ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Di, 03.09.2019, 11:36)
ORF-Wahlkampf: Kugelschreiber und Klimaapokalypse

Es geht Schlag auf Schlag: Nach den Ibiza-Videos, der Schredderaffäre und der Hausdurchsuchung bei Strache erschüttert der nächste blaue bzw. türkise Skandal die Republik: Die ÖVP-Kugelschreiber-Affäre!

Der Falter hat diesen unglaublichen Skandal aufgedeckt: Türkise Kugelschreiber sollen nicht als Wahlkampfkosten verbucht worden sein. Ein Knalleffekt. Ein Land hält den Atem an.

Eine Grüne Landesrätin aus Tirol vertuscht laut Kronen Zeitung Hunderte von „gravierenden Vorfällen“ in Flüchtlingsheimen. 500 Millionen Euro werden von der SPÖ beim Krankenhaus Nord versenkt. Ein roter Verein soll SPÖ-Werbung finanziert haben. Verzweifelte Lehrer klagen über unerträgliche Zustände an  roten Wiener Brennpunkt-Schulen. Wurscht. Kein Grund zur Aufregung. Bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu berichten.

Aber bei angeblich falsch verbuchten Werbekugelschreiber, da schrillen die ORF-Alarmglocken extra schrill. Selbstverständlich tauchen sie heute auch  im Ö1-Morgenjournal auf. Immer wenn der Falter furzt, macht der ORF eine Staatsaffäre draus. Teamwork.

Edgar Weinzettl darf im Ö1-Journal zudem das Sommergespräch mit Sebastian Kurz für die Hörerschaft analysieren oder besser framen. Wichtigste Erkenntnis von Weinzettl: Die ORF-Sommergespräche haben an der derzeitigen Reihung der Parteien nichts geändert. Jetzt sind wir schlauer. So viel zu den Fakten, der Rest der „Analyse“ klingt wie linkes Stammtischgeblödel.

Weinzettl: Sebastian Kurz gefalle sich nun auch in der Opferrolle. Wie die FPÖ. Merke: Jeder der auf linke Medienkampagnen und Anwürfe reagiert – egal wie – gefällt bzw. suhlt sich in der Opferrolle. Dabei sind doch, wie alle Linken wissen, die Linken und die von ihnen betreuten Gruppen – Frauen, Schwule, Mainstreamjournalisten, Muslime, Transgender etc. – immer und ausschließlich die Opfer. Da könnt ja jeder kommen.

Auf diesem Niveau wird weiter auf Ö1 herumanalysiert. Das Klima habe das Thema Migration abgelöst, erfahren wir von Herrn Weinzettl. Das ist zwar eine derzeit überall kolportierte Binsenweisheit, das macht sie aber nicht richtiger. Linke Politiker, NGOs und Medien haben die Klimaapokalypse für sich und ihre Zwecke entdeckt. Kommunikationswissenschaftler Norbert Bolz hat es in einem Kommentar wunderbar auf den Punkt gebracht:

„So wie in den 1960er und 1970er Jahren revolutionäres Klassenbewusstsein produziert wurde, wird heute apokalyptisches Umweltbewusstsein produziert – die Bewusstseinsindustrie hat von Rot auf Grün umgestellt. Und wie damals die Roten, so beuten heute die Grünen das Schuldbewusstsein der westlichen Kultur aus. Die Theologie des Weltuntergangs ist durch die Ökologie des Weltuntergangs ersetzt worden. (…) Die Natur ersetzt das Proletariat – unterdrückt, beleidigt, ausgebeutet."

Und wie so oft wird von Weinzettl und Co. die von ihnen veröffentlichte eigene Meinung mit der öffentlichen Meinung gleichgesetzt. Und viele nichtlinke Politiker fallen immer und immer wieder auf diesen Uralt-Schmäh rein. Kurz und Hofer sind eh schon ganz grün.

Sie glauben offenbar, dass das Klima tatsächlich jenes Thema ist, das den Österreichern am meisten unter den Nägeln brennt. Das verkünden schließlich alle Mainstreammedien und Meinungsforscher, die Trends und Wahlergebnisse in der Regel nur im Nachhinein richtig vorhersagen können.

Deshalb ist auch Herr Weinzettl hörbar stolz darauf, dass Kurz im Sommergespräch kein einziges Mal das Thema Migration erwähnt hat. Da kann man sich – zu Recht – in den linken Redaktionen auf die Schulter klopfen. Denn genau darum geht es unter anderem bei der Klima-Panikmache.

Mi, 04.09.2019, 23:17 | Aron Sperber

wen interessiert schon die täglische Messerstecherei, wenn es türkise Kulis gibt?
Do, 05.09.2019, 10:16 | Kugelschreiber gefährden die Demokratie

Morde nicht.

Linksversiffte Logik ;-)

#LeftsAreTrash
Mi, 04.09.2019, 20:25 | kamamur

Danke Carlos-Vranz hat auch versucht, per Gerichtsbeschluss die Auslieferung des Buches Vranitzky im Zwielicht zu verhindern.
Mi, 04.09.2019, 07:14 | Josef Redlich

„Immer wenn der Falter furzt, macht der ORF eine Staatsaffäre draus. Teamwork.“
Herrlich!
Mi, 04.09.2019, 09:16 | Scheisse ist doch BRAUN (rot + grün)

und die Farbe der NAZIS! Und der Furz ist die Vorstufe des Stuhlgangs.

Wehret den Anfängen! Sagt nein zu Ökonazis!
Di, 03.09.2019, 22:47 | Die linken Dschurnalistna beherzigen das 11. Gebot nicht, das...

.... da lautet: du sollst dich nicht täuschen! Und dabei sind sie auf dem besten Weg dahin ..... ORF, Standort, Flater und alle anderen!
Di, 03.09.2019, 21:54 | Die Empörung

Ich seh grad die linksextreme Heulsuse Brandstätter auf Fellner. Unglaublich, dass der Geld von wo anders als dem AMS bekommt.
Di, 03.09.2019, 22:16 | Die Empörung

Also gut, Brandstätter ist ein genuiner Volltrottel. Aus dem medialen Schützengraben, wo er sich für seine 20 Zeilen 1 Woche Zeit nehmen konnte, hats ja noch geklappt, aber live ist der ne Vollnull.
Di, 03.09.2019, 22:28 | jagoda

umsonst habe ich vor Monaten den Kurier nicht gekündigt.Brandstätter hat einige Probleme.
Er ist scheinbar irgendwann steckengeblieben? Die Neos werden viel Freude mit ihm haben.
Di, 03.09.2019, 22:38 | Die Empörung

Dagegen wirkt der Strolz im Anschluss wie ein Nobelpreisträger. Unfassbar, welcher debile Mongo hat den Brandstätter zum Chefredakteur beim Kurier gemacht?Jeder Regenwurm wäre die bessere Wahl gewesen
Di, 03.09.2019, 23:08 | Die Empörung

Und danach die Mentalunte Bohrn Mena, die personifizierte Zerebralabstinenz. Aus welcher Pestgrube ist dieser Zombie gekrochen? Ich brauch ne Droge.
Mi, 04.09.2019, 16:49 | kamamur

Brandstätter - NEOS, Gattin Pawlicki Staatsfunk. Ich habe da keine Fragen mehr.
Di, 03.09.2019, 19:22 | "Linke" degenerieren zu Ökonazis!

Großkapital + Göbbels + Hitler + Linksextremisten = Nazis

Großkapital + Rentzhog + Thunberg + Linksextremisten = Ökonazis
Di, 03.09.2019, 17:50 | https://tinyurl.com/y6n4somq

Edgar Weinzettel, dessen Bestellung zum Ressortleiter Innenpolitik 2012 selbst im ORF einiges an Aufruhr und Unmut verursacht hatte.
Weil er, na sagen wir "gute Kontakte" zur SPÖ Wien hat...
Di, 03.09.2019, 18:59 | Nein, nein! Der ORF ist doch nicht links unterwandert

Niiiiiemals wurden Posten parteipolitisch besetzt!

#LeftsAreTrash
Di, 03.09.2019, 17:46 | franz7788

Als großer Fan des verlustig gegangenen Ozonlochs (wurde vom sauren Regen geflutet!) bin ich nun ein engagierter Ministrant der Klimazwangsreligion. Hl. Greta sei bei uns. Amen!
Di, 03.09.2019, 17:52 | youtube.com/watch?v=WjVW6roRs-w

Sehr brav, sonst müssten wir sie eliminieren...

Also fühlen Sie sich nicht unter Druck gesetzt!
Di, 03.09.2019, 17:03 | Anam57

Zum Thema Klimaapokalypse und "Ende der Menschheit" bitte unbedingt beleuchten und informieren wieviel Klima der Mensch überhaupt ändern kann. Interessante Einblicke auf "eike klima energie . eu"!!!
Di, 03.09.2019, 16:53 | kamamur

14:51 carlos/ -einzige rechte zeitung??Steh auf d.Leitung,bitte um kurzen Hinweis dazu.
Mi, 04.09.2019, 12:17 | carlos

war damals der gegenpol zu profil --> top. leider hat man damals eine karikatur von vranz gebracht, das hat er ausgenutzt und top mit übertriebenen schadenersatzforderungen in den konkurs geklagt
Mi, 04.09.2019, 12:19 | carlos

einzige rechte zeitung stimmt vielleicht nicht ganz (zur zeit,unzensuriert),top war damals sehr erfolgreich und die linke reichshälfte konnte nicht mehr so tun wie sie wollten, jetzt gibt's das nimmer
Di, 03.09.2019, 16:47 | jagoda

es ist Ziel von orf watch das Medien System zu ändern.Nur wer kann das machen.Ich seh weit und breit keine Person,die dazu in der Lage ist. Sie?
Die Bürger versozialdemokratisieren zunehmend.Schlimm.
Di, 03.09.2019, 19:54 | Freier Mensch

Sozialdemokratisieren ? Hmm, lupenreines klassisches Oxymoron aus Sozialismus u. Demokratie !! Unmöglich :-)))
Di, 03.09.2019, 16:37 | kamamur

Rattengedicht -Verfahren eingest.NS LiederbuchAffäre Landbauer/AussagenVdB/ORF-Verf.eingest.Medienerlass Kickl/Wortlaut lesen,ParlamSitzung hören/NEOS-Krisper/Trautmannsd.16.5.19/Korrekt sieht FF
Di, 03.09.2019, 16:45 | kamamur

FS:anders aus.Tendenziöse Berichterstattung u.Anträge im NR, sowohl v.Staatsfunku. sattsam bekanntenMedien. Daher ein doppeltes Hoch den Leugnern u.Realitätsverweigerern.Aber wir NAZIS schaffen das1
Di, 03.09.2019, 20:19 | Freier Mensch

Nachdem die STA beide Verfahrensermitlungen eingestellt hat,weg.Belanglosigkeit,verlange 1.ich vom ORF eine großseitige Entschuldigg.f.d.erfolgte Hetze und 2.einenU-Ausschuß f.d.Parlament.Hetzer !!!
Di, 03.09.2019, 20:22 | Freier Mensch Forts.

Und 3.eine komplette Rehabilitation des Verfassers, der FPÖ -Landes- u.Bezirksorganisation und schließlich 4. eine großangelegte Hetzjagd auf die Urheber/Verleumder in dieser Sache .
Auf zum Kampfe !
Di, 03.09.2019, 16:24 | Anam57

Zum gestrigen Sommergesprächs und "10%-CO2 Emissionen" muß ergänzt werden,daß die voestalpine das Reduktionsmitteleffizienteste Werk der Welt ist!
450kg Kosks/Tonne Roheisen;China die doppelte Menge!
Di, 03.09.2019, 17:58 | astuga

Zeichen zu setzen ist wichtiger als Realpolitik, merken Sie sich das endlich!
Di, 03.09.2019, 15:11 | wernmannfayer

Passt zwar nicht ganz hierher aber Fussi bezeichnet bei Ö24 Höcke 2 mal als Neonazi u. der Moderator greift nicht ein. Die erhalten zwar keine Zwangsbeiträge aber es zeigt doch wie
Di, 03.09.2019, 15:14 | wernmannfayer

verkommen unsere Medianlandschaft bereits ist. Bei rechten u. konservativen Politiker ist anscheinend alles erlaubt.
Di, 03.09.2019, 15:38 | Nazis waren weniger gefährlich als Kommunisten

#LeftsAreTheRealNazis
Di, 03.09.2019, 16:24 | fr

Fussi hat offenbar einen Behinderten-Bonus.Der kann sagen, was er will,egal.Aber daß so eine menschliche Nullnummer überhaupt im ÖR auftreten darf,zeigt von d.intellektuellen Abgewracktheit d.Linken.
Di, 03.09.2019, 17:19 | Rosalinde Kafko

Fussi ist ein sehr armer Menscfh! Er ist schwer links-genderistisch-feministisch persönlichkeitsgestört ...
Di, 03.09.2019, 14:53 | Beim Klimathema

ist es dringend nötig:

Klar & Deutlich & Nachvollziehbar & seriös ernstzunehmend wissenschaftlich & für jeden Bürger verständlich & für Alle

müssen die Dinge öffentlich auf den Tisch kommen!
Di, 03.09.2019, 14:56 | Und der Ton

der Klimadebatte gehört:

höflich-zivilisiert mit guten Manieren.

Den Andersdenkenden aussprechen lassen & Zuhören!!!

Für die Demokratie & Österr. & ganz Europa ist es e. schwieriges Thema.
Di, 03.09.2019, 15:42 | Eh klar, aber wie willst mit Linken demokratisch reden?

Kein einziges links dominiertes Land ist eine Demokratie, hält Menschenrechte oder Meinungsfrei ein!
Mi, 04.09.2019, 08:33 | Karolus

Kein einziges islamisch regiertes Land ist eine Demokratie. Interessant, nicht wahr?
Di, 03.09.2019, 14:30 | Klima:Eine offene&ehrliche

unvoreingenommene Diskussion die mit möglichst wenig Fachvokabel auskommt über d. KLIMATHEMA braucht Österreich: Noch vor d.Wahl!

Seriöse Wissenschaftler &nicht die Ideologen müssen zu Wort kommen!
Di, 03.09.2019, 16:27 | Das ehrliche Spiel ist vorbei...

...spätestens mit M.Manns"Hockeystick"-Betrug(gottseidank aufgedeckt),AlGores Lügentrommlerei ,und nicht zuletzt mit dem Gretl-Hype,d.nur mit d.Inquisition u.d.Führerkult vergleichbar ist. Vorbei !!!
Di, 03.09.2019, 13:53 | Wie vor "jeder" Wahl: Das linksextremistische Drecksblatt

verbreitet Fake-News!
Di, 03.09.2019, 14:51 | carlos

orf + die linken haben das glück, daß vranz mit einer überzogenen klage die einzige rechte zeitung umgebracht hat (top von pretterebner), daher können sie jetzt schreiben was sie wollen ohne gegenpol
Di, 03.09.2019, 13:46 | Macht aus dem Rotfunk ein Pay-TV!

Die Linksversifften sollen ihre Propaganda selbst finanzieren!
Di, 03.09.2019, 16:37 | jagoda

WER?
Di, 03.09.2019, 13:35 | Am besten sollte man den ORF und seine Journaille ignorieren.

Hoffentlich geht er ohne Zuseher ein. Daseinsberechtigung hat er ohnehin keine mehr. Nur Blödsinn. Jetzt wird bis zur Wahl "getalkt", sogar in Elefantenrunden. Die Politiker lassen sich vorführen.
Di, 03.09.2019, 13:37 | Nur: Wen interessiert das leere Gequatsche noch?

Heraus kommt nichts Neues (s. Sommergespräche). Reine Zeitverschwendung. Billige Programmgestaltung für die ORFler. Den Bürger langweilen die ewigen Worthülsen längst. Nur Versprechungen ohne Inhalt.
Di, 03.09.2019, 13:26 | sokrates9

Welches Thema würde den Durchschnittsösterreicher mehr Interessieren: Kugelschreiber oder Streichung der ORF gebühr! Auch die Hintermänner von Ibiza wäre interessantes Thema!
Di, 03.09.2019, 12:53 | Redneck72

In Brandenburg und Sachsen hat der Angstmache Wahlkampf mit Klimaapokalypse und allgemeiner Klimahysterie ja nicht so gut gezogen
Mi, 04.09.2019, 08:37 | Karolus

Weil die noch nicht ganz vergessen haben, wie es früher im Kommunismus war.
Di, 03.09.2019, 12:43 | Linksversiffte Propaganga!

Nur Lügenpresse!
Di, 03.09.2019, 12:36 | Wutbürger

In diesem Zusammenhang möchte ich einen Beitrag von anti spiegel ru. empfehlen. "Warum Fridays for Future den Eliten nützen!
Di, 03.09.2019, 12:41 | Freier Mensch

Guter Hinweis, danke :-))
Di, 03.09.2019, 12:00 | jagoda

ich bin mir absolut sicher,daß die Klimadebatte eine lange vorbereitete linke,internationalist.Angelegenheit ist um die Herde dorthin zu leiten,wo man sie haben will.
Di, 03.09.2019, 12:34 | fr

Right !!Gräta gabs bereits vor 10 Jahren: Felix Finkbeiner,Plant for the planet,sein Papa ist Vizepräsident des ClobOfRome,und verwaltet nebenbei die Finanzen von Grätas FridayForFuture !Zufall? :-)))
Di, 03.09.2019, 18:01 | astuga

Ist sie!
Tipp dazu youtube: corbettreport why big oil conquered the world
Di, 03.09.2019, 11:55 | fr

Guter Artikel,danke.Wer Gustave LeBon liest,"Psychologie der Massen",wird immer wieder auf d.Weckung "pseudo/-religiöser/ Instinkte"hingewiesen,mit denen"Führer"gekonnt operieren.Bestes Beispiel Gräta
Di, 03.09.2019, 11:51 | Mankovsky

Wenn schon linksextrem, dann sollte dieser Idiotenfunk auch von Rotgrün privat betrieben und finanziert werden. Das Personal braucht nicht einmal ausgetauscht werden.
Di, 03.09.2019, 11:57 | Aber woher zahlen die das dann??

Doch nicht aus Zwangsgebühren, Parteifinanzen, Steuergeldern, Öffentl.Förderungen/Subventionen !?? Doch wohl aus einem gewinnorientierten Geschäftsbetrieb !!? Also - weg mit dem ORF !!!!!!!!!!!
Di, 03.09.2019, 11:48 | Öst. Patriot

Mittlerweile fehlen mir völlig die Worte, wenn es um den linksversifften Rotfunk geht.....



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden