ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Heini Maier (Ideologie: Di, 22.10.2019, 17:14)
ORF finanziert Identitären-Chef

Anläßlich der Veranstaltung zum Gedenken an die Türkenbelagerung im Jahr 1683, die von Identitären organisiert worden war, berichtete der ORF wahrheitswidrig, Identitären-Chef Martin Sellner hätte den Christchurch-Attentäter und 51-fachen Mörder Brenton Tarrant vor der Tat getroffen.

Sellner klagte auf Widerruf und Schadenersatz. Der ORF reagierte mit einem Vergleichsangebot. Sellner nahm - so informierte er via Youtube - das Angebot an, für eine Zahlung von € 5.000 auf den Widerruf zu verzichten und erklärte, die Summe für die Bezahlung der Rechtsvertretungskosten verwenden zu wollen.

Der Widerruf hätten dem ORF keine Kosten verursacht. Der GIS-Gebührenzahler unterstützt somit nicht nur ungefragt die Identitären-Bewegung. Wegen des Nicht-Widerrufs erfährt er auch nicht, dass der ORF gegen das ORF-Gesetz verstoßen hat, indem er rufschädigende Unwahrheiten verbreitet hat.

Do, 24.10.2019, 11:49 | martin

kann man gar nicht glauben, wie deppert die kommentare hier sind. seids ihr in der realität auch so unfassbar blöd und nur im internet? l
Mi, 23.10.2019, 13:37 | wernmannfayer

Das Irrenhaus am Küniglberg bezahlt Schweigegeld um einen Fehler zu vertuschen. Eigentlich ein Fall für den Rechnungshof u. Staatsanwalt wegen Veruntreuung, aber leider anscheinend nicht bei uns.
Mi, 23.10.2019, 12:16 | carlos

kann man jetzt beim nächsten anschlag mit dem man sellner anpatzen will auch von der orf-finanzierung berichten? da sollte man den rh darauf ansetzen, wenn der orf die identitären finanziert
Mi, 23.10.2019, 17:29 | Wenn schon die Identitäten verboten werden sollen

sollten auch ihre Unterstützungsorganisationen verboten werden! Vor allem wenn Berufskriminelle dort arbeiten ..
Mi, 23.10.2019, 09:20 | Sellner ist leider chancenlos gegen den mächtigen, reichen ORF.

Seine Entscheidung war erzwungenermaßen klug. Der GIS-finanzierte reiche ORF sitzt am längeren Ast. Schade, daß niemand vom Urteil gegen den ORF erfährt. Warum klagen andere nicht auch? FPÖ hält still
Di, 22.10.2019, 23:01 | Mainstream

Ein Widerruf wäre wichtig gewesen! Ich hätte es A.Wolf vergönnt! Viele Bürger glauben diese Fake News und wenige lesen ORF-Watch oder sind über die Arbeit Sellners/IB korrekt informiert.
Mi, 23.10.2019, 07:50 | Wer nicht widerruft...

..der lügt eben weiter. Immer weiter. Wie der ORF und seine mitarbeitenden Lügner. Daher : zusperren und gut is. Ewige Verdammnis über sie...
Di, 22.10.2019, 21:47 | jagoda

ich habe mir schon einiges von Sellner ua. angehört und kann nicht verstehen,daß diese wenigen hndert Jugendlichen eine Bedrohung für den Staat sein sollten.Es kommen wöchentlich mehr Illegale nach Ö
Di, 22.10.2019, 21:49 | jagoda

Patrick Lennart ist auch einer aus dieser Gruppe.
Di, 22.10.2019, 21:50 | Ablenkung von den gewalttätigen Linken und "Muslimen"

Nichts als Ablenkung ..
Di, 22.10.2019, 21:27 | kamamur

Ob mit dem Geld nicht doch eine-terroristische Gruppierung-unterstützt wird. Sellner lebt doch von Spenden. Man sollte jetzt hart durchgreifen, Staatsschutz ist gefordert beim Spenden Rotfunk!!!
Di, 22.10.2019, 18:39 | Der ORF verbreitet erwiesen Fake-News!!

Finanziert durch den Steuerzahler!
Mi, 23.10.2019, 09:34 | Und kein Politiker tut etwas dagegen!

Wo bleibt Steger, der vor seiner Wahl so wortkräftig war? Wo bleibt die Reaktion der FPÖ, die ständig im ORF diffamiert wird? Warum wird Sellner nicht unterstützt, der sich friedlich für Ö einsetzt?
Di, 22.10.2019, 18:06 | Der ORF ist eine sozialistische Tarnorganisation!

Dort sind mehrheitlich Berufskriminelle beschäftigt .. die nicht vor einer finanziellen Unterstützung von mitmaßlich rechtsextremistischen Organisationen zurückschrecken ;-) Der ORF finanziert Rechte
Di, 22.10.2019, 17:31 | franz7788

Endlich kommt einmal etwas Vernünftiges vom Organisierten Rundfunkverbrechen.
Di, 22.10.2019, 17:29 | Öst. Patriot

So sind sie eben, die linken Küniglberger Schutzgeld-Erpresser. Aber dereinst kommt die Retourkutsche, ich kann`s echt nicht erwarten.
Mi, 23.10.2019, 07:27 | kamamur

Wie schon oft angemerkt-vergesst niemals die Namen der linkslinken Lückenbolde.Es kommt sicher, aber dann vor den Vorhang-ALLE.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden