ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Decius Caecilius Metellus (Ideologie: So, 04.08.2019, 12:09)
Der Lückenfunk und die Barbershops

Der ORF Niederösterreich brachte unlängst einen immerhin gut dreiminütigen TV-Beitrag über sogenannte "Barbershops". Über 50 dieser ausgestorben geglaubten Herrenfrisöre gibt es alleine in Niederösterreich neuerdings wieder - Tendenz steigend. Doch viele Betreiber nehmen es mit den geltenden Gesetzen außerordentlich ungenau. Im Zuge von Kontrollen in der Steiermark und in Kärnten stellte die Finanzpolizei bei sagenhaften 60-80 Prozent der Betriebe ein ganzes Potpourri an Rechtsverstößen fest: Unter anderem wurde bei der Lohnsteuer, der Umsatzsteuer und den Sozialversicherungsabgaben kräftig hinterzogen, zum Teil war nicht einmal eine Registrierkasse in den Betrieben vorhanden. Entsprechend kreativ fiel dann auch die Buchführung aus.

Was der ORF in seinem Bericht freilich tunlichst verschwieg - aber Bart-Träger wie der Autor dieser Zeilen  genau wissen: Die große Masse der Barbershop-Betreiber setzt sich aus Personen mit Migrationshintergrund zusammen. Zwar blickt man in dem Bericht einem Mazedonier bei seiner Arbeit über die Schulter, aber auch nur deshalb, weil der quasi ein Musterknabe in seinem Gewerbe ist und die Ausnahme von der Regel darstellt.

Und so wird vom ORF versucht, den Seher bei jeder sich nur bietenden Gelegenheit im Sinne der eigenen migrantophilen "Haltung" zu manipulieren - selbst bei einem scheinbar trivialen Thema wie Barbershops. Behörden wirken an dieser Propaganda mit, indem sie unbequeme Daten - wie etwa die Herkunft der rechtswidrig handelnden Betreiber - nicht bekanntgeben bzw. erst gar nicht offiziell erheben. Auf die zugezogenen Goldstücke, die beharrlich als Retter unserer Pensionen angepriesen werden, darf einfach kein Schatten fallen. Anderenfalls könnte die Bevölkerung allzu nervös werden und ein falsches Wahlverhalten an den Tag legen.

Di, 06.08.2019, 21:35 | Öner Özösi

Auch schön zu beobachten und einem ganz ähnlichen "fleissigen Personenkreis" zuzuordnen: wie bestehende Kebab-Stände oft im Jahresrythmus den Betreiber wechseln. Wäre mal eine Langzeitdoku wert.
Di, 06.08.2019, 12:44 | Jürgen Jauch

Der ORF kommt uns teuer und nicht nur finanziell. JJ
Di, 06.08.2019, 16:08 | Jede kriminelle Vereinigung kommt der Gesellschaft

teuer!
Mo, 05.08.2019, 14:14 | Die Empörung

Ich halte die Überprüfung migrantischer Friseure für puren Rassismus. Solche Überprüfungen haben gefälligst nur bei dummen Österreichern zu erfolgen. Ihr Armin Wuff.
Mo, 05.08.2019, 13:17 | Der Lückenfunk und mordende Linke!

Der Killer stammt aus dem linken Milieu, erbitterter Gegner von Trump und bezeichnete sich selbst als „Satanist“ u. „Antifaschist“.

ORF: Über das mögliche Motiv des Schützen herrscht Rätselraten.
Mo, 05.08.2019, 14:11 | Die Empörung

Er hat sich als Satanist und Sozialist bezeichnet. Ich rätsle noch immer, wo da der Unterschied sein soll.
Mo, 05.08.2019, 12:40 | Hugo

Spätestens wenn Bärte wieder aus der Mode kommen, landen die meisten dieser Barbershop-Betreiber in der Mindestsicherung.
Mo, 05.08.2019, 13:42 | jagoda

das geht sicher schon früher.Wie lange muß ein oriental. Fachkraft arbeiten bis.....
Mo, 05.08.2019, 14:13 | Die Empörung

Solange der Islam von Tag zu Tag konservativer wird, und solange die Satanisten pardon Sozialisten täglich neue herein winken, gehen die Bärte nicht aus.
Mo, 05.08.2019, 11:10 | Alex Simon

Neue, geniale Wortschöpfung heute auf Ö3. Langschläferin und Liegenbleiberin. Man kann nur mehr die Stirn, für so viel Blödheit(?), runzeln!
Di, 06.08.2019, 14:46 | zu 11.10 Alex Simon

Das kommt davon, wenn man Sitzenbleiberinnen ans Mikrophon läßt.
Mi, 07.08.2019, 10:37 | mp

habe neulich die Wortschöpfung Fachkräftinnen auf Ö3 gehört, bei denen im ORF hat die Gehirnwäsche bereits bedrohliche Ausmaße angenommen
Mo, 05.08.2019, 09:43 | Nativ

Ist hier ein Zensor am Werk?
Mo, 05.08.2019, 11:16 | Laszlo Panaflex

Zurecht, bei dem was Sie hier an Neonazi-Vokabeln abgesondert haben.
Durch Kommentare wie den Ihren wird das Blog unmöglich gemacht. Gut, dass eingegriffen wurde.
Reißen Sie sich zukünftig zusammen.
Mo, 05.08.2019, 11:22 | Nativ

Keine Antwort ist auch Eine.
Hat auch hier schon jemand Angst vor der linken Brut, wenn direkte Bezeichnungen bewusst gewählt werden?
Mo, 05.08.2019, 08:22 | Karli Kraus

Und die "Barber" drehen allen, die eine Meisterprüfung ablegen mussten um die Gewerbeberechtigung zu bekommen, eine lange Nase.
WKÖ wo bist du?
Di, 06.08.2019, 21:25 | Hal al Nutschal

Für diese Frisuren braucht man kein Meister seines Fachs zu sein: Guckst Du, oben machst Du Maschine 20 mm, seitlich 5 mm, Bart ... je nach Religiosität des Trägers.
Mo, 05.08.2019, 05:57 | Nach dem teuren Zwangsumbau seiner Räumlichkeit ....

.. in Raucher- / Nichtraucherbereiche wird unser Wirt sein Lokal auch als KLUB weiterführen, sollte ein gesetzlicher Nichtraucherzwang kommen. Jeder Gast trägt sich einmalig ins Vereinsbuch ein.
Mo, 05.08.2019, 13:46 | kamenev

wurde das wegen Sishaklubs so gemacht?
So, 04.08.2019, 20:21 | jagoda

interessant wie das linke Ö,-wo es nur kann-,bei Steuerhinterziehung aktiv WEGSCHAUT.Es gibt sicher noch andere Berufe ,die das praktizieren ,vermute ich.Die Finanz scheint nur auf Ö speziali
siert
So, 04.08.2019, 20:35 | antony

@jagoda Aber ja natürlich-und-na klar...; dafür hat z. Bsp. jeder Wirt eine mtl. "Trinkgeld-Pauschale" für seine Kellner abzuführen...???
So, 04.08.2019, 21:05 | antony

...oder der gigantische Kaufkraftabfluss mit den Ost-Europäischen Pflege-Kräften über die ... ermöglicht - an der Finanz vorbei...???
Finde den Fehler im Operettenstaat...
So, 04.08.2019, 22:08 | boris

antony,Kaufkraftabfluss?,so einfach ist das nicht.z.b.wieviele Österr.
fahren am Sonntag nach BA, oder nach H.(sicher genug).Selbst kaufe
ich nur in AT,Osten ist nicht billig,wie einige behaupten.
So, 04.08.2019, 22:12 | boris

antony,fort.Es sind weder Pkw, Bekleidung,Elektro,usw,,,,im Osten billiger,
ganz im gegenteil.Gastro.ist billiger,und das war's auch schon wieder.
So, 04.08.2019, 22:17 | boris

antony,fort.Empfehle im O.nichts zu kaufen,(alleine schon wegen etwaige.Reklamation=zu kompliziert dort) Außerdem,unterstütze ich
keine Sonntagöffnung.
So, 04.08.2019, 22:28 | boris

antony,noch ne kleinigkeit,fahren Sie a.e.Samstag nach SCS,und schauen
Sie sich die landerkennungstafeln div.Pkws an,und v.a.was für Pkws.
Alle die etwas mehr Geld haben fahren nach AT o.DE.
So, 04.08.2019, 18:50 | antony

Kaufkraftabfluss aus Österr u. Steuervermeidung im gigantischem Ausmaß...
Welche Partei getraut sich diese "1€-Einkaufswagerl-Empfänger-Kassierer"pol. an zu stoßen,wo mtl. Mio.an der Finanz vorbei...
So, 04.08.2019, 18:59 | antony

...geschleust werden,wenn man's hochrechnet-alles Leute mit ohnehin voller Rundumversorgung...
Aber der Ösi...
So, 04.08.2019, 19:18 | boris

antony, pardon,aber was ist damit gemeint"1€-Einkaufswagerl-Empfänger-Kassierer"
So, 04.08.2019, 20:24 | antony

@ boris beobachte vor div. Supermärkten,wie viele Ösi-Kunden u. wenn's nur 5% der Frequenz sind,die dort einkaufen,"welchen Leuten" die 1€- Pfand-Münze für's Einkaufswagerl in die Hand drücken...
Mo, 05.08.2019, 07:25 | antony

@ boris da missverstehen wir uns;
das alles meine ich ja nicht-was ich meine ist,dass zuviel hier erwirtschaftetes Geld-Wertschöpfung nicht im Land bleibt dem Kreislauf entzogen-unversteuert abfließt!
Mo, 05.08.2019, 07:43 | antony

...während wir hier Dank des Vasallen Konstruktes EU,welches ausschl. Konzern u. Kapitalpolitik betreibt,durch immer mehr Steuern etc. ausgepresst werden wie eine Zitrone...(Grenzenlose Umverteilung)!
Mo, 05.08.2019, 08:45 | wo her kommt...

..sonst dickes BMW mit glanzfege und Spoiler? oder Schicke Mercedes mit großen Stern?
Steurfreies Einkommen macht vieles Möglich!!!
So, 04.08.2019, 17:56 | boris

Staat im Statt, für manche gelten keine Gesetze,das muss auch Hofburg
akzeptieren,sonst Nazikeule.Schach matt,Hr.VdB.
So, 04.08.2019, 17:02 | carlos

ich kann mir nicht helfen, ich habe irgendwie das gefühl, es wird nicht mehr lange dauern und dann kracht es. die frage ist nur in welche richtung. entweder zu migranten oder in die andere richtung
So, 04.08.2019, 17:03 | carlos - forts.

und wenn es die andere richtung ist, kann weder orf, noch vdb oder grün/rot was ändern. die werden dann nur mehr blöd schauen und ich hoffe es geht friedlich ab (wenn das noch geht)
So, 04.08.2019, 16:36 | boris

Übrigens,d.hygienische zustände sind ne Katastrophe,Freund berichtete
mir gleich nach Frisör besuch (Barbershop) bekam er ein Ausschlag im
gesamten Nackenbereich d.er fasst 5J.dagegen ankämpfte.
So, 04.08.2019, 20:00 | Franz7788

Niemals würde ich einen Türken an meine Rübe lassen.
So, 04.08.2019, 16:32 | Werndl

In Steyr gibt's ein Dutzend solcher Shops, und die Behörden unternehmen nichts zum Schaden der Friseure. Wehe, ein Einheimischer würde sowas machen. Die Behörde würde zuschlagen.
So, 04.08.2019, 16:36 | ..und die Frage ist: warum unternehmen die Behörden nichts?

Wenn da Finanzer oder Krankenkasserprüfer prüfen möchten, die müssten doch eine Armada von Polizei mitnehmen, allein können die doch nicht in solche "Geschäfte" gehen, wie man so hört und liest.
So, 04.08.2019, 16:39 | boris

Die Behörden haben die Hose voll,weil sonst voll rassistisch.
So, 04.08.2019, 17:22 | Überall fordern Linksversiffte Kontrollen, Verbote usw.

Nur wenn es sich um "Ausländer" handelt, schauen diese Rassisten weg ..
So, 04.08.2019, 22:07 | Frau in steyr

Und wenn man als einheimische vorbeigeht sieht man lauter bärtige darin sitzen die beim großen schaufenster herausgaffen...fühle mich da nicht sehr wohl
So, 04.08.2019, 16:23 | Franz7788

Türken zahlen keine Steuern. Die Kebab/Döner-Buden werden als Clubs geführt. STEUERFREI. Nur für Mitglieder, theoretisch. Jeder ist Mitglied. Auch bei Gassenverkauf. Keiner traut sich zu prüfen.
So, 04.08.2019, 16:00 | Der ORF, wahrheitsliebend wie er nun einmal ist, berichtet . . .

. . . eben immer umfassend. Ein paar unwesentliche Details darf man ja noch weglassen, etwa die Nationalität der Steuerhinterzieher, net, sonst könnt ja a Inländer kumma und sech ofreegen -- kloa?
So, 04.08.2019, 15:42 | PanM

Wer die Dritte Welt importiert, wird zur Dritten Welt. Auf allen Ebenen, egal ob auf der Straße oder im Geschäftsleben.
So, 04.08.2019, 15:35 | Gallier

Nicht Barbershop, sondern eher Barbarenshop.
So, 04.08.2019, 15:20 | Migranten dürfen eben alles, was Einheimische nicht dürfen.

Sonst würden die Behörden doch einschreiten u. diese Zustände abstellen. Anscheinend kann/will man in solchen Fällen nichts tun. So wie bei illegalen Moscheen. Zuerst Aufregung, dann Schweigen im Wald
So, 04.08.2019, 16:25 | Franz7788

"Ich wissen wo dein Haus wohnt" - reicht, und alle sch... sich in die Hosen. Dafür werden Inländer bis aufs Blut schikaniert.
So, 04.08.2019, 16:43 | boris

Die Behörden haben schon längst kapituliert.
So, 04.08.2019, 16:47 | boris

Was positives hat die sache aber schon,und zwar, lange genug
haben die Behörden die Nazikeule(gegen Ösis) geschwungen,jetzt
werden sie selbst Opfer,gut so,damit sie wissen wie das ist.Selbst schuld.
So, 04.08.2019, 16:54 | boris

Bekanntlich wurde ja d.Nazikeule zuerst gegen Einhei.verwendet,
und jetzt wendet sich das Blatt,jetzt verwenden es die Ausl.gegen Behörden ewentuel gegen Einh.Der Schuss ging nach hinten los.
So, 04.08.2019, 15:00 | Sokrates9

Haben die eigentlich einschlägige Ausbildung und oesrterreichische Pruefungen?
So, 04.08.2019, 15:11 | Maria

Nein, haben sie allesamt nicht. Dafür nehmen sie aber den heimischen Friseuren, die die ganze Palette von Vorschriften einhalten und Steuern ordnungsgemäß abführen, die Kunden weg.
So, 04.08.2019, 15:26 | Dem Sachbearbeiter wird Rassismus vorgeworfen .

wenn er nicht "spurt" ;-) So stellt er einfach aus ..
So, 04.08.2019, 18:40 | antony

@boris nicht nur die Behörden,der komplette"Rechtsstaat",(was davon noch übrig ist),hat längst kapituliert...
U. was die Steuervermeidung dieser G...fl.-buden betrifft,könnte man ein Buch schreiben...



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden