ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Simon Kräuter (Ideologie: Fr, 02.08.2019, 08:14)
Schwertmord: Manipulation durch Verschweigen

Die "New York Times" berichtet darüber. Ebenso die "Oberösterreichischen Nachrichten", die "Tiroler Tageszeitung" und die britische "Daily Mail". Selbstverständlich die "Bild" und andere deutsche Medien.  Ein Mensch wird ermordert. In Stuttgart. Auf offener Straße. Am hellichten Tag. In Gegenwart von Passanten. Mit einem Schwert.

Man kann mit Nachrichten manipulieren, wenn man sie etwa verfälscht veröffentlicht, oder subkektiv; indem man sie übertreibt oder herunterspielt. Oder aber indem man sie verschämt versteckt, weil man sie zur Erreichung der eigenen politischen Ziele halt einfach nicht brauchen kann.

Auf orf.at hat man zumindest am Donnerstag, vergeblich nach einer Meldung über das Tagesereignis gesucht, das weltweit Schlagzeilen gemacht hat. Diese augenscheinliche Vertuschung nicht wahrhaben wollend, habe ich am Freitag nochmal gegoogelt, um niemandem Unrecht zu tun: "orf - stuttgart - schwert" führt zu einer knappen Meldung (angeblich veröffentlicht um 12.57 Uhr) auf orf.at, nicht jedoch über das eigentliche Ereignis, sondern über routinemäßig nachgelagerte juristische Schritte: Wie denn sonst hätte sich der Leser ausrechnen können, daß einem Mord die Verhängung einer U-Haft folgt. Die Agenturmeldung wurde schließlich noch um Unerheblichkeiten zurechtgestutzt, die den Leser nur verwirren würden und ihm deshalb nicht zugemutet werden können. Wie zum Beispiel die Nationalität des Täters. Oder ob er denn etwa 2015 nach Deutschland eingereist wäre.

Es ist nicht nötig, Nachrichten zu fälschen, um die gewünschte Reaktion in der Öffentlichkeit zu erreichen. Viel eleganter manipuliert, wer Nachrichten versteckt und nach kurzer Zeit wieder offline nimmt, sowie sie um unangenehme Bestandteile verkürzt. In einem Wahljahr, in dem immigrationseuphorische gegen immigrationsskeptische Parteien gegeneinander antreten.

Mo, 05.08.2019, 10:29 | Jürgen Jauch

ORF bleibt ORF. Er hält solch Verhalten für seine volkspädagogische Aufgabe! JJ
So, 04.08.2019, 21:40 | Der moralische Kompass Linksversiffter ist ein Totalschaden

Sie erfinden immer neue Varianten von "Hassverbrechen" um echte Hassverbrechen zu relativieren!

Tut bitte der Menschheit eine Gefallen! Wandert aus und nehmt die potentiellen Täter gleich mit!!!
So, 04.08.2019, 10:08 | jagoda

der letzte Absatz des Artikels drückt alles aus.
So, 04.08.2019, 10:07 | jagoda

es geht primär FÜR den Internationalismus,Sozialismus und erst ganz sekundär gegen die FPÖ.
So, 04.08.2019, 09:31 | Redneck72

Würde der Orf berichten würde man diesen Syrischen Glatzkopf Mörder versuchen als rechtsradikalen Skinnhead darstzustellen.....also haben wohl Experten empfohlen es lieber ganz zu lassen
So, 04.08.2019, 09:38 | Anderes aktuelles Beispiel aus o.ö

eine Cobra Einheit stoppt eine "Home-Invasion"
Einer Bande aus Syrer, Afganen und einem " Österreicher" mit Migationshintergrung...
Schwertschlachtung, Home-Invasion SüdA. Verhältnisse für org unwicht
So, 04.08.2019, 09:16 | ORF Neugründung

Nach dem eine ORF Auflösung politischer Selbstmord/Schwertmord wäre, geht nur eine Neugründung ohne rotgrüne Medien Experten
Sa, 03.08.2019, 15:43 | ORF manipuliert auch dauernd mit seinen Überschriften.

Oft sagt die Überschrift bei news.orf.at das Gegenteil von dem aus, was dann im Text steht. Auch so kann man manipulieren. Solange es nur gegen die FPÖ geht. ORF macht Politik, das steht ihm nicht zu.
Sa, 03.08.2019, 15:49 | fr

Im Moment fährt dieses Drecksblat voll auf mainstreamiger Tiefst-Boulevard-Schiene: Bashing von Trump,Putin,Salvini,FPÖ,Kickl,.. !Dafür wird Hermann Nitsch und Heidi Klum gepusht !Abartiges Blattl..
Sa, 03.08.2019, 17:10 | fr

Sorry, gehört zu einem Krone-Posting !!??
So, 04.08.2019, 09:59 | jagoda

es geht primär FÜR den Internationalismus,Sozialismus und erst ganz sekundär gegen die FPÖ.
Sa, 03.08.2019, 11:56 | Aron Sperber

Deutschlandfunk berichtet dazu sogar, dass er nichts berichtet. Fast so philosophisch wie das "Ich weiß, dass ich nichts weiß." von Sokrates.
Sa, 03.08.2019, 12:02 | Freier Mensch

Der DLF begründet dies mit"Vorfall von regionaler Bedeutung",auch wenn NYT(!)darüber berichtet.Es obläge seiner Einschätzung,ob dies von Bedeutg.f.d.Bundesgebiet sei!! Linkslinke Dreckskreaturen !!!
Sa, 03.08.2019, 11:47 | Der ORF ist eine kriminelle Vereinigung Berufskrimineller

#LeftsAreTrash
Sa, 03.08.2019, 11:20 | Erber Herbert

Der ORF hat in Punkto Nachrichten keinerlei Relevanz mehr. Ich weis nicht was ich mit meinen Gebühren finanziere. Mit Objektivität hat das nichts mehr zu tun. Sehr sehr schade!
Sa, 03.08.2019, 11:17 | fr

Es beweist sich wieder einmal,wie kraftvoll Kriminelle Energie ist,wenn sie nur von den"richtigen" Leuten eingesetzt wird.Auch erfindungsreich.ABER: nicht gefeit vor Volkes Rache!!!Bald sind Wahlen:-)
Sa, 03.08.2019, 16:15 | boris_Bald sind Wahlen,na und

Die werden (Linke) schwere (Artillerie=Bücher,etc-:)) ausfahren.
Wird der dreckigste,widerlichste Wahlkampf,Kickl bereitet denen
MASSIVE.Sollte Kickl erneut IM werden gibt es 15 auf der Richterskala
Sa, 03.08.2019, 16:16 | boris

Massive Kopfschmerzen,pardon



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden