ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Mi, 11.09.2019, 09:26)
Der mediale Kampf um die linke Mehrheit

46,41 Prozent haben SPÖ, Grüne und Neos gemeinsam kurz nach dem Ibiza-Skandal bei der EU-Wahl erreicht. Rechnet man die erfolglose Pilzpartei dazu, waren es 47,45. Es hat nicht viel zur linken Mehrheit gefehlt.

Genau das ist das Ziel der Linken aller Parteien und Medien für die anstehende Nationalratswahl: Eine ÖVP-FPÖ-Neuauflage rechnerisch zu verhindern und eine Rot-Grün-Rosa-Mehrheit zustande zu bringen. Um diese fehlenden Prozente noch zu gewinnen, legen sich aber nicht so sehr SPÖ und Neos ins Zeug, deren Spitzenkandidatinnen sind damit überfordert. Deshalb müssen sich ihre medialen Helfershelfer doppelt anstrengen. Es gab wohl noch nie eine Nationalratswahl, bei der sich die linken Mainstreammedien soweit aus dem Fenster gelehnt, sich dermaßen aktiv in den Wahlkampf eingemischt haben.

Wobei es aufgrund des schwachen linken Politpersonals primär darum geht, ÖVP und FPÖ anzupatzen. Aber selbst schwerste Geschütze, von Ibiza, Hausdurchsuchungen, Schredder-Affäre bis zur Veröffentlichung der ÖVP-Buchhaltung, haben bisher noch nicht den erwünschten Erfolg gebracht,

Dass ÖVP und FPÖ ernsthaft geglaubt haben, sie könnten sich beim ORF einschleimen, man brauche keine Reformen, rächt sich jetzt. Denn die wohl umtriebigsten Wahlkämpfer sind der Falter und der öffentlich-rechtliche Rundfunk. Wobei der Falter aufgrund seiner Mini-Reichweite keine Rolle spielen würde, würde nicht der ORF als sein medialer Verstärker fungieren.

Um ÖVP und FPÖ anzupatzen, schaffen allerlei dubiose Figuren Material heran, das sie sich auf illegale oder zumindest fragwürdige Weise beschafft haben. Das Ganze wird dann auch noch großspurig als investigativer Journalismus verkauft. Der Falter ist das Verlautbarungsorgan, veröffentlicht, was den beiden verhassten Parteien schadet. So geht es seit Wochen.

Als unterstützende Begleitmaßnahme, um die Grünen zu pushen, wird die Klimahysterie weiter angefacht. Das sind die Strategien, mit denen linke Medien versuchen, ihren politischen Verbündeten zur Mehrheit zu verhelfen.

Beispiel heutiges Ö1-Morgenjournal: Da wird einmal mehr groß über interne ÖVP-Unterlagen berichtet, die einmal mehr der Falter zugespielt bekommen hat. Es geht um Honorare und um die Schulden der Partei. Dass man solche Daten einfach veröffentlicht, rechtfertigt Faltermann Florian Klenk einmal mehr mit „öffentlichem Interesse“.

Danach behauptet man im Ö1-Journal, dass der Klimawandel eines der wichtigsten Themen des Wahlkampfs sei. Wobei das nur auf die Medien zutrifft, die Österreicher bewegt das mediale Klimagetrommel nicht sonderlich. Laut repräsentativer Umfrage interessieren die Österreicher Problemfelder wie Migration und leistbares Wohnen weit mehr als der Klimaschutz. Der medial befeuerte Klimawahn kommt erst an fünfter Stelle im Themenranking. Meinungsforscherin Sophie Karmasin: "Naja, die veröffentlichte Meinung wirkt so, als wäre der Klimaschutz das alles dominierende Thema. Das ist in der Tat so nicht, denn wenn man die Menschen draußen fragt, dann haben sie andere Themen, die für sie viel wichtiger sind."

Dem ORF ist das egal. Es geht ihm schließlich nicht darum, die öffentliche Meinung abzubilden, sondern sie zu beeinflussen. Deshalb belästigt der ORF die Gebührenzahler täglich mit seinem Klima-Alarmismus. In dieser Journalausgabe darf die grüne Vorfeldorganisation Greenpeace kurz vor dem Urnengang irgendeinen neuen Weltuntergangs-Bericht vorstellen. Im nächsten Beitrag geht es um die Hitze in Wien. Dazu darf ein grüner Bezirksvorsteher etwas ins ORF-Mikro sagen. Die Grünen sind im ORF, obwohl nicht im Parlament vertreten, omnipräsent. Und sie werden stets positiv dargestellt. Auch in diesem Morgenjournal: Die Grünen retten uns vor der Klimaapokalypse, die ÖVP verprasst das Steuergeld. Das war die Botschaft dieser Sendung.

Angesichts dieser medialen Anstrengungen und der sich kaum verändernden Umfragewerte darf man gespannt sein, was sich ORF und Falter für die letzten Tage vor der Wahl aufgehoben haben.

Do, 12.09.2019, 21:53 | Heimgarten

Die ORF-Tage sind gezählt. Sie kämpfen zwar verbissen, aber umsonst. Da sich weder ÖVP/Neos noch ÖVP/Grüne ausgehen, wird es wieder die FPÖ sein. Und noch einmal machen sie den Fehler nicht.
Do, 12.09.2019, 02:37 | Dr. Hans Christ

Soweit ich mich erinnere, hätte die FPÖ sehr wohl die Absicht gehabt, das Monopol des ORF zu brechen, aber die Türkisen mit Blümel sind auf der Schleimspur ausgerutscht.
Do, 12.09.2019, 08:32 | Antr

Deshalb soll der Basti jetzt ruhig mit den Linken fuhrwerken. Damit sein Sternderl noch schneller sinkt!
Mi, 11.09.2019, 18:04 | Antr

Ich gönne es den korrupten Schwarzen, Verzeihung Türkisen, dass ihre Machenschaften aufgedeckt werden! Irgendwann kommt die Rotschwarze Korruption ans Tageslicht!
Mi, 11.09.2019, 16:40 | kamamur

Leider steht man in seinen Bemühungen geg.LINKS,also geg.DDRFunk/einschl.Medien alleine auf verlorenen Posten.Alles Schreiben ist zuwenig.Wann endlich findet sich ein gewiefert Anwalt,meine FF
Mi, 11.09.2019, 16:45 | fr

Bin leider kein RA,nur ein leidenschaftlicher KommunistenHasser!!Aber ich schwöre hiemit,alles mir Mögliche beizutragen,daß d.ORF u.die Verantwortlichen belangt werden u.ihrer Strafe zugeführt werden.
Mi, 11.09.2019, 16:46 | kamamur

NS: Unterstützung(im Rahmen meiner Möglichkeiten auch finanz.) hat er. Ansonsten sehe ich die Arbeit der BlogBetreiber als notwendig,äußerst anerkennens -u.lobenswert.Herauszustreichen ist d.Energie
Mi, 11.09.2019, 19:53 | @fr

Auf welcher rechtlichen Grundlage wollen Sie den ORFzur Verantwortung ziehen und bestrafen? Da wären Ehrenbeleidigungsklagen agegen bestimmte Poster aussichtsreicher
Mi, 11.09.2019, 19:58 | fr

Fast vergessen@19:53:mit Kommunisten mag ich auch nicht in Diskurs treten.Ist mir zu blöde u.schad um die Zeit.Es ist ökonomischer,sich mit der Aufzucht von atmenden Orgelpfeifen zu beschäftigen.Ende.
Do, 12.09.2019, 00:29 | astuga

@19:53 - Das ist leider richtig, in einem korrupten System lässt sich Korruption nur schwer juristisch ahnden. Und in jedem korrupten System werden nur die Abweichler verfolgt, nicht die Systemlinge.
Mi, 11.09.2019, 15:17 | Dauer-Grünen-Werbung im ORF ist eine echte Schweinerei.

Keine Sendung ohne Grünen-Werbung. Das ist Dauer-Wahlkampf auf GIS-Kosten. Kogler wird immer frecher. Seine Antwort auf die grüne Aussage "Ö im Herzen, Scheisse im Hirn"? Lächerlich, war voriges Jahr!
Mi, 11.09.2019, 16:25 | Da würde ich drauf sagen :...

" Hitler ? Lachhaft . War vor 74 Jahren" . Kogler u.andere Linksaußen sind Verharmloser der Sonderklasse !!!! Aber das hängt eben mit deren Intellekt u. dem Charakter zusammen. Wo nix is, wird nix !!
Mi, 11.09.2019, 16:54 | Freier Mensch

Es bestätigt sich wieder,daß Grüne ein völlig gesellschaftsfremdes Bild v.Rechtsstaatlichkeit haben.Milde formuliert,denn sonst müßte man Kogler auf §248 StGB festnageln.Das würde 6-12 Mon.bedeuten !!
Mi, 11.09.2019, 15:15 | El Capitan

Die Propagandaschlacht kann auch nach hinten losgehen, denn die Art, wie der "Stürmer" zu berichten, kommt nicht so gut an, wie es die Medienextremisten gerne hätten. Auch ein ORF ist nicht allmächtig
Mi, 11.09.2019, 14:42 | Barracuda

ÖVP und FPÖ sind tatsächlich an der tendenziösen und großteils verlogenen Propaganda des ORF selber schuld. Der ORF bleibt linksradikal. Hat irgendjemand was anderes erwartet?
Mi, 11.09.2019, 14:04 | Nativ

Oö - Id Mitglied kandidiert für F - UND.....
Mi, 11.09.2019, 15:04 | Freier Mensch

Sag ich ja immer:wenn man v.Linker Seite NICHTS Ungesetzliches vorwerfen kann,dann verzerrt man das Feindbild durch fiese moralinsaure Stimmungsmache.Daher NIEMALS distanzieren,die tun immer weiter !!
Mi, 11.09.2019, 16:16 | Redneck72

Ich kenne einen Grüninnen Listen Kandidaten der Mitglied bei Greenpeace ist.
Ich habe den Orf eine mail geschrieben und bin jetzt gespannt wann das als Top Nachricht Orf online kommt.
Mi, 11.09.2019, 16:29 | Und geraucht

Hat er auch!
Mi, 11.09.2019, 16:48 | Hat er auch schon...

...mal "Autobahn"gesagt ?? Waaassss ?? Jaaaa? In die Wurschtmaschin mit ihm, dem grauslichen Nazi, dem grauslichen.Na sowas auch, spendet IB,raucht u.hat schon mal Autobahn gesagt.Weg mit dem...:-))))
Mi, 11.09.2019, 14:00 | Walter

Der KLimawandel und die Erderwärmung ist von Menschen gemacht!!
Kein Wunder bei der heißen Luft, die Politiker und Massenmedien ausstoßen !!!
Mi, 11.09.2019, 16:30 | Freier Mensch

:-)Hab ich heute schon mal gelesen!Aber:mal bei EIKE nachlesen,neueste wissenschaftl.Publikation bzgl.Erderwärmung:"Fehler-Fort­pflanzung u.die Zuver­lässigkeit v.Projek­tionen d.glob.Lufttemperatur".
Mi, 11.09.2019, 16:32 | Freier Mensch Forts.

Prof.Pat Frank,Stanford Univ.,hat 6 Jahre versucht zu publizieren: der CO²-Gehalt ist f.d.Erderwärmung bedeutungslos!!UND: eine Vorhersage d.Klimas ist überhaupt nicht möglich!! ALLES Betrug,alles..!!
Mi, 11.09.2019, 13:57 | ORF im Fellner Stil der 80iger und 90iger

ORF und Falter schleudern Lügen und Verleumdungen um her, sodass ja as hängen bleibt. Im Fellner Stil der 80iger und 90iger Jahre
Mi, 11.09.2019, 13:47 | Öst. Patriot

Der Gesegnete weiß mittlerweile, was Blümel und er selber verbrochen haben, mit der Einschleimerei beim versifften Linksfunk. Aber es ist zu spät, nach der Wahl wird sich der Gesalbte wohl rächen....
Mi, 11.09.2019, 13:31 | jagoda

das Beobachtete ist in ARD,ZDF.....ebenso deutlich vorhanden.Erklärbar dadurch,daß Linke eine internation.Ideologie haben.Der Bolschewismus
liegt ihnen am Herzen und ist die Basis ihres Handelns.
Mi, 11.09.2019, 12:22 | Arme linksversiffte Berufskriminelle des ORFs!

Die Mehrheit der dummen Österreicher wollen einfach nicht ihre Schlächter wählen ;-)
Mi, 11.09.2019, 12:30 | wernmannfayer

Es ist halt schwer faule Ware wie SPÖ Grüne NEOS an den Mann zu bringen. Überhaupt wenn man selber aus dem Mund stinkt.
Mi, 11.09.2019, 12:20 | Freier Mensch

Welche Welt,in der so ein LügenMedium wie ORF einen Satiriker(Sonneborn)sagen läßt"Satire sei d.5.Gewalt im Staat",und aber die Terrorattacken d.Linken geg.die Ff.Automesse IAA"Spielverderber" nennt.
Mi, 11.09.2019, 12:23 | Freier Mensch Forts.

Dann noch die Super-Lüge von der "erderhitzung", man beachte die Steigerungsform !! ,die ebenso lügende Grüne verzapfen dürfen. Was ficht die an ?, außer Blödheit und Geldgier ?? Der miese Charakter??
Mi, 11.09.2019, 11:59 | Beobachter

Blümel ist der Gudenus der Tükisen.
Mi, 11.09.2019, 12:12 | wernmannfayer

Wär besser er würde sich seine türkisen Socken über den Schädel ziehen. Dann kann er nicht so viel Blech reden
Mi, 11.09.2019, 12:27 | Na geh@wernmannfayer :-))) ..

..dann schauert er ja aus wie der Avatar, das Blümelchen, wie der Blaue Kämpfer für Drachen u.sonstige hübsche Frauen. Die Ohrwascheln müßt ma ihm noch hochziehen, aber das macht schon die M.-L.-Hanni
Mi, 11.09.2019, 11:34 | wernmannfayer

Eine schwere Aufgabe für das StasiTV einen Alki u. eine gestörte die uns bei jeder Gelegenheit den Stinkefinger zeigt als positiv darzustellen.
Mi, 11.09.2019, 11:59 | Der Stinkefinger...

..das is der ihre Form der Verständigung, quasi der Sprache :-)) Die dürfte nicht mals das können. Egal,typische Polit.karriere : nix fertig glernt, nix können,saublöd reden,wie ein Psycherl..naja...
Mi, 11.09.2019, 11:28 | Nativ

Kann mir nicht vorstellen, dass das Wahlvolk schon so verblödet ist und dem Linxxtrash zur Mehrheit verhilft.
Mi, 11.09.2019, 11:37 | wernmannfayer

Der ORF hat in der Gesellschaft kaum noch Fürsprecher. Dafür gibts genug Beweise. Die leben halt in einer Blase in der sie linke Politiker u. NGOs hypen u. diese wiederum hypen zurück.
Mi, 11.09.2019, 11:57 | Freier Mensch

Das alles @wernmannfayer,erinnert in Organisation,Sprache u.Menschenverachtung an ALLE untergegeangenen Sozi-Diktaturen wie USSR,DDR,CSR,Rumänien,Venezuela,..!!Die Bonzen jubeln sich selber zu,heftig.
Mi, 11.09.2019, 12:07 | wernmannfayer

Genau drinnen wird abgefeiert u. Schulter geklopft während's vor der Tür schon mit den Heugabeln stehen.
Mi, 11.09.2019, 11:02 | Freier Mensch

Der ORF tägl.infamer.Dabei hat er die Niederlage+Basis d.Klimawahnsinnigen nicht mal erwähnt,die Hockeystick-Lüge!Auch nicht,daß vor 1 Woche ein Forsch.schiff im Norpolarmeer steckenblieb.Im Juli auch
Mi, 11.09.2019, 11:04 | Freier Mensch Forts.

Sie lügen,was das Zeug hält.Es werden schon die unseriösesten,unwissenschaftl.Quellen als Beweise f.Irgendwas u.Irgendwie herangezogen.DAS ist Schwerstkriminalität,weil Volksverhetzung!Bitte anzeigen!
Mi, 11.09.2019, 12:00 | wernmannfayer

Hauptschuld tragen die weicheiigen Zwillinge Kurz u. Blümel. Die haben diese linxlinken Orflinge gehätschelt u. jetzt bekommens aus Dankbarkeit die Rechnung dafür.
Mi, 11.09.2019, 10:49 | Macht aus dem Rotfunk ein Pay-TV!

Sollen sich die Linksversifften ihre Propaganda selbst bezahlen.
Mi, 11.09.2019, 11:55 | wernmannfayer

So kommts auch da es auf Dauer nicht zu rechtfertigen ist dass man GIS bezahlen muss nur weil man ein Empfangsgerät besitzt. Noch dazu wird ohnehin schon verschlüsselt bzw. muss man eine TVBox kaufen.
Mi, 11.09.2019, 10:04 | Realitätssinn

Das eigentliche Problem ist, dass viel zu Viele völlig unreflektiert die Aussagen in den Medien übernehmen und - noch immer nicht!!! - begreifen, dass vollkommen gegen ihre Interessen gearbeitet wird!
Mi, 11.09.2019, 10:52 | Linke Ideologie ist, wie der Islam, betreutes Denken

und Rechtferigung für Gewalt!

#LeftsAreTheRealNazis
Mi, 11.09.2019, 10:02 | Der ORF ist eine sozialistische Tarnorganisation

#LeftsAreTrash
Mi, 11.09.2019, 11:05 | Freier Mensch

Bitte Wooooo ist hier die Tarnung ??? Das ist Sozi-Prop in Reinkultur. Gehört verboten und angeklagt. SOFORT !!!!
Mi, 11.09.2019, 10:01 | ORF-GIS Gebühr Wahlkapfkosten der Linken

Die 24h7T Dauerwahlkampf des ORF für seine links und Linksextremen Brüder und Schwestern ist nicht auszuhalten. DIe ORF-GIS Strafsteuer muss SPÖ, Grüne, Pilz+Neos als Wahlkampfkosten berechnet werden



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden