ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Öffentlich-rechtlich: So, 06.10.2019, 11:55)
Ibiza: Die SPÖ in der medialen Komfortzone

Ein ÖVP-Mitarbeiter lässt Druckerfestplatten schreddern: Skandal, Skandal! Ein kleiner FPÖ-Funktionär stellt in einer Fabel alle(!) Menschen inklusive sich und seine Familie als Ratten dar: Skandal, Skandal! Spuren des Ibiza-Kriminalfalls führen zur SPÖ: Hüstel, stimmt so nicht. Nix Genaues weiß man nicht. Abwarten und Barolo trinken. Nur keine Wellen. Und überhaupt: Was für Spuren? Der ORF schreibt nur von „Spuren“.

Eigentlich soll der eine Teil des Ibiza-Skandals, der Kriminalfall, nach dem, Willen der linken Reichshälfte medial im Sand verlaufen. ORF, Falter und Co zeigen wenig bis kein Interesse an der Aufklärung der Geschehnisse. Strache wurde zur Strecke gebracht, die Regierung gesprengt. Mission erfüllt. Wie und durch welche Hintermänner? Das will man gar nicht wissen.

Doch das böse Boulevardblatt "Österreich" will einfach keine Ruhe geben, stochert im linken Wespennest herum und berichtet laufend über neue Ent- und Verwicklungen im Ibiza-Kriminalfall. In einem nun veröffentlichten Artikel geht es unter anderen um zwei Männer, die kurz vor der Veröffentlichung des Ibiza-Videos auf das Ende der Regierung bei einem Wettanbieter gewettet hatten. Einer dieser Männer hat wiederum Verbindungen zu einem prominenten SPÖ-Politiker. Der leitete die „Sektion ohne Namen“ und war so wie Anwalt M., der mutmaßliche Ibiza-Drahtzieher, in einer bekannten Wiener Rechtsanwaltskanzlei beschäftigt. Auch jene Frau, die Peter Pilz beschuldigt hat, sie in Alpbach begrapscht zu haben, war in dieser Kanzlei tätig.

Das alles ist sehr spannend, wesentlich spannender als Tierfabeln von blauen Funktionären oder geschredderte Festplatten. Weshalb der betreffende Artikel auf oe24.at, nach deren eigenen Angaben, Rekordzugriffe erzielt. Kein Wunder: Die selbsternannten linken Qualitäts- und Investigativ-Medien halten sich dezent zurück. Weil man die reichweitenstarken Fellner-Medien aber nicht ganz ignorieren kann, muss man zumindest irgendetwas schreiben. Der ORF tut dies knapp, verharmlosend und schont die Genossen so gut es geht. Alles was man zur Verteidigung der SPÖ auffahren kann, wird aufgefahren, was gegen sie spricht, wird nur am Rande erwähnt.

„Dieser bestätigte (…) seine Einvernahme, betonte aber, dass er lediglich als Zeuge geladen wurde und dass der einzige Konnex die erwähnte Mitgliedschaft eines der beiden Männer bei der ‚Sektion ohne Namen‘ gewesen sei. Außerdem verwies auch er darauf, dass es sich lediglich um eine Wette gehandelt habe. Das ‚Ibiza-Video‘ selbst habe mit diesem Verfahren nichts zu tun.“

Und wenn ein SPÖ-Politiker das sagt, ist das so. Für den ORF. Seitens der SPÖ heißt es in einem inoffiziellen Statement gegenüber "Österreich": „Die Partei ist nicht dafür verantwortlich, was ein SPÖ-Mitglied privat macht." So einfach kann man sich aus der Affäre ziehen, wenn die wichtigen Medien keinerlei Druck ausüben. Davon können FPÖ- und ÖVP-Politiker nur träumen. Bei ihnen reicht bereits eine Friseurrechnung für einen Medienskandal. Linke Politiker leben in Österreich hingegen in einer medialen Komfortzone.

Es geht also nur um die harmlose Wette zweier Lausbuben. Und das alles hat mit Ibiza und der SPÖ rein gar nichts zu tun. So die Botschaft des ORF. Auf die weiteren von oe24 aufgedeckten Verbindungen geht man erst gar nicht ein.

Dass "Österreich" und oe24 die Strategie der linken Mainstreammedien unterlaufen, den Ibiza-Kriminalfall einfach still und heimlich einschlafen zu lassen, ist wohl auch der Grund dafür, warum der ORF in Person von Herrn Klien gerade gegen die Boulevardpresse schießt.

Mo, 07.10.2019, 16:29 | Linke Terroristen beginnen die Stadtbewohner zu tyrannisieren.

Ab jetzt täglich unangekündigte Demos, Lahmlegung des Verkehrs. Tolle Aktion, sich wegtragen lassen. IB wurde sofort vor Gericht gezerrt, linke Terroristen dürfen das?Wieso werden sie nicht verhaftet?
Mo, 07.10.2019, 17:37 | fr

Weil der Rechtsstaat in vielen Belangen bereits 2015 aufgehört hat, zu existieren. DAS sind nun die Folgen, und das ist bei weitem noch nicht das Ende !! Abwarten,was da noch kommt.Linke lieben Terror
Mo, 07.10.2019, 22:55 | axel01

Das ist äußerst bedenklich, denn die arbeitende, normal-denkende Bevölkerung wird sich das nicht ewig gefallen lassen. Gewalt scheint mir auf beiden Seiten vorprogrammiert zu sein.
Di, 08.10.2019, 11:32 | carlos

warum eigentlich wegtragen? an einer hand oder fuss ziehen bis sie weg sind von der strasse würde auch reichen, wenn das einmal gemacht wird, werden es sich die "tapferen" demonstranten überlegen
Mi, 09.10.2019, 09:18 | fr

Sie haben recht@carlos , diese"Aktivisten" von Extinction Rebellion sind Terror-Gesindel, finanziert u.organisatorisch unterstützt von u.a.GreenPeace, Attac und d.alles beherschenden OS von G.Soros !!
Mi, 09.10.2019, 09:21 | fr

Steht alles sorgfältig recherchiert u.bestens beschrieben auf "Science files"vom 7.Okt.2019.Das Klima ist bereits als Motivation weg,weil ohnehin angreifbar,weil LÜGE.Daher jetzt offen: Welt-Umsturz !
Mo, 07.10.2019, 11:44 | carlos

ich habe das gefühl es wird noch etwas dauern,aber dann wird die ganze linke blase mit einem riesengrossen knall explodieren,dann kann man nix mehr verschweigen/vertuschen und dann werden alle staunen
Mo, 07.10.2019, 12:29 | Hinter Gittern, in einem...

...Transformations-Lager f.Gutes Benehmen können die ALLE Platz finden u.bis ans Lebensende dahinvegetieren.Wie schön.Und ORF Neu berichtet dann im"Morgen Österreich"ab 4.30 h über die Turnübungen :-)
Mo, 07.10.2019, 11:18 | Öst. Patriot

Die Küniglberger Schutzgeld-Erpresser verfolgen weiterhin ihr kriminelles Geschäftskonzept, ohne dafür zur Verantwortung gezogen zu werden. Von der Justiz abwärts stecken alle unter einer Decke.....
Mo, 07.10.2019, 10:07 | Markus

Genau so ist es. Um ihre eigenen politisch linken Vorstellungen zu unterstützen, ziehen die überwiegend linken Haltungsjournalisten in den Mainstream-Medien einen Schutzring um linke Politiker.
Mo, 07.10.2019, 08:48 | sokrates9

Man kann hier gut die Linkslastigkeit der Medien sehen! Außer in Österreich hat keine Tageszeitung darüber etwas veröffentlicht!!
Mo, 07.10.2019, 04:28 | axel01

die neueste Entgleisung der SPÖ Langenzersdorf wird vom Rotfunk komplett ignoriert. Ein neuer Tiefpunkt in beiderlei Hinsicht, jedes Medium berichtet - außer der rote Zwangsgebühren-Dinosaurier.
Mo, 07.10.2019, 06:47 | Freier Mensch

Yes !! An dem Wortlaut des Postings u.an d.ganzen Aktion der SPÖ Langenzersdf.spiegelt sich d.Zustand d.gesamten SPÖ wider !AnSchmutz,Verkommenheit,niedersten Instinkten nicht mehr zu toppen !! Pfui !
Mo, 07.10.2019, 09:25 | Die SPÖler in Langenzersdorf...

...müssen von Quallen abstammen ! Diese Tiere ham nix ,kein Hirn, die können nur fressen und schei..en ! Wie die Roten dort :-))))
So, 06.10.2019, 19:58 | Block Jane

Hm. Komfort? Wo bitte? Die SPÖ ist kaputter als die ÖVP in ihren schlimmsten Tagen. Komfort ist was anderes. Was immer der ORF da macht, es war fürn A***
Mo, 07.10.2019, 21:33 | Rocco Siffredi

Die Grünen waren 2017 auch kaputt. Ohne massive Wahlwerbung durch den Orf (Dauerpräsenz in allen Formaten) wäre da allein aus Geldmangel sehr wenig gegangen. Ebenso wird auch die SP weiter gepusht.
So, 06.10.2019, 18:05 | Erich von Schwediken

Ich bekomme hier seit Tagen diese dämliche Werbung eingeblendet, mit Norbert Hofer und einem Gartenzaun ...
Siehe auch hier: guardi.at/mwst?gclid=EAIaIQobChMIrf6DiYGI5QIVi2HTCh2DXQ28EAEYASAAEgI-ofD_Bw
So, 06.10.2019, 18:17 | Freier Mensch

Ich glaub,Hofer Norbert möchte versteckt,schüchtern auf Kickl-Niveau aufschließen"Zaun errichten", aber er tut ein bißl wie Faymann "kleines Gartentürl.." . Eh schon wissen :-)))
So, 06.10.2019, 18:20 | boris

EvS,Ad-Blocker benützen,dann war's mit Einblendungen.
So, 06.10.2019, 18:33 | Freier Mensch

Schlechter Ratschlag@boris, gaaanz schlechter Ratschlag. Wie finanziert sich ORF-Watch denn ? Man kann über die Platzierung reden u.Anregungen geben, aber nicht über die Blockade mittels Ad-Blocker.
So, 06.10.2019, 18:38 | boris

FM,stimmt auch wieder,danke für die Anregung
So, 06.10.2019, 18:46 | astuga

Ich ebenso.
Aber wenn der Betreffende gerne mit Werbung orf-watch finanziell unterstützen möchte, soll er doch. ;P
So, 06.10.2019, 15:50 | Nativ

Linxx Bastarde, sollen an ihrem eigenen Dreck ersticken.
So, 06.10.2019, 14:49 | kamamur

Wenn man dereinst alle diese Beschwichtigungslügen vorlegt bin ich gespannt,wie sich d. Münchhausens d.Medienwelt rechtfertigen.Und nicht vergessen-Rob Roy/Gnade wird nicht gewährt...
So, 06.10.2019, 14:38 | Edmund Burke

Hat nicht der Vorsitzende der Witschoftsbodai S.E. Vizekanzler Rainhold Mitterlehner die oarme "Waxing-Lady" erfunden?
So, 06.10.2019, 15:25 | "Erfunden" ham sie...

..eine Österreichische und ein Indonesischer. Vielleicht hat sie der Django gefördert !? Was sie der persische Anwalt hat, weiß man nicht ! Ist ja gelöscht aus WIKI, leider. :-)))
So, 06.10.2019, 14:22 | jagoda

das Herumstochern im linken Wespennest hat erst begonnen,hoffentlich länger anhaltend. Nicht vergessen :RA M,L,...,Sektion ohne Namen(Code wofür?)
So, 06.10.2019, 14:35 | Freier Mensch

Grund:das Linkslinke Gesocks klagt alles u.jeden,der mit Klarnamen postet u.operiert. Verklagen,vernadern,verraten,verkaufen,verunsichern...Präfixe zur morphologischen Wortschöpfung d.Linken Kreaturen
So, 06.10.2019, 15:31 | Und plötzlich ist alles vöm Mörder...

...bekannt : Name,Alter,Beruf,Adresse,Tathergang,Motive, Aussagen des Bürgermeisters,der Nachbarn usw..... ! Wiiiieeee geht das nur ?? Wenn es bei Abdullah NICHT geht !?? Wiiiieeeee ?????????????????
So, 06.10.2019, 18:21 | Das ist der Rassismus der neuen Nazis!

Österreicher, Deutscher, mordet: Details, Details ..
Nicht-Christ mordet: Vertuschen, keine Details, hört Stimmen, ..

Die Linksversifften sind schlimmere Nazis!
So, 06.10.2019, 18:27 | boris

Abdullah hört Stimmen, Abdullah psychische Probleme, Abdullah
liebt Messer, manchmal auch Autos (aber nicht zum fahren)
Abdullah heiratet 11J.Abdullah tickende Bombe,tik-tak-tik-tak,schlechte tag-bumm
So, 06.10.2019, 13:48 | Freier Mensch

Ich wünsche sehnlichst,daß dieser Linkslinke Dreck,Abschaum d.menschl.Zivilisation,ausgeräuchert wird,sprich in dunklen Kerkern vermodert.In Ermangelung d.Todesstrafe: Höchststrafe zackzackzack !! :-)
So, 06.10.2019, 13:15 | Erich von Schwediken

Dem ORF genehme Personen "verweisen darauf".
Dem ORF nicht genehme Personen hingegen "behaupten".

So funktioniert Framing. Die Masse der Medienkonsumenten ist leider zu deppert, das zu durchschauen.
So, 06.10.2019, 13:24 | franz7788

Gut beobachtet.
So, 06.10.2019, 13:34 | jagoda

@13:15 Framing hat eine lange Tradition.
So, 06.10.2019, 13:52 | boris

jagoda,bald auch Messern,Tradition ersetzt Tradition:-)))
So, 06.10.2019, 15:38 | Freier Mensch

So ist es@jagoda : man sieht,daß die Kirche immer Vorreiter war, gut oder böse. Congregatio de propaganda fide 1622 :-))
So, 06.10.2019, 19:08 | kamamur

EvS-leider funktioniert Gehirnwäsche noch immer. Kritiklos ergibt sich die Masse. Passt ihnen dann das Ergebnis nicht, heulen sie wie getretene Tiere. Auch eine Krankheit, nicht zu Denken
So, 06.10.2019, 12:33 | franz7788

Vom ORF wird es heute keine Reaktion geben, sie sind wohl am Feiern. Der 5-fache Mörder soll ein Einheimischer sein. Und plötzlich wird die Herkunft besonders wichtig.
So, 06.10.2019, 12:41 | Daran erkennt man den Rassismus Linksversiffter!

#LeftsAreTheRealNazis
So, 06.10.2019, 14:01 | Freier Mensch

Und plötzlich veröffentlichen diese ORF-Kreaturen recherchierte Fakten,Bilder,Zusammenhänge wie aus dem Lehrbuch!!Warum,fragt man sich,gehts jetzt auf einmal?Antwort: weil der ORF eine Lügenbande ist.
So, 06.10.2019, 12:20 | Antr

Ich warte noch immer darauf, von der Geschäftspartnerschaft des Anwalts mit der Kronetussi genaueres zu erfahren.
So, 06.10.2019, 14:03 | Und auch von den Connections...

...zur Krone-Tussi, und von dieser zu anderen Leuten. Falls es sie geben sollte. Aus WIKI ist alles in kürzester Zeit gelöscht worden. Es stinkt zum Himmel. Diese Drecksbrut, stecken die alle drin !??
So, 06.10.2019, 12:05 | Antifant

Linke sind Doppelmoralisten und notorische Lügner.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden