweise vor allem mit SPÖ-Nähe. Obwohl immer die FPÖ ins Spiel gebracht wurde.
Jetzt mit Benko als Eigentümer und Schmitts Absetzung - für den A***
Sa, 06.07.2019, 15:00 | astuga

Die Politik biedert sich bei der Krone an, und diese ziert sich nicht lange, wenn Zuwendungen etwa in Form von Inseraten stimmen.
Manchmal etwas Kritik um Druck zu machen, dann wieder eine Homestory.
Sa, 06.07.2019, 15:03 | astuga

Und wirtschaftlich haben die Dichands ohnehin auch anderswo ihre Finger drinnen. Siehe Privatisierung des Dorotheum...
Oder mit Bio-Bauernhof der "Ja natürlich" beliefert.
Sa, 06.07.2019, 16:43 | Freier Mensch

Ich sag es ja eh immer : der richtige Boykott am richtigen Platz,bzw. beim richtigen Wirtschaftl.Eigentümer - dann funktioniert es!! Ich recherchiere zuerst, dann boykottiere ich, was das Zeug hält !!
Sa, 06.07.2019, 13:42 | Wenn selbst eine Wagenknecht als Nazi bezeichnet wird

weiss jeder vernünftige Mensch wer der wirkliche, echte Nazi ist!

#LeftsAreTheRealNazis
Sa, 06.07.2019, 13:53 | Becher mit dem Fächer

Die Nazis waren auch Linke.
Sa, 06.07.2019, 13:59 | Weiss jeder gebildete Mensch!

Nur eine weitere Variante vom mörderischen SOZIALISMUS!
Sa, 06.07.2019, 14:13 | Hubsi

Warum macht eigentlich keiner eine alternative bürgerliche Zeitung? Die müsste ein Riesengeschäft werden, denn wir sind ja in der Mehrheit. Sind doch alle Zeitungen schon linksversifft...
Sa, 06.07.2019, 14:59 | Kein Mensch will sich verprügeln oder ermorden lassen

Und genau das werden Linke und Muslime mit Mitarbeitern dieser Zeitung tun!
Sa, 06.07.2019, 13:34 | Franz7788

Ich traue prinzipiell KEINER Umfrage. Wir haben hier viele Gäste aus dem verseuchten Merkelland, ich habe noch keinen getroffen der die veröffentlichte Meinung teilt. Nur, daheim trauen sich nicht.
Sa, 06.07.2019, 16:46 | Freier Mensch

Habe ich auch bereits erlebt.Ich sage dann immer:"Ihr wolltet doch immer wissen,wie denn das damals war,zu Adolf`s Zeiten!Genau so wie jetzt !"Dann blödartiges Piefke-Geglubsche,aber sonst - Stille .
Sa, 06.07.2019, 13:32 | corvo nero

Unaufhaltsam geht in D die Saat der 68er (doch noch) auf. Fr. Rackete u. Gretl werden zu Ikonen der Gutmenschlichkeit hochstilisiert u. d. gehirngewasch. jungen Deutschen wählen grün. D ist verloren!
Sa, 06.07.2019, 13:45 | Abwarten ;-)

Wer mit 20 nicht links wählt, hat kein Herz. Wer das mit 40 noch immer tut, hat kein Hirn.

Und noch nie in der Menschheitsgeschichte konnte eine Minderheit über die Mehrheit dauerhaft herrschen.
Sa, 06.07.2019, 16:49 | Freier Mensch

Nein@Abwarten,konnte die Minderheit nicht.Aber sie konnte das zerstören,was die Mehrheit in Dekaden,in Jahrhunderten geschafffen hat.Mit divergenten Auslösern,aber dem immer gleichen Ergebnis:Zerfall!
Sa, 06.07.2019, 13:19 | sokrates9

Opportunismus ist auch in Österreich in! Hofer ist im Mittagsjournal der neueste Decarbonisierungsfan und somit überzeugt dass der Klimawandel hauptsächlich auf CO2 zurückzuführen isT!
Sa, 06.07.2019, 13:35 | Franz7788

Lieber Gottt, was ist mit dem passiert? Gehirnwäsche?
Sa, 06.07.2019, 13:35 | Freier Mensch

Ich schätze, der Mann führt die FPÖ in den Abgrund. Es mehren sich die Studien bzgl.der Inkausalität CO²-Erwärmung !Wenn der so weiter tut,wird er zum Stimulus des Unterganges d.Freiheitlichen.Schande
Sa, 06.07.2019, 13:57 | Ferdi

In Physik und Mathe eine Null. Der Typ meint ja auch, dass es im Winter wie im Sommer ist, wenn es da auch die Sommerzeit gibt. Hat nie was von Wendekreisen gehört. Da war ja Strache noch ein Genie...
Sa, 06.07.2019, 15:01 | So betrachtet ist Hofer ein gewöhnlicher, ganz normaler

Politiker!
Sa, 06.07.2019, 16:52 | Freier Mensch

Man fragt sich,wo Hofer seinen "Ingenieur" gewonnen hat. Beim Burgenländischen Umwelt-Bingo : wer mehr Gössn derschlagt,hat verloren. Wer sie schütz und ihr Blut in Konserven verpackt, wird Ingeniör !



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden