ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Fr, 07.02.2020, 09:10)
Der ORF und seine Hinterwäldler

„Wer sind die Wähler von Donald Trump?“ Das fragt sich der ORF in der ZiB2. Die Antwort gibt ORF-Korrespondentin Hannelore Veit. Sie präsentiert allerdings nicht die Wähler von Trump, sondern lediglich eine von ihr ausgesuchte Familie. Die lebt in North Dakota, genauer gesagt in Fargo. Da schmunzelt der Bobo wissend. Gilt doch Fargo dank des genialen und gleichnamigen Films der Coen-Brüder und einer gefeierten Netflix-Serie als Inbegriff des amerikanischen Hinterwäldlertums, wo einfache, wortkarge Menschen in den eisigen Weiten der tiefsten Provinz leben.

Auch die vorgestellte Familie entspricht so ziemlich jedem Klischee, das der linke Bobo-Europäer von einem Trump-Wähler hat. Eine weiße Familie, drei Kinder, die von der Mutter unterrichtet werden, religiös, gegen Abtreibung, der Mann betreibt eine kleine Autowerkstatt. Wie gruselig, denkt sich da der ZiB2-Seher. Das sind also „die“ Trump-Wähler. So stellen zumindest der ORF und seine linke Zielgruppe sie sich vor bzw. hätten sie sie gerne.

Im Gegensatz zu Claas Relotius, der seine Klischee-Rednecks gleich selbst erfunden bzw. ihnen seine eigenen Worte in den Mund gelegt hat, ist diese Familie echt. Und, das muss man Veith und dem ORF zugutehalten, die Familie kommt sympathisch rüber. Aber das sieht der, wenn wir schon bei Klischees sind, typische Birgit-Hebein-Robert-Menasse-ZIB-2-Fan aus Wien-Neubau vermutlich anders.

Mit diesem Beitrag bedient die ZiB2 ihre Zielgruppe, zeigt ihr die Welt, wie sie sie sehen will, bestärkt sie in ihren Haltungen, Überzeugungen und Vorurteilen. Dazu gehört, dass man sich selbst zur neuen Elite zählt, den sogenannten Anywheres oder Globalisten. Die sind weltoffen, kosmopolitisch, progressiv, die Gewinner der Globalisierung. Die Gegenseite sind die ewiggestrigen, dummen Somewheres bzw. Kommunitarier, die Abgehängten, die mit ihrer Heimat verwurzelten, die Modernisierungs- und Globalisierungsverlierer, die in der neuen Welt nicht mehr zurecht kommen, und deshalb böse Rechtspopulisten wie Trump oder FPÖ wählen.

Zu dieser selbsternannten Elite zählen sich laut einer Studie der Uni Leipzig ca. 20 Prozent der Europäer, in Deutschland (und wohl auch in Österreich) „bilden sie das Wählermilieu der Grünen“. Die binäre Einteilung der Gesellschaft in gute Anywheres und dumme Somewheres findet auch Armin Wolf toll. Auf seinem Blog ist er regelrecht begeistert von dieser simplen Weltsicht und er zitiert: „Die Anywheres sind Menschen mit Universitätsabschluss, mobil, urban. Sie legen Wert auf Autonomie, Offenheit, und sie definieren sich über das, was sie erreicht haben. Somewheres sind Menschen, die an einem Ort verwurzelt sind, eine weniger gute Ausbildung haben, sie legen Wert auf Sicherheit, Tradition, Familie. Sie identifizieren sich über Gruppen, Veränderungen mögen sie nicht.“

Das geht bei Armin und seinen Anhängern wie Honig runter. So leicht war es in der Geschichte der Menschheit noch nie, einer Elite anzugehören, selbst wenn der Papa nur ein Bauarbeiter war und man sich mit seinem Politologie-Bachelor von einem prekären Arbeitsverhältnis zum nächsten hanteln muss.

Diese Selbsteinschätzung bzw. Verortung ist aber in den meisten Fällen schlicht und einfach nur Selbstbetrug und eitle Selbsterhöhung: Der Journalist Stefan Laurin: „Auf die meisten in Deutschland lebenden und arbeitenden Lehrer, Sozialarbeiter, studierten Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes, Journalisten, NGO-Aktivisten, Schauspieler und Kulturwissenschaftler wartet im Ausland jedoch niemand.“

Nein, sie sind nicht die Gewinner der Globalisierung, auch keine Modernisierungsgewinner. Im Gegenteil. Sie arbeiten primär im staatlichen und staatsnahen Bereich, sie profitieren nicht von der Globalisierung, sie sind durch ihre mit Steuergeld finanzierten Jobs vor ihr geschützt!

Nochmals Laurin: „Die führenden Köpfe der neuen Elite sind Politiker, Journalisten, Führungskräfte von NGOs, Professoren in Fächern mit geringer wirtschaftlicher und technologischer Bedeutung wie Kulturwissenschaft, Gender-Studies und Soziologie und der Mittelbau und die Spitzen von Verwaltungen. Sie alle haben eines gemeinsam: Der Kampf um ihre wirtschaftliche Existenz ist eng verbunden mit dem Kampf um den Zugriff auf öffentliche Mittel und die Förderung durch die Politik und durch sie unterstützende Gesetze.“

Das gilt in hohem Maße auch für die ORFler, die gut von gesetzlich garantierten Zwangsgebühren leben, unabhängig davon, was sich da draußen am freien internationalen Medienmarkt so abspielt. Geschützt von den öffentlich-rechtlichen Mauern vor der überlegenen Konkurrenz ist es einfach und vor allem lächerlich, sich zu den Globalisierungsgewinnern zu zählen.

Deshalb muss man sich und sein Umfeld jeden Tag aufs Neue davon überzeugen, dass man zur neuen geistigen und moralischen Elite gehört. Das Anywhere-Ego braucht solche Beiträge über hinterwäldlerische Trump- oder blöde FPÖ-Wähler. Der ORF liefert sie.

Mo, 10.02.2020, 21:29 | StrangeThings

Wer einen echten Trump-Wähler sehen möchte gibt auf YT einfach "Big Joe Trump" ein... einfach genial wie der Kerl den linken Spinnern contra gibt :D
Mo, 10.02.2020, 15:41 | Kann es sein dass Reichel selber ein sog. "Bobo" ist?

Wieso weiß er denn dass diese Menschen meistens Politologie studiert haben? Wieso weiß er soviel üb.die "Bobos"?

Weil er selber mitten im 6.Bezirk wohnt. Er ist selber einer!
Mo, 10.02.2020, 15:45 | Es ist aber nichts Schlimmes daran

dieser Gruppe "Bobos" anzugehören. Diese Menschen sind nicht "schlechter" als andere Gruppierungen, Schichten bzw. soziale Gruppen.

Auch "Bobos" haben Menschenrechte & dürfen Meinungen haben.
Mo, 10.02.2020, 15:53 | Wer nicht weiß wer oder was ein "Bobo" ist

Liebe Bewohner der Bezirke Murau, Landeck, Güssing&Hermagor: Ihr habt es gut: Bei gibt es solche speziellen Leute nicht.

Aber in Wien im 6.+7.+4. Bezirk gibt es nur Bobos. Also dort vorsichtig sein!
Mo, 10.02.2020, 16:01 | BoBos gibt es in Wien zuhauf...

...die meisten sind Grün-Wähler.Die haben auch irgendwas mit Medien studiert,od.Arabistik,Vergleichende Literaturwissenschaften od.Glaziologie.Aber MINT-Fächer kennen die nicht,weil sie nix wissen.
Mo, 10.02.2020, 21:32 | StrangeThings

Für Bobos werden laufend neue Studienfächer erfunden um zielsicher auch die allerletzten verbliebenen Gehirnzellen abzutöten - sehr beliebt derzeit z.B. "Gender Studies" :)
Sa, 08.02.2020, 11:07 | kamamur

Achgut.com/Sie schlägt d.Takt m.d.Hammer-Merkel.Und dann Mandelstams Gedicht über Stalin-Wir Lebenden spüren d. Boden nicht mehr-lesen. Ähnlichkeit m. jetzt? Unser politbestimmter Klüngel sorgt dafür
Fr, 07.02.2020, 23:29 | wernmannfayer

Genialer Artikel. Besser kann man diese Bobos nicht beschreiben. Selbst irgend einen entbehrlichen Mist studiert sehen sie auf kleine Gewerbetreibende Angestellte u. Arbeiter herab.
Fr, 07.02.2020, 19:07 | Nativ

Die Anywheres sind keine Gewinner, auch wenn ihnen ihr eigenes Spiegelbild dies suggeriert.
Im Gegenteil, sie sind nur Parasiten und Schmarotzer, vermodert im Innersten und erbringen keine Leistung.
Fr, 07.02.2020, 19:22 | Freier Mensch

Richtig ! Deren Blase ist von innen verspiegelt. Sie kennen daher nur ihre Welt. Zeigt sich am Besten, wenn Grüne über Verkehrskonzepte reden. Die Thematik Stadt/Land schalten die komplett aus !! :-))
Sa, 08.02.2020, 13:26 | boris

Die Anywheres werden zukünftig d.Bauern noch um ein stück Brot betteln.
Sa, 08.02.2020, 13:50 | Freier Mensch

Nö@boris,die Anywheres(Grünen)werden d.Bauern enteignen,den Besitz gemeinsam mit den Linken, vergesellschaften. Die Felder sind dann v.d.Bauern zu bewirtschaften,u.an d.Zentralkommittee abzuliefern:-(
Sa, 08.02.2020, 14:14 | boris

FM,das war mal (1948-CSSR,Enteignung) diesmal nicht.
Sa, 08.02.2020, 14:22 | Freier Mensch

@boris,...aber i.DEU wird das bereits da und dort von Grünen/Linken OFFEN ausgesprochen.Der Linksstaat DDR 2.0 ist weiter,als ich ihn jemals vermutet hätte.Wird bei uns auch so kommen,abgeschwächt :-)
Sa, 08.02.2020, 15:16 | boris

FM,diesmal sind die Bauern,(und nicht nur Bauern)
besser organisiert,(siehe F) i.F brennt schon d.lunte-:)
bevor es in D richtig kracht,ist Italien,F,Spanien,,usw drann.Die Völker werden sich erheben
Mo, 10.02.2020, 21:36 | StrangeThings

@boris - Und warum gibt es dann derzeit über 80.000 entmündigte Menschen und Zustände wie im Artikel "Österreichische Präsidentschaftskanzlei deckt Enteignungen"? Wir sind schon wieder mittendrin...
Fr, 07.02.2020, 19:00 | Nur Dumme schauen verächtlich auf andere herab.

Und die ORF-Journaille ist besonders dumm und ungebildet. Sie sonnt sich daher im Licht der hinterwäldlerischen Trump-Wähler. Aber die werden Trump wieder wählen, weil er das Land bestens vertritt.
Fr, 07.02.2020, 18:05 | Nietzsche

Also, ich verstehe ja nicht, warum ein Mann, der einen Betrieb hat und offenbar eine fünfköpfige Familie ernähren kann, als ungebildet, abgehängt oder als Modernisierungsverlierer gilt. Krank.
Fr, 07.02.2020, 19:34 | Linksversiffte sind wie Nazis oder "konservative" Muslime

Sie sind schwer denkgestört ..

#LeftsAreTrash
Fr, 07.02.2020, 17:05 | El Capitan

Wüssten die ORF-Redakteure, was die wahren Leistungsträger über sie denken, dann würde der Selbstüberschätzungstacho von 250 auf Null fallen.
Fr, 07.02.2020, 15:00 | Mie-Tze

Was die Somewheres den Anywheres weit voraus haben: gesunden Menschenverstand! Sprichwort: 'Gesunder Menschenverstand kann Bildung ersetzen, Bildung aber nie den gesunden Menschenverstand'. So isses
Fr, 07.02.2020, 15:38 | Und zu glauben, oder zu behaupten, Anywheres wären "gebildet"

ist eine Anmaßung und Selbsterhöhung gehirngewaschener Jünger der mörderischsten Ideologie der Menschheitsgeschichte und ihrer Mitläufer. Von Geschichte hat das bildungsferne Pack keine Ahnung!
Fr, 07.02.2020, 13:11 | Öst. Patriot

Die linken Schutzgelderpresser im Rotfunk trotzen jeder Kritik, das zeigt wie abgehoben und scheinbar unverwundbar sie sich fühlen. Ich bin gespannt, ob sich der Gesegnete nicht doch aufraffen kann...
Fr, 07.02.2020, 13:31 | Freier Mensch

Die wissen bereits,daß sie verlieren.Was sie noch nicht ahnen können,ist d.ununvorstellbare Kraft des Gegenpendels auf sie,wenn die Wende da ist.Sie werden staunen,was alles möglich ist:-))
Erfreulich
Fr, 07.02.2020, 12:58 | kamamur

Solange die Hochdenker der Mitteilungsmaschinerie/Förderungsgenießer für einfachste,handwerkliche Griffe einen Bauarbeiter udgl.benötigen sind sie bloß zahlende Hochgschissene
Fr, 07.02.2020, 11:53 | Walter S.

Bald wird es heißen, nur Idioten gehen studieren.
Fr, 07.02.2020, 12:50 | Freier Mensch

:-))- ist leider bereits Realität.Die Linken,besond.Grüne,gerne auch in DEU,bieten da das Einheitsmuster:Lehre abgebrochen, od.Matura,aber dann Studium abgebrochen...etc !!Beständig ist nur BADEEEEE !
Fr, 07.02.2020, 11:43 | frenkel

ein großer Teil der Willkommensklatscher
machte es damals zur Selbsterhöhung.Bei manchen ORF-lern kommt auch noch die "lustige" Verhöhnung dazu ,ein übles Gemisch.
Fr, 07.02.2020, 10:45 | QED: Linksversiffte sind notorische Lügner!

Die selbsternannten "Anywhere" bekommen "Nowhere" Jobs ;-) Somewheres (Handwerker) jedoch "Anywhere"!

Linksversiffte belügen andere und sich selbst ..

Linksversiffte denken wie Nazis!
Fr, 07.02.2020, 10:35 | H.Rieser

Es wird gefährlich, wenn es nicht mehr um politische Argumente und Lösungen geht, sondern um die verbale Ausgrenzung der Feinde, die Verleumdung ihrer Geschichte, Herkunft und ihres sozialen Umfeldes!
Fr, 07.02.2020, 10:30 | Der ORF verbreitet Nazilikepropaganda!

Es war eine typische Masche der Nazipropaganda den Gegner als primitiv, rückständig und minderintelligent darzustellen um ihn entmenschlichen zu können.

Wieviel Nazi steckt in ORF-Mitarbeitern?
Fr, 07.02.2020, 12:52 | 100 % ????

Is ja nur eine Frage, ein Tipp, ein Treffer - ja ,vielleicht . Manchmal reden diehalt so, wie meine Oma immer erzählt hat......
Fr, 07.02.2020, 10:14 | carlos

und was machen die orf'ler(innen) wenn österreich thüringen wird? wenn man dann noch straffrei keine gis zahlen muss, setzte ich mich mit chips hin und warte wie es weitergeht, das wird grosses kino
Fr, 07.02.2020, 10:09 | Freier Mensch

Toller Artikel,danke!
Die Dramatik d.Geschilderten ist jedoch eine andere:Somewheres erarbeiten beständig(45 Jahre) d.Steuern+Sozialleistungen,welche die Anywheres+deren Asis verprassen ! Bald is aus.
Fr, 07.02.2020, 09:41 | franz7788

Dr. Curio zu ARD und ZDF (3Minuten), paßt exakt zu unserem Dreckssender: www. youtube.com/watch?v=sabrEJvvDnc



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden