ORF-Watch.at Die unabhängige Kontrolle des Gebührenmonopols


Rubriken

Archiv

Kurt Ceipek (Fakten: Mo, 09.03.2020, 01:21)
Servus-TV-Nachrichten und ZiB 1 – ein Vergleich

Kaum etwas lohnt sich für medieninteressierte Österreicher mehr, als allabendlich die Nachrichten in Servus TV (um 19:20 Uhr) und die Zeit im Bild 1 zu vergleichen. Am Ende drängt sich immer wieder die Frage auf, welches denn der österreichischere Rundfunk ist.

Auf der einen Seite – also bei Servus TV – knappe und prägnante Nachrichten mit hohem Informationsgehalt und Neuigkeitswert, in der nachfolgenden ORF-ZiB werden zum Teil völlig andere Themen serviert und langatmig ORF-Korrespondenten oder „Experten“ interviewt. Die Erkenntnis daraus: Die wertvollen (weil kostspieligen) ORF-Korrespondenten wissen um keinen Deut mehr als die aus den üblichen Nachrichtenkanälen informierten Servus-TV-Redakteuren. Und Experten werden sowieso vom ORF dazu erkoren, solche zu sein.

Noch auffälliger ist die Themenwahl. Viele Nachrichten befassen sich natürlich mit dem selben Thema. Sowohl Servus TV wie auch ORF berichten über das Corona-Virus-Chaos in Italien, eine heimische Lawinenkatastrophe mit vielen Opfern und den Versuch des Türken-Kriegers Erdogan, sogenannten Flüchtlingen mit Gewalt den Weg in die EU freizuschlagen.

Natürlich darf auch der internationale Frauentag – eine zutiefst kommunistische Erfindung – bei beiden Sender nicht fehlen. Da wird der Unterschied besonders beeindruckend. Während der ORF, der das Thema „die armen Frauen sind soooo benachteiligt“ schon eine ganze Woche lang in einem schwer erträglichen Ausmaß massiv auswalzt, serviert Servus TV einen völlig neuen Aspekt der Kampagne.

Im ORF wird scharf kritisiert, dass noch immer nicht zumindest jede zweite Chef-Position von einer Frau übernommen worden ist. In Servus TV wird verglichen, wie denn die angeblichen oder tatsächlichen Unterschiede bei den Einkommen von Frauen und Männern tatsächlich einzuordnen sind. Da kommt heraus, dass ein wesentlicher Teil der Einkommensnachteile von Frauen darauf zurückzuführen sind, dass Frauen Berufe mit geringeren Einkommen vorziehen, während Männer besser bezahlte Berufe vorziehen.

Man dürfe nicht eine schlecht bezahlte Friseurin mit einen gut bezahlten Metallarbeiter zu vergleichen. Man müsse die Einkommen beispielsweise von Friseurinnen und (männlichen) Friseuren einander gegenüberstellen. Dann stelle sich heraus, dass Frauen in vergleichbaren Berufen nur um sieben Prozent weniger verdienen als ihre Berufskollegen.

Dazu kommt, dass Frauen länger in Karenz und früher in Pension gehen, was die Einkommensdifferenz weiter verkleinert. Der staatliche Energiekonzern OMV hat ermittelt, dass die Gehaltslücke der Frauen lediglich 3,5 Prozent ausmacht.

Derartiges würde man vom ORF nie zu hören bekommen.

Entscheidend ist aber immer wieder, welche Nachrichten die ZiB 2 des ORF im Gegensatz zu Servus TV unter den Tisch fallen lässt. In Wien wurde ein Jogger von einem Afghanen offensichtlich völlig grundlos niedergestochen. Der geneigte ORF-Watch-Leser möge raten, welcher Sender diese Meldung gebracht hat und welcher nicht.

Wer also ist der österreichischere Rundfunk?

Mo, 09.03.2020, 18:13 | Maria

Bestehen die Kommentare nur mehr aus Wörtern wie Linksversifft, Abschaum, Lügensau usw. Das hat nichts mehr mit Kritik zu tun sondern zeigt die Bildungsferne dieser Schreiberlinge.
Mo, 09.03.2020, 18:36 | Ironie erkennen ist nicht dein Ding?

Oder ist dir #Umweltsau/#Nazisau nicht erkennbar gewesen?
Mo, 09.03.2020, 18:52 | Wie kann man einen notorischen Lügner ironisiert kurz&treffend

im Kontext einer 200 Zeichenbeschränkung benennen?

#Lügensau ist mMn eine der besten Möglichkeiten! #Nazissau und #Umweltsau ist bereits von Linksversifften wortgeschöpft, wenn auch treffend ..
Mo, 09.03.2020, 15:56 | Die vom ORF bezahlte linksversiffte Lügensau

konnte, trotz mehrmaliger Nachfrage, keine einzige Diskriminierung von Frauen in Österreich benennen.

Fazit: Linksversiffte sind notorische Lügner!!!
Mo, 09.03.2020, 15:49 | Ein "Hoch" für die mutigen & proaktiven Menschen

die zum Frauentag gegen Lügen auftreten auch wenns eine linksversiffte Lüge betrifft:

Lüge: wienerzeitung.at/nachrichten/chronik/welt/2053604-Frauen-gingen-fuer-ihre-Rechte-auf-die-Strasse.html
Mo, 09.03.2020, 15:51 | Die Redation der "Wiener Zeitung" ist durch und durch

mit linksversifften, zensurfetischistisch veranlagten asozialem Abschaum besetzt! Das sind die Neuen Nazis!
Mo, 09.03.2020, 14:53 | Die #Lügensau verwechselt muslimische Länder

micht christlichen Ländern, wie auch die linksversifften bildungsfernen "Journalusten" der kommunistisch unterwanderten "Wiener Zeitung"! Die lügen "wie gedruckt"!In Europa werden Männer diskriminiert
Mo, 09.03.2020, 14:55 | Wobei uns die #Lügensau die Diskrminierung von Frauen

inm christlichen Europa noch immer nicht beantwortet hat!

Linksversiffte sind notorische Lügner!
Mo, 09.03.2020, 13:33 | Ein "Hoch" für die mutigen & proaktiven Frauen

die zum Frauentag für ihre Rechte einstehen auch wenns unbequem ist:

wienerzeitung.at/nachrichten/chronik/welt/2053604-Frauen-gingen-fuer-ihre-Rechte-auf-die-Strasse.html
Mo, 09.03.2020, 14:49 | Du #Lügensau

Jeder weiß dass die Wiener Zeitung Teil der Lügenpresse ist. Jeder Gebildeter weiss, dass Guterres ein Linksversiffter ist. Jeder weiss, dass in Europa Frauen bevorzugt werden, lieber Analphabet!
Mo, 09.03.2020, 15:20 | timeo

Guterres war es auch, der eine einst die Sanktionen
gegen Österreich gefordert hat und Mit Sekt noch mitgefeiert hat
Di, 10.03.2020, 08:32 | Stinkt der Fisch vom Kopf?

Google: "Guterres casa pia Skandal"
Immer das gleiche Gesindel das sich als Humanisten aufspielt.
Mo, 09.03.2020, 12:47 | Nur weil Clara Zetkin an der

Enstehung d. Weltfrauentags Anf. 20.Jhdt. Anteil hatte heißt das noch lange nicht dass der internationale Weltfrauentag irgendetwas "Schlechtes" wäre und/oder ignoriert werden sollte!!!
Mo, 09.03.2020, 14:58 | Du bildungsferne #Lpgensau!

Du hast bestritten, dass der sexistisch-diskriminierende "Weltfrauentag" eine kommunistische Erfindung ist und deine Lüge wurde als solche entlarvt!

Du #Lügensau lenkst von deiner Lüge ab!
Mo, 09.03.2020, 10:56 | Typisch für Linksversiffte! Ungebildet und notorisch lügend!

Weltfrauentag IST eine kommunistische Erfindung war doch Clara Zetkin Kommunistin ..

Bilde dich, du #Lügensau!
Mo, 09.03.2020, 12:40 | Na und? Clara Zetkin war nicht alleine!!!

Fakt ist dass viele Frauen an der Entstehung des Weltfrauentags Anteil hatten!

Frauen von allen Weltanschauungen inkl. Frauen aus USA, GB & weltweit. Die Frauen brauchten damals diesen Tag um auf die
Mo, 09.03.2020, 12:43 | ... um auf die Mißstände hin zu weisen! Eine

unverheiratete Frau galt als komplett wertlos & e. Frau musste unbedingt heiraten um einigermaßen e. Stand in d.Gesellschaft & Wert zu haben!

Der Frauentag war damals & auch heute höchst notwendig!!!
Mo, 09.03.2020, 15:00 | Du scheiss #Lügensau!

Wenn eine Kommunistin etwas erfindet, ist die Erfindung nicht kommunistisch?

Du notorischer Lügner bist real eine #Nazisau!
Mo, 09.03.2020, 10:47 | Nativ

Erfrischend witzig die NiN Bettelei für Syrer, die angeblich Nachbarn sind. Die Welt muss neu vermessen werden und die Atlanten neu gezeichnet.
Mo, 09.03.2020, 09:50 | Frauentag kommunistische Erfindung?

Der erste Frauentag wurde am 19. März 1911 in Dänemark, Deutschland, Österreich-Ungarn und der Schweiz gefeiert Lauter kommunstische Länder? Die Idee stammz aus den USA !
Lenen`s Geschichte!
Mo, 09.03.2020, 09:54 | Ende 19.Jhdt waren d. Frauen überall auf d.Welt

total unterdrückt! D.bürgerliche Frauenrechtlerinnen d.USA (Suffragetten) waren mit von der Partie!!!

de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Frauentag
Mo, 09.03.2020, 10:57 | Clara Zetkin

Lern Geschichte, dann musst du #Lügensau nicht immer lügen!
Mo, 09.03.2020, 11:32 | astuga

Achja, die tollen Suffragetten die im 1.WK. britische Männer als Feiglinge diffamiert haben wenn sie nicht zum Sterben in den Krieg zogen.
Dabei waren das überwiegend Untaugliche oder zivil tätige.
Mo, 09.03.2020, 11:36 | astuga

Auch im Bereich Eugenik und Euthanasie standen im 19. Jh. Suffragetten bzw Feministinnen als Befürworter ganz vorne.
Mo, 09.03.2020, 16:00 | Wer an Nachbar in Not spendet ist eine #Nazisau

Nazis haben mit muslimischen Religionsfanatikern wie Erdogan kooperiert! Wer zu Spenden in diesem Kontext aufruft ist eine #Nazisau!!!
Di, 10.03.2020, 07:52 | @Clara Zetkin

Sie sind wohl nicht fähig, Tatsachen anzuerkennen und nur fähig, mit Verbalinjurien (wenn Sie überhaupt wissen, was das ist) zu argumentieren.
Mo, 09.03.2020, 09:48 | Spendenmögl. bezügl.syrisches Flüchtlingsleid

"NACHBAR IN NOT - Katastrophe in Idlib"

IBAN: AT 05 2011 1400 4004 4000

BIC: GIBAATWWXXX
Mo, 09.03.2020, 10:23 | Wurde dieser Verein schon einmal

vom Rechnungshof auf Wirtschaftlichkeit und Geldflüsse überprüft? Immerhin laufen Millionenbeträge gutgläubiger Spender über diese Konten ohne Nachweis der Effizienz uns was tatsächlich ankommt.
Mo, 09.03.2020, 10:58 | Wer da spendet unterstützt Erdogans Erpressung

#LeftsAreTrash
Mo, 09.03.2020, 12:50 | @10:58 Sie schreiben da e. riesigen

BLÖDSINN !!!
Mo, 09.03.2020, 15:45 | 12:50 Du #Lügensau

Wer die Erpressung eines Despoten unterstützt ist eine #Nazisau, die ##Nazisau
Di, 10.03.2020, 20:09 | boris

Sie meinen d.3% d.Syrer.
Di, 10.03.2020, 20:11 | boris

9:48, Hast auch fleißig f.d.Ukrainische Flüchtlinge gespendet.
Nö,warte,Christe sind f.d.Linkversiffte nix WERT.
Mo, 09.03.2020, 09:39 | Die detaillierten Analysen v.Korrespondenten

direkt vor Ort in Griechenland Türkei Brüssel Berlin London die d.ORF in d.ZIB1 bietet sind großartig.!

News aus 1.Hand direkt vom Schauplatz durch hervorragende Korrepondenten in d. ORF-Nachrichten!
Mo, 09.03.2020, 10:59 | Fake-News sind auch News

Lügen ist links!
Mo, 09.03.2020, 11:48 | Peter Eder

Die Korrespondenten vom ORF sind für die Fisch. Manola traute sich beim Terroranschlag von Barcelona nicht einmal aus Madrid raus. Die Korris beten nur APA Meldungen runter. Völlig umsonst.
Mo, 09.03.2020, 09:33 | Der Didi Mateschitz leistet sich

in seinem Red-Bull-Milliardenkonzern auch das ServusTV.

Wie kostendeckend das ServusTV arbeitet weiß nur die dortige interne Buchhaltung.
Mo, 09.03.2020, 09:39 | franz7788

Und?
Mo, 09.03.2020, 11:46 | Peter Eder

Ähnlich kostendeckend wie der ORF, der auf 600 Mio Zwangsgebühren zurückgreifen kann.
Mo, 09.03.2020, 17:48 | Fr

Das was@09:33 von sich gibt,ist die Quarti Lingui,d. Sprache d. Bolschewiken. Hirnlos aber von Neid u. Missgunst zerfressen. Ich fürchte,euch verabscheuen sogar d. Hunde,denen ihr vorgeworfen werdet!!
Mo, 09.03.2020, 09:30 | Servus TV bringt auch Lokalnachrichten

in d.Hauptnachrichtensendung um 19:20Uhr wohingegen d. ORF eigene Lokalnachricht. um 19Uhr hat. Die ZIB1 bringt jedenfalls überregionale bzw Weltnachricht bzw Nachricht&Themen v. bundeweit. Bedeutung!
Mo, 09.03.2020, 09:40 | franz7788

Jakakk dffl aqasusddaa uiuiwwwnnn assdk adklllaal. Bedeutung!
Mo, 09.03.2020, 10:40 | frenkel

der Roboter ist wieder am Werk.Immer zu den Bürozeiten.
Mo, 09.03.2020, 17:38 | Und?

Soros leistet sich ein ganzes Netzwerk um sich persönlich zu bereichern und ihr linksversiffter Abschaum verteitigt diese #Kapitalistensau auch noch!

Linksversiffte sind notorische Lügner!
Mo, 09.03.2020, 09:30 | Genau das ist der Grund, warum...

ich mir seit vielen vielen Jahren die zib1 schenke. Stattdessen konsumiere ich lieber halbwegs Objektives und vernünftig Recherchiertes wie z.B. NZZ, Die Weltwoche, Junge Freiheit, New York Times etc
Mo, 09.03.2020, 09:27 | Chuck

Genosse Trend verlässt de ORF. Servus-TV modernisiert und wächst. Wenn sich Servus mit einem Streamer verheiratet, wird der ORF nur noch schneller absacken.
Mo, 09.03.2020, 09:17 | franz7788

Leider rutscht auch Servus-TV zunehmend nach links. Aber immer noch kein Vergleich zum Zwangszahlfunk.
Mo, 09.03.2020, 08:21 | frenkel

im Sozialismus geht es um die Macht,nicht um Inhalte.Der ORF ist ein linker Propagandasender,wie übrigens der Großteil der restl.Medien auch.
Mo, 09.03.2020, 07:58 | kamamur

Zu VerZADICen/Die Grünen –Zwischen Gewalt und Terror/Info Direkt.Wie ich immer wieder anrege-seht euch d.Werdegang d.Melonen hier in Ö an.Gewalt geg.alles,was nicht LINKS ist o.denkt.WKR/Opernball uva
Mo, 09.03.2020, 07:43 | wernmannfayer

Nicht sehr glaubwürdig wenn die ärgsten Privilegienritter über die Gehaltsschere schwadronieren. Die Ähnlichkeiten mit dem DDR Staatsfernsehen werden immer eklatanter.
Mo, 09.03.2020, 05:54 | otti

danke k.Ceipek - noch etwas unterscheidet.
die körpersprache, das sich in szene setzen, die spürbare bösartigkeit der moderatoren macht servus tv auch viel sympatischer.
Mo, 09.03.2020, 05:56 | otti

.....macht servus tv IM GEGENSATZ ZUM ORF, auch viel sympathischer.
Mo, 09.03.2020, 02:04 | Es muss einmal gesagt werden

ORF-Watch ist für Österreich völlig unverzichtbar. Das einzige Medium, das es wagt, gegen den gebührenfinanzierten Koloss aufzubegehren. Wenn er's nur aushalt, der ORF-Watch. Die Feinde lauern.
Mo, 09.03.2020, 02:11 | Wir lassen uns nicht....

...verZADICen , wir bleiben standhaft !! Freiheit für Österreich und die Österreicher :-)
Mo, 09.03.2020, 03:38 | orf-watch könnte viel effektiver arbeiten ...

wenn wichtige Beiträge nicht zensiert würden.
Mo, 09.03.2020, 01:47 | Mit simpliTV wurde auch der ORF

zum "free tv".

Der ORF gibt das natürlich nur ungern zu, aber wer heute noch bezahlt ist selber schuld. Die richtige Begründung, und die GIS kann nicht mehr exekutieren.
Mo, 09.03.2020, 01:57 | Mit welcher Begründung

kann ich der Zahlungspflicht, die ja von ORF-Schergen exekutiert wird, rechtmäßig entkommen?
Mo, 09.03.2020, 03:43 | www.orf-watch.at/Debatte/2020/02/mein-dilemma

Nicht für Weicheier.
Mo, 09.03.2020, 01:31 | Wie komme ich eigentlich dazu

zur Zahlung der ORF-Gebühr gezwungen zu sein, nur weil ich eine Fernseher zu Hause stehen habe. Ich hasse es den ORF-Schwachsinn zu schauen und noch mehr hasse ich es, dafür zahlen zu müssen.
Mo, 09.03.2020, 01:25 | Habakuk

Es gibt einen noch viel wichtigeren Unterschied zwischen ORF und Servus TV: Servus TV ist wirklich „free tv“, während der ORF sogenanntes „free tv“ mit Zwangsgebühren ist. Da zahlt jeder.



Ich will die Datenschutzerklärung lesen.

Kommentar senden