ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Werner Reichel (Ideologie: Mo, 23.03.2020, 17:29)
ORF: Migrationspropaganda auch zu Corona-Zeiten

Der österreichische Soziologe Gerald Knaus gehört wie Peter Filzmaier zum fixen Pool an ORF-Experten, deren Meinungen man einholt und verbreitet, wenn man jemanden braucht, der die linke ORF-Propaganda „wissenschaftlich“ untermauern soll.

Knaus gilt, warum auch immer, als Migrations-Experte, obwohl er nur ein gewöhnlicher Migrations-Lobbyist ist. Bekannt wurde Knaus, weil er sich den Flüchtlings-Deal zwischen Merkel und Erdogan ausgedacht hat. Ein politischer Kuhhandel zum Nachteil Europas, der ohnehin nie eingehalten wurde, nie funktioniert hat. Im Grunde zahlte die EU viele Milliarden dafür, dass Erdogan seine Grenzen mehr schlecht als recht schützte. Knaus gilt trotz dieses Fehlschlags als Koryphäe in Sachen Migrationsforschung, die man konsultiert, wenn man der unwilligen Bevölkerung die Massenzuwanderung aus der Dritten Welt als etwas Gutes bzw. Notwendiges schmackhaft machen möchte.

Merkel-Berater Knaus macht mit seinem Think Tank „European Stability Initiative“ (ESI) seit Jahren genau das. Er findet immer einen Anlass, die EU aufzufordern und moralisch zu erpressen, ihre Grenzen und Geldbörsen für Armutsmigranten noch weiter zu öffnen. Jetzt ist es die Corona-Krise. Der ORF titelt: „Migrationsforscher Knaus: Flüchtlingslager auf Inseln räumen“.

Während die Österreicher und die meisten andern Europäer nicht einmal ihre Wohnungen verlassen dürfen, sollen sogenannte Schutzsuchende zu Tausenden von den griechischen Inseln aus quer über ganz Europa verteilt werden. Corona hin oder her. Da muss man Prioritäten setzen. Das Multikulti-Dogma ist unantastbar, auch zu Zeiten einer todbringenden Pandemie.

Der ORF unterstützt solche Forderungen. Dazu mixt er die Aussagen von NGO-Vertretern, wie ORF-Watch-Autor Niklas G. Salm es bereits beschrieben hat, mit der Einschätzung eines selbsternannten Forschers und verkauft das linke Meinungsgebräu als Information, als Nachricht. Es ist aber nur linke Propaganda. Ansonsten würde man auch andere Stimmen einholen, sogar von echten Forschern.

Aus dem selbem Grund verschweigt der ORF auch die Ereignisse, die sich vor wenigen Tagen im deutschen Suhl zugetragen haben; zumindest findet man über Google keine einzige orf.at-Meldung dazu. In einem sogenannten Flüchtlingsheim haben IS-Sympathisanten über Tage versucht, aus der Quarantäne auszubrechen. Sie haben zu diesem Zweck, wie das bei IS-Kämpfern durchaus üblich ist, Kinder als Schutzschilde benutzt.

Um die aggressiven Schutzsuchenden unter Kontrolle zu bringen, mussten ein Großaufgebot an Polizei, Spezialeinheiten samt Wasserwerfer und Panzer anrücken. Journalistin Vera Lengsfeld schreibt von Szenen wie aus einem Horrorfilm. Aber das hat den ORF-Konsumenten nicht zu interessieren. Über so etwas berichtet man nicht, da Schutzsuchende immer Opfer und niemals Täter zu sein haben. Punkt.

Solche importierten Zustände sind das, was das von Corona geplagte Österreich mit Sicherheit jetzt nicht braucht. Deshalb berichtet der ORF auch nicht über Suhl, sondern promotet lieber die Forderungen eines sogenannten Migrationsforschers.

Di, 24.03.2020, 10:54 | Nativ

Muss diesem „Experten für, ja für was eigentlich, welches absolvierte Studium“ uneingeschränkt Recht geben. Lager auf den Inseln räumen - und das Pack dann auf dem Schiffsweg nach Syrien verbringen.
Di, 24.03.2020, 09:59 | ach was

Herr Knaus dürfte vergessen haben, dass dank 'seines' tollen Merkel-Türkei-deals alle auf den griechischen Inseln eingelangten Migranten in die Türkei retourniert werden können. Jetzt wäre die Zeit!
Di, 24.03.2020, 13:33 | astuga

Knaus kennt die Türkei und war Fellow der berüchtigten Central European University von Soros.
Ich vermute, er wusste, dass das Abkommen niemals wie behauptet funktionieren würde - alles wie geplant.
Mo, 23.03.2020, 23:00 | Wahrheit

"Experten sind Leute, die andere daran hindern, ihren gesunden Menschenverstand zu gebrauchen."
Besser als bei Knaus hat der Satz noch nie gepasst ...
Mo, 23.03.2020, 21:36 | H.Rieser

Unter dem Deckmantel Corona Flüchtlingspolitik zu machen ist moralisch verkommen. Die Lager sind keine tickenden Zeitbomben, die Altersstruktur der Bewohner ist für den Virus kein guter Nährboden.
Mo, 23.03.2020, 21:41 | Diese Menschen in einen Seuchenhotspot zu "evakuieren"

wäre geplanter Massenmord. Denn das ist es was der "Migrationsexperte" Knaus fordert, und mit ihm viele linke Politiker, sogenannte "NGOs", die sich als Helfershelfer eines Massenmörders anbiedern.
Mo, 23.03.2020, 20:23 | Das linksgrüne Wien als "Coronapartyhotspot"!

In ganz Österreich gibt es mittlerweile 3679 Anzeigen wegen Verstößen gegen das Covid-19-Maßnahmegesetz, davon 1350 allein in der Bundeshauptstadt.

#LeftsAreTrash
Mo, 23.03.2020, 19:06 | Meinungsfreiheit

Was waren es doch früher schöne Zeiten, als die Nachrichten von einem Sprecher verlesen wurden! Keine Kommentare von Politikberatern und keine Interviews um Meldungen ideologisch einzufärben.
Mo, 23.03.2020, 19:19 | Marand Josef

Richtig! Und das (Trachten)pärchen, das sich bei jedem Satz abwechselt, braucht auch kein Mensch. Ein Sprecher genügt (Servus TV).
Mo, 23.03.2020, 19:38 | franz7788

Für die gequirelte Sch.. reicht ein Sprechautomat.
Mo, 23.03.2020, 20:05 | Freier Mensch

Bitte nicht d.echte Almdudler-Trachtenpärchen beleidigen:-))
Die Sprecher v.Servus-TV sind bestens ausgebildete,wogegen i.ORF LeutInnen eingesetzt werden, denen ihr Gesicht zur Krankheit verkommen ist
Mo, 23.03.2020, 18:53 | Öst. Patriot

Alle Anstrengungen der kriminellen Küniglberger Schutzgelderpresser betreffend den Bevölkerungsaustausch werden wohl dereinst strengstens geahndet und bestraft werden. Hoffentlich erlebe ich das noch.
Mo, 23.03.2020, 20:06 | Warte ab,

für diese Bagage kommt Nürnberg 2.0!!!
Mo, 23.03.2020, 18:36 | Die Corona-Katastrophe v. Ischgl wird zum Mega-Thema

Vors Gericht kommts:

focus.de/politik/ausland/corona-hotspot-sportverein-unternahm-skiausflug-nach-ischgl-jetzt-beherrscht-hetze-den-ort_id_11793692.html?obref=outbrain-fol-web&cm_ven=focus_outbrain
Mo, 23.03.2020, 18:37 | Die Inkompetenz grüner Gesundheitspolitiker wird juristisch

aufgearbeitet!
Mo, 23.03.2020, 18:37 | In Ischgl gab es mutmaßlich Masseninfektionen

und die Flüchtlingslager in GR werden davon ausgenommen sein?

Ich glaube es nicht.
Mo, 23.03.2020, 18:42 | Darum: Sofortige Evakuierung in coronasichere Länder

Eine "Evakuierung" in das Epizentrum Europa ist kaltblütiger Massenmord an Geflüchteten!

#LeftsAreTheRealNazis
Mo, 23.03.2020, 18:36 | Aron Sperber

junge Männer gehören genau nicht zur Risikogruppe von Corona. Aber so wie man den Männern ihre 15jährigkeit abgekauft hat, wird man ihnen nun ihre 65jährigkeit glauben müssen.
Mo, 23.03.2020, 20:11 | Freier Mensch

"Man"wird es nicht glauben,sond.erdulden müssen,daß diese erfahrenen IS-Kämpfer wohl absichtlich eingeschleust wurden,um d.Knaus-Soros-Plan d.Destabilisierung Europas zu ermöglichen.Der Krieg beginnt
Mo, 23.03.2020, 18:30 | Mit 99% Wahrscheinlichkeit wird es in den Flüchtlingslagern

Lesbos Moria usw eine Coronakatastrophe geben.Da wird der Sensenmann herumgehen.

Nur eine Zeitfrage von e. paar Tagen. Wer weiß wie das griechische Gesundheitssystem das ertragen wird. Wird spannend!
Mo, 23.03.2020, 18:36 | Logische Konsequenz: Die Menschen sofort in sichere Länder evaku

Saudi Arabien, Pakistan, Kuwait, Sudan, Oman, Pakistan, Afghanistan sind wesentlich sicherer als Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich usw.

Ich verstehe nicht warum man zögert?!
Mo, 23.03.2020, 18:47 | www.bitchute.com/channel/irfan_peci/

Da dort ja angeblich lauter Frauen und Kinder sind wird es relativ harmlos bleiben.
Da überwiegend Männer und darunter die älteren betroffen sind.
Mo, 23.03.2020, 18:51 | Anti-Antifant

Wie konnte ich diese Fakten nur vergessen, hatte doch der ORF immer wieder darüber berichtet!
Die Isolation der Lager gehört sofort verstärkt! Aber plant Knaus einen Massenmord an den Flüchtlingen?
Mo, 23.03.2020, 20:15 | Freier Mensch

@AntiAnti... ,man wird sich noch wundern,wie gut diese"Flüchtlinge"Terror erzeugen u.kämpfen können!! Das sind Spezialisten in dieser Disziplin.Nichts Vergleichbares ist in der EU zu finden. NICHTS !!
Di, 24.03.2020, 11:16 | Rocco Siffredi

Dann wird halt die Bevölkerung von Lesbos aufs Festland evakuiert und die schutzflehenden afghanischen Syrer*inninnen haben endlich genügend Wasserhähne zur Verfügung.
Mo, 23.03.2020, 18:22 | astuga

Als nächstes lädt der ORF noch Neonazis als Rechtsextremismus-Experten ein.
Einen Jihadisten der Hizb ut-Tharir hatte man ja schon mal als "Experten" zu einer abendlichen Diskussionsrunde eingeladen.
Mo, 23.03.2020, 18:26 | astuga

Woher haben die "Refugees" die den Grenzzaun der Griechen angreifen Gasmasken?
Eine freundliche Gabe vom türkischen Militär?
Mo, 23.03.2020, 18:30 | Das sind Cononaschutzmasken!

Die Armee, oder gar der Geheimdienst, Erdowahns würde doch nie ABC-Schutzmasken an Geflüchtete ausgeben. Es ist auch vollkommen auszuschließen, dass die ABC-Schutzmasken von NGOs verteilt wurden!
Mo, 23.03.2020, 20:18 | Freier Mensch

NGOs ist mittlerweile ALLES zuzutrauen.
NGOs haben 2015 den Flüchtlings-Run organisiert.Sie haben Geld,Kleidung,Handys,Prepaid-Cards,genaue Karten mit Kontaktadressen i.d.gesamten EU verteilt!! NGOs!!
Di, 24.03.2020, 02:18 | astuga

NGOs - No Good Organizations
Mo, 23.03.2020, 18:18 | Worüber der ORF nicht berichtet!

jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/fluechtlings-quarantaene-thueringen-bitte-bundeswehr-um-hilfe/
neues-deutschland.de/artikel/1134574.bundeswehr-im-fluechtlingsheim.html

Lügen mit Lücken!
Mo, 23.03.2020, 18:09 | Rosa Kafko

Ist der gute Mann noch ganz bei Trost! Bringt die bemitleidenswerten, aktuell noch gesunden Menschen schnellstens zurück in ihre Heimatländer!!!!!!! Dort sind sie vor einer Infektion sicherer!!!!!!!
Mo, 23.03.2020, 18:24 | astuga

In der Türkei gibt es großzügig ausgestattete Flüchtlingslager von der EU und der UN finanziert, die stehen jetzt teilweise leer.
Mo, 23.03.2020, 18:45 | Anti-AntiFant

Und in der Türkei gibt es fast keine Coronafälle!

Plant Knaus einen Massenmord an den Flüchtlingen?
Mo, 23.03.2020, 17:59 | Wenn die angebliche "Journalistin" Vera Lengsfeld

hier so lobt dann fehlt es nur noch dass man auch den Herrn Salm als "Journalist" bezeichnet.

Soweit kommts noch.

:-)))
Mo, 23.03.2020, 18:13 | Iss nen Snicker wenn du Hunger hast!

Du lügst zuviel wenn du nicht du selbst bist.
Mo, 23.03.2020, 18:21 | Selbst die TAZ bestätigt die Journalistin Vera Lengsfeld!

taz.de/Amtshilfe-in-der-Corona-Krise/!5672443/

Was bist du nur für ein notorischer Lügner!
Mo, 23.03.2020, 18:26 | Jetzt erklären sie mir bitte warum angebliche "Journalistin"

Vera Lengsfeld? Warum darf man Herrn Salm nicht als Journalist bezeichnen? Weil die Genannten was in der Birn haben oder warum sprechen sie ihnen ab, dass sie Journalisten sind? Erklärung bitte!!
Mo, 23.03.2020, 18:33 | Die Genannten sind nicht linksideologisch gefestigt.

Abgesehen davon ist es eine Masche der linken Propaganda dem Nichtlinken so alles abzusprechen was irgendwie nur geht. Argumente werden von Linken nicht geschätzt, Diffamierung aber schon!
Mo, 23.03.2020, 20:23 | Freier Mensch

Die"Nicht-Journalisten"verdingen sich mittlerweile als lügende,kriminelle Propagandisten bei SPIEGEL, FAZ,SZ,ZEIT,tw.WELT,FOCUS u.fast allen KleinMedien aus dem SPD-Konzern,der DDV!!
Mitdenken @17:59!
Mo, 23.03.2020, 17:59 | Der ist kein Migrationsexperte sondern ein ideologischer Migrati

Kein Wunder, dass der ORF willig seine Propaganda verbreitet!

#LeftsAreTrash
Mo, 23.03.2020, 17:55 | Herbertl

Der Moment, wenn ein Migrationsexperte Migranten ins Epizentrum einer Pandemie holen will.

Kann man nicht erfinden ...
Mo, 23.03.2020, 20:26 | Freier Mensch

Hmmm, vielleicht ist die"Pandemie" einst eine gelenkte Kopfgeburt gewesen,die nun den Veranstaltern(inkl.Soros/Knaus) aus dem Ruder läuft !!?Geringe Todesfälle sprächen dafür.
Die NWO muß warten...:-)
Mo, 23.03.2020, 17:51 | Anti-Antifant

Klar, wir haben grad de facto Ausnahmezustand, Hunderttausende werden sterben, aber ein "Airlift of Emergency" ins Seuchenzentrum geht schon. Wie man sowas ernsthaft fordern kann, unglaublich!!!
Mo, 23.03.2020, 17:49 | Knaus instrumentalisiert den Virus für seine ideologischen Ziele

Da allerhoechste Gefahr fuer die Gesundheit von uns Allen besteht, müssen diese Migranten unverzueglich in ihre Heimatlaender zurueckgebracht werden.

Dort sind sie sicherer als in Europa!
Mo, 23.03.2020, 17:45 | Knaus fordert die Ausrottung der Europäer mittels

biologischer Kriegsführung! Dabei weiss jedes gebildete Kind, dass Inselisolation eine effiziente Massnahme zur Seuchenbekämpfung ist.
Mo, 23.03.2020, 17:44 | Heute schon wieder ein ausführlicher Ideologie-Sermon

vom Herrn Reichel.

Kaum jemand würde sich in der Welt zurechtfinden & schon gar nicht e.kleines Stückchen verstehen wenn nicht Hr.Reichel immer alles so erklären würde
"Orientierung durch Hr.Reichel"
Mo, 23.03.2020, 17:46 | Iss nen Snicker wenn du Hunger hast!

Du lügst zuviel wenn du nicht du selbst bist.
Mo, 23.03.2020, 20:13 | boris

17:44,Heute anscheinend zuviel gegifft.
Mo, 23.03.2020, 20:30 | Freier Mensch

:-))) Guter Ausdruck @boris, gegifft !!! Ein Mittelding zwischen "gekifft" und "gegiftelt", aber vollkommen ins Schwarze getroffen !!
Ich tippe beim User auf Linda....:-)))))



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden