ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Öffentlich-rechtlich: Mo, 04.11.2019, 11:01)
Wie der ORF die Salzburger Krawalle verharmlost

An einem normalen Samstagabend muss ein Großaufgebot der Polizei mitsamt der Spezialeinheit Cobra ausrücken, um mitten in Salzburg einen gewalttätigen Mob unter Kontrolle zu bringen. Die Beamten werden attackiert, mit Flaschen und anderen Gegenständen beworfen. Vier Personen werden verletzt.

Wenn in einer bisher friedlichen 150.000-Einwohner-Stadt ohne erkennbaren Anlass Krawalle ausbrechen, ist das nicht nur für die Salzburger beunruhigend. Der ORF und die meisten anderen Mainstreammedien sehen das offenbar anders, obwohl die Polizei von einer „aggressiven und extrem gefährlichen“ Situation gesprochen hat.

Das beeindruckt die linken Mainstreammedien wenig, sie schreiben, als ob es sich um eine Rangelei auf einem Kindergeburtstag gehandelt hätte liebevoll von „Raufereien“, „Nachtschwärmern“ oder „Jugendlichen“. Der ORF und die anderen linken Medien sind sichtlich bemüht, die brutalen Ausschreitungen als nicht besonders außergewöhnlichen Vorfall darzustellen.

Der ORF-Sprecher moderiert den nicht einmal drei Minuten langen Beitrag  auf  Salzburg heute mit den originellen Satz an: „Eine Massenschlägerei ist außer Kontrolle geraten.“ Diesmal also keine kontrollierte Massenschlägerei in Salzburg. Im Beitrag heißt es gleich zu Beginn, der Rudolfskai gehöre „seit jeher“ zu den „Hotspots“ der Stadt. Was immer das konkret bedeuten mag. Man will den Zusehern vermitteln, das war eh schon immer so.

Und wie in solchen Fällen üblich, versucht der ORF der Polizei den Schwarzen Peter zuzuschieben. Die habe nämlich überreagiert. Das behaupten zumindest zwei Jugendliche mit sogenanntem Migrationshintergrund vor einer ORF-Kamera. Solche Aussagen haben natürlich Gewicht. Wenn die Polizei hingegen von einer extrem gefährlichen Situation spricht, sind Zweifel angebracht.

Salzburg.orf.at veröffentlicht 18 Fotos von den Krawallen. Auf 17 sind nur  Polizisten zu sehen, nur auf einem Foto sieht man die „Nachtschwärmer“. Von hinten.  Man will den Gebührenzahlern offenbar nicht zeigen, wer da randaliert hat. In der ZiB1 schaffen es die Salzburger Krawalle nur in die Kurzmeldungen. Was die Menschen wirklich interessiert, nämlich aussagekräftige Bilder von den Ausschreitungen, liefert  der ORF nicht, stattdessen politisch korrekt weichgespülte Informationen.

Es ist wirklich erschütternd: Wer brauchbare und keine gefilterten Infos über die Ereignisse in Salzburg bekommen möchte, ist auf Twitter, Facebook, alternative Medien und die Auskünfte von Menschen angewiesen, die sich in Salzburg auskennen. Laut einer Bekannten wird der  Rudolfskai von den meisten Salzburgern gemieden, weil dort vor allem Jugendliche, sehr viele davon mit Migrationshintergrund, nächtens unterwegs seien. Ein „Hotspot“, wie es der ORF nennt.

Auf Handy-Videos von den Krawallen, die im Netz kursieren, sieht man unter anderem aggressive junge Männer mit Migrationshintergrund. Das ist auch der Grund für diese Berichterstattung. ORF und Mainstreammedien versuchen die Kollateralschäden und Folgewirkungen der unkontrollierten Massenzuwanderung und Willkommenskultur zu ignorieren und gaukeln den Menschen vor, alles sei wie immer. Österreich habe sich nicht verändert, ist nicht gefährlicher oder unruhiger geworden. Zumindest nicht in der linken Medienwirklichkeit.

Wie lange will man damit eigentlich noch durchkommen? Schließlich wird sich die Lage nicht verbessern. Schon gar nicht mit den vom ORF gehypten Grünen in der Regierung.

Di, 05.11.2019, 14:37 | antr

Man sieht im Video ja auch nicht, um welche Personengruppe es sich dabei handelt. Darum kann man den rosa Elefanten im Raum auch nicht benennen.
Di, 05.11.2019, 16:05 | Freier Mensch

Hmmm @antr, eigentlich ist der Rosa Elefanten hervorragend genau zu sehen. Nur die versuchsmördernden Buben kann man nicht benennen,weil es gleich so viele sind. Interessante Beobachtung :-)))
Di, 05.11.2019, 16:33 | antr

Verzeihung @fm, das war reine Ironie. Man sieht ganz genau, welche Typen da der Polizei auf der Nase herumtanzen. Ausländer, Österreicher mit Mihigru und Asylanten....
Di, 05.11.2019, 17:07 | Freier Mensch

Jaja @antr,schon klar.Darum sage ich ja,der RosElefant(=MigrantenTerror)ist klar zu sehen.Bloß die hohe Anzahl d.Buben läßt tw. die Konturen verschwimmen.Heißt,je mehr Migros kommen,umso vernebelter..
Di, 05.11.2019, 12:35 | Redneck72

In der nahenden Grüntürkisen Zukunft bleibt der Polizei wohl nur mer der SCHWEIGEFUCHS.....alles andere währe natürlich eine Überreaktion den kleinen Kindern gegenüber
Di, 05.11.2019, 09:05 | Antr

Auch die Dreckskrone und alle anderen politisch Korrekten, berichten wie der Genossen und Kummerlfunk
Di, 05.11.2019, 10:01 | fr

Großartig der Stil d.neuen Chefredakteurs Hermann : wie ein Prolo aus dem Hinterland der charakterl.Dunkelheit ! Unglaublich seine Wortwahl,seine Parteilichkeit,seine Aggressivität ! Namen notieren:-)
Di, 05.11.2019, 10:59 | antr

Hermann erinnert an die deutschen Mainstreammedien. Ist er ein Deutscher? Mittlerweile geht die gesamte Journaille den Bach runter. Wenns dann dick kommt, drehen sie sich wieder...
Di, 05.11.2019, 16:08 | fr

Wenn die Suppe dünn wird, dann bleiben nur die fetten,aufgeblasenen Restbrocken übrig u.sichtbar. Die spielen sich dann aber als"Gehaltvolles Consomme" auf. Wie ekelig, wie grauenhaft zu lesen....
Di, 05.11.2019, 07:44 | Freier Mensch

Guter Beitrag,danke!Was auffällt: den ORFlern ist mittlerweile der richtige Gebrauch der deutschen Sprache(=Amtssprache)abhanden gekommen.Unfassbar,mit welchen Wort/Sprachteufeln die kämpfen!! :-))
Mo, 04.11.2019, 20:53 | Auch in "OÖ-Heute", Mo, 4.11., 19 Uhr:

Ein Uni-Rechtsprofessor sondert seine Beschönigungs- u. Beschwichtigungs-Senfe ab und fordert Verständnis für diese kriminellen Kreaturen ein! - Einfach nur widerlich und zum KOTZEN!
Mo, 04.11.2019, 19:53 | Mainstream

Ja, Servus TV 19h20.
Als ehemaliger Linzer bin ich schockiert.Was ist nur aus meiner Heimat geworden?Sichtlich kann ein Spaziergang, ein Besuch im Traxlmayr fatal enden!Das erinnert an die 30igerJahre
Mo, 04.11.2019, 19:59 | Mainstream

@ 19h13 punkto Kriminalität in Linz!!
Mo, 04.11.2019, 19:19 | Ö1 berichtet gerade aus dem Senegal.

Moschee darf nicht betreten werden. Entweder konvertieren zum Islam, oder draußen bleiben. Ohne Diskussion. So müßte man diese Islamisten behandeln. Stattdessen kriechen ihnen die NGOs hinten hinein.
Mo, 04.11.2019, 19:12 | Nativ

Warum lassen die Polizeibeamten nicht ihre Knüppel tanzen. Erst wenn diese Subkulturen am Boden liegen und sich nicht mehr rühren gibt es Arm- und Fussbänder. Nach IDfeststellung ab in ihre Heimat.
Mo, 04.11.2019, 19:25 | kamamur

Weil sie weisungsgebunden sind. Von oben sind Anordnungen entsprechend zu treffen. Aber die Angst vor negativer Berichterstattung lässt halt zaudern. Istj a bloß die Beamtengesundheit
Mo, 04.11.2019, 17:57 | Redneck72

Endlich gibt es auch in immer mehr Österreich.Städten "Weltoffene" Bunte Banlieues, wenn man so was erleben will muss man also nicht mehr übers Wochende nach Paris...
Mo, 04.11.2019, 18:00 | Nur die armen

Polizei Einsatzkräfte wirken noch ein bisschen Provinziell
ala aufgescheute Gänse...
Mo, 04.11.2019, 19:09 | Und das in Salzburg, wirklich eine traurige Situation.

Der ORF gaukelt uns vor, daß das normale Vorgänge wären, die jedes Wochenende passieren. Und die dumme Polizei hat ihre Helme vergessen, kein Wunder, daß sie verletzt wird. Wo wird das enden, Hr. Kurz
Mo, 04.11.2019, 17:20 | kamamur

15:10jagoda-Ja,in unserer Genderverseuchten Welt ist alles möglich.Doch lassen sich d. Männer d. Friedensreligion v. Nebensächlichkeiten nicht aus der Fassung bringen.Emanzen sind dort nicht gefragt
Mo, 04.11.2019, 15:04 | Öst. Patriot

Österreich steuert womöglich unaufhaltsam auf einen Bürgerkrieg zu, und die Küniglberger Schutzgelderpresser verharmlosen wissentlich das Gefahrenpotenzial. Ich könnte ununterbrochen kotzen.
Mo, 04.11.2019, 18:57 | Crusader

@Patriot: streiche "womöglich" und es passt. Es ist das Unvermeidbare.....
Mo, 04.11.2019, 14:28 | kamamur

Parlament.Anfrage Korun,10.1.2012/10247/J/Förderungsexplosion f.ministeriumnahen Verein VMÖ(Kompetenzzentrum Integration Mödling).Beantwortung d.Prammer:Gesamtkosten 11.012.719,74. Anfrage war Schuss
Mo, 04.11.2019, 14:35 | kamamur

ins Knie der Grünen,vorwiegend Caritas,Diakonie,Flüchtlingsvereine u.alle Gute MultiKulti.Lustig:z.B Fair u.Sensibel/Polizei u.AfrikanerInnen.Imame in Ö.,Moscheevereine uva.IM Zaster Hannerl,daher NÖ
Mo, 04.11.2019, 15:10 | jagoda

@14:35 heißt es nicht Imame und Imaminnen?
Mo, 04.11.2019, 17:18 | Es heißt wohl eher...

...Spinner und Spinnerinnen :-))))
Mo, 04.11.2019, 13:52 | Wir nähern uns dem, von den "Oberen" gewollten Krieg

Hauptsache man holt die IS-Bräute samt Zucht zurück.Wo bleibt da ein Aufschrei vom Ur-Tiroler VdB und dem Landeshäuptling?Es hat den Anschein,dass die Polizei bereits als Kanonenfutter verwendet wird
Mo, 04.11.2019, 14:17 | kamamur

Auf der Straße gibts dann fd.Polizei genug zu tun.Für die Sicherheit eierloser Volkbeschwindler wirds dann eng.Ob sie auch für sich selbst sorgen können/Heinzi samt.besorgter Gattin/Auto/Pers.Schutz .
Mo, 04.11.2019, 13:39 | Wutbürger

LH Haslauer gehört auch zu den Willkommensklatscher auf Kosten der Bevölkerung! Er ist ein widerlicher,scheinheiliger Hochverräter,der mit den Grünen ( damals - 20% Partei) eine Koalition bildete.
Mo, 04.11.2019, 19:13 | LH Stelzer ist auch so ein Widerling, obwohl er derzeit noch ...

mit FPÖ koaliert. Haimbucher läßt keine Gelegenheit aus, um auf Strache hinzuhauen, macht sich klein, um ja Stelzer zu gefallen. Es ist nur mehr widerlich, was derzeit zw. ÖVP und Grün passiert.
Mo, 04.11.2019, 12:37 | wernmannfayer

Ö24 hat auch über 6 festgenommene "Österreicher" berichtet. Hat nur so gar nicht zum gezeigten Videomaterial gepasst. Verar..e pur.
Mo, 04.11.2019, 17:33 | Kasperle

...sind doch alles "waschechte" Österreicher, wernmannfayer!
Mo, 04.11.2019, 11:47 | Erich von Schwediken

Es wird nur geliefert,was von der Wählermehrheit seit Jahren bestellt wird. Und während Linke für ihre Anliegen auf die Straße demonstrieren gehen,schwurbeln sich Rechte in Foren wie diesem einen Wolf
Mo, 04.11.2019, 12:14 | Simon Kräuter

Ok. Also, was tun?
Mo, 04.11.2019, 12:52 | Erich von Schwediken

z.B.
- Dem ORF die Mittel entziehen indem man ihn kündigt
- Origineller Aktionismus - Zusatzaufkleber für Wahlplakate bieten sich hier an
- IB unterstützen

Lauter Dinge, die man alleine machen kann.
Mo, 04.11.2019, 13:24 | Die Grünen - Subventioniert mit Ihrer GIS-Zwangsgebühr

Wahlkostenbetrug powered by ORF
Danke Wrabetz! Danke ORF!

Ich drucke schon ;-)
Mo, 04.11.2019, 19:16 | Es ist unglaublich, wie der GIS-Zahler vom ORF verarscht wird.

Überall könnte man sich sofort abmelden, austreten. Nur beim geschützten ORF geht das nicht. Zuerst muß man sein Gerät loswerden. Der GIS-Wächter will es aber nicht mitnehmen. Was tun, liebe Leute?
Mo, 04.11.2019, 11:44 | Karli Kraus

Hat jemand einen Bericht im ORF gefunden der die Vorgänge in Linz, "Jugendbande schlägt grundlos einen Passanten nieder", beschreibt?
Bitte melden!
Mo, 04.11.2019, 12:53 | Migranten schlagen grundlos Österreicher nieder

Kein Artikel auf orf.at!
Österreicher schlagen grundlos Migrant nieder
100te Artikel, Sondersendungen voller Nazidenunziationen von Österreichern, Demos, Wachen ..

Linksversiffte sind Rassisten!!
Mo, 04.11.2019, 19:17 | Marand Josef

Jugendgang schlug am Samstagabend in Linz grundlos Passanten nieder (auf kurier.at unter Chronik/O.Ö.)
Mo, 04.11.2019, 23:29 | fr

@Marand Josef . bald isses bei uns wie in DEU . Politiker wie VdB und die Seidl Bridget wern uns nicht retten ! Es beginnt .......das Schlachten .
Mo, 04.11.2019, 11:29 | Linksversiffte sind gewaltaffin und "lieben" den Islam

Sie sind derselbe rassistische Abschaum wie Nazis. Oder haben Nazis jemals über ihte eigenen Verbrechen berichtet?

#LeftsAreTrash
Mo, 04.11.2019, 11:07 | franz7788

Ich wünsche den ORF-löchern von ganzem Herzen, dass sie sich selber einmal in einer "Rauferei unter Nachtschwärmern" wiederfinden.
Mo, 04.11.2019, 11:33 | Wird nix nutzen! Als eine Soze von Migranten vergewaltigt

wurde, hat sie gelogen und Deutsche eines Verbrechens falschbeschuldigt! Linksversiffte sind notorische Lügner, .. nicht nur beim Berischteschreiben.

#LeftsAreTrash
Mo, 04.11.2019, 12:39 | wernmannfayer

Ein gewisser ehemaliger Sportreporter Edi ... ist schon gescheiter geworden nachdem sein Sohn von den Golstücken aufgemischt wurde.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden